Le Blog de Dfrrer et Yuutyr

J+321



Mon quotidien
Akku HP Pavilion dv7-60 www.akkukaufen.com

Les Présentations
Akku Fujitsu fpcbp281 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Inspiron 14z www.magasinbatterie.com
Batterie HP 2533t www.magasinbatterie.com
Akku Dell V3400n www.akkukaufen.com
Batterie Apple A1406 www.magasinbatterie.com
Akku HP ProBook 6545b www.akkukaufen.com
Batterie HP Mini 311 www.magasinbatterie.com
Batterie Fujitsu FPCBP344 www.magasinbatterie.com
Akku Dell Latitude D620 www.akkukaufen.com
Akku Lenovo g550a www.akkukaufen.com
Akku HP Compaq 8700 www.akkukaufen.com
Batterie ASUS A52J www.magasinbatterie.com

Mes rendez-vous
Akku Toshiba Tecra a6 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Studio 1735 www.magasinbatterie.com
Akku Dell XPS 13-l322x www.akkukaufen.com
Akku HP Pavilion dv5t www.akkukaufen.com
Batterie HP Compaq 8510p www.magasinbatterie.com
Batterie Asus x72 www.magasinbatterie.com
Akku Dell Vostro 1220 www.akkukaufen.com
Batterie HP Pavilion dv7-61 www.magasinbatterie.com
Akku Asus EEE PC t91mt www.akkukaufen.com
Batterie Dell Inspiron n4050 www.magasinbatterie.com
Akku Toshiba PA3635U-1BAS www.akkukaufen.com
Akku Dell Precision M4600 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Latitude E5510 www.magasinbatterie.com
Batterie Acer Aspire 5736 www.magasinbatterie.com
Akku Samsung R420 www.akkukaufen.com

Les échographies
Akku ASUS A32-F5 www.akkukaufen.com
Akku Acer Aspire 8940 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Vostro 1440
Batterie Sony Pcga bp51 www.magasinbatterie.com
Batterie HP Compaq nx8400 www.magasinbatterie.com
Batterie HP Compaq NC6105 www.magasinbatterie.com
Batterie Apple Ibook G4 14inch www.magasinbatterie.com
Batterie Asus a54 www.magasinbatterie.com
Batterie Toshiba PA3399U-1BAS www.magasinbatterie.com
Akku Samsung e251 www.akkukaufen.com
Batterie ASUS N71Jq www.magasinbatterie.com
Akku Toshiba Satellite c655d www.akkukaufen.com

Les achats
Batterie Lenovo G555 www.magasinbatterie.com
Akku lenovo G460G www.akkukaufen.com
Akku HP 591998-141 www.akkukaufen.com
Akku Acer um09a73 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Latitude E5520m www.magasinbatterie.com
Akku ASUS P43 www.akkukaufen.com


Batterie Lenovo G555 www.magasinbatterie.com

Faites ce que vous avez à faire. Pendant que Siri s’occupe du reste.Faites ce que vous avez à faire. Pendant que Siri s’occupe du reste.
Pour en profiter, vous verrez ce dernier sur le Mac App Store — vous pouvez trouver des instructions complètes sur la façon de télécharger et installer le système depuis cette page.Que pouvons-nous attendre de macOS Sierra ? L’ajout le plus évident est l’inclusion de l’assistant virtuel Siri sur un environnement de bureau, qui permet à Apple de lier de plus en plus son système d’exploitation de bureau et son OS mobile. Donc, il y a maintenant un Presse-papier universel pour permettre aux utilisateurs de couper et coller des données entre les appareils iOS et macOS.Presse-papiers universel : copiez d’un appareil à l’autre.Presse-papiers universel : copiez d’un appareil à l’autre.
Et vous serez également en mesure d’utiliser votre Apple Watch ou votre iPhone 5 ou plus récent pour déverrouiller votre Mac tout en étant près de la machine, ce qui est une amélioration assez chouette et pratique sur le plan de la sécurité.


Le nouveau système d’exploitation dispose également d’un système de fichiers mis à jour, et la capacité d’image dans l’image. Cette fonctionnalité signifie que vous pouvez, par exemple, afficher une vidéo de Safari dans une fenêtre flottante afin que vous puissiez continuer à regarder celle-ci d’un œil avisé, tout en faisant autre chose avec une autre application.Il y a les mises à jour habituelles des principales applications telles que Messages et Photos, ainsi que quelques autres trucs plus ou moins astucieux. Parmi ces derniers, on retrouve Stockage optimisé , qui fait de la place en stockant dans le cloud les documents que vous utilisez rarement, les pièces jointes des e-mails, les photos et les films et séries iTunes que vous avez déjà regardés. Vous trouvez chaque fichier exactement là où vous l’avez enregistré. Il vous suffit de l’ouvrir et de télécharger l’original, vous ne verrez pas la différence. Les fichiers que vous avez utilisés le plus récemment et les versions optimisées de vos photos restent sur votre Mac, pour que vous puissiez travailler hors ligne. Cela va certainement aider ceux avec les ordinateurs portables qui ne disposent pas de beaucoup d’espace de stockage.


Il est également intéressant de noter qu’Apple Pay est désormais pris en charge sur le Web, et les utilisateurs de macOS Sierra seront en mesure de bénéficier de cette fonctionnalité ajoutée dans Safari — il faut bien garder à l’esprit que vous aurez besoin de vous authentifier pour tout achat depuis un iPhone 6 (ou version ultérieure) exécutant iOS 10 ou une Apple Watch avec watchOS 3 installée.Les données mobiles sont une ressource précieuse et pour beaucoup, l’utilisation excessive des données signifie être soumise à des vitesses réduites, ou des frais supplémentaires exorbitants. Google veut aider à changer cela, et expérimente une fonctionnalité qui vous permettra de mettre en file d’attente les téléchargements de nouvelles applications, ou des mises à jour de celles-ci sans utiliser votre forfait de données mobiles.Vous l’aurez compris, en mettant le téléchargement en attente d’une connectivité Wi-Fi, vous allez économiser votre forfait mobile, sans oublier l’application que vous vouliez et que l’on a pu vous présenter lors d’une soirée.


Relayée par Android Police, la fonctionnalité est actuellement disponible pour une poignée de quelques utilisateurs, et ne semble pas être une caractéristique que vous pouvez déclencher par vous-même. Autrement dit, si vous ne la voyez pas maintenant, vous devrez attendre. L’option de file d’attente pour le téléchargement Wi-Fi apparaît sous la forme d’une nouvelle boîte de dialogue qui apparaît lorsque vous essayez de télécharger quelque chose sur le Google Play Store depuis une connectivité mobile. Si actuellement le Play Store vous permet de télécharger des applications assez volumineuses depuis une connectivité Wi-Fi, maintenant, vous pouvez vous attendre à une nouvelle option de file d’attente.Le Play Store indique également aux utilisateurs que la fonctionnalité est encore en test, et que si Google abandonne celle-ci, la file d’attente des applications pourrait télécharger celles-ci avec votre forfait mobile.Décider entre une PS4 et une Xbox One n’a pas été un choix facile. Les deux avaient toutes deux une impressionnante bibliothèque d’exclusivités, un accès au contenu Blu-ray, et les deux avaient accès à de grands services en ligne comme Twitch ou Netflix — je déteste dire ça, mais c’étaient des consoles à peu près identiques.



Bien sûr, on pourrait dire que les services comme le PlayStation Now et le PlayStation Vue sur PS4, ainsi que le streaming de jeu sous Windows 10 distinguent la console de l’autre. Mais dans l’ensemble, les consoles de Microsoft et Sony étaient semblables.Mais, cela était un constat valable avant la nouvelle génération des consoles : la Xbox One S et la PS4 (Slim), dont Sony a annoncé comme prenant le relais en tant que console phare. Alors que nous avons désormais la possibilité d’avoir ces deux consoles dans nos salons, il est possible d’établir un verdict sur la console à acheter. Xbox One S ou PS4 Slim ?Allons voir le premier secteur où il pourrait y avoir un terrain d’entente entre les différents constructeurs. En effet, que ce soit la Xbox One S et la PS4 Slim, ces dernières sont beaucoup plus petites que leurs prédécesseures.Si vous êtes à la recherche de plus de détails, la Xbox One S est environ 40 % plus petite que l’originale Xbox One, passant à 43,2 x 28,9 x 11,2 cm. De même, la PS4 Slim est environ 33 % plus petite que la PS4 d’origine, et mesure 26,5 x 26,5 x 3,8 cm.


Du génie électrique. La loi de Moore. Un miracle. Appelez ça comme vous voulez, mais à la fois la PS4 Slim et la Xbox One S ont toutes les deux réussies à faufiler toute l’énergie nécessaire à leur alimentation dans ces petits facteurs de forme.Cela dit, les deux consoles doivent faire quelques compromis afin d’adapter tout là-dedans. Pour la Xbox One S, cela signifiait renoncer à un port Kinect dédié, tandis que pour la PS4 Slim, vous pouvez dire au revoir au port audio optique. Ce sont donc deux sont de grandes pertes, de sorte qu’il faudra vous faire votre propre avis sur le manque le moins préjudiciable pour vous.Mais alors que la PS4 s’est amincie sans rien ajouter de nouveau sur le plan matériel, la Xbox One S a quant à elle troqué son ancien disque Blu-ray standard pour un modèle Ultra-HD 4K, ce qui en fait l’un des périphériques le moins chers pour regarder des films et des séries TV en une résolution de 3 840 x 2 160 pixels.Comparer la PS4 Slim, une console offrant une résolution à 1080p, à la Xbox One S qui offre du 4K, c’est un peu comme comparer des pommes produites dans les années 1800 aux pommes aujourd’hui. Bien sûr, vous pouvez le faire, mais vous devez savoir que ça va être une compétition très inégale.



