Le Blog de Bosh et Bosh

J+88



Mon quotidien
Accu HP HSTNN-DB0G
Akku Samsung np-q428
Akku Samsung aa-pb0nc4g
Akku Toshiba PA3817U-1BRS
Akku Toshiba Satellite c670
Akku Samsung np-rf511

Les Présentations
Accu HP ProBook 4515s
Accu Asus Eee PC 1005HA
Akku Toshiba pa3594u-1brs
Akku Samsung rf410
Akku HP Compaq 6720t
Fujitsu FPCBP250 Battery
Akku SONY VGP-BPS26
Akku Lenovo ThinkPad X100e
Akku Lenovo ThinkPad X230
SONY VGP-BPS21 Battery

Mes rendez-vous
Akku Dell Vostro 1720
Akku Toshiba PA3533U-1BRS
Akku Fujitsu LifeBook S762
Toshiba PA3535U-1BRS Battery
Sony PCGA-BP2T Battery
Akku Fujitsu LifeBook A532
Apple A1321 Battery
Dell Latitude E4320 Battery
Akku Samsung r510
Akku Dell XPS L701X

Les échographies
Akku ASUS A32-K56
Lenovo ThinkPad L410 Battery
Akku Sony VGP-BPS9A/S
Accu FUJITSU Lifebook NH751
Akku DELL XPS L322X
Akku Samsung R20
Accu Asus K52JC
Dell Latitude E6430 XFR Battery
Akku Fujitsu FPCBP250
Akku HP Elitebook 2170p
Akku Sony VGP-BPS13/B
Akku ASUS A52J

Les achats
Akku Dell Studio 1450
Akku Asus k95a
ASUS N55S Battery
Akku Apple A1382 akku-zentrum.com
Accu Toshiba PA3535U-1BRS

La chambre de bébé
Sony PCGA-BP2T Battery
Toshiba pa3588u-1brs Battery
Apple 661-6055 Battery
Akku ASUS N71V
Asus n81 Battery
FUJITSU LifeBook S761 Battery

Le jour J
Lenovo ThinkPad E50 Battery
Accu Lenovo L08L6C02

Divers
Akku Dell Latitude E5420m
Akku Dell Latitude E6420


Akku Samsung r510

Dank eines 6000-mAh-Akkus lässt sich der JBL Link 20 nicht nur in der Wohnung überall hinstellen, sondern sich auch nach draußen mitnehmen. Dabei macht ihm Regen nichts aus und selbst wenn er ganz untertauchen sollte, ist das nicht schlimm. Er ist wasserdicht und hat eine IPX7-Zertifizierung erhalten. Die Batterie hält, wie vom Hersteller angegeben, rund zehn Stunden lang durch, bevor man sie über den Micro-USB-Anschluss wieder aufladen muss. Eine Trageschlaufe für den komfortablen Transport fehlt dem etwa ein Kilogramm schweren Lautsprecher allerdings.


Im JBL Link 20 steckt neben dem Google Assistant auch ein Chromecast. Dadurch kann man ohne Bluetooth-Verbindung Musik, Podcasts oder Radiosender auf dem Lautsprecher abspielen. Man gibt vom Smartphone den Streaming-Link weiter und ohne Einmischung des Google Assistant spielt der Link 20 die entsprechende Datei mit bis zu 24 bit und 96 kHz direkt aus dem Internet ab. Dies hilft immer dann weiter, wenn die Sprachsteuerung Befehle nicht versteht oder verarbeiten kann. So schaffte es der Assistant bei mir zum Beispiel nicht, Hörspielfolgen von Spotify korrekt abzuspielen.


Fazit: Vielseitiger smarter Lautsprecher

Die unverbindliche Preisempfehlung für den JBL Link 20 liegt bei 199 Euro. Dafür erhaltet ihr einen gut klingenden Lautsprecher, der mobil und vielseitig einsetzbar ist: Er ist Bluetooth-Lautsprecher, eigenständiger smarter Lautsprecher, nimmt Sprachbefehle für das Smart Home entgegen und lässt sich mit anderen Link-Modellen zu einem Multiroom-System ausbauen.Wer lieber Alexa als dem Google Assistant Befehle erteilen will, sollte einen Blick auf den UE Blast und den UE Megablast werfen, die sich allerdings nicht zu einem Multiroom-System zusammenschalten lassen.


