Le Blog de Bosh et Bosh

J+27



Mon quotidien
Akku Samsung np-q428
Akku Samsung aa-pb0nc4g
Akku Toshiba PA3817U-1BRS
Akku Toshiba Satellite c670
Akku Samsung np-rf511

Les Présentations
Accu Asus Eee PC 1005HA
Akku Toshiba pa3594u-1brs
Akku Samsung rf410
Akku HP Compaq 6720t
Fujitsu FPCBP250 Battery
Akku SONY VGP-BPS26
Akku Lenovo ThinkPad X100e
Akku Lenovo ThinkPad X230
SONY VGP-BPS21 Battery

Mes rendez-vous
Akku Dell Vostro 1720
Akku Toshiba PA3533U-1BRS
Akku Fujitsu LifeBook S762
Toshiba PA3535U-1BRS Battery
Sony PCGA-BP2T Battery
Akku Fujitsu LifeBook A532
Apple A1321 Battery
Dell Latitude E4320 Battery
Akku Samsung r510
Akku Dell XPS L701X

Les échographies
Lenovo ThinkPad L410 Battery
Akku Sony VGP-BPS9A/S
Accu FUJITSU Lifebook NH751
Akku DELL XPS L322X
Akku Samsung R20
Accu Asus K52JC
Dell Latitude E6430 XFR Battery
Akku Fujitsu FPCBP250
Akku HP Elitebook 2170p
Akku Sony VGP-BPS13/B
Akku ASUS A52J

Les achats
ASUS N55S Battery
Akku Apple A1382 akku-zentrum.com
Accu Toshiba PA3535U-1BRS

La chambre de bébé
Sony PCGA-BP2T Battery
Toshiba pa3588u-1brs Battery
Apple 661-6055 Battery
Akku ASUS N71V
Asus n81 Battery
FUJITSU LifeBook S761 Battery

Le jour J
Accu Lenovo L08L6C02

Divers
Akku Dell Latitude E6420


Akku Dell Vostro 1720

Viele Köche verderben nicht immer den Brei: Hinter dem Eve V steckt eine Community von über 1000 Menschen, die sich aktiv an der Entwicklung des Tablets mit Ansteck-Tastatur beteiligt hat. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Datenblatt hängt das Surface von Microsoft und die Hybrid-Konkurrenz locker ab und kostet dennoch fast 1000 Euro weniger.Die optische Ähnlichkeit des Eve V mit dem Surface lässt sich nicht verleugnen. Das Metallgehäuse setzt auf klare Kanten und verzichtet auf verspielte Schnörkel. Selbst den ausklappbaren Standfuß auf der Rückseite hat das finnische Unternehmen hinter dem Tablet übernommen – und das durchaus mit Segen von Microsoft. Doch dazu später mehr. Werfen wir zuerst einen Blick auf die Ausstattung, bei der Ihr keine Abstriche erwarten müsst.


12,3 Zoll ist das Display des Eve V groß und bietet eine Auflösung von 2736 x 1824 Pixeln. Damit verfügt es fast über den gleichen Bildschirm wie das Surface Pro 4, legt nur beim Kontrastverhältnis und der Helligkeit jeweils noch eine Schippe drauf: 1:1400 und 450 Nits sowie eine Anti-Reflexionsbeschichtung stehen bereit. Unter der Haube erwartet Euch ein Core i7 von Intel aus der aktuellen siebten Generation. Ihm stehen bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Die verbaute SSD bietet Platz für 512 Gigabyte Daten.Der verbaute Akku mit 48 Wattstunden soll das Eve V für zehn bis zwölf Stunden am Laufen halten. Der Hersteller legt dabei Wert darauf, dass es sich nicht um einen theoretischen Maximalwert, sondern um einen realen Wert aus der Praxis handelt. Die vier Lautsprecher lassen auf einen ähnlich guten Sound wie beim iPad Pro hoffen – und ein Kopfhöreranschluss ist aber auch vorhanden. Als Betriebssystem kommen Windows 10 Pro oder Home zum Einsatz – und das ohne irgendwelche vorinstallierten Programme jenseits der Systemtools.


Apple musste ja zuletzt viel Kritik für die Beschränkung auf USB-C als einzigen Anschluss am MacBook einstecken. Das wird dem Eve V nicht passieren. So erwarten Euch zwei herkömmliche USB-3.1-Anschlüsse sowie zwei USB-C-Buchsen, von denen eine Thunderbolt 3 unterstützt. Dazu gesellen sich noch ein klassischer Thunderbolt-3-Anschluss und ein microSDXC-Kartenlesegerät.Die Tastatur könnt Ihr über Federkontaktstecker oder Pogo-Pins, wie sie auf Englisch heißen, anstecken. Alternativ ist eine Verbindung per Bluetooth 4.2 möglich. Darüber könnt Ihr zeitgleich bis zu drei Geräte mit dem Eve V anschließen. Zum Beispiel den ebenfalls als Zubehör erhältlichen V Pen, der Windows Ink unterstützt und mit dem Ihr auf dem Touchscreen schreiben und zeichnen könnt.


Der Eve V kostet mit 1399 Dollar fast 1000 Dollar weniger als das Surface Pro 4 – wenn man die unverbindliche Preisempfehlung zugrunde legt – und bietet trotzdem eine deutlich bessere Ausstattung, die sich nicht nur mit dem Alter von Microsofts Tablet erklären lässt. Für den niedrigen Preis des Tablets aus Finnland gibt es mehrere Gründe:So setzt Eve zum Beispiel auf einen direkten Verkauf ohne Zwischenhändler – quasi direkt aus der Fabrik an den Käufer – und verzichtet auf kostspieliges Marketing. Dabei helfen zum Beispiel ein erfolgreiches Crowdfunding bei Indiegogo oder Tekes, ein Finanzierungsprogramm der finnischen Regierung für Start-Ups. Als kleines Unternehmen von Enthusiasten ohne Anleger im Hintergrund muss Eve Tech zudem keine exorbitanten Gewinne erwirtschaften. Eine aktive Community, aus der sich über 1000 Menschen an der offenen Entwicklung des Eve V beteiligt haben, spart weitere Kosten.



Darüber hinaus haben Intel und sogar Microsoft die Arbeit am Eve V bei der Entwicklung und den Tests unterstützt. Microsoft half dabei, Windows 10 und seine Funktionen ordentlich und sauber auf dem 2-in-1-Gerät umzusetzen. Intel stand mit Rat und Tat zur Seite, als es darum ging, die Hitzeentwicklung zu beherrschen und praktische Dinge wie Thunderbolt 3 im vollem Umfang zu integrieren.Nach einer nur kurzen Einführung von Tim Cook hat Apple auf der Keynote der WWDC gleich vom einen Kapitän zum anderen gewechselt: Benannt nach einen Berg im Yosemite Nationalpark bringt OS X 10.11 El Capitan vorrangig Detailoptimierungen der Mail-App, des Safari-Browser und der Spotlight-Suche. Im Folgenden findet Ihr alle Neuerungen der nächsten Betriebssystem-Version.


Bevor wir zu den Verbesserungen der Programme kommen, zunächst ein wenig über die Performance-Optimierungen unter der Haube: Apple verspricht, das El Capitan Anwendungen 1,4 Mal schneller startet als Yosemite. Dank der Integration der Grafik-Schnittstelle Metal, die im vergangenen Jahr für iOS debütierte, soll El Capitan eine 40-prozentige Steigerung der Rendering-Effizienz erreichen – Adobe hat bereits eine Leistungssteigerung um das Achtfache in AfterEffects bestätigt. Auch die Entwickler von Epic Games bestätigen ein Reduktion der CPU-Last um satte 70 Prozent unter Metal in OS X 10.11 gegenüber OpenGL.Auf der Programm-Seite hat Apple in OSX 10.11 Spotlight, Safari, Mission Control und Mail verbessert: Beim Aufwecken des Laptops oder Desktop-Rechners wird der Mauszeiger durch Bewegen der Maus kurzzeitig größer, um das Finden auf dem Screen zu erleichtern. Im Safari-Browser lassen sich Webseiten nun pinnen – das führt dazu, dass geklickte Links auf dieser Seite stets in einem neuen Tab geöffnet werden.


Unter El Capitan lassen sich Webseiten in Safari anpinnen.(© 2015 Apple)

Außerdem bekommt Safari ein Feature, das uns schon in Googles Chrome-Browser sehr gefallen hat: Nicht nur lässt sich bei vielen geöffneten Tabs derjenige schnell ausfindig machen, der gerade Krach macht – sprich beispielsweise ein Autoplay-Video abspielt. Auch kann der Sound durch einen Klick auf ein kleines Speaker-Symbol in der Suchleiste schnell deaktiviert werden.Die Spotlight-Suche greift auf mehr Quellen zu und liefert nun bessere Ergebnisse zu Wetter und Sport. Außerdem versteht sich natürliche Sprache, zum Beispiel in Form von Eingaben wie "E-Mails von Phil, die ich ignoriert habe." Außerdem kann das Spotlight-Panel verschoben und in seiner Größe verändert werden.



Darf's ein bisschen mehr sein? Dell hat auf der Computermesse Computex ein 19,5 Zoll großes Tablet präsentiert. Das Inspiron 20 ist aber nicht der einzige Neuling mit Windows. Neue Android-Modelle hat der Hersteller auch im Gepäck.Das Dell Inspiron 20 (3000 Serie) ist nicht dafür gedacht eine Wohnung zu verlassen, sondern soll von Zimmer zu Zimmer wandern. Mit dem integrierten Standfuß lässt es sich als PC auf den Schreibtisch stellen oder für spontane Filmabenden im Bett benutzen. Der integrierte Akku taugt nach Herstellerangaben für bis zu sechs Stunden.Das Display misst in der Diagonalen 19,5 Zoll, ein Subwoofer ist in das Gehäuse integriert. Zur weiteren Ausstattung schweigt Dell noch, gab aber immerhin noch einen Preis von 450 Dollar - umgerechnet rund 330 Euro - bekannt. Ohne Touchscreen soll der All-in-One-PC 350 Dollar (ca. 260 Euro) kosten. Ganz schön günstig, oder? Das Riesen-Tablet soll demnächst in ausgewählten Ländern verfügbar sein.


