Le Blog de Jorge et Jorge

J+72



Mon quotidien
Akku für Acer Aspire 5733Z
Akku für Toshiba PA3475U-1BRS
Samsung p560 Battery
Akku für Dell Latitude C640
Akku für Dell T117C
Akku für Dell Studio 1555
Akku HP 404887-241
Akku Acer as10d75
Akku für ASUS Ultrabook S56CM
Akku für HP ProBook 5220m
Akku für Lenovo Thinkpad R500
Akku für HP EX940AA
Apple a1175 Battery all-laptopbattery.com
Lenovo Ideapad g480 Battery
Samsung p60 Battery

Les Présentations
Laptop Akku Toshiba pa3589u-1bas
Akku Lenovo Thinkpad edge e330
Akku für Toshiba Satellite L40
HP 728460-001 Battery
Akku Lenovo g400s
Akku Dell 312-0566
Laptop Akku Samsung p460
Fujitsu LifeBook NH570 Battery
Akku für Dell Latitude D430
Acer Aspire 5102wlmi Battery
Akku Dell 7w6k0
Samsung aa-pbonc4b Battery
Akku für ASUS A42-M70
Akku für Asus K50IP
Akku Toshiba Tecra a11
Akku Lenovo Thinkpad x200t
Sony VGP-BPS9A/B Battery
Akku Toshiba Satellite c855d
Akku für HP COMPAQ 6720s
Akku HP Elitebook 2560p
Asus v50v Battery
Asus k60i Battery
Apple A1281 Battery all-laptopbattery.com
Acer Gateway nv76r Battery
Dell Inspiron 11z Battery all-laptopbattery.com

Mes rendez-vous
HP COMPAQ 6720s Battery
Acer Aspire 5750g Battery
Akku für Acer Aspire 5740
Laptop Akku Toshiba pa3191u-1brs
Fujitsu Siemens Amilo pi-3660 Battery
Akku für Lenovo Thinkpad T500
Akku für Lenovo ThinkPad T510
Asus a55 Battery
Laptop Akku Acer Aspire 5737
Akku für Asus X50N
ASUS G46 Battery
Laptop Akku Lenovo g550g
Akku für HP HSTNN-LB42
Akku für Compaq Presario 2500
Acer Aspire 4352 Battery
Akku für HP ProBook 4515s
Akku für Compaq Presario A900
Acer Aspire 4741G Battery
Akku für HP ProBook 4310s
Akku FUJITSU LifeBook T4410 powerakkus.com
Akku Acer ne71b laptop-akkus.com
Sony vgp-bps24 Battery
Toshiba Tecra m11 Battery
Asus u46e Battery
Fujitsu FPCBP331 Battery sell-laptop-battery.com

Les échographies
Akku für Apple A1189
Fujitsu FPCBP220 Battery
Akku für Acer Aspire 3020
Akku Dell hp297
Akku Asus a42-g75
Acer Aspire 5730zg Battery
Akku für HP HSTNN-UB0W
Akku Asus x552
Laptop Akku Acer Aspire 8935g
Akku HP 746458-421
Laptop Akku Samsung r463h
Laptop Akku Toshiba Satellite Pro c650
Toshiba Satellite c55t Battery
Akku für Dell alienware m17x
Laptop Akku Toshiba Qosmio x770
Dell d10h3 Battery
Akku für ASUS UL50A
Akku für Asus X52F
Akku für ASUS Eee PC 1001
Akku HP Pavilion dv9000
Laptop Akku Samsung np-n145
Toshiba PA3785U-1BRS Battery
Akku für Asus Eee PC 1008P
Akku für Toshiba Qosmio G50
Akku für HP HSTNN-DB72
Akku Asus a55v
Asus ka31-k52 Battery
Akku Toshiba Chromebook cb30
Lenovo ThinkPad X201t Battery
Fujitsu FPCBP325 Battery
HP ki04 Battery
Akku Dell G5226
Akku Asus x550vc
HP Pavilion x360 Battery
HP 550 Battery all-laptopbattery.com
Acer Aspire 3100 Battery
Akku HP Probook 6450b pcakku-kaufen.com
Akku HP 751875-001
Dell Inspiron 7368 Battery

