Le Blog de Langrensha et Langrensha

J+19



Mon quotidien
Battery for Asus G74

Les Présentations
Battery for Dell 7FJ92
Battery for Acer TravelMate 6592G
Akku für Acer Aspire 4S820TG

Mes rendez-vous
Battery for ASUS G75
Battery for Acer Aspire 5820T
Battery for SONY VGP-BPS21
Battery for Apple A1495
Battery for Samsung NP-R460
Battery for Acer Aspire 5820T
Batterie pour Compaq Presario CQ40
Battery for DELL Alienware M17x

Les échographies
Batterie pour Samsung AA-PB2VC6W
Akku für Samsung AA-PL9NC6B
Battery for Samsung NP-R520
Battery for HP Compaq 6515b
Akku Dell Latitude D430 kaufen-akku.com

Les achats
Battery for Toshiba Satellite L650
Akku für Dell Alienware M14x R2
Battery for Acer Aspire 5820T
Batterie pour Compaq Presario CQ72
Akku Dell Latitude D830

Divers
Battery for Dell Inspiron 1525
Batterie pour FPCBP281
Batterie pour Sony VGP-BPS13
Akku für ASUS A32-K55
Battery for lenovo IdeaPad Z575
Akku für IBM ThinkPad T60
Batterie pour Toshiba PA3817U-1BRS
Batterie HP COMPAQ NX9040
Akku für Dell Inspiron N7010


Akku für ASUS A32-K55

"Ich mache niemandem einen Vorwurf. Ich habe vorher gesagt, aufs Doppel sollte es lieber nicht ankommen", sagte Rittner. "Ich glaube, dass die Schweiz eine gute Chance hat, den Fed Cup zu gewinnen."Die Deutschen müssen am 16./17. April in der Relegation um den Klassenverbleib in der Weltgruppe der besten acht Teams antreten. Am Dienstag wird der Gegner ausgelost. Die Deutschen bekommen es mit einem Sieger aus der Weltgruppe II zu tun, das könnte unter anderen Spanien oder Australien sein. In dieser unteren Region mussten die Deutschen letztmals 2013 ran.So lief es für 28 Jahre alte Kielerin Kerber und für ihr Team bei weitem nicht wie in einem perfekten Tennis-Drehbuch. Der Grand-Slam-Turniersiegerin war die Erschöpfung deutlich anzumerken. "Irgendwann war mein Akku alle", räumte sie ein. "Irgendwann kommt man einfach an die körperlichen Grenzen."


Nach ihrer Gala gegen Timea Bacsinszky wurde sie von Bencic wie erwartet bis ans Limit gefordert. Kerber musste rackern, gab im ersten Satz eine 4:1-Führung wieder her - und verlor Durchgang eins im Tiebreak. Die Begeisterung um Kerber hatte Partystimmung in der mit 4200 Zuschauern gefüllten Messehalle entfacht. Am Ende wurde auch das Publikum immer leiser ob der Stärke der Kontrahentin. Zu abgeklärt trat die 18-Jährige auf, zu müde war Kerber. Auch der Oberschenkel zwickte - für Kerber sollte das aber keine Entschuldigung sein.Auch wenn sie nicht wie erhofft zwei Punkte holte, hat sie viele Sympathien gewonnen. Die vergangenen Tage waren für Kerber wie ein Schnellkurs in der Entwicklung von der zurückhaltenden Top-Ten-Spielerin zum viel beachteten Star gewesen. Plötzlich steht die Nummer zwei der Tennis-Welt im Mittelpunkt. Jetzt will sich Kerber aber erst einmal eine Pause gönnen - und freut sich auf ihre Couch. "Ich werde einfach nur daliegen und mir noch mal durch den Kopf gehen lassen, was passiert ist", sagte Kerber. Sie sah müde aus.Leipzig (dpa) - Ein kurzes Winken, dann schlich Deutschlands neue Tennis-Königin Angelique Kerber erschöpft aus der Leipziger Messehalle. Nach Tagen der Angie-Mania war Kerber die Müdigkeit in ihrem zweiten Auftritt im Fed-Cup-Viertelfinale gegen Belinda Bencic deutlich anzumerken.