Bei den neuen Inspiron 11 (3000 Serie) und Inspiron 13 (7000 Serie) ist das Display fest mit der Tastatur verbunden, lässt sich aber um fast 360 Grad drehen. So könnt Ihr sie als Notebook verwenden, aber auch bequem aufstellen oder zu einem Tablet umklappen. Neben den unterschiedlich großen Displays, die den Namen entsprechend 11 und 13 Zoll groß sind, unterscheiden sich die Laptops auch bei weiteren Ausstattungsdetails.Während das größere Inspiron 13 über eine Full-HD-Auflösung verfügt und mit Core i3- oder i5-Prozessoren von Intel läuft, begnügt sich das Inspiron 11 mit Pentium-Chips aus der Bay Trail-Serie und einem Display mit 1366 x 768 Pixeln Auflösung. In den USA ist der Verkaufsstart für den 19. Juni geplant, wobei der Preis bei 450 Dollar (etwa 330 Euro) liegen soll. Das besser ausgestattete Inspiron 13 soll erst im September erscheinen und wird aller Wahrscheinlichkeit nach teurer werden.


Message déposé le 09.01.2019 à 03:27 - Commentaires (0)


Akku Toshiba PA3533U-1BRS

Ihr wollt die Fußballspiele der WM 2018 sehen, es ist aber kein Fernseher in greifbarer Nähe? Hier kommt offenbar die Plattform Waipu.TV ins Spiel. Über den Streaming-Dienst könnt ihr euch alle Partien ansehen. Das Ganze geht dabei nicht nur auf dem Smartphone: Tablet und Computer werden nun ebenfalls unterstützt.


Auf einem Laptop oder Computer könnt ihr Waipu.TV ab sofort über einen Browser erreichen. Laut Pressemitteilung gibt es aber auch eine App für Android-Tablets, Apples iPad und den Amazon Fire TV. So könnt ihr via IPTV die WM 2018 auch auf einem größeren Bildschirm verfolgen. Da einige Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft am Nachmittag stattfinden, könnt ihr diese also auch ganz bequem im Büro schauen – sofern eure Vorgesetzten das Ganze auch abgenickt haben.


Waipu.TV wirbt mit einem sogenannten "Low-Latency Service". Es soll nur zu geringen Verzögerungen bei der Übertragung kommen. Wenn es in einem WM-Spiel zum Tor kommt, jubelt ihr demnach zeitnah mit. Der Komfort hat allerdings seinen Preis. In der Regel ist der TV-Streaming-Dienst nur mit einem monatlichen Abonnement nutzbar. Es gibt aber auch einen kostenlosen Probemonat, mit dem ihr das Angebot testen könnt. Gleich 90 Sender stehen euch zur Verfügung, 57 in HD-Qualität. Laut der Plattform wird die Testphase nicht automatisch in ein vollwertiges Abo umgewandelt.


Natürlich könnt ihr die Spiele auch im herkömmlichen TV schauen, auf einem Public Viewing oder in einer Bar eurer Wahl. Zudem bieten euch die öffentlich-rechtlichen Sender ebenso einen Live-Stream, doch womöglich kommt es hier zu einer Zeitverzögerung, sodass ihr ein paar Sekunden später als andere Fußballgucker jubeln werdet. Welche Möglichkeiten und Apps es noch gibt, damit ihr unterwegs die WM 2018 verfolgen könnt, hat Tina für euch zusammengefasst.Update(7. November 2016, 12:00 Uhr): Bei dem Gerät auf den Bildern soll es sich Thurrott zufolge nicht um das Surface Phone handeln, sondern um ein geplantes Smartphone von Dell, das aber nicht erscheinen wird. Auch Evan Blass selbst hat in einem ergänzenden Tweet angedeutet, dass die Bilder keinesfalls das lang erwartete neue High-End-Smartphone von Microsoft zeigen.



Microsoft hat zwar die Lumia-Smartphones beerdigt, doch Gerüchten zufolge soll das Surface Phone weiterhin in Arbeit sein. Womöglich ist sogar eine CPU der Laptop-Klasse an Bord – zumindest behauptet das der bekannte Leak-Experte Evan Blass. Allerdings soll weiterhin Windows 10 Mobile auf dem Gerät zum Einsatz kommen.Über Twitter hat Evan Blass nun behauptet, Microsoft würde an einem neuen Smartphone arbeiten, das mit einem Laptop-Prozessor von Intel daherkommt. Zusätzlich hat er Bilder veröffentlicht, die das betreffende Smartphone zeigen sollen. In einem weiteren Tweet fügt er hinzu: "Das Smartphone ist weit mehr als nur ein Konzept." – und veröffentlicht weitere Fotos von dem Gerät. Da es unwahrscheinlich ist, dass Microsoft parallel an zwei Flaggschiffen werkelt, könnte es sich hier um das Surface Phone handeln, das angeblich im Sommer 2017 erscheint.


Laut MSPoweruser werde eigentlich erwartet, dass Microsoft das Betriebssystem Windows 10 Mobile einstampft und auch im mobilen Sektor auf die Desktop-Variante Windows 10 setzt. Allerdings soll das Surface Phone nun doch mit Windows 10 Mobile betrieben werden. Sollte der Windows-Entwickler diesen Weg gehen, könnte die mögliche Leistung eines Laptop-Prozessors in dem Smartphone weitgehend ungenutzt bleiben.Auf dem Microsoft-Event Ende Oktober 2016 wurde bereits das Windows 10 Creators Update für Desktop-Systeme vorgestellt, das die Beantwortung von Smartphone-Nachrichten am PC ermöglicht, wie MSPoweruser berichtet. Sollte das Surface Phone also 2017 mit einem Laptop-Prozessor erscheinen, könnte dieses den nächsten Schritt einläuten. Unklar ist, wie sich so eine CPU auf die Akkulaufzeit auswirken könnte.


Neues Video zum Surface Pro 3: Microsoft hat auf YouTube einen neuen Spot veröffentlicht, der die Vorzüge des Laptop-Tablet-Hybriden anpreist. Wie schon in der Vergangenheit steht dabei die Wandelbarkeit des Gerätes im Vordergrund – allerdings ohne dieses mit der Konkurrenz zu vergleichen.Der Werbespot preist unter anderem den verstellbaren Halter des Surface Pro 3 an, sowie den Umstand, dass auf dem Tablet eine vollwertige Office-Version läuft. Auch der praktische Eingabestift S Pen wird hervorgehoben, hinzu kommt die mit 7,6 mm äußerste geringe Tiefe und das mit 800 Gramm niedrige Gewicht. Außerdem erwähnt Microsoft den internen Speicherplatz mit der Größe von 512 GB – wobei das Video geflissentlich auslässt, dass dieser natürlich nur in der mit knapp 2000 Euro teuersten Variante zur Verfügung steht. Das güngstigste Modell für 799 Euro kommt hingegen mit 64 GB daher.



Im Gegensatz zu früheren Werbespots hat Microsoft dieses Mal wohlweislich darauf verzichtet, das Surface Pro 3 mit Apple-Produkten zu vergleichen. So waren im Oktober 2014 gleich zwei Videos erschienen, in denen die Vorzüge des High-End-Tablets gegenüber dem MacBook und dem iPad Air 2 hervorgehoben werden.Im November 2014 folgte dann einen Werbespot, der das Tablet im Winter-Wunderland darstellte – im Gegensatz zu der grausigen Neuinterpretation eines Kinderliedes ist die Musik im aktuellen Video beinahe angenehm: Den Soundtrack lieferte die Indie-Künstlerin Arum Rae mit ihrem Song "Something's Happening to Me", der übrigens in voller Länge im Soundcloud-Kanal der Texanerin zu hören ist.


Bei Microsoft wird es leistungsstark: Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 sind ab dem 15. Oktober 2018 in Deutschland erhältlich. Die Modelle, unter anderem in edlem Mattschwarz, gibt es in zahlreichen Ausstattungsvarianten. Das Unternehmen verspricht neben schlankem Design auch mehr Produktivität.Das Surface Pro 6 stellt die bislang leistungsstärkste Version in Microsofts leichter und vielseitiger Gerätereihe dar. Das Herzstück sind (je nach Ausführung) i5 oder i7 Quad-Core-Prozessoren der achten Generation. Für die Grafik ist Intels UHD-Grafik 620 verantwortlich. Dem Surface Pro 6 stehen 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der SSD-Speicher umfasst zwischen 128, 256, 512 GB oder 1 TB.


Der Hybrid aus Laptop und Tablet verfügt über eine Akkulaufzeit von bis zu 13,5 Stunden. Das Display misst wie sein Vorgänger 12,3 Zoll. Neben dem "PixelSense Touch"-Display gibt es auf der Vorderseite erstmals in der Reihe eine 8-Megapixel-Autofokus-Kamera. Das Betriebssystem Windows 10 Home ist bereits vorinstalliert.Zudem legt Microsoft seinen schlanken Laptop neu auf: Im Surface Laptop 2 sind ebenfalls die i5- oder i7-Prozessoren und bis zu 16 GB RAM integriert. Auch der Hauptspeicher ist gleich. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 14,5 Stunden. Das Gerät gibt es in vier unterschiedlichen Farben. Neu ist die mattschwarze Option. Das "PixelSense Touch"-Display misst in der Diagonale 13,5 Zoll.