Les achats
Asus k50 Battery
Akku für FUJITSU LifeBook P3110
Samsung r520 Battery
Akku für Toshiba Tecra A9
Akku für HP G7000
Akku für Lenovo Thinkpad T61
Fujitsu fpcbp335 Battery
Toshiba pa3589u-1bas Battery
Akku Dell xps l702x
ASUS N82 Battery
LENOVO ThinkPad Edge E430 Battery
Akku HP Envy dv4 5000
Akku Acer Aspire v5-431
Akku Lenovo Thinkpad edge e330
Fujitsu Siemens Amilo pi-2512 Battery
Fujitsu LifeBook NH570 Battery
Sony Vaio vpcse Battery
TOSHIBA Satellite C645 Battery
Samsung RV711 Battery
Akku HP Pavilion 15 series pcakku-kaufen.com

La chambre de bébé
Akku für Dell Precision M6300
Samsung RV413 Battery
Dell 312-0229 Battery
Toshiba Satellite a505 Battery all-laptopbattery.com
Dell Inspiron 7720 Battery all-laptopbattery.com
Asus a31n1302 Battery
Akku HP Probook 6460b pcakku-kaufen.com

Le jour J
Toshiba Satellite P500 Battery
Akku für HP EliteBook 2170p
Akku für Asus F50G
Akku für ASUS ZenBook UX31

Divers
Asus g50 Battery
Laptop Akku Samsung r780
HP Mini 110 Battery sell-laptop-battery.com


Akku für Apple A1189

Das Potenzial der Software etwa mit der digitalen Assistentin Cortana, dem neuen Browser Edge und der Unterstützung für Touch-Funktionen hatte Microsoft seither auch mit seiner ersten eigenen Laptop-Reihe, dem Surface Book, unter Beweis gestellt. Nostalgiker, Tüftler und Windows-7-Liebhaber müssen dennoch keinen Kulturschock befürchten. In Fachmagazinen gibt zum Beispiel Tipps, wie man mit zusätzlichen Werkzeugen dem neuen Windows 10 lieb gewonnene Gadgets und das Startmenü verpassen und dem neuen Rechner damit ein Retro-Outfit geben kann.


Wer seinen Rechner auf die aktuelle Version von Windows 10 aktualisieren wollte, konnte vom System daran gehindert werden, wenn ein USB-Stick eingesteckt war. Jetzt hat Microsoft das Problem behoben.


Microsoft hat ein bekanntes Problem bei Windows 10 gelöst: Jetzt kann der Rechner auch auf das Mai-Update aktualisiert werden, wenn ein USB-Stick oder eine SD-Karte in den Rechner eingesteckt ist. Das meldet Microsoft auf seiner Website.


Bisher konnten Nutzer am Update gehindert werden, wenn ein externes Laufwerk im Rechner steckte. Der Computer zeigte in diesem Fall eine Fehlermeldung. Für einige Zeit war unklar, was diese bedeuten soll. Mehr dazu lesen Sie hier.


Externes Laufwerk schuld

Grund für den Fehler war laut Microsoft eine "unangemessenen Laufwerkszuordnung", wenn während der Installation des Mai-2019-Updates ein USB-Stick oder eine SD-Karte angeschlossen war. Das Problem konnte auch bei intern angeschlossenen Laufwerken auftreten.



Laut Microsoft kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis Nutzer ihr System auf die aktuelle Windows-Version aktualisieren können. Das Problem wurde am 11. Juli behoben.


Mensch gegen Maschine: Dieser Wettkampf geht bei Spielen wie Schach oder Go schon lange schlecht für uns aus. Jetzt haben Forscher ein Programm entwickelt, an dem gleich mehrere menschliche Poker-Cracks zur gleichen Zeit verzweifeln.