"Irgendwann war mein Akku alle. Ich habe schon gestern Abend gemerkt, dass ich immer müder werde", sagte die Australian-Open-Siegerin nach ihrer 6:7 (4:7), 3:6-Niederlage gegen die Schweizer Nummer eins. "Irgendwann kommt man einfach an die körperlichen Grenzen. Ich muss sagen, dass ich noch lange ausgehalten habe."So lief es für die 28 Jahre alte Kielerin am Sonntag nicht wie in einem perfekten Tennis-Drehbuch. Die letzten zwei Matches verfolgte sie mitfiebernd in der Box, musste aber am Ende enttäuscht den Schweizerinnen zusehen, wie sie den Halbfinaleinzug bejubelten. Kerber hätte es mit einem zweiten Einzelerfolg verhindern können, doch ihr fehlte die Kraft. Sie muss nun mit dem Team um den Klassenverbleib kämpfen.Nach ihrer Gala gegen Timea Bacsinszky wurde sie von der 18-jährigen Bencic wie erwartet bis ans Limit gefordert. Kerber trat nicht so dominant auf wie am Vortag, streute auch unerzwungene Fehler ein. Und sie musste rackern, gab im ersten Satz eine 4:1-Führung wieder her - und verlor Durchgang eins im Tiebreak.Zu Beginn riss Kerber aber erneut die Zuschauer mit. Nach einzelnen Ballwechseln standen Zuschauer von ihren Sitzen auf, als wäre die Linkshänderin kurz vor dem entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg. Am Ende wurden aber auch die 4200 Zuschauer immer leiser ob der Stärke der Kontrahentin. Zu abgeklärt trat die 18-Jährige auf, zu müde war Kerber, sie konnte das Match nicht mehr drehen. Auch der Oberschenkel zwickte - für Kerber sollte das aber keine Entschuldigung sein.


Doch auch wenn sie nicht wie erhofft zwei Punkte holte, hat sie viele Sympathien gewonnen. Die vergangenen Tage waren für Kerber wie ein Schnellkurs in der Entwicklung von der zurückhaltenden Top-Ten-Spielerin zum viel beachteten Star gewesen. Plötzlich steht die Nummer zwei der Tennis-Welt im Fed Cup im Mittelpunkt.In einem Team, in dem sich sonst viel auf die redegewandte Petkovic oder beim zuvor letzten deutschen Tennis-Hype auf die frühere Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki konzentrierte.Ein einziges Turnier hat für Kerber viel verändert. Sie fühlt sich "gereifter", wie sie selbst zugab. Und seit sie als erste deutsche Tennisspielerin seit Steffi Graf vor 16 Jahren ein Grand-Slam-Turnier gewann, tritt sie mit einem anderen Selbstverständnis auf - auch wenn das am Sonntag nicht reichte. "Da ist eine unglaubliche Entwicklung passiert. Sie ist jetzt wirklich die Nummer eins, die man sich wünscht", würdigte Teamchefin Barbara Rittner am Samstag.Am Sonntag aber musste die Norddeutsche dann dem ungewohnten und kräftezehrenden Terminstress sowie Medien-Marathon Tribut zollen. "Der Tank ist leer, sie hat alles versucht und braucht jetzt erst einmal eine längere Pause", sagte Rittner bei Sat.1 Gold.