Message déposé le 31.12.2018 à 03:37 - Commentaires (0)


Akku Fujitsu LifeBook S762

8565U: Auf der Whiskey Lake / Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4,6 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm++ versus 14nm+ bei Kaby-Lake-R) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .

13.3":

Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


Razer: Razer USA Ltd. ist ein 1998 gegründeter US-amerikanischer Hardware-Hersteller. Der Fokus liegt bei Gaming-Geräten sowie Zubehör, traditionell Computer-Mäuse und Mousepads. Oftmals wurden die Produkte nach Fabelwesen oder Tieren benannt. Es werden aber auch Razer Laptops angeboten unter der Reihenbezeichnung "Blade". Es gibt seit 2011 Testberichte für die Razer Blade Reihe, aber nicht übermäßig viele Tests. Der Marktanteil am Laptop-Markt ist begrenzt und die Bewertungen sind durchschnittlich (2016).


87.5%: Es handelt sich hier um eine überdurchschnittlich Bewertung. Dennoch darf man nicht übersehen, dass 10-15% aller Notebook-Modelle eine bessere Beurteilung erhalten. Der Prozentsatz entspricht am ehesten der Verbalbewertung "gut". Man darf aber nicht vergessen, dass Magazine nur selten richtig schlechte Beurteilungen verteilen.

Das kompakte Microsoft Surface Go ist aufgrund seiner Größe und dem Betriebssystem Windows 10 sehr gut für die Uni oder mobiles Arbeiten geeignet. Wenn ihr für solche Zwecke noch andere Geräte sucht, könnt ihr zwischen mehreren Alternativen wählt. Welche es letztendlich werden sollte, dürfte besonders von eurem Einsatzzweck abhängen. Alle Modelle im Artikel unterstützen übrigens einen Eingabestift.



Wenn ihr eine Alternative zum Surface Go sucht und etwas mehr Geld ausgeben könnt, solltet ihr euch das Surface Pro ansehen. Hier handelt es sich ebenso um ein Tablet, das ihr an einer Tastatur andocken könnt. Im Vergleich zum Go-Modell haben die Pro-Ausführungen aber etwa wesentlich mehr Leistung und einen größeren Bildschirm. Letzteres ist gerade dann interessant, wenn ihr mit einem Eingabestift auf dem Screen zeichnen wollt.Ansonsten haben auch andere Hersteller brauchbare Convertibles beziehungsweise 2-in-1-Geräte. Manche sind etwas schwerer und größer als das Surface Go, zudem könnt ihr die Tastatur bei einigen Modellen nicht entfernen. Viele verfügen aber über eine höhere Performance, je nach Anbieter sind sie günstiger als das Microsoft-Tablet. Ihr könnt euch etwa die Yoga- und Ideapad-Miix-Reihe von Lenovo ansehen. Das Asus Transformer Mini ist ebenso einen Blick wert.


iPad (Pro) als Computer-Ersatz?

Wenn es nicht unbedingt das Microsoft Betriebssystem sein muss, könnt ihr auch über die Anschaffung von einem iPad oder iPad Pro nachdenken. iOS ist zwar ein Mobile-Betriebssystem, weshalb ihr auf das entsprechende Angebot des App Stores von Apple angewiesen seid. Von Webseiten selbst könnt ihr keine Programme herunterladen und installieren.


Doch gerade wenn ihr in erster Linie im Web surfen sowie Notizen und Zeichnungen machen wollt, sind die Apple-Tablets für eure Zwecke sicher ausreichend. Kreatives Malen ist besonders auf dem größeren und deutlich schnelleren iPad Pro gut realisierbar, sofern ihr den Apple Pencil oder einen anderen passenden Eingabestift kauft. Für die iOS-Tablets gibt es zudem Tastaturen, die für Textverarbeitung praktisch sind. Bei einigen Arbeiten könnt ihr die Geräte dann als Computer-Ersatz verwenden.Über einen Adapter könnt ihr auch Bildschirme mit dem iPad Pro verbinden. In der Regel wird das Bild des Tablets aber lediglich gespiegelt. Ob der Monitor als Zweitbildschirm nutzbar ist, hängt davon ab, ob die jeweilige App das unterstützt. Zudem solltet ihr wissen, dass ihr eine externe Festplatte nicht einfach so an das Tablet anschließen könnt. Selbst wenn diese erkannt wird, könnt ihr höchstens Fotos und Videos kopieren – hier bietet ein klassischer Laptop mehr.


Samsung Galaxy Tab S4 mit DeX-Modus

Eine weitere Alternative zum Surface Go ist das Samsung Galaxy Tab S4. Es setzt auf das mobile Betriebssystem Android, weshalb es wie beim iPad einige Einschränkungen gibt. Ein großer Vorteil ist aber der DeX-Modus, der aus der Benutzeroberfläche des OS einen Desktop macht, der Windows ähnlich sieht. Dafür müsst ihr lediglich einen Bildschirm via Adapter anschließen.



Android bietet euch zusätzlich die Möglichkeit, Apps von Webseiten (und dem Google Play Store) zu installieren. Von Office-Programmen wie Word und Excel stehen euch aber wie auf dem iPad nur die mobilen Varianten zur Verfügung. Für die einfache Textverarbeitung reichen diese aber aus – zumal ihr das Galaxy Tab S4 mit Tastatur und Maus verbinden könnt. Letzteres lohnt sich aber nur dann so richtig, wenn sich das Gerät im DeX-Modus befindet.


Wann ihr zum Surface Go greifen solltet

Wird es vielleicht doch ein Surface Go? Das Tablet lohnt sich, wenn ihr euch nicht auf Mobile-Apps beschränken wollt und eben ein äußerst transportables Windows-Gerät sucht – immerhin misst der Bildschirm in der Diagonale nur knapp 10 Zoll. Dennoch könnt ihr das Tablet mit ein wenig Zubehör schnell zu einem Laptop oder arbeitsfähigen Desktop-PC machen. Der Akku hält aber höchstens einen Tag – das solltet ihr bedenken. Wie es sich in der Praxis schlägt, erfahrt ihr im Test von Jan.


Message déposé le 30.12.2018 à 02:39 - Commentaires (0)


Toshiba PA3535U-1BRS Battery

Close to 400 customers at Amazon left a review for these headphones, resulting in a rating of 3.9 out of 5 stars. These wouldn't perform that well for music, but if you primarily want to use them to make calls or listen to podcasts, they'd be great.The Topgreener 36W Quick Charge 2.0 USB power outlet is down to $23.51 thanks to a 20% off on-page coupon. We saw this exact same deal over Black Friday, but it was a brand new discount then. It's still a great price, and it's not alone.The two USB ports provide fast charging for any QC 2.0 device and regular charging for non-compatible devices like the iPhone. It still gives the best possible charge no matter what is plugged in since it can detect the device and react accordingly. The outlet also comes with three snap-on face covers to blend in to your home's decor.


Topgreener has a ton of items with 20% off coupon codes going on right now. You should be able to see the coupon box on each product page. Pick the one you want or need the most, and know that you're getting one of the best prices ever for all of these:The Curve BT 120 NC are the newest Phiaton headphones. Phiaton has plenty of experience with headphones, including several different designs like the on-ear BT 330 NC and the around-the-neck BT 100 NC.The new pair are wireless and similar in shape to other headphones we've seen like the Aukey Latitude, although Phiaton promises a lot more features built into the Curve BT 120.One of those features is active noise-canceling. You'll be able to silence ambient noise by up to 95%. They are also IPX4 rated for resistance to splashes and sweat so you can use them while you are working out. The Memory Flex neckband will keep the earbuds from slipping off while you're working out.


The sound comes from powerful 12mm dynamic drivers, and Bluetooth 4.2 technology promises improvements to wireless sound quality.The battery life will last for up to 8.5 hours, and the headphones only need two hours to recharge. If you're in a hurry, these headphones also have Phiaton's Fast Charge technology. That gives them a full hour of play from just a five minute charge.The headphones feature inline controls for your music or for receiving phone calls. You can also connect two Bluetooth devices simultaneously and switch between them. They come with several sizes of ear tips and wings to ensure you get the most comfortable fit possible.Today only, Amazon has the Mpowerd Luci Pro Lux on sale for $23.50 right now. Today marks its first and steepest price drop ever on Amazon. Normally it costs $35, but we'd like to argue that this thing is worth its weight in gold.



This versatile, durable gadget can charge via the sun's rays or through the two-way USB port. It lasts up to 50 hours on a single charge, too. It features 10 warm white LEDs and four light modes, including low, medium, high, and flashing. The USB port will also work to charge your phone, making this thing even more handy. Additionally, it has an IP67 waterproof rating, meaning the Luci Pro Lux can be used for emergency situations as well as for camping, hiking, fishing, and whatever else you like to do outside.The real benefit here, in my opinion, is the option to use solar power. If you aren't near a power source or you forget to plug it in, just leave the thing outside all day and you'll have it ready to go at night. No hand cranking is required, and the massive battery life means even if you forget to charge it up over the course of a day, you should still have some light to guide you when it gets dark out.Note that the Pro model with USB only has a few reviews since it's a newer product. However, the original Mpowerd Luci, which doesn't have a USB port, has stellar customer reviews.


