Le Blog de Errrt et Qwew

J+10



Mon quotidien
HP Compaq 8200 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Samsung NP-N310 www.akkus-laptop.com

Les Pr廥entations
Akku Fujitsu 63GL51028-8A www.akkus-laptop.com
Acer Aspire 7230 Battery www.all-laptopbattery.com
Dell Inspiron 9400 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Lenovo 0A36292 www.akkus-laptop.com
Akku BOSCH 2 607 336 170 www.akkus-laptop.com
HP Probook 4535s Battery www.all-laptopbattery.com

Mes rendez-vous
Akku MAKITA 4331DZ www.akkus-laptop.com
Akku MAKITA 1835F www.akkus-laptop.com
Samsung r728 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku DEWALT DW966K www.akkus-laptop.com
Asus a55dr Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Fujitsu FPCBP218 www.akkus-laptop.com
Akku DEWALT DW984K 2 www.akkus-laptop.com
Akku Fujitsu FPCBP218 www.akkus-laptop.com
Akku DEWALT DW053K2H www.akkus-laptop.com
Acer Aspire 4755 Battery www.all-laptopbattery.com

Les 嶰hographies
Akku Fujitsu FPCBP277AP www.akkus-laptop.com
Akku Fujitsu FPCBP250AP www.akkus-laptop.com
Akku MAKITA 6213D www.akkus-laptop.com
HP Compaq nx6300 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Fujitsu FMVNBP198 www.akkus-laptop.com
Akku FPCBP219 www.akkus-laptop.com
Akku DEWALT DC729KA www.akkus-laptop.com
Akku Samsung q210 www.akkus-laptop.com

Les achats
Sony PCGA-BP2T Battery www.all-laptopbattery.com
Akku DEWALT DW052K www.akkus-laptop.com
Sony VGP-BPS13B/Q Battery www.all-laptopbattery.com


HP Compaq 8200 Battery www.all-laptopbattery.com

You will see a key ID of the last eight (sometimes 16) digits of a key's fingerprint used to identify it; that is only suitable to use for convenience, it's very possible to forge a key and make the final eight digits of the fingerprint match up with an existing target key. Always validate the entire fingerprint if you're verifying or signing someone's key.The key-signing side of OpenPGP is pretty un-fun and I haven't managed to find a nice "cuddly" tutorial to suggest at this point. Over to you, commentards?Don't even think about using Skype for anything sensitive. There is no meaningful encryption or security provided any more. It is completely open to interception by the agencies. This sporty heart monitoring device from satnav maker TomTom would be well-suited to cyclists and runners, as the average gym rat will take advantage of the heart rate sensors from the many machines Fitness First and the like offer these days. Being a TomTom, it*s no surprise that it*s GPS-enabled and the heart monitoring displays how hard you are running or cycling. Like the Adidas MiCoach Smartrun it*s a serious looking fitness watch. It*s as comfortable as any typical watch, but the clasp can be fiddly to hook to the securing holes, but fashionable it ain*t.


Setting up is done by downloading the TomTom MySport manager to a PC or Mac and connecting the watch via the docking cradle to sync and register. Standard stuff but took longer than others on test. The display isn*t a touchscreen, instead a 4-way navpad is used to access the various functions. It might seem like old and vaguely familiar display navigation tech but I*d recommend reading the online manual to get your head around its idiosyncrasies.The TomTom Multi-Sport Cardio is waterproof, so safe for a dip and although it tracks swimming activity, it doesn't monitor heart rate when you're in for a splash. The battery power is limited to 8 hours. The dedicated GPS sensor uses TomTom*s QuickGPS technology to help establish a GPS signal but as I live in London in a built up area this often took longer than a minute. However the selling point to this gadget is heart rate tracking, which shows how hard you are running measured in beats per minute (BPM). Easy, is 75-113BPM, up to Sprint level at 169-187BPM to really test you. For runners and cyclists, not wanting to splash out on a gym membership, it*s a good choice.If you want something affordable this chest strap on constantly monitors heart rate when paired with companion app for iOS and Android users. The free app also offers an eight-week training program by Wahoo to burn fat faster and improve running form as what*s the point of running if the kilos aren*t easily dropping off?