Ce que cela signifie pour la PS4 Slim est que ces augmentations de performance se trouvent principalement dans la consommation électrique, et le rendement énergétique. Sony affirme que ces améliorations sur la consommation électrique ont permis de réduire celle-ci de 28 % comparés aux précédents modèles.Selon les premiers tests, il n’y a pas de différence perceptible dans les temps de chargement ou des taux de trame pour les jeux. Il peut y avoir une légère amélioration sur la réactivité de l’interface utilisateur, mais cela pourrait être lié au fait que la première console est bourrée de jeux après des années d’utilisation, alors que la nouvelle console testée par la presse était neuve, donc pas encore utilisée.Bientôt votre console Xbox One va se transformer en un ordinateur Windows 10Bientôt votre console Xbox One va se transformer en un ordinateur Windows 10
Cependant, sur la Xbox One S c’est complètement différent. Non seulement les jeux sur la Xbox One S passent du 1080p au 4K, mais ils se chargent effectivement plus rapidement, et ont un taux d’images par seconde plus élevé.Si le jeu est tout ce que vous aimez, que vous n’êtes pas lié à jouer à des jeux comme Bloodborne, Uncharted 4 : Among Thieves ou un jeu quelconque exclusif à la PS4, la Xbox One S est très certainement votre meilleur pari.


J’ai mentionné précédemment que la Xbox One S dispose d’un lecteur Blu-ray Ultra-HD, je vais donc pas aborder ce point dans cette section.En mettant de côté cette caractéristique, il convient néanmoins de noter que seule la Xbox One S peut streamer un flux 4K grâce à des services de streaming comme Netflix et Amazon Instant Video. Cependant, les deux consoles peuvent lire du contenu au format HDR.Cependant, là où la PlayStation 4 est en avance sur la Xbox One S, est la myriade de services disponibles, commePlayStation Now et PlayStation Vue.Mais, combien allez-vous dépenser pour ces nouvelles consoles ? Étonnamment ? Pas autant que vous ne le pensez.La PS4 Slim est en vente depuis le 16 septembre, au prix de 299,99 euros pour le modèle de 500 Go, tandis que la Xbox One S est vendue à 299 euros pour son modèle de 500 Go.Voyager est bon pour l’âme. Mais, qu’en est-il de la planification de celui-ci ? Ce n’est pas la même réjouissance. De plus, outre le stress de la logistique du voyage, l’utilisation de l’itinérance des données juste pour garder une trace de votre itinéraire à l’étranger est peut être une note salée.Pour aider à tirer le meilleur parti de votre découverte dans des régions inconnues, la nouvelle application de Google, Google Trips, va planifier et rythmer les visites de vos journées, le tout sans avoir besoin de rester connecté à un forfait de données international. Vous l’aurez compris, cette application pourrait être un must have pour tous les voyageurs !


Google Trips propose de vastes idées touristiques pour 200 destinations à travers le monde que vous pouvez télécharger avant de vous envoler.Une fois débarqués, les utilisateurs peuvent mettre en place leur propre itinéraire de voyage personnalisé en ajoutant des points d’intérêts recommandés dans leur région, rechercher des activités populaires locales, les modes de transport, et même où vous pouvez aller manger un bout.Comme le souligne Google sur son blog, si vous décidez d’ajuster vous-même vos même votre road trip sur un coup de tête, Google Trips peut le faire à la volée, en veillant à ce que vous tiriez le meilleur parti de chaque journée à l’étranger sans perdre un temps précieux à rechercher des adresses, des directions, ou les heures d’ouverture.De plus, le guide touristique numérique permet de visualiser des détails de réservation à partir de votre compte Gmail, tels que votre numéro de vol, l’adresse de l’hôtel ou votre location de voiture, en supprimant la nécessité de fouiller dans tous vos e-mails pendant les parties clés de votre voyage.Google Trips est d’ores et déjà disponible pour les appareils sur iOS et Android, et une fois jumelé avec d’autres applications de la suite Google comme Agenda et Traduction, cela pourrait sonner le glas de l’attachement à des brochures de voyage obsolètes. Prêt à faire le grand saut dans le numérique ?

Message déposé le 28.12.2017 à 04:40 - Commentaires (0)


Akku lenovo G460G www.akkukaufen.com

Der Entwurf zeigt außerdem eine 3D-Kamera und einen biometrischen Scanner am oberen Displayrand, was auf neue Möglichkeiten zur Entsperrung des iPhone hindeutet. Auch ein Fingerabdruck-Scanner auf der Front ist eingeplant. Es wird interessant zu sehen sein, wie er in dem vollflächigen Display integriert wird, sollte der Entwurf so umgesetzt werden. Im unteren Bereich des Gehäuses sind außerdem Stereo-Lautsprecher untergebracht, sowie Sensorik für 3D-Touch und eine Taptic Engine. Gelb und Orange gekennzeichnet im Entwurf sind zwei Akkus.Das Smartphone-Modell im Entwurf ist mit dem Namen iPhone X betitelt. Noch gibt es keine konkreten Hinweise dazu, wie das neue iPhone tatsächlich heißen wird. Zum zehnjährigen Jubiläum des iPhone wird mit einem besonderen neuen Flaggschiff gerechnet, das vielleicht auch einen besonderen Namen trägt. Noch hält sich der Name iPhone 8. Nun bringt der Entwurf den Namen iPhone X wieder ins Spiel. Eine weitere Möglichkeit wäre iPhone Edition​. Gerüchten zufolge soll Apple dieses Jahr drei neue iPhones auf den Markt bringen. Die anderen beiden Modelle könnten iPhone 7s und iPhone 7s Plus heißen und damit in der normalen Benennungstradition von Apple bleiben.


Wer das Galaxy Note 7 wegen des explodierenden Akkus nicht austauscht, bekommt nun auch in Deutschland ein Software-Update, das die Akkuleistung auf 60 Prozent reduziert.Update: Auch in Deutschland forciert Samsung nun den Austausch des Samsung Galaxy Note 7. Dies geht aus einer Meldung auf der Webseite hervor. Zuletzt hatte Samsung das Update in Südkorea verteilt. Das Update beinhaltet in Deutschland, genau wie in Südkorea, die Limitierung der Akkuleistung auf 60 Prozent. Damit werden Nutzer dazu gedrängt, dem Rückruf des Galaxy Note 7 Folge zu leisten und ihr Gerät einzuschicken.Verschiedene Nutzer des Forums Android-Hilfe haben eine Nachricht auf ihr Samsung Galaxy Note bekommen, die ein forciertes Update ankündigt. Außerdem berichten die User, dass sich das automatische Update auch nicht verhindern lasse, auch wenn man die automatische Softwareaktualisierung deaktiviert.Der Umtausch des Samsung Galaxy Note stellt unterdessen jedoch große Probleme für die Kunden dar. Problematisch ist anscheinend der Rückversand der betroffenen Geräte mit den Paketzustellern. Berichte von Betroffenen im Internet zeigen, dass in mehreren Fällen die Geräte vom Paketzusteller DHL nicht weitergesendet werden. Die Nutzer erhalten dann auch kein Austauschgerät, da dieses erst von Samsung verschickt wird wenn das betroffene Gerät bei ihnen eingeht und erfasst wurde. Die Probleme des Rückversands mit Logistikunternehmen treten ebenfalls in den USA auf. Hier durchkreuzt beispielsweise der Logistik-Riese FedEx Samsungs Umtauschpläne. Bislang gibt es keine Stellungnahmen der Logistikunternehmen.


Nach dem Bekanntwerden der Gefahr von Akkubränden und Explosionen beim Galaxy Note 7 leitete Samsung in den vergangenen Tagen eine weltweite Rückrufaktion des Geräts ein. Da sich jedoch einige Besitzer des Samsung Galaxy Note 7 anscheinend weigern, das Gerät aus den Händen zu geben, versucht Samsung nun mit einer ungewöhnlichen Methode, letzte Verbleibende mit dem Gerät zum Umtausch zu drängen.Samsung wird mittels eines Software-Updates, zum Start zumindest in Südkorea, die Akkukapazität des Galaxy Note 7 von 3.500 auf 2.100 Milli-Ampere Stunden verringern. Dies bedeutet eine Verringerung der Ladekapazität auf 60 Prozent. Das Update erscheint am 20. September und wird dann, so hofft Samsung, die restlichen Nutzer dazu bewegen, das Smartphone einzuschicken und damit dem Rückruf Folge zu leisten. Ob das Update auch nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.Ebenfalls hat Samsung dazu, wie BBC berichtet, in zwei großen südkoreanischen Zeitungen Anzeigen geschaltet, welche die Drosselung des Akkus ankündigen. Es handelt sich dabei um die Tageszeitungen Korea Joongang Daily und Seoul Shinmun.



Außerdem hat Samsung alle Fernsehwerbungen zum Galaxy Note 7 eingestellt und eine Entschuldigung an die Nutzer über südkoreanische Zeitungen herausgegeben. Noch nicht genau abschätzbar sind die finanziellen Folgen, die sich für Samsung aus dem Debakel um das Samsung Galaxy Note 7 ergeben.Kritik von Produkttestern attestierte dem MacBook Pro schlechte Akkulaufzeiten. Aber stimmt das auch? Apple hat sich nun zum Testverfahren geäußert.Das neue MacBook Pro hat angeblich schlechte Akku-Laufzeiten. Apple kommentiert nun das Testverfahren.
Das neue MacBook Pro mit Touchbar-Funktion erregte vor Weihnachten einiges an Aufsehen. Kritiken der US-amerikanischen Verbraucherorganisation Consumer Reports bescheinigten dem Apple-Notebook schlechte Akku-Laufzeiten. Diese variierten in den Tests so stark, dass Consumer Reports keine Kaufempfehlung zum MacBook Pro aussprechen wollte. Nun hat sich Apple zum Testverfahren von Consumer Reports geäußert.