The Xbox One's reliance on AA batteries can be costly, with no shortage of charging accessories on the market. Only a small investment can save big in the long term, with the added convenience that comes with rechargeable solutions. They're a centerpiece of many third-party product lines and an essential accessory for any regular gamer.PowerA's $15 Play & Charge Kit is among today's best positioned Xbox One charging accessories. This budget kit provides power for two controllers, delivering value unmatched by third-party alternatives.The only thing worse than a dead controller... is two dead controllers. Luckily, the AmazonBasics Dual Charging Station for Xbox One is on sale today for $20.99 to ensure you'll never have to witness such a travesty again. Today's deal is one of the best yet for this item too, as it's only ever fallen as low as $17 which was during Amazon Prime Day earlier this year; when not on sale, it can be found for $25.


This charging station is officially licensed by Microsoft to simultaneously charge two Xbox Wireless Controllers at once. It's compatible with Xbox One S, Xbox One Elite, and standard Xbox One controllers, and takes about two and a half hours to charge one up fully. An LED indicator light was added so you'll be able to know whether it's still in the process of charging or not.AmazonBasics backs up this charger with a limited one-year warranty. There are over 500 reviews for it on Amazon which have resulted in a rating of 4.1 out of 5 stars in total.Amazon has a couple of wireless chargers on sale today with up to 30% off the usual prices, making it super easy to keep your phone topped up.


If you bought a brand new smartphone in the last few years, chances are it has Qi wireless charging tech built in. While your phone may have come with a standard plug and cable, it's much more convenient to have a wireless charging stand or pad on your nightstand or desk rather than having to fumble around with wires to power up your phone.In this sale, Samsung's Qi-certifed wireless charging stand is down to under $30 for the first time. We've never seen its price drop this low before having only once been available for under $40 and regularly selling for nearer $50. It supports Fast Charging on compatible phones and can charge at a regular speed on any phone with Qi built-in — not just Samsung handsets.iOttie's newest wireless charging pad is also down in price for today. Available in a few colors and with a soft material finish, the iON Wireless Mini is $10 off and supports 7.5W charging for iPhone models and up to 10W for Android handsets while seamlessly blending in with any home decor.



Today only, Amazon has the Sabrent 60W 10-port desktop USB charging station on sale for $16.99, which is $13 less than it normally sells for. This item doesn't fluctuate in price, and hasn't had a price drop near this in about a year, so if you're in the market for something to charge multiple devices at the same time with ease, you won't want to miss this deal. It offers a max output of 60 watt and 12A, which is about 2.4 Amps per port. This won't quick charge your devices, but it also won't trickle power to them.


You add your own USB cables to this hub, meaning you'll be able to charge nearly anything with it from tablets to smartphones, action cameras, e-readers, Bluetooth headphones, and more. It has built-in overcharge protection to prevent damaging your devices. This price is good for today only, so don't miss out.Soltero will leave the company by the end of the year, according to ZDNet, and return to entrepreneurial work. He joined Microsoft in 2014 when the company bought email startup Acompli, which he co-founded. Soltero led Outlook and Outlook Mobile, and was later head of strategy for Office. He began running Cortana in March. The Huawei Mate 20 Pro is Huawei's answer to the Samsung Galaxy Note 9. It's a 6.39-inch phone packed with top tech, including three rear cameras and an in-screen fingerprint scanner.


Plus, it'll wirelessly charge other phones. You read that right. The Mate 20 Pro is joined by the standard Mate 20, which looks similar but lacks some of the Pro's exciting new tricks, such as the new fingerprint scanner and two-way charging. Pricing and availability hasn't been announced at the time of writing, but we expect to hear more in the coming days.Some automakers might establish their own EV charging networks, but most would rather invest in the right companies than attempt to dip their toes into infrastructure development. Volvo's latest investment goes along those lines, but the infrastructure in question is on wheels.Volvo Cars announced on Wednesday that it has purchased a stake in FreeWire, a startup dedicated to mobile EV charging solutions. Volvo was quick to note that it "does not envision direct ownership of charging or service stations," it's just an investment that gives extra resources to a company that Volvo believes in.


Message déposé le 27.12.2018 à 18:32 - Commentaires (0)


Sony PCGA-BP2T Battery

RAVPower's Fast Qi Wireless Charging Pad drops to just $9.99 at Amazon when you enter promo code RAVPCC14 during checkout. This deal saves you $5 off its current price.You can also grab an updated, sleeker version of this charger for $10.99 with code RAVPC083.With a wireless charging pad, you can eliminate those nights you go to bed forgetting to plug in your phone. Every night will be like that after all, as you'll be able to just drop your phone on this charger to ensure it has a full battery in the morning. It features protection against overcurrents, overheating, and over-voltage.There's also an LED light which changes from blue to green to indicate whether your device is on standby or charging. No wall adapter is included with the charger however, so you may want to pick up an extra if you don't have one lying around already.


This device can fast charge Quick Charge devices up to 10W while non-Quick Charge devices power up at a standard 5W. RavPower also includes an 18-month warranty with this product. Over 1,150 customers at Amazon reviewed it resulting in an overall rating of 4.1 out of 5 stars.As part of its daily deals, Amazon has dropped the price of a number of RAVPower charging accessories including wireless chargers, power banks and multi-port wall adapters.Whether you want to ensure your phone is charged for business critical communications or just to play Pokémon GO for a bit longer, these deals are for you. These are some of the best prices we've seen for these items, so make sure you pick up what you need before the promotion ends tonight.


Today only, Amazon is offering 30% off select iOttie Easy One Touch car mounts.The promotion includes iOttie's popular Qi wireless charging option. It's down to $32.90 right now — its lowest price ever. It regularly sells for nearer $50. That mount, and the rest of the ones on sale, is adjustable allowing it to fit most smartphone and case combinations. It can even pivot up to 225 degrees so you can find the best viewing angle.If you don't need or want the wireless charging option, there's a version of the mount that doesn't have that feature that is only $17.40 today.There are also two smaller options that you could mount via your air vent or CD player for $17.40 and $13.90, respectively. These deals are all set to last today only though, so make sure to grab 'em while you can.


Amazon has dropped the price of a number of Anker chargers and accessories including Lightning and USB-C cables, Qi-enabled phone mounts, and even Alexa-enabled multi-port car chargers. Prices start from under $10 and these are the lowest we've seen some of these items go for before, so be sure to check out the promotion and make the most of the limited-time offers before they disappear tonight.Anker is well-known for its high quality mobile accessories, and over the years they've become some of our favorites. Many of these accessories are already extremely affordable without the discounts, but with the price drops they become even smarter buys. Some of the best deals include:Be sure to check out the whole promotion and make the most of these limited-time prices. Anker backs most of its products with an 18-month warranty, so you can rest assured knowing that your purchase is backed by the company in the event that something should happen to it from your daily usage. Grab one (or a few) of these today.


As part of its daily deals, Amazon has dropped the price of a number of Anker charging accessories including wireless chargers, car chargers and multi-port wall adapters. These are some of the best prices we've seen for these items, so be sure to pick up what you need before the promotion ends tonight.The Tenergy Otis self-charging HEPA filter robot vacuum cleaner is down to $119.99 on Amazon. This robot vacuum normally sells for around $160 and hasn't seen any real discounts before. The deal is part of Amazon's daily deals, so it won't last forever.The Otis has strong suction and works on carpet, tile, wood, and more. The two sweeping arms help collect dust and hair toward the center. It has four unique cleaning modes for extra, and more specific, cleaning power, which combined with Turbo mode leads to eight different configurations. It comes with a remote controller that lets you create and set routines and schedules. The battery will last up to 90 minutes and comes with an on-floor charging base, which the Otis will return to when the battery is low. The HEPA air filters will trap more dust and allergens, and the built-in sensors help the robot vacuum from getting stuck or falling down.



Xbox One controllers are powered by AA batteries, but if swapping out alkaline cells isn't your thing, some awesome rechargeable battery options exist. There is a wide array of charging solutions available on the market for Xbox One controllers, ranging from cheap and cheerful to premium. Here are some of the best we've tested.
Controller Gear makes a range of controller stands to match Microsoft's various controller designs, and they come with a large battery and a fast-charging mains connector to boot. Whether you're using a standard black controller or something more unique, like the Recon Tech controller, Controller Gear should have you covered. The stands start at $40, and they have some serious quality. $40 at Amazon


Amazon's Basics range fill in the gaps left by other suppliers, and this dual-charging station is no exception. Complete with decent rechargeable battery doors for standard Xbox controllers, this dual stand can recharge two controllers simultaneously while you wait. $25 at Amazon
The official Xbox play and charge kit is still one of the best options, with batteries that are built to last in long gaming sessions. While there's no dock and you'll have to charge using a USB cable, the official Microsoft rechargeable just tend to be better than competing single-cell offerings. $25 at Microsoft


While it's a little cumbersome dealing with single AA cells and a bulky recharge station, the Panasonic Eneloop batteries simply offer the most amount of juice on a single charge, while also recharging the fastest. I tend to keep two AA cells in the dock to quickly swap out when my controller runs out of power. The advanced Eneloop cells last an obscenely long time for a regular AA battery, and don't degrade nearly as quickly. $28 at Amazon
Smatree is relatively new to the Xbox accessory market, and their recent rechargeable battery pack is garnering some attention on Amazon. The beefy 2000 mAh battery packs can be recharged in tandem using a USB-powered docking cradle, ensuring you always have one cell ready for continuous play. They're pretty cheap too at $25. $23 at Amazon


Right now I would personally recommend Panasonic's Eneloop dock for simplicity's sake. The power pack can be plugged directly into the wall, and the handy LED indicators will let you know when each individual cell is ready to use. They retain their charge pretty well too, even after several months I'm still using the same four cells on a recharge rotation, with is certainly not something I can claim for other batteries I've used in the past. You can also just buy some new separate Eneloop batteries if any of them die, too, without buying a whole new dock.For style, the Controller Gear range is great, particularly if you have a custom Xbox One controller that demands some extra flair, such as this sexy Gears of War edition.