Data from the Tickr Run is transmitted through ANT and Bluetooth 4.0 to either a mobile or an ANT enabled watch or bike computer 每 the coin cell battery lasts about a year. While it doesn*t have the typical pedometer style activity monitoring, it can measure running smoothness, stride rate and treadmill mode works out speed and distance.It's secured around the chest and, when out for a run, you don*t notice it. Definitely aimed at those who are serious about training whether hitting the pavements, sweating it out in the gym or heading for the hills on a bike. If you need fewer features there's the standard Tickr (㏒50) and at the other end of the spectrum the top of the range motion analysing Tickr X (㏒90).Don*t fancy sweaty fingers on a screen? Then Android Wear app can take care of things when pairing a phone to a smart strap on from LG, Samsung or Motorola, oh and Asus has just stepped into the ring with the ZenWatch available in the UK from next week. With any of these, just say, for example, "Hello Google, show me my steps" to the smartwatch and you*re all set. For iOS users wanting the similar tricks with Siri, they will have to wait for the Apple Watch launch in early 2015.


These wearables certainly look like they*ll be charged alongside the smartphone each night as they are battery hungry. The Motorola Moto 360 lasts a day, with the Apple Watch expected to be the same, with up to two days for the LG and Samsung. With typical specs along the lines of 4GB internal storage and 512MB RAM and water resistant, so not for swimming, the smart strap on is glitzy but pricey. And if you don*t like the look of it, then you can change it 每 or design your own 每 as there are many watch faces to choose from proving suitable even for the likes of Joey Essex.This latest LG G smartie links to a mobile for notifications and works with any Android 4.3 or later device. Equipped with an OLED display 1.2GHz processor, accelerometer, compass, activity and heart rate monitor, this is all good stuff for an all-in-one that looks like a stylish watch. Included is the leather strap that softens up with wear but if not to your taste it can be swapped for standard watch strap of your choice.


The always-on screen means there*s no waiting to wake the watch face and you simply tap for speaking mode. Being able to read a message streamed on your wrist is useful, as is the ability to reply with a stock message such as "Yes", or "I'm running late" 每 or speak your response. The step counter shows a quick glance at your daily progress, but it lacks the ability to show performance over weeks and months.At ㏒100 cheaper than the Samsung Gear S, the LG G Watch R may appear more smartwatch than fitness helper. That said, Endomondo now supports Android Wear and the LG G Watch R works with it. Just bear in mind the heart rate monitor isn*t continuous, you just take a snapshot when suits.Looking less like a lump of tech and more like a watch, the Moto 360 was a firm favourite before the launch of the LG R, thanks to its traditional round face and comfortable leather strap. Yup, crazy stuff, it just resembles a typical watch.


Still, it works with all Android 4.3 (or later) phones with the Android Wear app but best paired with a Motorola phone to make the most of it. For fitness folk* it constantly shows how many steps have been taken in a day and features an optical heart rate monitor, however, like the LG, the heart monitoring isn*t continuous.It*s certainly more elegant on the wrist than most and the soft leather strap made this smartwatch the most comfortable on test to wear.No wearable review can be done without including a Pebble. Despite the fact that you can*t talk to it, this brand is one of the best at producing smartwatches that work with iOS or Android. The Pebble Steel look is retro with a touch of sophistication, with a leather strap for comfort or metal strap if preferred.The smart stuff includes instant notifications for incoming calls, SMS, emails, calendar alerts, with silent vibrating alarm and timer (very discreet if in a meeting). The Steel lacks a touchscreen but the monochrome LCD screen, and low spec 每 80MHz ARM A3 CPU, 512kB of RAM, and a mere 8MB of storage 每 help deliver a seven-day battery life.Apps from the Pebble appstore include fitness tracking, running, cycling and controlling music. It*s waterproof too and swim.com has an app designed for use with Pebble watches. If you want a traditional watch that*s also on the smart side, all Pebble watches get a continuous thumbs up.