Das Apple-News-Portal The Loop berichtet, Apple habe Probleme beim Testverfahren bereits erkannt, als die Testergebnisse veröffentlich worden waren. Consumer Reports nutzte laut Apple beim Testverfahren versteckte Geräteeinstellungen, die eigentlich für Entwickler gedacht waren. Dadurch wurde der Browser Cache deaktiviert. Diese Funktion wird von normalen Nutzern im Alltag üblicherweise nicht verwendet, hatte im Test von Consumer Reports jedoch Auswirkungen auf die Akku-Laufzeiten. Außerdem produzierte die Nutzung mit Entwickler-Einstellungen einen Bug bei Safari, der Icons immer wieder nachladen ließ, was zu den schwankenden Ausdauerwerten führte.Über die Weihnachtsfeiertage hatten sich Apple und Consumer Reports für weitere Tests zusammengesetzt. Nachdem die Tests erneut mit den normalen User-Settings durchgeführt wurden, lieferte das MacBook Pro die erwarteten Akku-Laufzeiten. Während dessen wurde auch der Icon-Bug behoben. Apple äußerte sich positiv über die Zusammenarbeit mit den Produkttestern.Auch Consumer Reports äußerte sich noch einmal in einem Statement. Sie bestätigten die Aussagen von Apple, verteidigten aber auch ihr Testverfahren. Das Abschalten des Browser Cache liefere in der Regel besser vergleichbare Ergebnisse über verschiedene Geräte hinweg und biete zudem eine größere Herausforderung für den Akku. Nachdem der Bug, der die inkonsistenten Akkulaufzeiten hervorgerufen haben soll, behoben wurde, will Consumer Reports den Test jetzt wiederholen.


Die ersten Tests von Consumer Reports lieferten Akku-Laufzeiten zwischen minimal 3:45 Stunden und maximal 19:30 Stunden. Die von Apple offiziell angegebene Akku-Laufzeit beträgt zehn Stunden. Bei dem 13-Zoll-Modell im connect Testlabor konnten unsere Tester übrigens keine Akkuprobleme feststellen. Es schnitt bei den Ausdauerwerten ordentlich ab. Den Test finden Sie in der aktuellen connect 2/17. Wer mit dem iPhone 7 gleichzeitig den Akku laden und mit kabelgebundenen Kopfhörern Musik hören will, guckt in die Röhre – oder kauft Apple-Zubehör für 59 Euro. Update: Dritthersteller bieten erste Y-Adapter für rund 40 Euro an.iPhone 7 und iPhone 7 Plus verzichten auf den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker und bieten zum Laden, zur kabelgebundenen Datenübertragung und für das Musikhören mit Kabelkopfhörern einen Lightning-Anschluss. Es hat nicht lange gedauert, bis Smartphone-Nutzer fragten, wie sie denn künftig den Akku aufladen können und gleichzeitig mit den neuen EarPods von Apple Ihre Musik oder andere Inhalte mit Ton hören können. Das parallele Laden und Musikhören ist ohne Frage absolut praxisnah: sei es im Flugzeug oder auf Bahnreisen, in denen Sie sich die Zeit mit Ihrer Lieblingsmusik oder Videos vertreiben und eventuell online surfen, aber nicht unbedingt an den Reserven des Smartphone-Akkus zehren wollen.



Apple lieferte während der Keynote am Mittwoch keine Antwort auf die Frage entsprechend gebeutelter Nutzer – abgesehen von den kabellosen AirPods oder Bluetooth-Kopfhörern. Doch nicht jeder mag neben Smartphone, Tablet und Laptop noch auf den Batteriefüllstand seiner Kopfhörer achten müssen. Eine solche Antwort liefert jedoch The Verge, die eine zwar nicht unbedingt optimale, aber funktionierende Lösung vorstellen. Das Problem: Die Lösung kostet 59 Euro! Sie lässt sich im Apple Store bestellen: das Lightning Dock.Das flache Dock lässt Sie Ihr iPhone 7 – oder die Vorgänger bis einschließlich iPhone 5 – per Lightning anbringen. Gesichert wird das Smartphone nur vom Anschluss selbst, es steht anschließend schräg und scheint fast zu schweben. An der Rückseite des dünnen Korpus führt das Dock einen weiteren Lightning-Anschluss und – jetzt wird es etwas unpraktisch – einen Kopfhörerstecker im gewöhnlichen 3,5-Millimeter-Standard heraus. Die Lightning EarPods werden Sie so beim Laden nicht nutzen können. Außer sie kaufen wieder einen Adapter - derselbe wie im Lieferumfang, nur andersherum. Denn die Lösung von The Verge funktioniert wiederum nur mit konventionellen Kopfhörern. Auf angesprochenen Bahnfahrten und auf Flügen bräuchten Sie also wieder einen solchen mit dem alten Anschluss.


Wir sind gespannt, was Dritthersteller an Zubehör für die Praxis anbieten werden. Denkbar wären Y-Kabel und -Adapter oder günstigere Docks.Zubehörhersteller Belkin hat einen Y-Adapter vorgestellt, der dem iPhone 7 zwei Lightning-Anschlüsse spendiert. Das Zubehör trägt den Namen “Lightning Audio + Charge RockStar adapter” und kostet 39,99 Euro. Sie können es an das iPhone 7 anschließen und haben dann einen Lightning-Anschluss zum Laden und einen für die EarBud-Kopfhörer. Nutzer konventioneller Kopfhörer können – wenn Sie wollen oder müssen – den beim iPhone 7 mitgelieferten Lightning-auf-Klinke-Adapter an das Belkin-Zubehör klemmen, um Musik zu hören und gleichzeitig das Smartphone aufladen zu können. Der Marktstart soll bald erfolgen.beispielsweise empfiehlt Apple auf Betriebstemperaturen von mindestens 0 Grad Celsius zu achten. Von November bis März haben wir aber häufig Minusgrade.Und es ist nicht nur die Kälte. Vor alle große Temperaturwechsel können dem Handy schaden. Und auch Nässe lauert im Winter überall.


Mit den folgenden Tipps bringen Sie Ihr Smartphone sicher durch Kälte, Eis und Schnee.Damit das Handy nicht zu sehr abkühlt, tragen Sie es möglichst dicht am Körper. Am besten also in der Innentasche einer warmen Jacke. In der Außentasche kann es schnell abkühlen.
Im Normalfall überleben die Handys und Smartphones übrigens auch deutlich tiefere Temperaturen als die Hersteller angeben. Das oben erwähnte iPhone 7 gibt bei 0 Grad Celsius noch lange nicht den Geist auf. Zumindest als Lagertemperatur gibt Apple bis zu -20 Grad Celsius an.Setzen Sie ihr Handy keinen großen Temperaturunterschieden aus. Denn dabei kann sich im Gehäuse Kondenswasser bilden, das dem Handy schaden kann. Lassen Sie das Smartphone also am besten zunächst mal in der Tasche, wenn Sie aus der Kälte wieder ins Warme kommen.Lässt sich ein großer Temperaturunterschied nicht vermeiden, schalten Sie das Handy kurz aus, bis es sich an die neue Umgebung gewöhnt hat.Ist das Handy nun doch nass geworden, weil es beispielsweise in eine Eispfütze gefallen ist, nehmen Sie schnell den Akku raus, sofern dies möglich ist, damit es nicht zu Kurzschlüssen im Handy oder Smartphone kommen kann.

Message déposé le 25.12.2017 à 04:27 - Commentaires (0)


Akku HP 591998-141 www.akkukaufen.com

Nun erscheint eine Auswahl an Funktionen, die über eine lange Berührung in den Nutzbereich der Schnelleinstellungen gezogen werden. So lassen sich die zusätzlichen Funktionen auf maximal neun Einträge erweitern - man kann die Liste aber auch verkleinern.Wer bei Telefonaten mit seinem Xperia-Smartphone Probleme mit der Verständlichkeit hat, der sollte unter Einstellungen/Anruf/Anrufeinstellungen den Equalizer für die Telefonie von Normal auf Hell stellen und kontrollieren, ob die Qualität nun besser ist. Unter Anrufeinstellungen bietet Sony ein weiteres interessantes Feature: Hier lässt sich der Menüpunkt Langsam Sprechen aktivieren, um die Sprechgeschwindigkeit des Telefonpartners digital zu reduzieren, um ihm besser folgen zu können.Auf den Sony-Smartphones ist die App Lifelog vorinstalliert. Diese zeichnet auf Wunsch den kompletten Tagesablauf des Nutzers auf und stellt ihn in der App dar. Wie der Name bereits vermuten lässt, geht Lifelog jedoch deutlich weiter, als man es von den diversen Fitness-Apps gewohnt ist.


So werden nicht nur Schritte und Kalorien gezählt. Auch die Anzahl von gemachten Bildern sowie das Surf- und Leseverhalten kann ebenso erfasst werden wie die täglichen Stunden Musik- und Videokonsum und vieles mehr. Wer seinen Tagesablauf gläsern machen möchte, der ist hier richtig.Sony bietet bei einigen seiner Smartphones eine eigene Fototaste. Ist diese vorhanden, lässt sich die Kamera direkt über einen Druck darauf schnell starten - auch aus dem Standby-Modus heraus. Auch sonst bietet die Taste einige Vorteile: Sanftes Antippen des Buttons aktiviert etwa den Autofokus, beherztes Durchdrücken löst die Aufnahme aus.Auch Sony ermöglicht seinen Nutzern echtes Multitasking. Die Funktion heißt Small Apps und lässt sich über die Taste Letzte Anwendungen aufrufen. Hier erscheint im unteren Bereich eine Auswahl an Apps, etwa Rechner, Timer oder auch Browser.Wird eine Funktion ausgewählt, erscheint diese als kleines Fenster zusätzlich auf dem Display. So lassen sich bequem weitere Features parallel zur Hauptfunktion nutzen.