Kein Bluff: Zum ersten Mal hat eine Computer-Software in Poker-Partien mit mehr als zwei Spielern öfter gewonnen als ihre menschlichen Gegner. Das Programm "Pluribus" von den Forschern Noam Brown und Tuomas Sandholm setzte sich bei über 10.000 gespielten Händen in der Poker-Variante "No Limit Texas Hold'em" mit insgesamt sechs Spielern häufiger durch als echte Poker-Cracks.


Die Wissenschaftler von der Carnegie Mellon University in Pittsburgh (USA) veröffentlichten die Ergebnisse in der Fachzeitschrift "Science" und bezeichneten ihren Erfolg als "Meilenstein" in der Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI).



"Pluribus" soll Komplexität der Spielsituation verringern

Bisherige Computer-Programme hatten sich auf das Besiegen eines einzelnen Gegners beim Pokern beschränkt – darunter die Software "Libratus" von Brown und Sandholm sowie das Programm "DeepStack" eines Entwickler-Teams von der University of Alberta in Edmonton (Kanada). Diese Poker-Variante mit zwei Spielern wird als "Heads-up no-limit Texas hold'em" bezeichnet. Nach Angaben der Forscher stellen Spiele mit mehr als zwei Teilnehmern jedoch höhere Anforderungen an den Computer. Brown und Sandholm entwickelten deshalb eine Software mit dem Namen "Pluribus", die die Komplexität der Spielsituation reduzieren soll.


Message déposé le 11.10.2019 à 04:56 - Commentaires (0)


Fujitsu FPCBP220 Battery

Consumer Reports is now recommending nine routers: six traditional units and three mesh models.
Consumer Reports uses some sophisticated security tests to evaluate routers. But we also check for basic security practices, and our recent tests uncovered several shortcomings.“Many of the problems we found were simple but meaningful—and they should be easy for manufacturers to fix,” Richter says.


For example, 20 routers let you change only the password, but not the username, of their web apps. The web apps are used for changing all kinds of settings on your router, including your WiFi password (which is separate from the router’s own password).Twenty routers don’t protect against multiple failed login attempts, unlike your phone or email account. That means a determined hacker could use software that rapidly cycles through passwords over and over again until it breaks in.


We also found problems with the passwords themselves.Eleven routers let you set very weak passwords. These may have fewer than eight characters or just lack any complexity (think “aaaaaaaa”). Further, a number of models don’t even let you create great passwords—you can't use long strings of characters, and special characters aren't always supported. And one router doesn’t require you to change the default login credentials of "admin" and "password."


Consumers can and should create unique, strong passwords if the router permits it. However, many people fail to do so. In a nationally representative survey of 1,006 American adults we conducted in May 2019, only 38 percent say they or someone in their household had changed their current router's default password.Many routers, roughly two-thirds of them, had a networking protocol called Universal Plug and Play, or UPnP, turned on by default. Unless you have a device or some software that specifically asks for it, it’s smart to turn this off, because UPnP has a history of serious security vulnerabilities. But our recent survey found that most people who buy a router don’t adjust the settings, and even fewer may think to turn off UPnP.



Our ratings reward routers that arrive in people’s homes with the safest default settings turned on.We also found important differences in how routers handled firmware updates, which are vital for your home network’s security: New malware and hacking techniques are always coming on the scene, and hardware makers need to put out firmware updates to fight them. Consumer Reports recommends that people protect themselves by turning on automatic updates for as many devices as they can, from phones to laptops to routers. But 11 routers don’t support automatic software updates.


In the May survey, two-fifths of Americans who own their own router said they're unsure when it was last updated. And 11 percent said their router has never had a firmware update. (See router security tips below.)Similarly, just a few router companies explicitly state how long they will provide firmware updates, leaving consumers in the dark about how long the device will be safe to use.
CR's router testing includes the companies' privacy policies, because so much sensitive data flows through the devices.