This is essentially a mini phone on your wrist with a dual-core 1GHz processor, AMOLED display and a nano SIM slot to make and receive calls without using a phone 每 although you need one for the initial SIM set-up.In comparison to the LG G Watch R and Motorola 360, Samsung has packed everything into this rather chunky bracelet that works exclusively with Samsung mobile devices running Android 4.3 and later. Large it may be, but it*s actually light and comfortable to wear, as the curved body helps it fit more naturally around the wrist. The watch strap is made from black plastic and faux leather giving it a futuristic look.Activated from one button, you then swipe through the various menus. It has built in GPS, accelerometer, gyroscope, compass, heart rate monitor, UV and barometer. As you begin to learn its ways, you*ll soon be searching for the screen timeout settings or it switches off after just 15 seconds. Energy saving, yes, but annoying at first, although it can be set to stay on for up to five minutes.


Set up was quick from downloading the Samsung Gear manager app to a mobile then click on search for devices. With Bluetooth you then click to pair to bring in information and contacts from your phone.The Gear S can continuously monitor your heart rate and depending on how recent your Samsung phone is, data can be shared with the S-Health app. In tests, the heart monitor worked on every attempt for cardio training. Another nice touch is it doesn*t need to be connected to a phone if out running or at the gym. Still, it*s expensive and you*re tied to Samsung mobile products to get the most out of it.Don*t get me wrong: Chromebooks have their place in terms of functionality and also price point, but to a lot of users, selling them one is doing them a disservice.Chromebooks are primarily content consumption devices, not creation devices. It could be argued people hold unrealistic expectations. A ㏒200 Chromebook is not going to be as fully featured as a ㏒800 MacBook Air, or any proper notebook in general.The same can be said for off-brand tablets that many people will find under their Christmas tree and expect to work just as well as a Samsung or an iPad. These devices are cheap for a reason. Sub-par devices that PC World pumps out for ㏒199, and that last six months, will sell very well for irrational factors such as the shell*s colour.

Message d廧os le 08.12.2017 10:41 - Commentaires (0)


Akku Samsung NP-N310 www.akkus-laptop.com

Interessant ist die Multimedia-Zusatzausstattung des Sola: Seine 5-Megapixel-Kamera auf der R邦ckseite verf邦gt 邦ber einen Schnellstart-Modus. Innerhalb von 1,5 Sekunden kann sie aus dem Standby-Modus das erste Foto knipsen. Bildstabilisator, LED-Blitz und Videolicht sind vorhanden - außerdem nimmt sie HD-Videos im Format 720p auf. Das Xperia Sola ist zudem mit dem Nahbereichsfunk NFC ausgestattet. Zum Lieferumfang des Sola gehören auch zwei SmartTags, mit denen praktischerweise Einstellungen automatisch vorgenommen werden können. Der Akku des Sola fällt mit 1320 mAh nicht sonderlich stark aus, Sony gibt die Gesprächsdauer des Smartphones mit 6 Stunden (GSM) bzw. 5 Stunden (UMTS) an.Das Sony Xperia Sola wird in drei Farbvarianten im 2. Quartal 2012 zum Preis von 349 Euro (UVP) in Deutschland auf den Markt kommen.Mit dem neuen iPad 3 hat Apple die hochgesteckten Erwartungen erf邦llt: Retina-Display, LTE-Funk und eine verbesserte Kamera sind die wichtigsten Ausstattungsmerkmale. Ab 16. März wird das Tablet in Deutschland verkauft, die Preise orientieren sich am Vorgängermodell.


Wer kann ein Tablet vorstellen, das besser ist als das iPad 2?, fragte Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation in San Francisco scheinheilig in das Publikum. Alle wissen die Antwort: Apple kann das. Danach l邦ftete er endlich das Geheimnis um das begehrteste Gadget der letzten Monate und gab die technischen Details zum iPad 3 bekannt. Die haben es in sich.Wie erwartet schraubt Apple die Auflösung dramatisch hoch. Das 9,7 Zoll große Display stellt 2048 x 1536 Pixel dar, und damit deutlich mehr als jedes andere Tablet auf dem Markt. Das entspricht einer Pixeldichte von 264 ppi - genug, um es als Retina-Display zu bezeichnen, erklärt Marketing-Chef Phil Schiller. Zum Vergleich: das iPhone 4 schafft 326 ppi. App-Entwickler m邦ssen sich wegen der neuen Auflösung keine Sorgen machen, die aktuellen iPad-Apps laufen auch auf dem Nachfolger. Apple skaliert daf邦r die Darstellung einfach nach oben.