Mit Smart Connect bietet Sony eine geniale Ereignissteuerung. Wird etwa ein Kopfhörer an das Smartphone angeschlossen, startet automatisch die Musik-App und spielt den letzten Titel ab. Zudem lässt sich für eine Aktion ein Zeitraum definieren: Wird außerhalb dieser Spanne der Kopfhörer angeschlossen, passiert nichts. Drei Profile sind bereits von Haus aus angelegt, der Nutzer kann weitere hinzufügen: Dabei wird zuerst eine Aktion sowie ein Zeitraum gewählt, dann folgt eine Start- und eventuell auch eine Endaktion. Ganz einfach.Demzufolge verfügt das nächste Motorola Flaggschiff über ein 5,2 Zoll großes Quad-HD-Display (Auflösung: 2560 x 1440 Pixel) und wird von dem Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 808 angetrieben. Der 64-Bit-Prozessor besitzt zwei Cortex-A57-Kerne (Taktung 1,8 GHz) und vier Cortex-A53-Kerne (Taktung: 1,44 GHz). Der Sechskerner gilt als weniger stromhungrig als das Schwestermodell Snapdragon 810, der über acht Kerne verfügt. Jedoch soll er nicht die Überhitzungsprobleme wie die Snapdragon-810-CPU haben. Speicher und Akku des Moto X (2015) scheinen großzügig dimensioniert zu sein. So sollen üppige 4 GB RAM installiert sein und 32 oder 64 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Der Akku des neuen Moto X hat eine Kapazität von 3.280 mAh - was viel Ausdauer verspricht. Als Betriebssystem soll Android 5.1.1 eingesetzt werden. Neben einer Hauptkamera mit 16-Megapixel-Sensor gibt es vermutlich eine 5-Megapixel-Frontkamera.



Da sich der Nachfolger des Moto X 2014 (Test) noch in einer frühen Testphase bzw. noch in der Entwicklung befindet, sind die von der Quelle genannten Features keinesfalls als final anzusehen.Huawei bewirbt das Ascend D quad vollmundig als schnellstes Smartphone der Welt. Tatsächlich kann das Quadcore-Smartphone mit einigen technischen Superlativen glänzen. Welche das sind und wie schnell das Handy in der Praxis ist, zeigt der erste Test von connect.Zunächst einmal fühlt sich das Ascend D quad sehr gut an und die gummierte Rückseite sieht elegant und keineswegs billig aus. Auch die Verarbeitung hinterließ einen grundsoliden Eindruck. In dieser Beziehung hat der chinesische Hersteller also seine Hausaufgaben gemacht. Mit den abgerundeten Seiten liegt das Smartphone außerdem sehr bequem in der Hand - dabei gelingt Huawei das Kunststück, das Gehäuse trotz riesigem BildschirmHier gehts zum Kauf bei Amazon sehr kompakt zu halten. Mit 129 x 64 x 8,9 Millimeter ist das quad-Modell deutlich kleiner als das Galaxy Nexus (136 x 68 x 8,9 Millimeter), obwohl das Display fast genauso groß ist. Das liegt daran, dass der Bildschirm beim Ascend D quad fast bis an die Gehäuseränder reicht. Apropos Display: Die Anzeige überzeugt auf ganzer Linie. Aufgrund der hohen Auflösung von 1280 x 720 Pixel werden Inhalte sehr scharf dargestellt. Hinzu kommen eine für ein LCD sehr intensive Farbdarstellung und eine hohe Blickwinkelstabilität. Die Farben verfälschen auch nicht, wenn man von der Seite auf das Display schaut.


Unter dem Display versteckt Huawei etwas ganz Besonderes: seinen ersten selbst entwickelten Chipsatz K3V2. Der chinesische Elektronikriese gehört damit zu den wenigen Smartphone-Herstellern neben Apple und Samsung, die die Prozessoren ihrer Geräte nicht bei Qualcomm oder Texas Instruments einkaufen, sondern in Eigenregie entwickeln und produzieren. Der SoC (System on Chip) besteht aus 4 Cortex-A9-Kernen, die wahlweise mit 1,2 oder 1,5 Gigahertz getaktet sind. Sie werden von einem Grafikchip (GPU) mit 16 Kernen ergänzt. Mit dieser neuen Recheneinheit will Huawei deutlich leistungsfähiger und gleichzeitig sparsamer sein als die Konkurrenz. Nach Angaben des Unternehmens ist das Ascend D quad damit fast doppelt so schnell wie alle vergleichbaren Smartphones, die aktuell auf dem Markt sind.Tatsächlich reagiert das Android-System (Ice Cream Sandwich) sehr schnell auf Fingerberührungen, das Hauptmenü oder der Homescreen lassen sich butterweich und verzögerungsfrei durchscrollen. Aber einen Unterschied zu vergleichbaren Smartphones wie dem Galaxy Nexus haben wir nicht feststellen können. Ob der Huawei-Chip wirklich so stark ist wie der Hersteller verspricht, wird sich erst zeigen, wenn man ihn an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit bringt, etwa durch grafisch aufwendige Spiele oder Benchmarks. Im Volltest werden wir den Vierkerner auf die Probe stellen.


Huawei verschärft das Tempo im Konkurrenzkampf mit etablierten Smartphone-Platzhirschen wie Samsung und Apple. Der chinesische Konzern hat heute mit…
Auch die Akku-Versprechen, die Huawei macht, lassen sich erst im Labor überprüfen. Der Hersteller übernimmt die Android-Oberfläche zwar unverändert von Google und verzichtet auf eine eigene Benutzeroberfläche, erweitert das System aber mit einem neuen Energiemanagement, das perfekt auf den K3V2-SoC abgestimmt ist und damit Einsparungen von bis zu 30 Prozent im Vergleich mit anderen Smartphones ermöglichen soll. Für den ersten Test müssen die Herstellerangaben zur Akkukapazität als Richtwerte herhalten - und beim Ascend D quad sind die mit 1800 mAh nicht schlecht. Huawei wird sogar noch eine XL-Variante des Modells mit einem 2500 mAh starken Akku anbieten. Das Ascend D quad XL ist dementsprechend mit 10,9 Millimeter deutlich dicker als das Schwestermodell.



Die übrige Technik ist ebenfalls State of the Art. Neben Wlan mit DLNA, GPS, HSPA und Bluetooth 3.0 steht auch eine 8-Megapixel-Kamera auf der Ausstattungliste. Videos gelingen mit der vollen HD-Auflösung von 1080p.Fazit: das Potential ist daDas Ascend D quad macht bereits im ersten Test richtig Eindruck. Huawei spart eigentlich nur beim Speicher: 8 Gigabyte sind einfach zu wenig für ein Spitzenmodell, zumal bei unserem Testgerät nur 5 Gigabyte frei verfügbar waren. Zum Glück kann man mit microSD-Karten nachrüsten. Wenn unsere ersten Eindrücke von soliden Laborwerten untermauert werden, dann ist Huawei ein Top-Modell gelungen, das es gut mit der etablierten Konkurrenz um Samsung und HTC aufnehmen kann - zumal es sicherlich weniger kosten wird. Der chinesische Smartphone-Newcomer will Europa anscheinend also nicht nur mit viel Geld, sondern auch mit guten Produkten erobern. Zurück zur Startseite von connectSonim Technologies hat jetzt den Nachfolger des härtesten Handys der Welt vorgestellt. Das XP5300 Force 3G nutzt GSM und UMTS-Netze, hat ein 2 Zoll-Display aus Gorilla-Glas und ist ebenso schlag- und kratzfest wie sein Vorgänger.


Hohe Zuverlässigkeit, extreme Stabilität und einen Akku mit viel Ausdauer bietet das neue Sonim XP 5300 Force 3G. Das 399 Euro teure Mobiltelefon des Outdoor-Handyspezialisten Sonim ist wie sein Vorgänger XP3300 kompromisslos auf Robustheit getrimmt. Selbst extremen Situationen - etwa das Abtauchen in zwei Meter tiefes Gewässer oder der Sturz aus zwei Meter Höhe auf eine Betonfläche - soll das wasser- und staubdichte Handy ohne Schaden überstehen.Sein 5,1 Zentimeter großes Display ist durch ein 1,5 Millimeter dickes Gorilla-Glas gegen Kratzer und Schläge geschützt. Die großen Tastenabstände auf seiner Tastatur erlauben sogar die Bedienung mit Handschuhen. Das Telefon-Mikrofon ist - zur Verbesserung der Sprachqualität - mit einer aktiven Geräuschunterdrückung ausgestattet. Das Handy verfügt über eine 2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, FM-Radio und Musikplayer. Außerdem lässt sich der interne Speichers per MicroSD-Karte erweitern. Der 1950 mAh starke Akku des XP 5300 Force 3G erlaubt bis zu 12 Stunden lange Gespräche über UMTS-Netze - in GSM-Netzen sind sogar bis zu 22 Stunden Gesprächszeit möglich. Mit einem vollen Akku soll das Handy aber auch bis zu 1.500 Stunden - also mehr als 62 Tage - im Standby-Modus bleiben.