Our privacy experts analyzed every router manufacturer’s documentation. We gave better scores to routers—including some models from Eero, Google, and Netgear—that spell out what information their manufacturers might collect from users, such as network speeds, the name of the internet service provider, and how much data you're transmitting to the web.“As part of the Digital Lab, we’re scrutinizing as many products as we can with respect to their privacy practices,” Richter says. “We are finding similar results across product categories and, in fact, the entire tech industry.”


Today’s wireless routers vary a lot in how well they follow good security practices, but they are generally more consistent when it comes to pure performance.Many of today’s traditional, one-unit routers do a good job of blanketing even big homes with fast internet access. Of the 20 traditional wireless routers in our ratings, 18 earned a score of Good or better for throughput over distances of around 28 feet, which we consider typical for many homes. (We also measure throughput at shorter and longer ranges.)



However, if you regularly deal with dead spots in your home, it may be worth paying more for a mesh router system, which comes with multiple units—you place them around your home, and they all talk to each other to distribute coverage.All nine mesh routers we tested earned a Good score or higher for midrange throughput. Mesh routers also performed uniformly well for far-range throughput, at a distance of between 44 and 100 feet.
Only a few routers we tested did well across the board, on security, privacy, and performance.


Among traditional wireless routers, standouts include the Synology RT2600ac and Netgear Nighthawk X10 AD7200. For people who need a mesh router, both the Netgear Orbi and Eero were solid performers.By contrast, a number of routers that did very well on performance suffered in our ratings because of lackluster scores on other measures. For instance, the TP-Link Archer C1900 and Archer C7 AC1750 were penalized for factors such as letting people set poor passwords.


In response to those findings, a TP-Link spokesperson said by email that the company “prefers to give its customers full control and freedom when it comes to their security settings. When you create a password for your router, it does indicate how secure it is—low, middle, high—in order to encourage customers to use stronger, more secure passwords.”Other router manufacturers earned better security scores for some models than for others.


Message déposé le 06.10.2019 à 05:16 - Commentaires (0)


Akku für Acer Aspire 3020

Laut Blass soll Samsung noch 2020 versuchen, zumindest in einem Galaxy-Smartphone einen Graphen-Akku zu verbauen und damit das Ende der Lithium-Ionen-Batterien einzuläuten. Der Energiespeicher soll sich in unter einer halben Stunde komplett aufladen lassen. Samsung arbeitet aktuell noch daran, die Kapazität zu steigern und die Kosten zu senken. Bei neuen Technologien sind diese immer besonders hoch. Sollte Samsung die Massentauglichkeit gelingen, stände der so lang ersehnten Akku-Revolution nichts im Wege.


Was macht Graphen-Akkus so besonders?

Graphen-Akkus lassen sich nicht nur schnell aufladen, sondern besitzen auch eine hohe Energiedichte und sind sehr langlebig. Kommende Smartphones könnten also nicht nur eine spürbar höhere Laufzeit bieten, sondern würden auch in Minuten komplett aufgeladen sein und deutlich länger halten. Da kaum mehr ein Handy einen wechselbaren Akku besitzt, wäre das tatsächlich eine willkommene Verbesserung. Graphen-Akkus sind aber nicht nur für Smartphones interessant. Viele Technologien benötigen Energiespeicher, darunter auch E-Autos oder E-Bikes.

Es wird spannend sein zu sehen, ob Samsung den Umstieg meistert und in welchem Modell der Graphen-Akku verbaut wird. Im Galaxy S11 oder Note 11 vermutlich nicht. Eher in einem Gerät der A-Klasse, wo Samsung gerne neue Technologien vor dem Einsatz in High-End-Modellen ausprobiert.


Mit den neuen MacBooks wird sich Apple am Donnerstag offenbar weitgehend vom MagSafe-Anschluss verabschieden – obwohl dieser sehr beliebt ist. Möglicherweise wird es aber eine Adapter-Lösung geben.

