Le Blog de Thomas et Thomas

J+28



Mon quotidien
Fujitsu LifeBook E8420E Battery sell-laptop-battery.com
Akku Dell Latitude 6430u laptop-akkus.com

Les Présentations
Akku IBM Lenovo Thinkpad r50 pcakku-kaufen.com
Akku HP hstnn-lb72 pcakku-kaufen.com
Akku Samsung aa-pb9nc6b pcakku-kaufen.com
Akku HP pi06 pcakku-kaufen.com
Akku Dell Inspiron 1525
Akku Toshiba Satellite c800

Mes rendez-vous
HP Compaq Presario g62 Battery sell-laptop-battery.com
Akku Lenovo Thinkpad l520 pcakku-kaufen.com
Akku HP Compaq 6530b

Les échographies
Ibm Lenovo Thinkpad r50 Battery sell-laptop-battery.com
Akku Acer Gateway ne570 pcakku-kaufen.com
Akku Acer Aspire One 725 pcakku-kaufen.com
Akku Lenovo Ideapad v470 pcakku-kaufen.com
Akku Toshiba Satellite l670 pcakku-kaufen.com
Akku Dell c4k9v pcakku-kaufen.com
Akku Lenovo Thinkpad t61p pcakku-kaufen.com
Akku Dell w1605 pcakku-kaufen.com
Akku Asus Vivobook x200ca laptop-akkus.com
Akku Apple a1495
Akku HP Compaq 6910p
Akku Dell Alienware 14

Les achats
Akku Asus a42-g73 pcakku-kaufen.com
Akku Samsung r580 pcakku-kaufen.com
Akku Lenovo 3000 pcakku-kaufen.com
Akku Acer Aspire 5720

La chambre de bébé
Akku Toshiba Satellite a200 pcakku-kaufen.com
Akku Dell Studio 1535 pcakku-kaufen.com
Akku HP hs04 pcakku-kaufen.com
Akku Sony Vaio vgp bps26a

Le jour J
Akku Sony vgp bpl24 pcakku-kaufen.com
Akku Dell xps 15 pcakku-kaufen.com

Divers
Dell Alienware a14 Battery sell-laptop-battery.com


Akku Sony vgp bpl24 pcakku-kaufen.com

Tja, und da hatte ich mein Problem...mit meinem festverbauten Akku. Powertaste drücken funzte nicht, und ich durfte Stunden warten, bis der Akku leer war und sich das Gerät endlich von allein ausschaltete.

Danke, das muß ich auch nicht nochmal haben. Es gibt wirklich keine andere Möglichkeit zu resetten. Ein Resethole habe ich auch nicht, aber ich bezweifel, ob das dann funktioniert hätte.


Auch bei Smartphones sind die Akkus ja fest verbaut. Ich habe ein ziemlich teures Smartphone mit verbautem Akku. Und dieser gibt nun so langsam den Geist auf. Mal eben austauschen geht nicht. Die meisten werfen dann das Handy weg und kaufen sich wegen dem Akku ein neues. Aber das empfinde ich als Wahnsinn. Ich schmeiß ja auch nicht meinen Wagen weg, wenn der Aschenbecher voll ist.

Warscheinlich muß ich das Handy dann in einen Laden bringen, die mir einen neuen Akku einbauen. Wenn das nicht zu teuer ist, ok, geht dann ja noch.


Die Akkus aus alten Silizium-Wafern sollen deutlich länger durchhalten sowie eine höhere Energiedichte und Sicherheit bieten.


Ein US-kanadisches Start-up hat eine neue Technologie präsentiert, die die Lebensdauer und Energiedichte von Lithium-Ionen-Akkus wesentlich erhöhen und zugleich die Produktionskosten senken soll. Die Powerchip genannte Technologie wurde von XNRGI entwickelt, unter anderem mit Fördermitteln des US-Energieministeriums. Dazu greift man auf gewöhnliche Wafer aus der Halbleiter-Produktion zurück. Diese werden mit bis zu 160 Millionen mikroskopisch kleinen Löchern versehen, um eine Waffel-ähnliche Struktur zu erzeugen. Eine Seite wird mit einer nichtleitenden Beschichtung versehen, die andere wird mit einem leitenden Metall beschichtet.



„Jedes dieser kleinen Löcher ist im Grunde genommen eine winzig kleine Batterie“, beschreibt XNRGI-CEO Chris D’Couto das Verfahren. „Wenn eine davon individuell ausfällt, hat das keine Auswirkungen auf den Rest. Diese Architektur macht den Akku komplett sicher und verhindert thermisches Durchgehen und Explosionen.“ Die größere Oberfläche der Anoden bewirkt auch eine deutlich gesteigerte Ladegeschwindigkeit. D’Couto zufolge soll der Akku binnen 15 Minuten vom Leerzustand auf 80 Prozent geladen werden.