Auch die Ger邦chte zum Prozessor des neuen iPad wurden heute bestätigt. Es handelt sich nicht um den Quadcore-Prozessor A6, sondern um einen 邦berarbeiteten A5, den Apple A5X nennt. Die CPU taktet auch weiterhin mit 2 Kernen, verbessert wurde vor allem der Grafikchip (GPU) der jetzt mit 4 Kernen rechnet. Das neue Kraftpaket soll doppelt so schnell sein wie die Quadcore-Plattform Tegra 3 von Nvidia, die vor allem auf den neuesten Android-Smartphones und -Tablets eingesetzt wird. Die Kamera auf der R邦ckseite macht jetzt Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixel. Sie 邦bernimmt viele Extras vom iPhone 4S, unter anderem den Infrarotfilter, einen Bildstabilisator und den sogenannten Backlight Illuminated Sensor, dessen Lichtrezeptoren im Unterschied zu herkömmlichen Handy-Fotosensoren direkt hinter der Linse angebracht sind. Dadurch ist die Lichtausbeute der Aufnahmen fast doppelt so hoch wie bei herkömmlichen Kamerasensoren. Das Objektiv besteht aus f邦nf Linsen und hat eine Brennweite von 4,28 Millimeter, was einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 35 Millimetern entspricht. Videos werden mit der vollen HD-Auflösung von 1080p aufgezeichnet - das iPad 2 schafft nur 720p.Entgegen den Prognosen vieler Experten kommt der iPhone-Sprachassistent Siri nicht auf das iPad 3. Apple integriert aber eine Spracherkennung, mit deren Hilfe man einfach E-Mails oder Kurznachrichten diktieren kann.Die vierte große Neuerung betrifft die Daten邦bertragung. Das iPad 3 beherrscht den neuen Standard LTE - Apple stattet es mit einem Multimode-Chip aus, der neben LTE (73 Mbit/s) auch DC-HSPA (42 Mbit/s), HSPA+ (21 Mbit/s) und die in den USA gebräuchlichen EV-DO-Frequenzen (3,1 Mbit/s) unterst邦tzt. Ob LTE auch in Deutschland genutzt werden kann, ist aber noch offen. Auf der Präsentation wurden nur die US-Netzbetreiber AT&T und Verizon sowie die kanadischen Netzbetreiber Rogers und Telus als LTE-Partner f邦r das iPad 3 genannt. Trotz des hochauflösenden Displays und schneller Funktechnik - beides ist sehr energiehungrig - verspricht Apple sogar bessere Akkulaufzeiten als beim Vorgänger: 10 Stunden soll das iPad beim Surfen im Web 邦ber 3G durchhalten (iPad 2: 9 Stunden), 邦ber LTE sollen es immer noch 9 Stunden sein.



Der neue starke Akku, der daf邦r erforderlich ist, macht das iPad 3 dicker und schwerer als den Vorgänger. Es ist 9,4 Millimeter flach (iPad 2: 8,8 Millimeter) und wiegt 640 Gramm (iPad 2: 613 Gramm), gehört damit aber immer noch zu den d邦nnsten und leichtesten Tablets auf dem Markt.Das iPad 3 wird ab 16. März in Deutschland erhältlich sein, die Preise sind am Vorgänger orientiert. Das Wlan-Modell kostet je nach Speichergröße 479 Euro (16 GB), 579 Euro (32 GB) oder 679 Euro (64 GB). Mit LTE/3G erhöht sich der Preis auf 599, 699 oder 799 Euro. Das iPad 2 wird weiter verkauft, mit einem Preisnachlass von 80 Euro f邦r jede Variante.Am 07.03. um 19 Uhr stellt Apple endlich das neue iPad 3 vor. Schon jetzt gibt es viele Ger邦chte zur Ausstattung der neuen Tablet-Generation. Keines ist offiziell bestätigt, aber einige d邦rften der Wahrheit sehr nahe kommen. Wir haben die Spreu vom Weizen getrennt und sagen, womit man morgen rechnen kann.


