Le Blog de Ro et Ro

J+10



Mes rendez-vous
Batterie Dell Inspiron 6400

Les échographies
Akku Samsung N145
ASUS A42-K55 Battery

Les achats
Akku Dell Inspiron 7000

La chambre de bébé
Akku Fujitsu LifeBook A532

Divers
Akku Lenovo L09M6Y02


Akku Dell Inspiron 7000

geben.Sense 6 zeichnet sich vor allem durch kleine Optimierungen in der visuellen Erscheinung aus. Dazu gehören schwarz-weiße Icons in den Einstellungen, eine Theme-Engine mit verschiedenen Akzentfarben durch das ganze System hindurch, sowie den Motion Launch Gesten und dem Extrem-Energiespar-Modus. Die Gesten die sich im ausgeschalteten Zustand des HTC One M8 nutzen lassen, werden nicht für das HTC One M7 portiert. Außerdem lassen sich mit Sense 6 viele der HTC-eigenen Apps wie BlinkFeed, die Galerie oder Sense TV über den Google Play Store aktualisieren. Dadurch landen Updates dieser Apps schneller auf dem Smartphone und müssen nicht als Firmware-Update verteilt werden.


ASUS ist einer der Hersteller, der seine Android-Geräte mit einem Prozessor von Intel bestückt. Das neuste Modell wird das MeMO Pad 8 ME181 sein, welches die Kollegen von MobileGeeks aufgespürt haben. Mit dem für Japan bestimmtem MeMO Pas 8 AST21 kann man das neue Tablet trotz der sehr ähnlichen Modellbezeichnung nicht vergleichen. Das zeigt spätestens der Blick auf das Datenblatt des neuen Tablets.Zwar ist das IPS-Display mit 8 Zoll genauso groß, aber die Auflösung mit 1.280 x 800 Pixel deutlich kleiner. Auch der Speicher fällt dem Rotstift zum Opfer: 1 GB Arbeitsspeicher und ein 8 GB großer Flash-Speicher stehen im Raum, der sich zumindest mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitern lässt. Es wird jedoch auch eine Variante mit 16 GB Speicher geben. Der verbaute Atom Z3745 Quad-Core von Intel taktet mit bis zu 1,33 GHz und kann im TurboBoost auf bis zu 1,83 GHz hochgehen. Für die grafische Ausgabe ist eine Intel Gen7 LP GPU verbaut.


Weiter geht es mit WLAN nach dem 802.11n-Standard, Bluetooth 4.0, der Unterstützung von Miracast zum drahtlosen Übertragen des Bildschirminhaltes an einen Fernseher und GPS sowie GLONASS für die mobile Navigation. Fotos nimmt das MeMO Pad 8 ME181 mit einer 5 Megapixel auflösenden Kamera auf der Rückseite auf oder mit der 2 Megapixel Frontkamera.Der Akku wird mit 4.000 mAh und einer Ausdauer von bis zu 10 Stunden angegeben. Die Maße von 211,7 x 124,9 x 8,3 mm deuten ein kompaktes und flaches Gerät an, welches 320 Gramm auf die Waage bringt. In das Gehäuse eingelassen sind zwei High Quality Lautsprecher sowie Anschlüsse für ein Kabel-Headset und ein MicroUSB-Kabel. Als Software kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz, welches ASUS mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine angepasste ZenUI erweitert.Das berichtet das US-amerikanische Blog WPCentral derzeit. Die Kollegen haben zudem einige technische Eckpunkte parat die zeigen, dass die dritte Generation des Microsoft-Tablets nicht nur größer und leistungsfähiger wird, sondern auch teurer.


Wie schon die Vorgänger wird auch das Pro-Modell von Intel-Prozessoren der Core-i-Familie angetrieben. Bei diesen dürfte es sich um die aktuelle Haswell-Generation handeln. Das Display wird den veröffentlichten Informationen zufolge auf 12-Zoll in der Diagonale anwachsen. Der Rahmen um das Display herum wird laut Angaben von WPCentral, im Vergleich zum Vorgänger Surface 2 Pro, schmaler ausfallen. Die genauen Unterschiede der fünf Konfigurationen des Surface 3 Pro sehen wie folgt aus:Und dabei lässt sich LG nicht lumpen. Denn nichts anderes als ein Snapdragon 810 soll das noch namenlose Smartphone antreiben. Mehr ist zu dem Gerät nicht bekannt abgesehen von der Tatsache, dass es eines der ersten Geräte für Googles neues Projekt Android Silver werden könnte. Damit will der Internet-Konzern mit Sitz in Mountain View das Nexus-Programm vollständig ablösen, aber in etwas veränderter Form dann doch wieder fortsetzen. Der Start von Android Silver wird für Februar 2015 erwartet, wie der bekannte Leaker Evan Blass über seinen Twitter-Account @evleaks verbreitet.



