Le Blog de Jil et Jil

J+263



Mon quotidien
Dell Latitude E6530 Battery

Mes rendez-vous
Akku HP Elitebook 2760p

Les échographies
Akku für HP HSTNN-F08C
Akku Dell Vostro 1510
Batterie Acer Aspire 5517
Akku Samsung r710

Divers
Akku HP Pavilion dv4t


Dell Latitude E6530 Battery

Die Überraschung des Tages aus China ist nicht das Mi Mix 2S sondern ein bisher noch nicht einmal in Ansätzen geleakter 15,6 Zoll Gaming-Laptop von Xiaomi. Insbesondere das Kühlsystem soll dem Mi Gaming-Laptop zu Höchstleistungen verhelfen, eine Nvdia GTX 1060 spielt dabei natürlich ebenfalls eine Rolle.

Nach der heutigen Präsentation des Mi Mix 2S in Shanghai zauberte Xiaomi noch die Sensation des Tages aus dem Hut. Nichtmal in Ansätzen waren die Ambitionen der Chinesen vorab am Radar der Leaker, weswegen dem Team rund um den CEO Lei Jun eine echte Überraschung gelungen ist. Xiaomi bringt ein Gaming-Notebook auf den Markt und attackiert damit die etablierte Konkurrenz wie Razer oder Alienware, auf die sich der Hersteller in seiner Präsentation auch explizit mehrmals bezogen hat.


Xiaomi wäre nicht Xiaomi, würde es nicht insbesondere auch um den Preis der Neuzugänge gehen, allerdings will man auch technisch gefallen. So legte der CEO bei der Vorstellung sehr viel Wert auf die Leistungsfähigkeit des "Cool to the Core" frei übersetzt genannten Kühlsystems, welches GPU und CPU durch mehrere Heatpipes (3+2) deutlich kühler und damit leistungsfähiger als bei anderen Gaming-Laptops halten soll. Zudem gibt es an der entsprechend beleuchteten Tastatur auch einen Lüfter-Button, der nochmal einen entsprechend lauten aber effektiven Kühlungsboost aktivieren soll.


Vier Konfigurationen sind laut chinesischer Xiaomi-Webseite geplant, drei mit GTX 1060-GPU und eine günstigere mit GTX 1050. Als Prozessor dient natürlich ein aktueller Intel QuadCore i5 oder i7-Prozessor mit 45 Watt TDP sowie 8 oder 16 GB RAM plus 128 GB oder 256 GB SSD. Eine 1 TB Festplatte ist in jeder Variante integriert. Das 15,6 Zoll Display hat nur 9,9 mm dünne Ränder und bietet Full-HD-Auflösung. Auch beim Soundsystem will Xiaomi mit 2x3 Watt Lautsprechern und Dolby Atmos und High-Res-Support ordentlich auftrumpfen.


An Anschlüssen stehen USB-C, USB-A, Gigabit Ethernet sowie HDMI 2.0 und SD-Kartenleser zur Verfügung, Thunderbolt 3 wird allerdings nicht erwähnt. Das 20,9 mm dicke Xiaomi Gaming Notebook wiegt insgesamt 2,7 kg und integriert einen 55 Wattstunden Akku, ausgeliefert wird mit Windows 10 Home. Die GTX 1050-Variante gibt es um 6.000 Yuan (768 Euro), danach geht es rauf bis 9000 Yuan (1.153 Euro) für die GTX 1060-Version mit Core i7-CPU und 16 GB RAM. Zur Verfügbarkeit liegen uns noch keine Informationen vor.

Huawei hat am Mobile World Congress das Matebook X Pro vorgestellt. Der Hersteller vermarktet das Gerät als Laptop für Video- oder Musikwiedergabe, Gaming oder Arbeit. Zu diesem Zweck spendierte Huawei dem Gerät eine dedizierte Grafikkarte.



Huawei hat am Mobile World Congress seinen neuen Wurf präsentiert: Das Matebook X Pro. Mit dem 13,9-Zoll-Notebook will der Hersteller Laptop-Nutzer ansprechen, die Wert auf eine dedizierte Grafikkarte legen. Das Matebook X Pro soll deswegen leicht sein und wartet der Nvidia-GPU Geforce MX150 mit 2GB GDDR5 auf, wie der Hersteller mitteilt.

Das Touchscreen-Display des Matebook X Pro löst Inhalte gemäss Mitteilung mit 3000 x 2000 Pixeln auf. Dies entspricht einer 3k-Auflösung. Das Seitenverhältnis des Displays beträgt 3:2.

Für die Rechenleistung stehen wahlweise i5- oder i7-Chips von Intels achter Prozessorgeneration zur Auswahl. Welche Optionen in puncto Arbeitsspeicher bestehen, stellte der Hersteller nicht klar.


Huawei verbaute einen Akku mit 57,4 Wattstunden in das Gerät. Bei regulärem Gebrauch verspricht der Hersteller eine Laufzeit von bis zu 14 Stunden.Der Akku des Matebook X Pro soll im regulären Betrieb bis zu 14 Stunden durchhalten.Das Matebook X Pro wiegt nach Angaben des Herstellers 1,33 Kilogramm. Es ist 14,6 Millimeter dick und in den Farben Grau und Silber erhältlich.

Huawei machte noch keine Angaben darüber, wann das Gerät auf den Schweizer Markt kommt. Auch den UVP will der Hersteller zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.


Huawei hat am Mobile World Congress das Matebook X Pro vorgestellt. Der Hersteller vermarktet das Gerät als Laptop für Video- oder Musikwiedergabe, Gaming oder Arbeit. Zu diesem Zweck spendierte Huawei dem Gerät eine dedizierte Grafikkarte.Huawei hat am Mobile World Congress seinen neuen Wurf präsentiert: Das Matebook X Pro. Mit dem 13,9-Zoll-Notebook will der Hersteller Laptop-Nutzer ansprechen, die Wert auf eine dedizierte Grafikkarte legen. Das Matebook X Pro soll deswegen leicht sein und wartet der Nvidia-GPU Geforce MX150 mit 2GB GDDR5 auf, wie der Hersteller mitteilt.

Das Touchscreen-Display des Matebook X Pro löst Inhalte gemäss Mitteilung mit 3000 x 2000 Pixeln auf. Dies entspricht einer 3k-Auflösung. Das Seitenverhältnis des Displays beträgt 3:2.



Das Touchscreen-Display des Matebook X Pro löst Bilder und Videos in 3k auf. Für die Rechenleistung stehen wahlweise i5- oder i7-Chips von Intels achter Prozessorgeneration zur Auswahl. Welche Optionen in puncto Arbeitsspeicher bestehen, stellte der Hersteller nicht klar.

Huawei verbaute einen Akku mit 57,4 Wattstunden in das Gerät. Bei regulärem Gebrauch verspricht der Hersteller eine Laufzeit von bis zu 14 Stunden.


Message déposé le 31.03.2018 à 05:24 - Commentaires (0)


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Akku für HP HSTNN-F08C
Akku Dell Vostro 1510
Batterie Acer Aspire 5517
Akku HP Elitebook 2760p
Akku Samsung r710
Dell Latitude E6530 Battery
Akku HP Pavilion dv4t


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com