Smartphones, Tablets und Spielekonsolen sind meist nicht gerade Musterkandidaten was die komfortable Eingabe von Text angeht. Um diesen Umstand zu verbessern, gibt es Zusatztastaturen, die per Bluetooth an die jeweiligen Geräte andocken. Im Optimalfall bringen sie guten Tippkomfort, ein gewohntes Layout und zudem einen hohen Grad an Mobilität mit. Denn man will mit Smartphone oder Tablet schließlich auch unterwegs in die Tasten hauen. Bei BeeWi findet man zu dem Zweck die BBK200.Sie ist ein echter Tastaturzwerg: 114 x 60 x 8 Millimeter bei einem Gewicht von 43 Gramm. Absolut hosen- und jackentaschenkompatibel! Wer ein SmartphoneHier gehts zum Kauf bei Amazon mit einer ausschiebbaren Tastatur besitzt, wird sich an die kleine BeeWi kaum neu gewöhnen müssen. Abmessungen und Haptik sind vergleichbar. Alle Tasten haben einen knackigen Druckpunkt. Bei der Leertaste kann der hin und wieder zu knackig sein, drückt man sie in der Mitte. Denn sie hat zwei Tastkontakte, einen in der linken und einen in der rechten Hälfte. Gewöhnungssache.Ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig ist die falsche Anordnung der Strg- und Alt-Tasten - sie sind schlichtweg verkehrt herum platziert. Trotz der geringen Abmessungen findet man auf beiden Seiten der Tastatur eine Umschalttaste. Eine Gliederung der Tasten gibt es allerdings nicht - alle Tasten, bis auf die Leertaste, sind gleich groß. Die BeeWi BBK200 gibt es derzeit noch nicht in einem deutschen Layout. Wer blind tippen kann und einmal die Positionen der Doppelbelegungen für die Umlaute und Sonderzeichen gefunden hat, kommt klar. Nach dem Adlersuchprinzip kommt man mit der BeeWi allerdings nicht weit und ist schnell gefrustet.

Message déposé le 18.12.2017 à 08:51 - Commentaires (0)


Akku Acer um09a73 www.akkukaufen.com

Der Wandel vom Softwarehaus zum Cloud-Anbieter ist Microsoft gelungen – wie das Zusammenspiel von Onedrive und Office eindrucksvoll unter Beweis stellt.​Nur Onedrive zeigt Details zu Ordnern auf einen Blick. Die weiteren Microsoft- Apps sind perfekt integriert.
Am Ende ist es der gute Gesamteindruck der Apps für Android und iOS, der Onedrive eine uneingeschränkte Empfehlung einbringt. Doch auch in nahezu allen Details weiß Microsofts Cloud-Speicher sehr zu beeindrucken: So bietet Onedrive auf einen Blick deutlich mehr Informationen als die Konkurrenz und zeigt nicht nur die Anzahl der in einem Ordner enthaltenen Dateien, sondern auch die Ordnergröße an. Und beim Teilen von Dateien kann man wählen, ob der Empfänger sie nur anzeigen – das kann jeder – oder mit einem eigenen Onedrive-Konto auch bearbeiten darf.​Weniger großzügig ist Microsoft beim Speicherplatz: 5 GB sind gratis, 50 GB kosten zwei Euro im Monat. Wer ohnehin Office 365 nutzt, um stets die aktuellen Versionen von Word, Excel und Powerpoint zu haben, erhält aber automatisch 1 Terabyte Platz. Die praktische Versionierung rundet das Angebot ab.​


Sie suchen ein echtes Tablet-Schnäppchen? Denn allzuviel Budget ist für ein zusätzliches Gadget neben SmartphoneHier gehts zum Kauf bei Amazon und Laptop nicht mehr übrig? Die Qualität sollte aber trotzdem stimmen? Dann könnte einer der zehn Kandidaten passen, die wir Ihnen hier vorstellen.Der Preisvergleich guenstiger.de hat für uns die Tablets recherchiert, die im letzten halben Jahr am deutlichsten im Preis gefallen sind. Teilweise beträgt der Preisverfall über 40 Prozent. Die Hälfte der vorgestellten Tablets ist mindestens 30 Prozent güngstiger als noch Anfang April.Die Gründe für den starken Preisverfall sind unterschiedlich. Oft handelt es sich um Auslaufmodelle, die in Kürze von Nachfolgern abgelöst werden. Auf der IFA in Berlin werden im Moment zahlreiche neue Tablets vorgestellt. Dazu gehört beispielsweise das Samsung Galaxy Note 10.1, dessen Nachfolger jetzt auf der IFA präsentiert wurde. Beim Surface versucht wiederum Microsoft durch Preissenkungen den Verkauf anzukurbeln.


Und so finden sich in unserer Empfehlungen vom Einsteiger-Tablet für 120 Euro bis zum aktuellen Testsieger für 500 Euro, die eines eint: Vor einem halben Jahr waren sie allesamt noch deutlich teurer.In der folgenden Galerie stellen wir Ihnen die Tablets vor, die seit Jahresbeginn am stärksten im Preis gefallen sind. Mit dabei: Samsung Ativ Tab, Samsung Galaxy Note 10.1 und Galaxy Tab 2, Lenovo IdeaTab A2107A und IdeaTab Lynx , Microsoft Surface RT, Google Nexus 10, Asus VivoTab RT sowie das HP Slate 7.Die meisten Produkte der ukrainischen Firma Readdle sind sehr empfehlenswert – und Documents 5 sollte auf keinem iPhoneHier gehts zum Kauf bei Amazon fehlen: Wie ein Schweizer Messer dient die App als Dateimanager, als Dokumentenbetrachter und sogar als Filmvorführer – und ist obendrein kostenlos erhältlich.​Perfekt geeignet für den Zugriff auf wichtige Dateien ist Documents 5 aber wegen seines Kommunikationstalents. Denn die App spricht mit Dropbox, Onedrive und Google Drive ebenso wie mit der iCloud und Sharepoint oder Ihrem Rechner, sofern Sie ihn für den Netzwerkzugriff freigegeben haben. So sparen Sie sich den Aufruf der jeweils spezifischen Cloud-App, um auf dort gespeicherte Dateien zuzugreifen. Documents 5 kann sogar ganze Cloud-Ordner synchronisieren, sodass sie stets aktuell in der App zur Verfügung stehen. Aufgrund der Beschränkungen von iOS muss der Dateimanager jedoch einzelne Dateien erst einmal in den lokalen Speicher herunterladen, um sie etwa anschließend auf einem anderen Cloud-Dienst ablegen zu können.​



Praktisch ist, dass das lokale Handling von Dateien per Drag-and-drop funktioniert – einfach ziehen und fallen lassen, wie mit der Maus am Rechner. Und möchte man einmal schauen, was sich eigentlich in einer Datei versteckt, so besticht die App durch die Unterstützung und Anzeige zahlreicher Dateiformate – von PDF- über Office- und iWork-Dateien bis hin zu Fotos und Videos. Als „Document Provider“ erlaubt Documents 5 zudem den Import von Dateien etwa aus Mail-Anhängen wie auch das Öffnen lokal gespeicherter Dateien.​Transmit zeigt viele Details zu Dateien an und lässt den Nutzer die Sortierung individuell anpassen. Transmit hat zwei Modi – für lokale Dateien in der App und für den Zugriff auf Server.
Sie halten Dropbox und Konsorten für Consumer-Kram und wollen stattdessen lieber Zugriff auf die Dateien, die auf Ihrem eigenen Server oder in einem Ihrer Amazon-S3-Buckets liegen? Dann sollten Sie einen Blick auf Transmit werfen. Die App der Designschmiede Panic aus Oregon, USA, macht nicht nur Administratoren glücklich, richtet sich aber vorwiegend an Nutzer, für die SFTP und Web-DAV keine Fremdwörter sind.​


Grundlegend ist Transmit in zwei Bereiche aufgeteilt: Unter „Local“ speichert die App heruntergeladene Dateien; der Nutzer darf neue Ordner anlegen und nach Herzenslust schalten und walten – auch per Drag-and-drop. Im Bereich „Remote“ listet Transmit die vom Nutzer eingerichteten Verbindungen zu Servern. Hier findet fast jeder Admin das passende Protokoll. Transmit merkt sich auf Wunsch die Zugangsdaten und synchronisiert sie mittels „Panic Sync“ auf mehreren iOS-Geräten – praktisch, wenn man die langen Zeichenkolonnen für den Amazon-S3-Login nicht jedesmal neu eingeben will. Für Sicherheit sorgt die Unterstützung von Touch-ID.​Verbindet man sich mit einem Server, fällt sofort die flotte Reaktion auf: Transmit navigiert aufwendige Ordnerstrukturen auf anderen Kontinenten, als lägen die Dateien lokal vor – sogar mit niedrigen Datenraten. Richtig praktisch ist die Document- Provider-Extension, dank der sich in kompatiblen Apps wie iA Writer oder MS Word auch Dateien öffnen und editieren lassen, die auf einem weit entfernten Server liegen. Damit ist Transmit jeden Cent seines eher hohen Preises von 9,99 Euro wert.​Mit dem Programm Mobile Master 8.0 von Jumping Bytes können unkompliziert Kontakte und Termindaten zwischen Handy, Smartphone und PC synchronisiert werden - unabhängig von der Marke des Mobiltelefons und dem Kontakt- oder Mailprogramm auf dem PC.


Die Synchronisationssoftware unterstützt jetzt neben den klassischen Handy-Modellen von Samsung, Nokia, Sony Ericsson und Motorola auch viele Smartphones mit unterschiedlichen Betriebssystemen. Zu den unterstützten Systemen gehören eine wachsende Zahl von Android-Smartphones, darunter fast die gesamte Palette der Samsung Galaxy-Modellreihe. Aber auch Smartphones mit Symbian-Betriebssystem (wie etwa das Nokia N8 und Nokia 700) und Phones mit Bada sind darunter. Eine vollständige Liste mit allen unterstützten Modellen finden Sie hier.Auf PC-/Laptop-Seite ist Mobile Master inzwischen mit allen gängigen Email-Clients, Kontaktprogrammen und Terminkalendern kompatibel, wie Outlook, Thunderbird, Tobit David InfoCenter, Novell Groupwise oder Lotus Notes.Überarbeitet wurde auch die Hauptfunktion des Programms, die Copy Station. So wurde der Assistent verbessert und erweitert. Passenden Icons veranschaulichen jetzt die Menüpunkte. Das Tool bietet jetzt folgende Möglichkeiten:



Für Androidmodelle: Die Copy Station unterstützt jetzt so gut wie alle neuen Android-Geräte. Über eine direkte Verbindung (Kabel, Bluetooth etc.) können Kalenderdaten, Notizen und Kontakte zu den Samsung Galaxy Geräten übertragen werden. Für Android-Smartphones anderer Hersteller ist das Übertragen der Kontakte über die Speicherkarte des Handys, per E-Mail oder über das eigene Dropbox-Konto möglich.
Für Modelle mit iOS: Jetzt können auch Kontakte auf iOS-Geräte, wie iPhone, iPad und iPod touch übertragen werden. Der Kontaktdatenabgleich erfolgt drahtlos, per E-Mail: Hierfür wird eine vCard-Datei an das Smartphone verschickt, dort geöffnet und in das Telefon-Adressbuch importiert.
Für Apple iCloud-Anwendungen: Die Kontakte können auch zur iCloudübertragen werden. Die Daten werden dann mit den Kontakten auf dem iPhone synchronisiert.
Für Nokia-Produkte: Daten aus der Nokia Ovi und Nokia PC Suite, vCard-Dateien, ics- oder vcs-Kalenderdateien, Nokia Backupdateien und Textdateien im csv- oder txt-Format können in die Mobile Master Copy-Station importiert und anschließend auf das neue Handy kopiert werden.