Amazon has the Legrand desktop mounted USB charging station on sale for $23.99, which is the lowest it's ever sold for. This powerful charging accessory normally sells for around $30, and has even sold for as much as $37 recently. It has two fast-charging 3.1A USB ports, and two AC ports, allowing it to easily charge up to four devices at the same time. The design allows it to be seamlessly mounted to the back of just about any desk, and once installed it looks stunning.It's time to stop fumbling around and trying to reach behind your desk when you need to charge something, and install one of these. It comes with a six-foot power cord and the required screws to secure it to your desk. Every desk should have one of these, so if you don't already have one you should stop what you're doing, and buy one of these right now.


Amazon has the iClever Bluetooth Wireless Headphones on sale today in your choice of black or brown when you enter promo code XSYB4T6O during checkout. That'll save you $10 off their regular cost and snag you these headphones at one of their best prices ever.These wireless headphones feature Bluetooth 4.1 and come with three pairs of ear-tips so you can find the right fit. They last for up to eight hours on a single charge which is pretty stellar, plus they feature a water-proof nano-coating so you won't have to worry about weather affecting them. That means they're equipped for use while exercising too. There's an in-line remote where you can control your music, the volume, and even take calls thanks to its built-in microphone.


Message déposé le 27.12.2018 à 18:17 - Commentaires (0)


Akku Fujitsu LifeBook A532

Hat der kalte Neustart nicht geholfen, hilft vielleicht eine Entleerung des Cache-Speichers. Tippt unter "Einstellungen | Speicher" auf "Daten im Cache" und bestätigt die Sicherheitsfrage im Fenster "Daten im Cache löschen" mit "OK". Leert sich der Akku dann immer noch zu schnell, könnte eine Rücksetzung des Geräts auf Werkseinstellungen helfen. Aber dann müsst Ihr vorher alle persönlichen Daten sichern – die werden dabei nämlich gelöscht. Diese Maßnahme könnte Euch auch dann nützlich sein, wenn das LG G3 nach dem Update grundsätzlich langsamer und instabiler läuft oder auch ungewöhnlich heiß wird.


Werkseinstellungen wiederherstellen

Habt Ihr alle persönlichen Daten gut gesichert und vielleicht auch sicherheitshalber ein komplettes Backup angelegt? Dann ist die Wiederherstellung der Werkseinstellungen vielleicht eine Option: Unter "Einstellungen | Sichern & zurücksetzen" findet Ihr den Punkt "Speicher zurücksetzen". Tippt den Menüeintrag an und bestätigt die Ausführung durch Antippen von "Zurücksetzen".


So geht’s auch: Drückt gleichzeitig den Power-Button und die Leiser-Taste an Eurem LG G3 und lasst die beiden Tasten erst dann los, wenn das LG-Logo erscheint. Betätigt anschließend beide Tasten noch einmal und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Euer Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.


Lautlos-Modus zurückholen

Was hat sich Google nur dabei gedacht, einfach den so simpel zu bedienenden Lautlos-Modus unter Android 5.0 Lollipop zu entfernen? Gut, dass es bereits eine App gibt, die wieder für Ruhe sorgt. Installiert einfach die App Silent Mode Lollipop – Free oder ein anderes vergleichbares Widget aus dem Play Store. Damit könnt Ihr den einfachen Lautlos-Modus wie gehabt in der Benachrichtigungsleiste aktivieren oder deaktivieren.



Zusammenfassung

Frisst Euer LG G3 nach dem Update auf Android 5.0 Lollipop zu schnell den Akku leer, hilft eventuell eine Leerung des Caches

Cache leeren: Tippt unter "Einstellungen | Speicher" auf "Daten im Cache" und bestätigt mit "OK"

Hartnäckige Probleme, wie etwa eine langsame Performance, Instabilität oder ein überhitztes Gerät, behebt eventuell ein Zurücksetzen auf den Werkszustand

Vorsicht: Vor dem Zurücksetzen alle persönlichen Daten sichern

Tippt unter "Einstellungen | Sichern & Zurücksetzen" auf "Auf Werkszustand zurück". Mit "Speicher zurücksetzen" bestätigen

Den Lautlos-Modus holt Ihr mit der App "Silent Mode Lollipop" zurück in die Benachrichtigungsleiste

Der JBL Pulse 3 ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der nicht nur eure Ohren, sondern auch eure Augen erfreuen soll. Seine digitale Lavalampe passt sich an die Musik an. Wie gut das funktioniert und vor allem, wie er klingt, erfahrt ihr in unserem Test.


Anders als bei einer klassischen Lavalampe schwimmen beim JBL Pulse kein Öl oder Wachs in Alkohol. Stattdessen sorgen Leuchtdioden für eine Lichtshow in der Glaskuppel. Sie simulieren dann nicht nur wabernde Flüssigkeiten, sondern sieben verschiedene Effekte. Diese wählt man entweder über eine Taste an dem Lautsprecher oder die "JBL Connect"-App auf dem Smartphone aus. Über die App kann man sogar noch eigene Effekte erstellen.


Unterhalb der Glas-Hülle, im Fußbereich des JBL Pulse 3, befinden sich drei 40mm-Lautsprecher, die in alle Richtungen ausstrahlen. Sprich: Man kann den Lautsprecher auch mitten in einen Raum stellen, hört ihn aber rundherum überall gleich gut. Bei Zimmerlautstärke sind die Tiefen, Mitten und Höhen des Pulse 3 sehr ausgeglichen. Der solide Sound ist schon fast zu ausgeglichen. Mir fehlt da etwas Druck. Der kommt auch nicht dazu, wenn man die Lautstärke erhöht. Dadurch werden die Mitten dominanter, und die Höhen und Tiefen treten etwas in den Hintergrund.



Über die "JBL Connect"-App kontrolliert ihr nicht nur die Effekte des JBL Pulse 3, sondern könnt ihn auch mit bis zu 100 weiteren JBL-Lautsprechern für die gemeinsame Wiedergabe koppeln. Habt ihr nur zwei zur Hand, könnt ihr sie für die Stereo-Wiedergabe einrichten: Einer übernimmt links und der andere rechts. Stehen euch zwei oder mehr Pulse 3 zur Verfügung könnt ihr auch den Lichteffekt für alle Geräte gemeinsam festlegen. Der Lautsprecher erleuchtet aber nicht nur eure Wohnung, sondern auch die Sommerparty im Freien. Angst vor Wasser müsst ihr dabei nicht haben. Verschüttete Getränke oder Regen sind dank IPX7-Zertifizierung kein Problem.


Mit der Freisprechfunktion des JBL Pulse 3 könnt ihr den Lautsprecher zum Telefonieren benutzen. Man selber ist beim Gesprächspartner klar zu verstehen und auch ihn hört man deutlich. Allerdings musste ich die Lautstärke voll aufdrehen, um mein Gegenüber in einem ruhigen Zimmer gut verstehen zu können. Hält man den Play/Pause-Button am Pulse 3 gedrückt, startet man je nach verbundenen Smartphone Siri oder den Google Assistant.


Message déposé le 27.12.2018 à 02:32 - Commentaires (0)


Apple A1321 Battery

Performance is better than an Intel Atom processor for single-core, but near what the Surface Go gets for multi-core.I have had no issues running the Snapdragon 850 for my work, which includes web browsing (Edge), mail, Twitter, Microsoft Word, Skype, Slack, and a few other productivity-based applications. It feels very similar to a Surface Go except that native ARM apps perform much better with multi-core on the Yoga.Lenovo uses a 128GB Samsung eUFS (KLUDG4U1EA-B0C) drive which yields around 800 MB/s for read and over 200 MB/s for write. It's not nearly as fast as a proper NVMe solid-state drive (SSD), but it also doesn't feel like it is slowing down anything either.


The real winner for the Yoga C630 is battery life. Lenovo promises 22 hours, which is generous, but that sizeable 61WHr battery does give me easily around 15 hours of real-world usage. It's almost painful to count as the Yoga C630 goes and goes. It's so far, the longest-running Windows 10 PC – either ARM or x86 – that I have used. The battery life is incredible.One of the main points of a Qualcomm-enabled ACPC is the native 4G LTE that comes with the chipset.The Yoga C630 uses the Qualcomm X20 modem with speeds up to 1.2 Gbps. The laptop is also SIM-unlocked so that you can drop in any carrier's SIM into the side-slot. Speeds with AT&T and Verizon were excellent – around 60 Mbps with only three bars of signal.


Lenovo enabled the embedded SIM (eSIM) on the Yoga C630. Users can switch to "SIM2" on the device and buy data from various sellers for the day, month, or by six-months. Data is not cheap, but the ability to acquire data piecemeal when traveling is convenient. Plus, users can keep the physical SIM in the device and switch between two carriers. Windows 10 is still messy for buying and setting up eSIM, but hopefully, Microsoft will tweak the experience with future OS updates.Because of the always-connected and extensive battery life, the Yoga C630 is kind of the dream laptop for writers, business people, students, or even casual users who live mostly in a browser or watch Netflix. As long as you don't mind paying for data.


Assuming you do not need to run graphics-intense applications, video games or do video editing, the Yoga C630 is one of the best and most well-balanced productivity laptops around.That's easy to say because the price is $800 with 8GB of RAM, touch screen, 15 hours of battery life, and 4G LTE – no other laptop has all of that for that price.A Surface Go with LTE is also an attractive alternative, as its pricing with a keyboard nears $800 as well. But the contrast there is battery life – do you want something that lasts five to six hours, but runs all Win32 apps or a laptop that lasts for 15 hours, but ideally runs just ARM64 apps? That's a big difference. You can find the Yoga C630 on sale for $700 in the U.S. making it the better value.