Kurz vor der Produktvorstellung ist der Ger邦chtetopf am 邦berkochen. Fast im Studentakt werden neue Infos zum iPad 3 und angebliche Bauteile im Internet veröffentlicht. Immer wieder tauchen Fotos auf, die das neue Display, den Rahmen und andere Komponenten zeigen. Sie stammen meist von chinesischen Websites - kein Wunder, schließlich wird das neue Apple-Tablet dort produziert, genauer in den gigantischen Fabrikanlagen des weltgrößten Auftragsfertigers Foxconn. Wenn man alle Ger邦chte zusammensucht, ergibt sich ein grobes Bild vom iPad 3. Sicher ist, dass Apple die Auflösung deutlich hochschraubt, dass ein neuer Prozessor das Betriebssystem antreibt und dass ein stärkerer Akku die Technik mit Energie versorgt. Doch es bleiben noch gen邦gend Fragen offen. Wie viele Megapixel hat die Kamera auf der R邦ckseite? Wird das neue iPad etwas dicker als der Vorgänger? Behält Apple das Design bei oder verzichtet das Unternehmen erstmals auf den markanten Home-Button auf der R邦ckseite?Und vor allem: Wann kommt iPad 3 auf den Markt? Wir haben uns alle Ger邦chte angeschaut und die glaubw邦rdigsten Infos zusammengetragen. Eine Garantie daf邦r, dass sie zutreffen, gibt es nat邦rlich nicht - Apple ist schließlich immer f邦r eine 邦berraschung gut. Die letzte Gewissheit wird erst die Produktshow in San FranciscoNicht nur connect hat mehr als einmal betont, dass steigende Pixelzahlen bei Smartphone-Kameras nicht mit besseren Bildern gleichzusetzen sind. Und dann kommt Nokia daher und stellt auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona mit dem 808 Pureview (629 Euro) ein SmartphoneHier gehts zum Kauf bei Amazon vor, das mit satten 41 (!) Megapixeln selbst Spiegelreflexkameras jenseits der 1000 Euro weit 邦berbietet.



Eine echte Innovation oder der verzweifelte Versuch von Nokia, wieder mehr Aufmerksamkeit zu bekommen? Und wie schlägt sich das Kamerafon mit dem Rekordsensor beim Telefonieren und beim Surfen im mobilen Internet?Auf jeden Fall ist der 41-Megapixel-Sensor des 808 Pureview schon von weitem zu erkennen: Er zeichnet sich in der Seitenansicht durch eine nicht unerhebliche Beule aus. An dieser Stelle ist das Gehäuse 18 Millimter stark - ein Wert, den sonst nur noch das Sony Ericsson Xperia Mini Pro mit seiner Ausschiebetastatur erreicht.Doch die Ausbuchtung liegt nur im Bereich um den Sensor, weiter entfernt davon geht die Dicke auf zivile 14 Millimeter zur邦ck. Ganz im Rahmen bleiben Länge und Breite des Gehäuses mit 124 x 60 Millimetern.Beim zweiten Aspekt, dem der Handlichkeit, legt das Nokia 808 Pureview seinem Besitzer eine im Wortsinn schwere B邦rde auf: Seine stolzen 173 Gramm werden nur von ganz wenigen Smartphones 邦bertroffen, die connect in den letzten Jahren getestet hat.