Mobile Master wird online in einer Lightversion (Preis: 9,90 Euro), einer Standard-Version (Preis: 19,90 Euro), einer Professional-Version (Preis: 29,90 Euro) und in der Corporate Edition (Preis: 35,90 Euro) angeboten.


Das aktuelle Update erhalten egistrierte Kunden von Mobile Master kostenlos, falls sie sich noch innerhalb der einjährigen Laufzeit des Programms befinden.Der native Browser von Android 4 lässt eigentlich kaum Wünsche offen: er ist schnell, bietet Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der persönlichen Daten (einige mehr als etwa der mobile Internet Explorer von Windows Phone 7) und eine intuitive Verwaltung von Tabs und Lesezeichen. Doch mit Chrome für Android setzt Google überall noch einen drauf: Internetseiten laden schneller, das Tab-Management ist noch übersichtlicher und die Verwaltung der Privatsphäre ist deutlich differenzierter. Doch am stärksten beeindruckt die Verbindung von Smartphone und Computer: nicht nur die Lesezeichen der PC-Version von Chrome werden innerhalb von Sekunden mit dem mobilen Gerät synchronisiert, sondern auch die geöffneten Tabs. Was mich auf meinem PC oder Laptop gerade interessiert, kann ich somit nahtlos in der U-Bahn weiterlesen. Google setzt hier neue Maßstäbe für mobile Browser - wovon allerdings nur eine sehr eingeschränkte Nutzergruppe profitiert. Der mobile Chrome ist nur für das Android 4-System erhältlich, das momentan auf den wenigsten Smartphones und Tablets installiert ist. Es bleibt zu hoffen, dass die Software schnell die Beta-Phase verlässt und dann für alle Android-Versionen verfügbar ist. Einen Ausblick auf das, was die Nutzer dann erwartet, geben wir hier:

Message déposé le 15.12.2017 à 06:08 - Commentaires (0)


Batterie Dell Latitude E5520m www.magasinbatterie.com

Malheureusement pour Samsung, cet événement risque de ne pas être isolé. Partir à la chasse de toutes les instances de mod sur YouTube sera certainement un exploit étant donné que la vidéo originale est loin, loin d’être la seule présentant un Galaxy Note 7 virtuel qui explose.Considérant que tous les Galaxy Note 7 n’ont pas été récupérés, et que ces derniers peuvent exploser à tout moment, dans la vraie vie cette fois, je pense que la firme sud-coréenne a bien plus important à faire, et notamment partir à la chasse de ses phablettes, plutôt qu’aux vidéos dénigrants son produit.Après avoir officiellement annoncé Red Dead Redemption 2 plus tôt cette semaine pour aiguiser nos appétits, Rockstar Games a finalement levé le rideau sur ce que l’on peut attendre de ce nouvel opus, avec la première bande-annonce. Si vous vous attendiez à une version heureuse du Far West, vous allez être surpris — cela pourrait être le jeu le plus sombre que Rockstar ait jamais fait.


Sous une légère musique faite de cordes et de piano, nous voyons une forêt parsemée de faune, allant des cerfs à des lapins. Bien que la mère Nature semble toujours sous le contrôle dans la région, l’humanité empiète le secteur avec plusieurs colons qui se blottissent autour d’un petit feu de camp dans l’obscurité. Ailleurs, un éleveur mène un cheval à travers un champ et deux colons pagayent dans un kayak sur une rivière à proximité.Bien qu’il ait été spéculé que le jeu pourrait être un retour dans le passé, et permettre le retour de plusieurs des personnages du jeu d’origine dans un prequel, cela semble être incorrect — un train faisant son apparition laisse penser que nous sommes dans une autre époque.Dans une ville voisine, nous voyons notre premier signe de conflit dans Red Dead Redemption 2. Tous les bâtiments sont incendiés, et un seul homme à cheval se trouve sur place. « Écoute-moi. Lorsque le temps arrivera, vous aurez à courir et ne pas regarder en arrière », dit un homme non identifié – qui peut-être la même personne. « C’est terminé ». Serait-ce la voix de John Marston, le protagoniste du précédent opus ? Il est impossible de savoir à coup sûr, puisque même si sa voix ne semble pas être la même que Marston dans Red Dead Redemption, Rob Wiethoff la voix originale de Marston a peut-être laissé tomber le rôle, et que la société a été obligée de faire un nouveau casting.


Red Dead Redemption 2 sortira à la fois sur la Xbox One et la PlayStation 4 à l’automne 2017. Rockstar Games n’a toujours pas confirmé ou nié qu’une version PC existe.Après le fiasco sans précédent autour du Samsung Galaxy Note 7 et ses problèmes de batterie explosive, Samsung peut conclure un accord avec un nouveau client, LG Chem, pour fournir des batteries pour son futur flagship, qui devrait être le Galaxy S8. La firme sud-coréenne semble donc vouloir aller de l’avant.Selon le Korea Herald, la première vague du Galaxy Note 7 de Samsung à être rappelée offrait des batteries de sa propre branche, Samsung SDI. Les modèles de remplacement, qui ont également été rappelés, ont été conçus avec des batteries à partir de son autre fournisseur, ATL. Malheureusement, là encore des problèmes sont survenus au plus grand désarroi de Samsung.L’intérêt de Samsung à faire appel à un autre fournisseur pour la batterie est parfaitement logique, même si c’est un acte bien tardif à ce jour — les pertes générées par le Note 7 sont énormes, et pourraient entrainer la fin de la gamme de phablettes Note.



Néanmoins, si la société coréenne veut regagner la confiance du grand public avec son smartphone de nouvelle génération, il préférable que ces futurs smartphones ne prennent pas feu. Nul doute qu’ils seront fortement scrutés, et au moindre problème, la presse, les consommateurs, et même les autorités du monde entier tomberont tous sur Samsung.Si LG fournit effectivement des batteries pour le Galaxy S8, cela pourrait signifier de grosses affaires pour l’entreprise, étant donné des volumes dans lesquels les téléphones de cette série se vendent. Cependant, Samsung pourrait être prudente pour payer ses concurrents directs.J’ai de grands espoirs pour le Galaxy S8 de Samsung. Une batterie qui n’est pas encline à prendre feu est une caractéristique que nous devons maintenant ajouter à la liste.Microsoft vient de pousser une nouvelle version preview de Windows 10 (build 14951) aux membres du programme Insider, qui incorpore un certain nombre de fonctionnalités intelligentes pour Windows Ink, qui a été introduit cet été avec Windows 10 Anniversary Update. On retrouve notamment une nouvelle fonctionnalité de pochoirs, et une intégration avec l’application Photos.


Vous pouvez maintenant annoter vos images à l’aide d’un stylet dans l’application Photos grâce à Ink, ce qui va s’avérer très utile pour ceux qui veulent mettre un peu de fantaisie sur leurs clichés — l’effet Snapchat est là. Après avoir enregistré la photo modifiée, vous pouvez la partager comme une image fixe, ou même une vidéo qui rejoue le processus de création de la photo.Vous allez adorer annoter vos photos Vous allez adorer annoter vos photos
Quant au nouvel outil de pochoirs, Microsoft explique que ce dernier combine les fonctionnalités du rapporteur et de la boussole, ce qui en fait un jeu d’enfant pour les utilisateurs qui souhaitent dessiner un cercle ou un arc de cercle très précis. Vous allez disposer d’un outil de mesure très précis, permettant de savoir exactement à quel degré vous êtes dans votre arc. Et, le rapporteur peut être redimensionné par un simple geste de pincement avec deux doigts.L'outil de pochoir de Windows Ink va a vous ravirL’outil de pochoir de Windows Ink va a vous ravir
La règle a également été mise à jour, de sorte que vous obtenez maintenant un affichage de mesure numérique pour faciliter la mesure d’angle. Microsoft a peaufiné les menus déroulants dans Windows Ink Workspace, rendant possible la modification à la fois de la couleur et de la largeur d’une brosse, sans avoir à passer deux fois pour le faire.


Mis à part les travaux sur Ink, la build 14951 apporte aussi d’autres ajustements pour les touchpads, dont certaines options de personnalisation ont été relayées la semaine dernière. Les derniers réglages impliquent l’introduction d’un sélecteur de raccourci clavier qui vous permet de lier des combinaisons de touches préférées à des gestes, et une option « Changer le volume audio » a été ajoutée aux mouvements de balayage de base déjà présents.L'application Caméra de la build 14951 de Windows 10 s'amélioreL’application Caméra de la build 14951 de Windows 10 s’améliore
En outre, l’application Caméra a été revue avec divers réglages d’interface afin d’être en mesure d’accéder rapidement aux paramètres directement à partir de l’interface utilisateur de l’application elle-même. De plus, un nouveau curseur de zoom a été ajouté pour … zoomer vos clichés. Sachez que vous pouvez régler une minuterie pour déclencher une photo à partir du tableau de bord, et sur le PC, un appui sur la barre d’espace va maintenant prendre une photo lorsque vous êtes sur l’application.