Und eine Pause will sich Kerber auch gönnen. Statt Zeit auf dem Tennisplatz will sie jetzt erst einmal Stunden auf der Couch verbringen. "Ich werde einfach nur daliegen und mir noch mal durch den Kopf gehen lassen, was passiert ist", sagte Kerber. Sie sah müde aus.Angelique Kerber nahm keine Rücksicht mehr auf ihren geschundenen Körper, immer wieder sprang die neue deutsche Tennisheldin auf und feuerte ihre Teamkolleginnen an. Die Aura der Grand-Slam-Siegerin übertrug sich jedoch nicht auf Andrea Petkovic und Anna-Lena Grönefeld.Das Duo verlor das entscheidende Doppel gegen die Schweiz, nach der 2:3-Niederlage droht den deutschen Fed-Cup-Frauen der Abstieg aus der Weltgruppe. Es wäre ein herber Dämpfer für die Euphorie, die Kerber mit ihrem Triumph in Melbourne ausgelöst hatte, ihr Erfolg wurde zumindest in Leipzig zum Fluch."Angie ist heute an der Belastung gescheitert", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner: "Natürlich überwiegt jetzt die Enttäuschung, eigentlich gehören wir mit unserem Team ins Halbfinale. In der Relegation warten jetzt schwierige Gegner auf uns."


Die Weltranglistenzweite Kerber hatte in ihrem zweiten Einzel den Strapazen der vergangenen Tage Tribut gezollt: Jetlag, Party- und Medienmarathon hatten ihre Spuren hinterlassen. Kerber, die am Samstag gegen Timea Bacsinszky noch deutlich gewonnen hatte, meinte: "Mein Akku war leer." Gegen die überragende Belinda Bencic unterlag sie von Oberschenkelschmerzen geplagt 6:7 (4:7), 3:6. Die Hoffnungen auf den dritten Halbfinaleinzug nacheinander waren so gut wie dahin.Zur großen Freude der 4200 Zuschauern in der ausverkauften Leipziger Messehalle sprang Annika Beck in die Bresche. Die 21-Jährige war für die schwache Petkovic zum Einsatz gekommen und gewann prompt ihr erstes Fed-Cup-Einzel gegen die Weltranglisten-15. Bacsinszky (7:5, 6:4). "Das war der Wahnsinn. Die Stimmung hat mich ins Ziel getragen", sagte Beck beeindruckt.Jeden Tag benutzen wir Gegenstände aus Plastik und produzieren so immer mehr Müll. Ein großer Teil davon landet in den Weltmeeren und gefährdet dort Seevögel und Meerestiere. Immer mehr Menschen werden dagegen aktiv. Mehr...
Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt vor dem Doppel, in das Petkovic und Grönefeld allerdings als Außenseiter gingen. Auf der anderen Seite des Netzes standen immerhin die Weltranglistenerste Martina Hingis und die hochveranlagte Bencic, gegen die Petkovic bereits zum Auftakt am Samstag im Einzel verloren hatte.


Message déposé le 12.06.2017 à 06:17 - Commentaires (0)




 Ajouter un commentaire

Votre nom


Votre e-mail


Votre commentaire


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Battery for ASUS G75
Battery for Acer Aspire 5820T
Battery for Toshiba Satellite L650
Battery for SONY VGP-BPS21
Battery for Apple A1495
Batterie pour Samsung AA-PB2VC6W
Akku für Dell Alienware M14x R2
Battery for Dell 7FJ92
Battery for Samsung NP-R460
Battery for Acer Aspire 5820T
Battery for Acer Aspire 5820T
Batterie pour Compaq Presario CQ72
Akku für Samsung AA-PL9NC6B
Battery for Acer TravelMate 6592G
Battery for Asus G74
Battery for Samsung NP-R520
Batterie pour Compaq Presario CQ40
Akku für Acer Aspire 4S820TG
Battery for DELL Alienware M17x
Battery for HP Compaq 6515b
Battery for Dell Inspiron 1525
Batterie pour FPCBP281
Batterie pour Sony VGP-BPS13
Akku für ASUS A32-K55
Battery for lenovo IdeaPad Z575
Akku für IBM ThinkPad T60
Batterie pour Toshiba PA3817U-1BRS
Batterie HP COMPAQ NX9040
Akku für Dell Inspiron N7010
Akku Dell Latitude D830
Akku Dell Latitude D430 kaufen-akku.com


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com