Bereits ein einzelner HomePod bietet euch ein hervorragendes Klangerlebnis. Für die Musikwiedergabe in Stereo benötigt ihr ein zweites Exemplar des smarten Apple-Lautsprechers. So ausgestattet könnt ihr die beiden HomePods zu einem Stereo-Paar verbinden. Wie erklären euch, wie ihr das sogenannte "Stereo Pairing" einrichtet.Die Einrichtung eines Stereopaars erfolgt über Apples Home-App. Unter iOS haltet ihr dafür in der App zunächst die Schaltfläche für den HomePod gedrückt. Anschließend öffnet ihr die "Einstellungen" und tippt dann auf "Stereopaar erstellen". Im nächsten Schritt müsst ihr den zweiten HomePod auswählen. Danach zeigt euch die Home-App beide smarten Lautsprecher auf einer Seite an.



Tippt jeweils einen an, um herauszufinden, welches der beiden Geräte aktuell für den linken beziehungsweise für den rechten Audiokanal zuständig ist. Über den orangefarbenen Button mit den entgegengesetzten Pfeilen könnt ihr die Zuordnung ändern. Nun müsst ihr nur noch auf "Zurück" und "Fertig" tippen. Schon ist die Einrichtung abgeschlossen.HomePod-Stereopaar via Mac einrichten

Auch Macs ermöglichen seit MacOS Mojave die Einrichtung eines HomePod-Stereopaars. Öffnet dazu die Home-App und klickt dann zweimal schnell hintereinander auf die Schaltfläche für den HomePod. Nachdem ihr rechts oben auf "Einstellungen" geklickt habt, scrollt ihr nach unten und wählt dann "Stereopaar erstellen" aus. Anschließend klickt ihr auf den zweiten HomePod und die App zeigt euch beide Geräte auf einer Seite an.


Ein Klick auf eines der beiden Geräte verrät euch, welcher HomePod welchen der beiden Stereokanäle übernimmt. Wie unter iOS könnt ihr über den Button mit den zwei entgegengesetzten Pfeilen zwischen links und rechts umstellen. Mit "Zurück" und "Fertig" schließt ihr die Einrichtung ab.
Möglicherweise möchtet ihr die beiden HomePods nach einer Weile in verschiedenen Räumen aufstellen und auf jedem andere Musik abspielen. Dann müsst ihr die Verbindung wieder aufheben. Auf einem iPhone, iPad oder iPod touch haltet ihr dafür das HomePod-Paar in der Home-App gedrückt. Tippt dann auf "Einstellungen" und anschließend auf "Geräte nicht mehr gruppieren".


Auf einem Mac funktioniert das Ganze ähnlich: Als Erstes klickt ihr in der Home-App zweimal schnell hintereinander auf die beiden gekoppelten smarten Lautsprecher. Dann öffnet ihr die Einstellungen und klickt auf "Geräte nicht mehr gruppieren".AirPlay streamt eure Musik schnell und einfach vom iPhone oder iPad an Lautsprecher im ganzen Haus. Aber auch ohne AirPlay-Lautsprecher könnt ihr den drahtlosen Übertragungsstandard nutzen. Wir zeigen euch wie.Apples AirPlay-Protokoll hat im Vergleich zu anderen drahtlosen Übertragungswegen wie Bluetooth gleich mehrere Vorteile: So funktionieren einmal am Strom angeschlossene und mit dem Heimnetzwerk verbundene Lautsprecher direkt und ohne Konfiguration. Ihr müsst lediglich im Kontrollzentrum oder direkt in der Wiedergabeansicht eurer Musik-App auf das AirPlay-Symbol tippen und den Empfänger auswählen. Außerdem wird die Musik für die Übertragung nicht komprimiert, was der Qualität zugutekommt. Ein dritter Vorteil ist, dass ihr von iTunes auf einem Mac oder PC mehrere Lautsprecher gleichzeitig ansteuern könnt. Allerdings sind AirPlay-Lautsprecher auch teurer als Bluetooth-Lautsprecher. Die Lösung: ein AirPlay-Lautsprecher im Eigenbau.