Enfin, le sous-système Linux pour Windows a également été revu, je vous en reparle dans un autre article dans quelques minutes. Avant d’appuyer sur le bouton de téléchargement et d’installation de Windows 10 build 14951, consultez la liste modérée des problèmes connus pour les PC et les appareils mobiles — cela peut éviter les mauvaises surprises.Nintendo vient d’annoncer la Nintendo Switch, la console précédemment connue sous le nom de Nintendo NX. La Switch est une console portable hybride, conçue pour être prise sur la route ou couplée à un téléviseur à la maison.La vidéo de quelques minutes publiées sur les réseaux sociaux par la firme japonaise a montré beaucoup de différents plans de la console, de sorte que je me suis dis qu’il serait intéressant de vous présenter la console sur toutes ses faces.Nintendo a finalement livré un premier aperçu de sa prochaine console. Ce qui était autrefois nommé la Nintendo NX est maintenant officiellement connu sous le nom du Nintendo Switch.


Et, elle est tout aussi folle que l’on s’attendait, et ressemble à ce que l’on avait vu dans diverses demandes de brevet. Une vidéo vaut mille mots, donc jeter un œil à la vidéo de présentation de la Nintendo Switch ci-dessus.Donc, fondamentalement, il semble que les entrailles de la console de jeu sont entassées dans une tablette. Mettez-la dans une station d’accueil et vous pouvez brancher la Nintendo Switch sur un téléviseur tout en restant assis sur votre canapé en jouant à des jeux avec une télécommande sans fil.Nintendo Switch : elle va être très modulaireNintendo Switch : elle va être très modulaire
Nous savions que la console pourrait fonctionner à la fois à la maison et en déplacement, mais elle est beaucoup plus modulaire que des rumeurs l’ont suggéré. Elle est capable de se transformer à partir d’une console de salon en un ordinateur de poche, en laissant simplement tomber le dock. Le contrôleur principal ressemble beaucoup à un plus petit Wii U GamePad, une manette conçue exclusivement pour Wii U, avec un écran plus grand. Et, il a une particularité avec des manettes qui se déclipsent de chaque côté de l’écran.


Cela vous permet d’utiliser chacune d’elles comme de plus petites commandes à distance qui seront très utiles grâce à la béquille intégrée derrière la console, ou encore lorsque vous l’apposez dans une voiture grâce à un astucieux système de barre. L’idée est que vous pouvez non seulement profiter de la pleine puissance de la console à la maison, mais également l’emmener partout avec vous. Et, vous pouvez également rejoindre facilement des amis pour démarrer une partie en multijoueurs. À une époque où les consoles de réalité virtuelle vous rendent plus isolé que jamais, Nintendo veut que vous sortiez et jouiez avec les autres.Nintendo Switch : parfait pour le multijoueurs en voitureNintendo Switch : parfait pour le multijoueurs en voiture
Quand vous êtes à la maison, vous pouvez placer l’appareil dans une station d’accueil, et abandonner les « minis » contrôleurs par une manette plus traditionnelle pour davantage de confort.Nintendo SwitchNintendo Switch, un dock pour la maison
Il y a aussi ce qui semble être un contrôleur « Pro » avec des boutons standards – analogiques, D-Pad, et plusieurs boutons et déclencheurs. Curieusement, il y a quelques boutons supplémentaires que l’on voit sur les manettes traditionnelles, mais on ne sait pas à quoi ils serviront.


Message déposé le 13.12.2017 à 04:24 - Commentaires (0)


Akku ASUS P43 www.akkukaufen.com

Das ermöglicht sowohl eine gute Ablesbarkeit durch die matte, kaum spiegelnde Folie als auch eine gute Bedienung des Touchscreens. Die Home-Taste lässt sich durch die stabile Folie allerdings nur schwer drücken. Für iPhones liegen dafür spezielle Am Lenker erfolgt die Befestigung über das bekannte Richter-4QuickFix-System. Im getesteten Bundle lag eine Schraubklemme für den Lenker bei. Über ein Kugelgelenk wird mit Werkzeug die Neigung und Drehung verstellt. So lässt sich die Splashbox sowohl im Quer- als auch im Hochformat optimal ablesbar positionieren. Die Splashbox ist in drei Größen erhältlich, wobei bereits die getestete M-Variante für die meisten modernen Phones zu klein ist.​Tahuna ist vielen Freizeitsportlern von den Teasi-Outdoor-Navigationsgeräten bekannt. Für die neue Smartphone-Touren- App haben sich die Navigationsspezialisten mit dem Halterungsprofi Richter zusammengetan und eine Universal-Lenkerhalterung entwickelt. Die Basis sitzt mittig am Lenker und wird stabil durch Schrauben gehalten. Dabei kann man frei entscheiden, ob die Navigation mehr über dem Vorbau sitzt oder vor dem Lenker positioniert wird. Die Smartphone- Klemme wird über das bekannte 4QuickFix-System von Richter in 90-Grad-Schritten auf der Basis befestigt.


Die einzelne Klammer lässt sich mit einer Hand wegschieben und das Telefon einlegen. Anschließend ist das Smartphone über die rutschsicher gummierte Auflagefläche und drei Klammern optimal fixiert. Der Clou sind die schrägen Klemmen: Sie halten das Telefon seitlich an der Kante, ohne dass Tasten gedrückt werden. Auf der Rückseite befindet sich ein kleines Fach für Schlüssel, Geld und Co, demnächst wird es dafür auch einen Akkupack geben. Einziger Kritikpunkt ist der fehlende Witterungsschutz – der lässt sich im Notfall aber mit einem kleinen Zip-Beutel nachrüsten. Oder man greift zu einer wasserdichten Hülle. Im Test klappte das hervorragend mit einem Live-Proof-Modell.​Besitzer von Handys und SmartphonesHier gehts zum Kauf bei Amazon mit Wechselakku haben keine Probleme, einen in die Jahre gekommenen Energieriegel zu ersetzen. Für sie stellt sich lediglich die Frage, was für einen Ersatzakku sie sich besorgen - ein Original oder einen billigeren vom Dritthersteller.Wir empfehlen etwas mehr auszugeben und sich für die Originale der Hersteller zu entscheiden. Allerdings haben Tester der Stiftung Warentest auch bei Akkus in Originalverpackung Fälschungen entdeckt. Dennoch sollten solche Einzelfälle kein Grund sein, stets das günstigste Angebot wahrzunehmen.


Da jedoch immer mehr Handyhersteller ihre Stromspender fest ins Gerät verbauen (siehe Kasten links), ist der Austausch des Akkus nicht so einfach zu vorzunehmen. Im Zweifel sollte der Weg zum professionellen Händler führen.Ist die Garantie des Handys oder Smartphones bereits abgelaufen, hat man freie Wahl, wer den Austausch übernehemen soll. So gibt es im Internet viele Reparateure, die ihre Dienste anbieten. Wie beim Akkunachkauf besteht natürlich auch hier die Gefahr, an den Falschen zu geraten.Wichtiges Indiz für einwandfreie Leistung ist eine Zertifizierung des jeweiligen Smartphone-Herstellers. Meist sind diese Zertifizierungen auf der Webseite ersichtlich. Als Anbieter sind etwa w-support.com oder ecc-esc.de zu nennen.Letzterer bietet einen Akkuwechsel beim iPhone 4S für rund 63 Euro inklusive Versandkosten an. Größere Städte haben solche Reparaturwerkstätten auch vor Ort. Gravis-Shops verlangen etwa für den Akkutausch 70 Euro.



Hat das Smartphone noch Garantie, sieht die Sache anders aus. Ist man nicht vertragsgebunden, kann man sich direkt an den Hersteller wenden, hat man sein Smartphone als Vertragsbeigabe bei einem Mobilfunkanbieter erstanden, sollte dieser erster Ansprechpartner sein. Allerdings gibt es keine allgemeingültige Vorgehensweise, wie Nachfragen in Stuttgart ergaben.So gab es teils sehr unterschiedliche Antworten. Auf die Frage, ab wann ein schwacher Akku ein Garantiefall ist, schwankten die Angaben zwischen unter 50 Prozent der Kapazität - was nicht einfach zu prüfen ist - oder einer durchschnittlichen Nutzungsdauer unterhalb von vier Stunden.Den besten Tipp gab es im O2-Shop: Wenn in den Einstellungen des iPhones in den Diagnose Nutzungsdaten ein Akkueintrag ist, dann deutet dies auf einen Defekt hin. Meist wurde aber auf den Kontakt mit Apple direkt verwiesen. Ein Gravis-Mitarbeiter warnte sogar, dass durch den Austausch während der Vertragslaufzeit mit einem Provider die Garantie erlischt und verwies ebenfalls auf Apple.


Im Apple-Store wird entweder repariert oder man bekommt ein Ersatzgerät. Das gibt es auch, wenn man das iPhone via Express-Service für 29 Euro abholen lässt. Wichtigste Maßnahme in allen Fällen: vorherige Datensicherung.Wer tatsächlich selbst Hand anlegen will, sollte nicht nur ausreichend Vertrauen in seine Bastelfähigkeiten haben, sondern diese auch erprobt haben.Um einen Eindruck vom Gefummel beim Akkutausch zu vermitteln, zeigen wir in der Galerie. wie die Profis der Testfactory, dem Testlabor von connect, beim Apple iPhone vorgehen.Die Galerie zeigt, wie die Profis in der Testfactory, das Testlabor von connect, bei Smartphones mit fest verbautem Akku vorgehen.
Oft ist für den Akkutausch Spezialwerkzeug gefragt, das sich nicht im Werkzeugkasten findet. So mag man zwar einen Torxschraubenzieher zur Hand haben, bei einer Dreiecksschraube sieht die Sache aber schon anders aus. Ganz zu schweigen von diversen anderen Spezialitäten, die den willigen Reparateur wie Indiana Jones vor immer neue Rätsel stellen.