Zuletzt hieß es noch, dass LG das Nexus 6 erneut bauen soll und sich wie bei den Generationen zuvor sein eigenes Flaggschiff-Smartphone als Ausgangsbasis ausgesucht hat. Das wäre in diesem Jahr das LG G3, welches mit einem WQHD-Display und Snapdragon 805 ausgestattet sein soll. Ob sich das bewahrheitet wird sich am 27. Mai zeigen, wenn das Smartphone offiziell vorgestellt wird.Es wird erwartet, dass Google zu seiner eigenen Entwicklerkonferenz Google I/O dieses Jahr nicht nur die Plattform Android Wear vorstellt sondern auch erste offizielle Details zu Android Silver bekannt gibt. Dabei handelt es sich um eine Initiative, bei der mehrere Geräte von Google selbst lokal beworben werden und mit zeitnahen Updates der neusten Android-Versionen versorgt werden. Weiterhin sind diverse Premium-Serviceleistungen mit eingeplant, um Smartphones im Rahmen von Android Silver attraktiver zu machen.Woher das Foto genau stammt ist nicht bekannt, aber es zeigt eine für das iPad typische Rückseite aus Aluminium und dem bekannten Apple-Logo. Auch die Aussparung für eine Kamera in der linken oberen Ecke ist zu sehen. Weitere Details sind dem Foto nicht zu entnehmen, außer dass das iPad Pro mit seinem 12,9 Zoll großen Display wahrscheinlich doch nicht auf Eis gelegt wurde. Gerade mit Blick auf eine Neuerung von iOS 8 dürfte das iPad Pro doch noch auf den Markt kommen.


Für die WWDC 2014, die am 2. Juni beginnt, wird neben den ersten Ausblicken auf Mac OS X 10.10 auch iOS 8 erwartet. Eine der ganz großen Neuerungen soll angeblich ein Splitscreen-Modus sein, bei welchem zwei Apps parallel nebeneinander genutzt werden können. Erstmals zu sehen war eine solche Funktion bei Samsungs Galaxy Note 2, welches damals zur IFA 2012 seine große Premiere hatte.Jedenfalls geben diese Gerüchte und das Foto der Rückseite neuen Anschub für das iPad Pro, welches als Arbeitsgerät für Architekten, Grafiker und andere Berufsgruppen in dieser Richtung positioniert werden könnte. Trotzdem wird befürchtet, dass das iPad Pro eventuell die MacBook-Air-Familie kannibalisieren könnte. Ob dem wirklich so ist wird Apple zu gegebener Zeit entweder bestätigen oder entkräften können. Die neue Generation des Apple iPad wird für diesen Herbst erwartet.



Grund dafür sind am Wochenende veröffentlichte Bilder eines Samsung-Smartphones, welches optisch sehr ähnlich zum aktuellen Galaxy S5 ist. Der einzige bisher erkennbare Unterschied scheint ein dickeres Gehäuse zu sein. Nach wie vor wird davon ausgegangen, dass das Gehäuse des Galaxy S5 Prime aus Aluminium sein wird. Zusätzlich zu den Fotos ist auch ein Video bei YouTube veröffentlicht worden, welches das Smartphone in Aktion zeigen soll. Auch hier ist das Gerät wieder sichtlich dicker verglichen mit einem normalen Galaxy S5. Weitere Informationen gibt allerdings auch das Video nicht preis.
Den anonymen Tippgebern von PhoneArena zufolge befindet sich das Galaxy S5 Prime derzeit in der finalen Testphase bei Samsung, um das Gerät für die offizielle Präsentation vorzubereiten.Sollten die bisherigen Gerüchte stimmen, dann bekommt das Galaxy S5 Prime von Samsung ein 5,2 Zoll großes Display, das mit scharfen 2.560 x 1.440 Pixel auflöst. Im Gerät selbst gibt früheren Berichten zufolge ein Exynos 5430 Octa-Core Prozessor den Takt an, während neuere Gerüchte von einem Snapdragon 805 mit der neuen Adreno 420 sprechen. Bei der restlichen Ausstattung soll das Smartphone sich stark am normalen Galaxy S5 orientieren, wozu unter anderem die 16 Megapixel ISOCELL-Kamera gehört.


Message déposé le 13.04.2018 à 04:19 - Commentaires (0)


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Akku Lenovo L09M6Y02
Akku Fujitsu LifeBook A532
Batterie Dell Inspiron 6400
Akku Samsung N145
ASUS A42-K55 Battery
Akku Dell Inspiron 7000


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com