Für Airplay-Lautsprecher Marke Eigenbau müsst ihr keinesfalls Lautsprecher aufschrauben und einem Lötkolben in die Hand nehmen. Stattdessen braucht ihr nur einen AirPlay-fähigen Empfänger mit Audioausgang, an den ihr eure bestehenden Lautsprecher anschließt. Einen der leistungsfähigsten Empfänger liefert Apple mit dem AirPort Express selbst. Den kleinen Router bindet ihr entweder per Ethernet-Kabel oder WLAN in euer Netzwerk ein. Anschließend verbindet ihr eure Lautsprecher mit einem analogen oder optisch-digitalen Klinkenkabel und startet die Party. Auch das Apple TV ist ein AirPlay-Empfänger. Aber: Der kleinen schwarzen Box fehlt der analoge Audioausgang, und nur an der zweiten und dritten Generation findet ihr einen optischen Audioausgang. Das aktuelle Apple TV der fünften Generation verfügt lediglich über einen HDMI-Ausgang. Damit klappt das drahtlose Streaming nur mit Hi-Fi-Anlagen. Alternativ fügt ihr dem Apple TV mit einem Adapter erneut einen digitalen Audioausgang hinzu.


Neben Apple gibt es aber auch noch andere Hersteller, die kompakte AirPlay-Empfänger im Angebot haben. Schaut einfach mal im Elektronikmarkt eures Vertrauens. Die Lösung mit einem externen Empfänger ist zwar nicht ganz so elegant wie ein integrierter AirPlay-Lautsprecher, dafür macht ihr eure Lieblingslautsprecher für unter 50 Euro fit für die Zukunft.
Eine noch günstigere Variante ist das Recycling eines alten Macs oder PCs. Mit Anwendungen wie AirServer, Reflector oder dem kostenlosen Mediacenter Kodi erscheinen auch die Altgeräte als AirPlay-Empfänger auf eurem iPhone oder iPad. Über den Lautsprecheranschluss könnt ihr auch bei dieser Variante einfach eure alten Lautsprecher wiederverwenden. Allerdings funktionieren die Empfänger nicht ganz so gut wie AirPlay-Lautsprecher oder Apples Geräte. Beispielsweise kann bei der Verwendung mehrerer Empfänger, die ihr von iTunes aus ansteuert, ein störendes Echo auftreten.


Message déposé le 26.12.2018 à 14:55 - Commentaires (0)




 Ajouter un commentaire

Votre nom


Votre e-mail


Votre commentaire


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Lenovo ThinkPad E50 Battery
Akku Dell Studio 1450
Akku Dell Latitude E5420m
Accu HP HSTNN-DB0G
Accu HP ProBook 4515s
Akku ASUS A32-K56
Akku Asus k95a
Lenovo ThinkPad L410 Battery
ASUS N55S Battery
Akku Sony VGP-BPS9A/S
Akku Apple A1382 akku-zentrum.com
Accu Lenovo L08L6C02
Accu FUJITSU Lifebook NH751
Akku DELL XPS L322X
Akku Dell Vostro 1720
Sony PCGA-BP2T Battery
Toshiba pa3588u-1brs Battery
Akku Samsung np-q428
Akku Samsung R20
Accu Asus Eee PC 1005HA
Accu Asus K52JC
Akku Toshiba pa3594u-1brs
Akku Toshiba PA3533U-1BRS
Dell Latitude E6430 XFR Battery
Apple 661-6055 Battery
Akku ASUS N71V
Akku Fujitsu LifeBook S762
Accu Toshiba PA3535U-1BRS
Akku Samsung aa-pb0nc4g
Akku Samsung rf410
Toshiba PA3535U-1BRS Battery
Sony PCGA-BP2T Battery
Akku Toshiba PA3817U-1BRS
Akku Toshiba Satellite c670
Akku Fujitsu FPCBP250
Akku Fujitsu LifeBook A532
Apple A1321 Battery
Dell Latitude E4320 Battery
Akku Samsung r510
Akku Samsung np-rf511
Akku Dell XPS L701X
Akku Dell Latitude E6420
Akku HP Elitebook 2170p
Akku HP Compaq 6720t
Fujitsu FPCBP250 Battery
Asus n81 Battery
Akku Sony VGP-BPS13/B
Akku SONY VGP-BPS26
Akku Lenovo ThinkPad X100e
Akku Lenovo ThinkPad X230
FUJITSU LifeBook S761 Battery
SONY VGP-BPS21 Battery
Akku ASUS A52J


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com