Abhilfe kann wie so oft das Internet bieten. So wird dort bei einigen Ersatzakkus gleich das passende Werkzeug mitgeliefert. Für manches Smartphone gibt es solche Reparatursets auch separat zu kaufen - prominentestes Beispiel ist dabei einmal mehr das iPhone.Doch allein mit dem Werkzeug ist es nicht getan, denn man sollte schon genau wissen, was zu tun ist, um den Akku möglichst ohne Beschädigung des Gerätes auszutauschen. Natürlich gibt auch hier das Netz für viele Modelle Auskunft.Eine der bekanntesten Bastlerseiten ist ifixit.com. Auf der englischsprachigen Webseite gibt es Schritt-für-Schritt-Anleitungen, teils inklusive Bildern. Das hat meist Hand und Fuß, sodass sich auch die Profis des connect-Labors TESTFactory manchmal daran orientieren. Da die Smartphones für den connect-Test aber meist vor oder kurz nach der Markteinführung in der Redaktion landen, sind die Messspezialisten in der Regel auf sich selbst gestellt.Doch auch mit Werkzeug und Informationen sollte man es sich zweimal überlegen, ob man den Akkutausch wirklich selbst durchführt. Hat das Gerät noch Garantie, ist diese allein schon durchs Öffnen des Gehäuses in Gefahr. Denn viele Schrauben sind mit einem Lack gekennzeichnet, der nicht zwingend sichtbar ist.


Bei einem echten Garantiefall kann es sein, dass der Hersteller die Beschädigung als Verletzung der Gewährleistung ansieht, auch wenn es nur zum Zwecke des Akkuwechsels war. Ein weiterer Hinderungsgrund ist die Gefahr, das Smartphone beim Wechseln zu beschädigen. Denn oft sind die Akkus so fest verbaut, dass Kontakte oder sonstige Kleinteile beim Heraushebeln in Gefahr sind.Dass dabei auch der Akku kaputt gehen kann, ist per se kein großes Problem - er soll ja ohnehin ausgetauscht werden. Doch eine Beschädigung kann gefährliche Nebenwirkungen haben - im schlimmsten Fall fängt der Akku Feuer.Wenn Sie wirklich selbst Hand anlegen wollen, müssen Sie nicht nur mit dem Verfall der Garantie leben, sondern auch einen Totalschaden des Smartphones in Kauf nehmen.Passgenaue Hüllen bietet Quadlock für alle iPhones seit dem 5er-Modell. Das Smartphone wird in eine robuste Kunststoffhülle gesteckt, die Rück- und Außenseite schützt. Das Display bleibt frei zugänglich. Die HülleHier gehts zum Kauf bei Amazon mit dem Befestigungselement auf der Rückseite fällt kaum dicker aus als andere Outdoor- Hüllen – so kann das Case auch im Alltag draufbleiben. Am Fahrrad rastet die Hülle mit dem Telefon unter leichtem Druck über eine Drehung sicher in der Basishalterung ein.​​


Das Smartphone lässt sich dabei flexibel sowohl im Hoch- als auch im Querformat positionieren. Zum Lösen schiebt man einfach die Hülse der Basishalterung etwas nach hinten und entnimmt das Telefon samt Hülle mit einer leichten Drehung. Mit etwas Übung geht das sehr schnell mit nur einer Hand.​Bei Bedarf kann man den mitgelieferten Regenüberzug über das iPhone ziehen, was jedoch die Ablesbarkeit etwas verschlechtert. Auch die Bedienung leidet darunter: Anschlüsse und seitliche Tasten werden von dem Poncho verdeckt. Bei Regen ist ein Laden somit unmöglich. Ein Universalanschluss zum Aufkleben macht jedes Smartphone fit für die Quadlock-Halterung. Ein Tipp: Statt der Lenkerbasis mit Gummibändern besser die geschraubte Out-Front-Mount-Halterung (40 Euro) aus dem Zubehör wählen.​



​In erster Linie ist die Lifeproof Frè eine robuste Outdoor-Hülle. Das Smartphone ist darin komplett vor Wasser, Schmutz, Schnee und Stößen geschützt. Das zweiteilige Case legt sich um das Telefon und führt alle Bedienelemente nach außen, sogar der Touch-ID-Sensor bleibt funktionsfähig. Der Ladeanschluss ist durch eine kleine Klappe stets erreichbar, allerdings ist die Hülle bei eingestecktem Kabel nicht mehr wasserdicht.​Für die Befestigung am Fahrrad steht der „Bike + Bar Mount“ für knapp 40 Euro als Zubehör zur Verfügung: Ein kleines Metallplättchen wird mit einer Schablone auf die Rückseite der Hülle geklebt. Eine interessante Alternative zur Lifeproof-Fahrradhalterung bietet der Quadlock-Universal-Aufkleber: Auf die Frè-Hülle geklebt und mit der Out-Front-Halterung am Lenker befestigt, bekommt man das Beste aus beiden Welten. Über ein Adapter-Kabel kann man auch den Kopfhöreranschluss wassergeschützt nach draußen führen.​​Die gerätespezifische Halteschale aus dem Hause Richter ist für alle iPhone-Modelle und gängige Samsung-Geräte erhältlich. Das Smartphone wird an den Ecken gehalten und am oberen Rand eingeklipst. Sämtliche Anschlüsse und Bedienelemente bleiben frei zugänglich. Durch den Verzicht auf jeglichen Schutz bleiben der Bedienkomfort und die Sicht aufs Display vollständig erhalten. Die Halterung eignet sich dadurch aber nur für Schönwetterfahrer.​


Als Verbindung zur Fahrrad-Basishalterung kommt das flexible 4-Loch-Rastersystem von Richter zum Einsatz. Durch Druck auf die seitlichen Tasten des „4QuickFix“ genannten Systems löst sich die Verbindung zwischen Basis und Telefonhalter. Für das Fahrrad stehen viele verschiedene Basishalterungen zur Auswahl. Egal ob an den Lenker geschraubt oder auf dem Ahead-Vorbau montiert – es gibt für jeden Lenker und jeden Geschmack den passenden Halter. Die Flexibilität des 4QuickFix-Systems haben auch andere Hersteller erkannt und bieten passendes Zubehör an. Der Akkupack „SMAR.T power – Power and Light“ beispielsweise wird zwischen Basis und Gerätehalter befestigt und versorgt das Telefon mit zusätzlicher Power. Soll das Smartphone auch im Auto den Weg weisen, hat Richter ebenfalls die passenden Halterungen im Angebot.​​Ganz leicht gleitet die passgenaue Smartphone-Hülle in die Metallhalterung auf dem Vorbau. Der „Ride Case Mount“ genannte Halter ist extrem stabil ausgeführt: Er wird fest mit dem Steuersatz des Fahrrads verschraubt und ersetzt die Abdeckkappe.

Message déposé le 08.12.2017 à 04:40 - Commentaires (0)


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Akku Toshiba Tecra a6 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Studio 1735 www.magasinbatterie.com
Akku Dell XPS 13-l322x www.akkukaufen.com
Batterie Lenovo G555 www.magasinbatterie.com
Akku Fujitsu fpcbp281 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Inspiron 14z www.magasinbatterie.com
Akku HP Pavilion dv5t www.akkukaufen.com
Batterie HP Compaq 8510p www.magasinbatterie.com
Akku lenovo G460G www.akkukaufen.com
Batterie Asus x72 www.magasinbatterie.com
Akku Dell Vostro 1220 www.akkukaufen.com
Batterie HP 2533t www.magasinbatterie.com
Akku Dell V3400n www.akkukaufen.com
Batterie Apple A1406 www.magasinbatterie.com
Akku ASUS A32-F5 www.akkukaufen.com
Batterie HP Pavilion dv7-61 www.magasinbatterie.com
Akku Acer Aspire 8940 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Vostro 1440
Akku HP ProBook 6545b www.akkukaufen.com
Batterie Sony Pcga bp51 www.magasinbatterie.com
Akku HP 591998-141 www.akkukaufen.com
Batterie HP Mini 311 www.magasinbatterie.com
Akku Asus EEE PC t91mt www.akkukaufen.com
Batterie Fujitsu FPCBP344 www.magasinbatterie.com
Akku Acer um09a73 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Inspiron n4050 www.magasinbatterie.com
Akku HP Pavilion dv7-60 www.akkukaufen.com
Batterie HP Compaq nx8400 www.magasinbatterie.com
Akku Dell Latitude D620 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Latitude E5520m www.magasinbatterie.com
Akku Toshiba PA3635U-1BAS www.akkukaufen.com
Batterie HP Compaq NC6105 www.magasinbatterie.com
Akku Lenovo g550a www.akkukaufen.com
Batterie Apple Ibook G4 14inch www.magasinbatterie.com
Akku Dell Precision M4600 www.akkukaufen.com
Batterie Asus a54 www.magasinbatterie.com
Akku ASUS P43 www.akkukaufen.com
Batterie Dell Latitude E5510 www.magasinbatterie.com
Akku HP Compaq 8700 www.akkukaufen.com
Batterie Toshiba PA3399U-1BAS www.magasinbatterie.com
Akku Samsung e251 www.akkukaufen.com
Batterie ASUS N71Jq www.magasinbatterie.com
Akku Toshiba Satellite c655d www.akkukaufen.com
Batterie Acer Aspire 5736 www.magasinbatterie.com
Akku Samsung R420 www.akkukaufen.com
Batterie ASUS A52J www.magasinbatterie.com


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com