Deutlich mehr Reichweite für E-Autos

Laut dem Unternehmen soll der XNRGI-Akku auch eine drei bis fünf Mal so lange Lebensdauer aufweisen wie ein herkömmlicher Lithium-Ionen-Akku. Das soll durch stark verringertes Dendritenwachstum erreicht werden. Dendriten sind elektrochemische Ablagerungen, die sich an der Oberfläche der Anode bilden. Diese können die Funktion des Akkus beeinträchtigen und sogar zu Kurzschlüssen führen. Da die Oberfläche der Silizium-Wafer mit einer nichtleitenden Beschichtung überzogen wurde, wird aber die Bildung der Dendrite erheblich verzögert. Auch das Recycling sei deutlich einfacher möglich. „Am Ende der Lebensdauer bringt man die Wafer zurück, reinigt sie und sammelt das Lithium und andere Materialien ein.“



Insbesondere die Auto-Branche soll von der Entwicklung profitieren. Laut den Entwicklern könne die Reichweite von E-Autos mit der Technologie um bis zu 280 Prozent gesteigert werden. So könnte theoretisch ein Fahrzeug mit 400 Kilometer Reichweite mit einer Akkuladung bis zu 1120 Kilometer weit fahren. Im Zuge der Entwicklung habe man bereits „mehr als 600 funktionierende Prototypen (8 Milliarden Mikro-Akkus) für eine breite Auswahl an Kunden“ gebaut.


Bereits ab 2020 im Einsatz

Das Unternehmen arbeitet nach eigenen Angaben bereits mit mehreren Unternehmen in verschiedenen Branchen zusammen. Vom „kleinen Hersteller von Consumer-Elektronik bis hin zu Autoherstellern und Stromnetz-Anbietern“ sei alles dabei. In den nächsten zwei bis fünf Jahren soll die Technologie erstmals breite Anwendung finden, bis dahin wolle man weiterhin testen. „Wir erwarten, dass 2020 unsere Akkus in Mobilitätsprodukten wie Motorrädern, Scootern, Drohnen, Robotern und mehr Anwendung finden werden“, so D’Couto. „In Elektroautos wird es vermutlich, in eingeschränkter Stückzahl, ab 2022 oder 2023 soweit sein, breite Anwendung wird es erst 2024 finden.“ Das sei auch auf die anspruchsvollen Testverfahren der Automobil-Branche zurückzuführen.


Message déposé le 04.08.2019 à 04:53 - Commentaires (0)


Akku Dell xps 15 pcakku-kaufen.com

Notebooks sind mobile Arbeitsgeräte, da sie wenig wiegen und einen Akku besitzen. Das geringe Gewicht ermöglicht das Mitnehmen an beliebige Orte; dank Akku arbeiten Sie ohne Steckdose. Blöd ist, dass Akkus verschleißen: Ob im Notebook eingesetzt oder nicht – die aufgeladene Kapazität schwindet mit der Zeit (selbst bei Lagerung etwa im Keller). Ihrem Gefühl nach hielt Ihr Notebook früher unterwegs länger durch? Das muss keine Einbildung sein: Die Batterien entladen sich und speichern zunehmend weniger Energie. 100 Prozent aufgeladen sind nicht gleich 100 Prozent aufgeladen: Fabrikneue Akkus ermöglichen bei voller Ladung etliche Stunden Unterwegsbetrieb, abgenutzte Akkus auf „100 Prozent“ sind rasant(-er) geleert.


Ein Lichtblick ist der Tausch des Stromspeichers. Bevor Sie im Web ein passendes neues Modell recherchieren (Notebook-Modellname gefolgt von notebook akku kaufen in eine Suchmaschine tippen), ermitteln Sie mit Windows-Bordmitteln den Verschleiß des bestehenden Modells. Windows 7 bringt ein Tool für die Kommandozeile (CMD) mit, seit Windows 8 sind zwei passende CMD-Werkzeuge integriert. Falls Ihr Notebook-Akku aufgrund schlanker Laptop-Bauweise nicht wechselbar ist, fällt die Behelfsmaßnahme eines Tausches flach. Analysieren Sie den Akku dennoch – dann wissen Sie, dass der Verschleiß womöglich doch noch nicht allzu weit fortgeschritten ist.

Vorneweg: BATExpert ist ein Analyse-Tool, das leichter zu handhaben ist als Nachfolgendes. Oben links führt die Freeware den aktuellen Akku-Ladestand auf, im mittleren Fensterteil rechts bei „Health / Wear“ den Gesundheitszustand. Je höher dessen Prozentzahl, desto weniger Strom-Aufnahmefähigkeit hat der Akkumulator eingebüßt – gut für langes mobiles Arbeiten.


Energieeffizienzdiagnosebericht: 60-Sekunden-Test

Alle im Artikel genannten Bordmitteltricks erfordern eine Kommandozeile mit Administratorrechten. Rufen Sie die CMD entsprechend privilegiert auf, indem Sie im Startmenü nach cmd suchen und Strg-Umschalt-Eingabe drücken. Windows 7, 8(.1) und 10 ermöglichen, einen Energieeffizienzbericht zu erstellen. Starten Sie den Test hiermit:

Der Test dauert 60 Sekunden, worauf eine Meldung im CMD-Dialog hinweist. Danach finden Sie auf der C-Partition die neue Datei energiebericht.html – den Dateinamen passen Sie noch im Kommandozeilenbefehl auf Wunsch an. Die Datei öffnet sich im Browser. Administratorrechte braucht der Befehl (ebenso wie der im Artikel weiter unten genannte), da das HTML-Element auf die C-Partition gelangt; normale Benutzerrechte genügen zum Speichern auf C:\ nicht.