Doch die maximale Dicke und das Gewicht machen sich hauptsächlich in der Tasche bemerkbar, also beim Transport. Beim Telefonieren liegt das Nokia 808 Pureview gut in der Hand, und auch beim Fotografieren erweist sich das Design mit seinen sanften Knicken und Rundungen als sehr angenehm.Das hochauflösende Kamera-System des Nokia 808 Pureview kommt vom deutschen Spezialisten Carl Zeiss. Der Sensor ist so ausgelegt, dass er f邦r 4:3- und 16:9-Bilder gleichermaßen optimal ist.7728 x 5368 Pixel oder 41 Megapixel hat der Sensor des Nokia 808 Pureview. Davon bleiben im 4:3-Format 7152 x 5368 Pixel (38 MP), im 16:9-Format sind es 7728 x 4354 Pixel.Ein Bild, das in einem dieser Formate aufgenommen und in höchster JPEG-Qualität gespeichert wird, beansprucht knapp 13 Megabyte; der Speichervorgang ist in erstaunlich schnellen 2,5 Sekunden erledigt. Diese Formate sind f邦r Fälle gedacht, in denen der Bildausschnitt erst im Nachhinein ausgesucht werden soll.


Steht er schon bei der Aufnahme fest, kann das Smartphone in den sogenannten Pureview-Modus mit 3, 5 oder 8 Megapixeln geschaltet werden. Auch dabei wird die gesamte Sensorfläche genutzt.Um auf die niedrigere Pixelzahl zu kommen, fasst ein spezieller Prozessor in einem Oversampling-Verfahren mehrere Pixel zu einem zusammen. In diesem Modus lässt sich das Motiv 邦ber einen kleineren Bildausschnitt heranzoomen, ohne dass die reale Auflösung verlorengeht.So ist bei 3-Megapixel-Aufnahmen ein bis zu dreifacher Zoom möglich. 3 Megapixel reichen nebenbei bemerkt f邦r Papierabz邦ge bis 10 x 15 Zentimeter völlig aus, f邦r 邦bliche Fernseher und Monitore sowieso. Die Galerie zeigt Fotos, die mit dem Nokia 808 Pureview geschossen wurden.Das Gehäuse des 808 Pureview fertigt Nokia aus Kunststoff, wobei eine ganz leicht mattierte Oberfläche einen guten Schutz vor sichtbaren Kratzern bietet. connect stand die weiße Gehäuseausf邦hrung zur Verf邦gung, alternativ ist das Foto-Smartphone in den weniger schmutzempfindlichen Farben Rot und Schwarz erhältlich.

Message d廧os le 04.12.2017 09:04 - Commentaires (0)


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Akku Fujitsu 63GL51028-8A www.akkus-laptop.com
Akku MAKITA 4331DZ www.akkus-laptop.com
Acer Aspire 7230 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Fujitsu FPCBP277AP www.akkus-laptop.com
Akku MAKITA 1835F www.akkus-laptop.com
Samsung r728 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Fujitsu FPCBP250AP www.akkus-laptop.com
Akku MAKITA 6213D www.akkus-laptop.com
HP Compaq nx6300 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Fujitsu FMVNBP198 www.akkus-laptop.com
Akku DEWALT DW966K www.akkus-laptop.com
Asus a55dr Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Fujitsu FPCBP218 www.akkus-laptop.com
Akku DEWALT DW984K 2 www.akkus-laptop.com
Sony PCGA-BP2T Battery www.all-laptopbattery.com
Akku FPCBP219 www.akkus-laptop.com
Akku DEWALT DW052K www.akkus-laptop.com
HP Compaq 8200 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Fujitsu FPCBP218 www.akkus-laptop.com
Akku DEWALT DW053K2H www.akkus-laptop.com
Dell Inspiron 9400 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Lenovo 0A36292 www.akkus-laptop.com
Acer Aspire 4755 Battery www.all-laptopbattery.com
Akku DEWALT DC729KA www.akkus-laptop.com
Akku BOSCH 2 607 336 170 www.akkus-laptop.com
Sony VGP-BPS13B/Q Battery www.all-laptopbattery.com
Akku Samsung NP-N310 www.akkus-laptop.com
Akku Samsung q210 www.akkus-laptop.com
HP Probook 4535s Battery www.all-laptopbattery.com


Cr嶪z votre blog sur Blog-grossesse.com