The Samsung Galaxy Book2 is also a great alternative, but it costs at least $200 more. It has a much better display and inking experience, but the battery life is a few hours less than the Yoga C630.Where the Yoga C630 could improve is with a better, punchier display, better inking, and an improved web camera. None of those are deal-breakers, though, especially at $800. The 8GB of RAM gives the Yoga C630 some extra punch, and while there is a cheaper 4GB option, the cost difference is negligible making it best to go with more RAM.Audio is merely OK. The top-firing speakers make the sound better than it should be, but it still lacks some richness and bass. If the Yoga C630 were more than $1,000, it'd be a significant drawback, but again, the price here makes it acceptable.


But if you need a capable laptop that can be used as a tablet with some inking abilities, and prefer extraordinary battery life and always-connected LTE, you can't do much better than the Lenovo Yoga C630. For $800 it should be on your list of productivity-focused laptops, and if you can get it on sale, it's even better.The official Xbox One Play & Charge kit offers all you could want, with Microsoft's expertise in accessories prevalent. However, PowerA comes close with its low-cost alternative.Xbox One controllers can eat batteries fast, making rechargeable battery kits a valuable companion for any gamer. Microsoft's Xbox One Play & Charge kit is among the best, offering an official, all-inclusive package to top-up your favorite controller. One rechargeable battery pack and an accompanying 9-foot micro USB cable are included, providing all you need for fast plug-and-play use.


PowerA also features a Play & Charge kit in its lineup, offering the best third-party alternative for recharging controllers. While priced $10 cheaper than the official kit, it contains two battery packs and one micro USB cable, ideal for setups with multiple gamepads. The unique battery shape also requires the use of PowerA's custom black battery doors, which support its other wireless charging accessories, as well.PowerA's kit offers superior value — packing two batteries for just $15 — yet bears noteworthy design flaws over its premium counterpart. Most prominent are the unsightly battery packs that exposing surplus micro USB ports from the rear rather than use the controller's built-in input. The vibrant orange plastic construction further draws attention, throwing off the aesthetics of any special edition controller.


In contrast, Microsoft's solution feels more premium with its low-profile implementation. Don't overlook the benefit of a sleek charging kit for your daily driver, even if PowerA's value is unbeaten.While PowerA packs double the charging at half the price, Microsoft takes the lead in overall performance. Microsoft succeeds with its 1400mAh lithium-ion offering, packing up to 30 hours of promised charge. PowerA leverages 1100 mAh nickel–metal hydride (NiMH) units, and while offers less playtime, still trumps most budget alternatives.

Microsoft's use of lithium batteries is also notable over the inferior NiMH technology of budget batteries. Accompanying the increased capacity, expect improved charging times and longevity. Third-party battery packs are more likely to diminish over prolonged use, while our five-year-old lithium kits are still reliable today.


Microsoft and PowerA offer some of the best controller accessories on the market with recommendable charging kits. Microsoft's offering is superior, with its simple design and superior technology under the hood.However, both lower priced and offering two batteries, PowerA offers equally strong value for money. Small design shortcomings don't overshadow its huge savings, ideal for those on a budget.You can almost always say the same thing about dual controller chargers: The ability to keep two controllers charged is useful, but you each charge usually lasts a shorter amount of time than if you were to use other charging methods. Fosmon's dual charging station for Xbox One controllers is different, though, offering an industry-leading amount of playtime hours per charge — but the catch is that you'll pay more than you would for other dual chargers. That's not a bad thing, however, as the Fosmon charging station is more than worth its price of about $40.



The best thing about the Fosmon Dual Charging Station is its excellent charging capabilities. On a full charge with one of the two included 1000-mah NiMH battery packs, I was able to get 20 full hours of gameplay before my controller died, which is a significant improvement over the eight to 10 hours that I get from other dual charging stations. It even manages to beat my trusty Xbox One Play and Charge kit, which usually gives me about 16 hours of gameplay time. It's hard to know if this will continue as the battery packs get older, but right out of the box, these batteries are fantastic. In terms of charge time, it takes about five to six hours for a battery to reach full capacity after going dead. This isn't the best time on the market, but it's still very respectable.


In addition, both the station and the exteriors of the battery packs are sleek and simple looking. The Fosmon battery pack cover is identical to the standard battery door that comes with Xbox One controllers, aside from the two small metal pieces that the station conducts electricity through. Another neat feature is the charge indicator lights on the front of the station, which flash green while a controller is charging and stay solid green when it is fully charged. Lastly, the frame of the charging station is nice and compact, which means it won't take up too much space on whatever surface you put it on.


Message déposé le 26.12.2018 à 15:16 - Commentaires (0)


Dell Latitude E4320 Battery

The company says that is now actively blocking Surface Book 2 owners from receiving the update.Whatever the cause for the issues, Microsoft has a serious problem on its hands. It's one thing for Windows 10 installs to fail and cause issues on PC hardware that is anything but homogenous given seemingly infinite configuration options, but for it to happen on a flagship product produced by Microsoft is a bit harder to swallow.The Yoga C630 differs from the Samsung Galaxy Book2 both in price and form. The Galaxy Book2 is a Surface Pro clone with a Qualcomm chipset but also runs $200 more than the Yoga C630. Granted, the Galaxy Book2 has a gorgeous, higher resolution AMOLED display and comes with a very good Samsung S-Pen, which helps justify that cost. This is the second ARM device from Lenovo, with the other being the decent Miix 630.


The Yoga C630 is mostly a traditional laptop design that can also flip into different modes including tent, screen-first, or tablet. It has the latest Snapdragon 850 processor, but unlike most Windows 10 on ARM devices, it has 8GB of DDR4 RAM instead of just 4GB. That extra bit of RAM helps when running browsers with multiple tabs open or many apps in the background.Pen support is here but the stylus is not included, and Lenovo is not pushing this hard as an inking device. Lenovo uses N-trig for pen technology (versus AES), so you can use a Surface Pen with it. But the accuracy and pressure-levels are mediocre at best.


The Yoga C630 looks a lot like a standard 2-in-1 laptop from Lenovo. That's a good thing, though, as many people often gravitate to such form factors, which are practical for productivity.The Yoga C630 is solid with no flex in a sturdily-reinforced chassis. The keyboard deck has a nice soft-touch paint texture to it, making it warm and inviting and not cold like metal. The iron grey color scheme works well, looking professional and hiding fingerprints.The hinges are a new style for Lenovo, deviating from the patented watchband design found on older Yoga laptops. The new hinges look great and are also a sweet spot for Lenovo's logo instead of the display chin. The hinges are stiff, which is what you'd expect for a 2-in-1.


At 2.65 lbs (1.2 kg), the Yoga C630 is on the lighter side for a 13.3-inch laptop, and its 12.5mm thickness (when closed) makes it one of the thinnest laptops around.Overall, the Yoga C630 is conservative looking compared to flashier laptops on the market, but it's difficult to criticize it for being unsightly. The rounded edges and clean, minimalist look are a welcome change from busier offerings.For ports, there are not a lot of options. There are two USB Type-C 3.0 ports for power, display and data, a headphone jack, and a power button. The ports work well enough, especially for charging, but you will need a Type-A adapter (not included) to use any older peripherals.Lenovo added a pinhole LED light on the side to let you know the laptop is charging. The power button on the side also has a white LED and it turns bright orange when the laptop has 20 percent or less battery.



While the price for the Yoga C630 is great, the display takes a hit. The Full-HD resolution is fine for this class of device and screen size, but it's clear this is a lower-quality display than most Ultrabooks.Whites are a bit yellow – a common theme with Lenovo screens – and the colors are not very punchy. Brightness is decent, nearing 300 nits, but there is no HDR-type support, which is found in the Windows 10 October Update and beyond. Touch responsiveness is excellent, but the inking requires a lot of pressure to activate, and the drag on the display is not nearly as smooth as higher-end PCs. Clarity of the Yoga C630 display is excellent, as well, and I have no complaints using it day to day as my work laptop.


Lenovo is often regarded as the king of keyboards, and that applies to the Yoga C630. The familiar key style with an adequate amount of travel and consistent actuation make this an excellent typing experience. The keys have two-stage backlighting controlled via the function key – a standard Lenovo practice – and are quite visible in low-light situations.
The trackpad is spacious, glass and it uses Microsoft Precision drivers. The lower corners click and overall this is a solid trackpad; it's not the best but far from the worst.There is also a Goodix-branded fingerprint reader for bio-authentication. While an infrared facial recognition camera would be better, a fingerprint reader is a good alternative that also saves buyers some money. It can be used to wake the Yoga C630 and has consistent and reliable reads.



I believe the Qualcomm Snapdragon 850 will blur the lines between Intel (x86) and Qualcomm (ARM) performance. The 2.96GHz Snapdragon 850 is the first specifically-tuned ARM chip for Windows 10, and it's a welcome improvement over the previous Snapdragon 835, which was almost good enough.There is the recently announced Qualcomm 8cx processor, but that chip is not displacing the Snapdragon 850. Instead, it is a higher-tier one for even more powerful devices (and likely more expensive ones), like how Intel has Core i5 while also selling the Pentium chip. The Snapdragon 8cx is also not due until the fall of 2019, giving the Snapdragon 850 some breathing room.Evaluating performance is tricky with ARM since it just surpasses Intel's lower-end processors for single-core but trounces those same chips for multi-core, due to the different architecture. Geekbench 4.3 can now benchmark Windows 10 on ARM, as well as 32-bit applications running under ARM.