Soll die Dateierstellung samt Systembeobachtung nicht so lange dauern, kürzen Sie sie per Parameter duration ab (ersetzen Sie die Zahl am Ende eventuell durch die Sekundenzahl, die den Beobachtungszeitraum festlegt):

Es bietet sich an, während der Systemanalyse zur Berichtsgenerierung mit Windows-R und C: im Explorer die C-Partition zu öffnen. Nach einer Minute – oder im Beispiel drei Sekunden – sollte eine neue Datei sichtbar sein. Öffnen Sie sie per Doppelklick, Ihr Browser zeigt das HTML-Informationsdatenblatt an. Gelistet sind diverse Akku-relevante Dinge: unter anderem eventuell der Energiesparplan Höchstleistung (sofern aktiviert, ungünstig) und Prozesse mit hoher CPU-Last. Beenden Sie Letztere, um mehr Akkulaufzeit herauszuholen.


Den Verschleiß ermitteln Sie anhand zweier Werte: Scrollen Sie zu „Vorgesehene Akkukapazität“ und „Letzte vollständige Aufladung“. Einfacher: Fahnden Sie per Browser-Suchfunktion (Strg-F) danach. Je näher die Angaben beieinander liegen, desto weniger hat Ihr Akku an Strom-Aufnahmefähigkeit verloren. Umgekehrt bedeutet eine hohe Differenz starken Verschleiß – dann bürgen „100 Prozent geladen“ kaum mehr für lange Laufzeit.



Ist ein suboptimaler Energiesparplan aktiviert, weist der HTML-Bericht in roter Farbe darauf hin. Ebenso bemängelt er etwa einen eingestellten „Maximale Leistung“-Modus für den WLAN-Adapter im Akkubetrieb. In einem weiteren Artikel erklärt COMPUTER BILD, wie System-Tuner solche WLAN-Höchstleistung aktivieren.


Die Datei entsteht ohne Wartezeit, per Doppelklick öffnen Sie sie im Browser. Ignorieren Sie die meisten der zahlreichen Infos und fahnden Sie (etwa der Browser-Suche via Strg-F) nach den zwei zentralen Begriffen – bei Windows 8 heißen die „Vorgesehene Kapazität“ und „Kapazität bei voller Aufladung“. Absurd: Seit Windows 8.1 (also auch bei Windows 10) sind die Battery Reports englischsprachig. Das war auf Testsystemen mit deutschsprachigem Windows zu beobachten. Hier suchen Sie nach „Design Capacity“ und „Full Charge Capacity“. Je näher die Werte beieinander liegen, desto besser.


Message déposé le 03.08.2019 à 13:04 - Commentaires (0)


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Ibm Lenovo Thinkpad r50 Battery sell-laptop-battery.com
HP Compaq Presario g62 Battery sell-laptop-battery.com
Fujitsu LifeBook E8420E Battery sell-laptop-battery.com
Dell Alienware a14 Battery sell-laptop-battery.com
Akku Lenovo Thinkpad l520 pcakku-kaufen.com
Akku Sony vgp bpl24 pcakku-kaufen.com
Akku Toshiba Satellite a200 pcakku-kaufen.com
Akku Dell Studio 1535 pcakku-kaufen.com
Akku Acer Gateway ne570 pcakku-kaufen.com
Akku Dell xps 15 pcakku-kaufen.com
Akku HP hs04 pcakku-kaufen.com
Akku IBM Lenovo Thinkpad r50 pcakku-kaufen.com
Akku Acer Aspire One 725 pcakku-kaufen.com
Akku Asus a42-g73 pcakku-kaufen.com
Akku Lenovo Ideapad v470 pcakku-kaufen.com
Akku Toshiba Satellite l670 pcakku-kaufen.com
Akku Samsung r580 pcakku-kaufen.com
Akku Dell c4k9v pcakku-kaufen.com
Akku Lenovo Thinkpad t61p pcakku-kaufen.com
Akku HP hstnn-lb72 pcakku-kaufen.com
Akku Samsung aa-pb9nc6b pcakku-kaufen.com
Akku Lenovo 3000 pcakku-kaufen.com
Akku HP pi06 pcakku-kaufen.com
Akku Dell w1605 pcakku-kaufen.com
Akku Asus Vivobook x200ca laptop-akkus.com
Akku Dell Latitude 6430u laptop-akkus.com
Akku Apple a1495
Akku Acer Aspire 5720
Akku Dell Inspiron 1525
Akku HP Compaq 6910p
Akku Sony Vaio vgp bps26a
Akku Toshiba Satellite c800
Akku HP Compaq 6530b
Akku Dell Alienware 14


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com