If you are sticking with Windows 10 native apps including the Edge browser, Office 365, Mail, Weather, News, and about 95 percent of the apps on the Microsoft Store, the Yoga C630 feels very much like a Core i5 on the Surface Pro 4 for multi-core tasks. For single core, it's going to beat the Surface Go barely.For those who don't like the Microsoft Edge browser both Chromium and Firefox are going to support ARM64 very soon. That means those two will run natively on this PC and perform just like Edge, but with all the things you like about either Chromium or Firefox.
Where the Qualcomm Snapdragon 850 still struggles is the emulation of Win32 apps – things that you download from the internet like Google Chrome or an Adobe app. Those will run, just more slowly.


Message déposé le 26.12.2018 à 15:09 - Commentaires (0)


Akku Samsung r510

Dank eines 6000-mAh-Akkus lässt sich der JBL Link 20 nicht nur in der Wohnung überall hinstellen, sondern sich auch nach draußen mitnehmen. Dabei macht ihm Regen nichts aus und selbst wenn er ganz untertauchen sollte, ist das nicht schlimm. Er ist wasserdicht und hat eine IPX7-Zertifizierung erhalten. Die Batterie hält, wie vom Hersteller angegeben, rund zehn Stunden lang durch, bevor man sie über den Micro-USB-Anschluss wieder aufladen muss. Eine Trageschlaufe für den komfortablen Transport fehlt dem etwa ein Kilogramm schweren Lautsprecher allerdings.


Im JBL Link 20 steckt neben dem Google Assistant auch ein Chromecast. Dadurch kann man ohne Bluetooth-Verbindung Musik, Podcasts oder Radiosender auf dem Lautsprecher abspielen. Man gibt vom Smartphone den Streaming-Link weiter und ohne Einmischung des Google Assistant spielt der Link 20 die entsprechende Datei mit bis zu 24 bit und 96 kHz direkt aus dem Internet ab. Dies hilft immer dann weiter, wenn die Sprachsteuerung Befehle nicht versteht oder verarbeiten kann. So schaffte es der Assistant bei mir zum Beispiel nicht, Hörspielfolgen von Spotify korrekt abzuspielen.


Fazit: Vielseitiger smarter Lautsprecher

Die unverbindliche Preisempfehlung für den JBL Link 20 liegt bei 199 Euro. Dafür erhaltet ihr einen gut klingenden Lautsprecher, der mobil und vielseitig einsetzbar ist: Er ist Bluetooth-Lautsprecher, eigenständiger smarter Lautsprecher, nimmt Sprachbefehle für das Smart Home entgegen und lässt sich mit anderen Link-Modellen zu einem Multiroom-System ausbauen.Wer lieber Alexa als dem Google Assistant Befehle erteilen will, sollte einen Blick auf den UE Blast und den UE Megablast werfen, die sich allerdings nicht zu einem Multiroom-System zusammenschalten lassen.


Bereits ein einzelner HomePod bietet euch ein hervorragendes Klangerlebnis. Für die Musikwiedergabe in Stereo benötigt ihr ein zweites Exemplar des smarten Apple-Lautsprechers. So ausgestattet könnt ihr die beiden HomePods zu einem Stereo-Paar verbinden. Wie erklären euch, wie ihr das sogenannte "Stereo Pairing" einrichtet.Die Einrichtung eines Stereopaars erfolgt über Apples Home-App. Unter iOS haltet ihr dafür in der App zunächst die Schaltfläche für den HomePod gedrückt. Anschließend öffnet ihr die "Einstellungen" und tippt dann auf "Stereopaar erstellen". Im nächsten Schritt müsst ihr den zweiten HomePod auswählen. Danach zeigt euch die Home-App beide smarten Lautsprecher auf einer Seite an.



Tippt jeweils einen an, um herauszufinden, welches der beiden Geräte aktuell für den linken beziehungsweise für den rechten Audiokanal zuständig ist. Über den orangefarbenen Button mit den entgegengesetzten Pfeilen könnt ihr die Zuordnung ändern. Nun müsst ihr nur noch auf "Zurück" und "Fertig" tippen. Schon ist die Einrichtung abgeschlossen.HomePod-Stereopaar via Mac einrichten

Auch Macs ermöglichen seit MacOS Mojave die Einrichtung eines HomePod-Stereopaars. Öffnet dazu die Home-App und klickt dann zweimal schnell hintereinander auf die Schaltfläche für den HomePod. Nachdem ihr rechts oben auf "Einstellungen" geklickt habt, scrollt ihr nach unten und wählt dann "Stereopaar erstellen" aus. Anschließend klickt ihr auf den zweiten HomePod und die App zeigt euch beide Geräte auf einer Seite an.


Ein Klick auf eines der beiden Geräte verrät euch, welcher HomePod welchen der beiden Stereokanäle übernimmt. Wie unter iOS könnt ihr über den Button mit den zwei entgegengesetzten Pfeilen zwischen links und rechts umstellen. Mit "Zurück" und "Fertig" schließt ihr die Einrichtung ab.
Möglicherweise möchtet ihr die beiden HomePods nach einer Weile in verschiedenen Räumen aufstellen und auf jedem andere Musik abspielen. Dann müsst ihr die Verbindung wieder aufheben. Auf einem iPhone, iPad oder iPod touch haltet ihr dafür das HomePod-Paar in der Home-App gedrückt. Tippt dann auf "Einstellungen" und anschließend auf "Geräte nicht mehr gruppieren".


Auf einem Mac funktioniert das Ganze ähnlich: Als Erstes klickt ihr in der Home-App zweimal schnell hintereinander auf die beiden gekoppelten smarten Lautsprecher. Dann öffnet ihr die Einstellungen und klickt auf "Geräte nicht mehr gruppieren".AirPlay streamt eure Musik schnell und einfach vom iPhone oder iPad an Lautsprecher im ganzen Haus. Aber auch ohne AirPlay-Lautsprecher könnt ihr den drahtlosen Übertragungsstandard nutzen. Wir zeigen euch wie.Apples AirPlay-Protokoll hat im Vergleich zu anderen drahtlosen Übertragungswegen wie Bluetooth gleich mehrere Vorteile: So funktionieren einmal am Strom angeschlossene und mit dem Heimnetzwerk verbundene Lautsprecher direkt und ohne Konfiguration. Ihr müsst lediglich im Kontrollzentrum oder direkt in der Wiedergabeansicht eurer Musik-App auf das AirPlay-Symbol tippen und den Empfänger auswählen. Außerdem wird die Musik für die Übertragung nicht komprimiert, was der Qualität zugutekommt. Ein dritter Vorteil ist, dass ihr von iTunes auf einem Mac oder PC mehrere Lautsprecher gleichzeitig ansteuern könnt. Allerdings sind AirPlay-Lautsprecher auch teurer als Bluetooth-Lautsprecher. Die Lösung: ein AirPlay-Lautsprecher im Eigenbau.



Für Airplay-Lautsprecher Marke Eigenbau müsst ihr keinesfalls Lautsprecher aufschrauben und einem Lötkolben in die Hand nehmen. Stattdessen braucht ihr nur einen AirPlay-fähigen Empfänger mit Audioausgang, an den ihr eure bestehenden Lautsprecher anschließt. Einen der leistungsfähigsten Empfänger liefert Apple mit dem AirPort Express selbst. Den kleinen Router bindet ihr entweder per Ethernet-Kabel oder WLAN in euer Netzwerk ein. Anschließend verbindet ihr eure Lautsprecher mit einem analogen oder optisch-digitalen Klinkenkabel und startet die Party. Auch das Apple TV ist ein AirPlay-Empfänger. Aber: Der kleinen schwarzen Box fehlt der analoge Audioausgang, und nur an der zweiten und dritten Generation findet ihr einen optischen Audioausgang. Das aktuelle Apple TV der fünften Generation verfügt lediglich über einen HDMI-Ausgang. Damit klappt das drahtlose Streaming nur mit Hi-Fi-Anlagen. Alternativ fügt ihr dem Apple TV mit einem Adapter erneut einen digitalen Audioausgang hinzu.


Neben Apple gibt es aber auch noch andere Hersteller, die kompakte AirPlay-Empfänger im Angebot haben. Schaut einfach mal im Elektronikmarkt eures Vertrauens. Die Lösung mit einem externen Empfänger ist zwar nicht ganz so elegant wie ein integrierter AirPlay-Lautsprecher, dafür macht ihr eure Lieblingslautsprecher für unter 50 Euro fit für die Zukunft.
Eine noch günstigere Variante ist das Recycling eines alten Macs oder PCs. Mit Anwendungen wie AirServer, Reflector oder dem kostenlosen Mediacenter Kodi erscheinen auch die Altgeräte als AirPlay-Empfänger auf eurem iPhone oder iPad. Über den Lautsprecheranschluss könnt ihr auch bei dieser Variante einfach eure alten Lautsprecher wiederverwenden. Allerdings funktionieren die Empfänger nicht ganz so gut wie AirPlay-Lautsprecher oder Apples Geräte. Beispielsweise kann bei der Verwendung mehrerer Empfänger, die ihr von iTunes aus ansteuert, ein störendes Echo auftreten.


Message déposé le 26.12.2018 à 14:55 - Commentaires (0)


Akku Dell XPS L701X

Vielleicht habt ihr schon vor dem Kauf eures Google Home oder Google Home Mini einen hochwertigen Bluetooth-Lautsprecher besessen und möchtet diesen weiter nutzen. Vielleicht reichen euch aber auch Leistung oder Klang des smarten Google-Lautsprechers nicht aus. Wir erklären euch jedenfalls, wie ihr ihn mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbinden könnt, um Musik und Co. darüber wiederzugeben.


Wie alle anderen Verbindungen in eurem Smart Home verwaltet ihr auch die zwischen Googles Smart Speaker und eurem Bluetooth-Lautsprecher innerhalb der App Google Home auf eurem Smartphone oder Tablet. Bevor ihr damit beginnt, müsst ihr jedoch euren Bluetooth-Lautsprecher für das Koppeln vorbereiten. Für gewöhnlich besitzen die Geräte dafür eine Taste, mit der sie sich in den sogenannten Pairing-Modus versetzen lassen.Wartet eure Bluetooth-Box nun auf eine Verbindung, könnt ihr auf eurem Mobilgerät die App Google Home öffnen. Tippt hier auf das Symbol unten links und dann auf euren smarten Lautsprecher. Dann tippt ihr auf das Zahnrad für die "Einstellungen" und geht auf "Gekoppelte Bluetooth-Geräte". Google Home sollte nun das zu koppelnde Gerät aufspüren und sich mit ihm verbinden, sobald ihr es anwählt.


Verschiedene Bluetooth-Speaker nutzen

Koppelt ihr mehrere Bluetooth-Lautsprecher mit eurem Google Home oder Google Home Mini, müsst ihr euch sehr wahrscheinlich entscheiden, auf welchem Gerät der Ton ausgegeben werden soll. Das geschieht ebenfalls unter dem Eintrag "Einstellungen | gekoppelte Bluetooth-Geräte" eures Google-Home-Lautsprechers. Hier könnt ihr auch den Standardlautsprecher für die Wiedergabe von Musik festlegen.


Soll beispielsweise Musik auf mehreren Bluetooth-Lautsprechern gleichzeitig ausgegeben werden, geht dies nur mit einer sogenannten Audio- oder Lautsprechergruppe. Dafür ist es außerdem wichtig, dass alle Lautsprecher zur Google-Home-Familie gehören, Chromecast-Technologie enthalten oder aber mit einem Chromecast-Audio versehen sind. Mit einachen Bluetooth-Lautsprechern geht das nicht. Außerdem müssen sich die Speaker alle im gleichen WLAN befinden.


Erfüllen eure Geräte diese Anforderungen, könnt ihr in der Google-Home-App die "+"-Schaltfläche antippen und eine "Lautsprechergruppe erstellen". Hier müsst ihr bloß noch alle Lautsprecher hinzufügen und der Gruppe einen Namen geben. Sagt ihr Google Home nun "Hey Google, spiele Rockmusik in [Gruppenname].", ertönt die Musik aus allen so verbundenen Lautsprechern.



Verbindung trennen

Möchtet ihr die aktuelle Verbindung mit einem Bluetooth-Lautsprecher trennen, geht das am einfachsten per Sprachbefehl. Sagt dazu einfach "Ok Google, schalte die Bluetooth-Verbindung aus". Möchtet ihr, dass sich Google Home und Lautsprecher wieder verbinden, sagt ihr hingegen: "Hey Google, mit Bluetooth verbinden."Wollt ihr die Verbindung zwischen Google Home und Bluetooth-Lautsprecher endgültig aufheben, geschieht dies in der Google-Home-App. Tippt dazu wie beim Einrichten der Verbindung auf das Zahnradymbol eures Lautsprechers und wählt "Gekoppelte Bluetooth-Geräte" aus. Nun könnt ihr beim gewünschten Lautsprecher die Verbindung über das "X" daneben aufheben.


Habt ihr euch bei niedrigem Akku-Füllstand auch schon öfter gefragt, wie lange euer Smartphone noch durchhält, ehe die Energie komplett aufgebraucht ist? Mit Android P könnt ihr euch eine entsprechende Schätzung sparen, diese übernimmt dann das Betriebssystem für euch. Wie das genau aussehen wird, weiß Google offenbar selbst noch nicht.Sobald euer Akkustand niedrig ist, erhaltet ihr unter Android P eine Benachrichtigung, wie Android Police berichtet. In einer Beta-Version soll diese euch anzeigen, wie viel Restladung euch noch bleibt und in wie vielen Minuten oder Stunden sich das Smartphone abschaltet. Die Berechnung basiert wohl auf eurem Nutzungsverhalten. In der neueren Test-Version (DP2) wird euch hingegen angezeigt, um wie viel Uhr sich euer Gerät voraussichtlich abschaltet.Nun bleibt die Frage, für welche Variante sich Google letztendlich entscheiden wird. Für einige Nutzer dürfte es durchaus praktischer sein, wenn sie die restliche verbleibende Zeit angezeigt bekommen. Womöglich auch, weil sie sich schon an diese Art der Angabe gewöhnt haben: Eine derartige Akku-Anzeige gibt es schon bei anderen mobilen Geräten, zum Beispiel bei einigen Laptops.


Mit Android P nimmt Google zum Thema Akku aber noch weitere Verbesserungen an seinem Betriebssystem vor. Zu den zahlreichen Neuerungen von Version 9 gehört beispielsweise eine Erkennung, welche Apps ihr in den nächsten Stunden voraussichtlich verwendet. Dementsprechend soll das Betriebssystem die verfügbaren Ressourcen verteilen, damit sich eure Akkulaufzeit erhöht.Frohe Botschaft von LlabTooFer: Der Entwickler hat in einem Tweet bekannt gegeben, dass er mit dem Rollout des Updates auf Android 5.0 Lollipop für das HTC One M8 innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen rechnet.


Somit würde die neue Version des Betriebssystems von Google für mobile Geräte Mitte Januar 2015 erscheinen. Laut PhoneArena genießt LlabTooFer den Ruf, mit seinen Prognosen bezüglich der Produkte von HTC oftmals richtig zu liegen. Bereits Mitte Dezember hatte es Gerüchte gegeben, dass HTC Android 5.0 Lollipop für seine Vorzeigemodelle HTC One M8 und das HTC One (M7) im Januar zur Verfügung stellen würde – und damit sein erneut bestätigtes Versprechen halten könnte, das Update innerhalb von 90 Tagen nach dem Release auszurollen.



Der Rollout von Android 5.0 Lollipop für das HTC One M8 wird voraussichtlich schrittweise erfolgen, sodass das Update nicht in allen Regionen gleichzeitig verfügbar sein wird. Mit dem Lollipop-Update kommen dann auch Besitzer des HTC One M8 in den Genuss des neuen Material Designs. Außerdem soll die neue Version des Betriebssystems die Effizienz verbessern und somit die Akkulaufzeit verlängern. Über dem Betriebssystem wird nach wie vor die von HTC entwickelte Sense UI liegen, sodass sich für die Nutzer in Bezug auf die Navigation vermutlich noch nicht viel verändert.


Der Google Assistant macht den JBL Link 300 smart. Man kann mit Sprachkommandos nicht nur Musik abspielen, sondern auch das Wetter und andere Infos abfragen und sich Erinnerungen machen. Was der Bluetooth-Lautsprecher alles kann und wie er klingt, erfahrt ihr im Test.Der JBL Link hat keinen Akku und muss mit einer Steckdose verbunden sein. Er ist also kein Bluetooth-Lautsprecher zum Mitnehmen, sondern einer der einen festen Platz in der Wohnung hat.


Man kann den JBL Link 300 zwar auch direkt per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden, aber eigentlich soll er selber ins WLAN eingebunden werden. Dafür benötigt man die Home-App von Google, die es für Android und iOS gibt. Weil der Google Assistant auf dem Lautsprecher ist, darf JBL keine eigene App für ihn anbieten. Die Home-App findet den eingeschalteten Lautsprecher in der Regel zügig, wenn er sich in der Nähe befindet. Die Einrichtung erfordert nur wenige Klicks und etwas Wartezeit. Ihr gebt ihm unter anderen die Zugangsdaten zum WLAN frei, ordnet ihn einem Raum zu und gebt ihm einen eindeutigen Namen. Die letzten zwei Punkte sind vor allem wichtig, wenn ihr mehrere Lautsprecher aufstellen wollt.


Message déposé le 25.12.2018 à 11:31 - Commentaires (0)


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Lenovo ThinkPad L410 Battery
ASUS N55S Battery
Akku Sony VGP-BPS9A/S
Akku Apple A1382 akku-zentrum.com
Accu Lenovo L08L6C02
Accu FUJITSU Lifebook NH751
Akku DELL XPS L322X
Akku Dell Vostro 1720
Sony PCGA-BP2T Battery
Toshiba pa3588u-1brs Battery
Akku Samsung np-q428
Akku Samsung R20
Accu Asus Eee PC 1005HA
Accu Asus K52JC
Akku Toshiba pa3594u-1brs
Akku Toshiba PA3533U-1BRS
Dell Latitude E6430 XFR Battery
Apple 661-6055 Battery
Akku ASUS N71V
Akku Fujitsu LifeBook S762
Accu Toshiba PA3535U-1BRS
Akku Samsung aa-pb0nc4g
Akku Samsung rf410
Toshiba PA3535U-1BRS Battery
Sony PCGA-BP2T Battery
Akku Toshiba PA3817U-1BRS
Akku Toshiba Satellite c670
Akku Fujitsu FPCBP250
Akku Fujitsu LifeBook A532
Apple A1321 Battery
Dell Latitude E4320 Battery
Akku Samsung r510
Akku Samsung np-rf511
Akku Dell XPS L701X
Akku Dell Latitude E6420
Akku HP Elitebook 2170p
Akku HP Compaq 6720t
Fujitsu FPCBP250 Battery
Asus n81 Battery
Akku Sony VGP-BPS13/B
Akku SONY VGP-BPS26
Akku Lenovo ThinkPad X100e
Akku Lenovo ThinkPad X230
FUJITSU LifeBook S761 Battery
SONY VGP-BPS21 Battery
Akku ASUS A52J


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com