Apple Event: Analyst sagt MagSafe-ähnlichen USB-C-Adapter voraus

Am Donnerstag wird Apple aller Voraussicht nach neue Modelle des MacBook Pro und MacBook Air präsentieren, die ebenso wie das 12-Zoll-MacBook USB-C-Anschlüsse bekommen dürften. Beim MacBook kommt der Anschluss sowohl zur Datenübertragung als auch zum Aufladen des Akkus zum Einsatz – sodass sich Apple auch hier schon vom beliebten MagSafe-Anschluss verabschiedet hatte.



Zusammenfassung: Das erwarten wir vom Apple Event

Die neuen MacBooks, die Apple im Rahmen des Oktober-Events „Hello again“ vorstellen wird, sollen angeblich auch ohne MagSafe-Anschluss auskommen. Das hat den Vorteil, dass überall Auflademöglichkeiten vorhanden sein werden, wenn sich USB-C als Standard erst einmal ähnlich weit durchgesetzt hat wie aktuell Micro-USB. Andererseits entfällt aber der Vorteil, dass man ein MacBook nicht vom Tisch reißt, wenn man über das Kabel stolpert. Einst hat Apple das als großen Vorteil von MagSafe präsentiert, der jetzt ganz entfallen würde.



Dass weiterhin eine Nachfrage besteht, zeigen bereits existierende Adapter-Lösungen wie das „BreakSafe“-Kabel von Griffin. Der Analyst Ming-Chi Kuo, der am Wochenende einige weitere Ankündigungen zum Apple Event machte, glaubt, dass es weitere solche Adapter geben wird – möglicherweise auch von Apple selbst als Teil der Präsentation. Zumindest sagen ihnen seine Zulieferer-Quellen, dass sich ein entsprechender Adapter in Produktion befindet.

Ob Apple den Adapter beilegen oder nur separat anbieten wird, bleibt abzuwarten. Einen Adapter für bestehende MagSafe-Netzgeräte dürfte es aber aufgrund der unterschiedlichen Stromspannung nicht geben.


Hat dir "Apple Event: Analyst sagt MagSafe-ähnlichen USB-C-Adapter voraus" von Florian Matthey gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Mit der Zeit lässt auch beim PS4-Controller die Akku-Laufzeit nach. Falls das Gerät für euch zu kurz läuft oder gar nicht mehr angehen will, könnt ihr den Akku am PS4-Controller tauschen.

PS4-Controller: Akku wechseln – so gehts

Bildquelle: Sony.

GIGA zeigt euch, wie der Akku-Tausch funktioniert und was man dabei beachten sollte.



Achtung: Für den Akku-Tausch müsst ihr das Gehäuse des Controllers öffnen. Liegt ein Schaden in der Garantiezeit vor, tauscht das Gerät lieber um, da sonst eine Garantie durch diesen Eingriff erlischt. Zudem solltet ihr handwerklich geschickt sein, da Schäden durch eine eigene Reparatur nicht auszuschließen sind. Bei Unsicherheiten solltet ihr einen Fachmann ranlassen. GIGA übernimmt keine Haftung für defekte Controller.


Message déposé le 06.10.2019 à 05:10 - Commentaires (0)


Akku Dell hp297

Gaming im Akkubetrieb? Fehlanzeige! Ohne angeschlossenes Netzteil geht dem Gaming-Laptop von Alienware sehr schnell die Puste aus. (Bildquelle: Severin Pick @ GIGA).

Besonders kurios: Während meiner Tests im Akkumodus fiel mir auf, dass ich in keinem Spiel mehr als 30 FPS erreichen konnten. Gibt es hier etwa einen softwareseitigen Hardlock? Wir haben bei Dell nachgefragt, bis zum Zeitpunkt der Testveröffentlichung jedoch keine Antwort erhalten. Sollte das Unternehmen eine Stellungnahme nachreichen, werden wir diese ergänzen.


Display: Ein Full-HD-Bildschirm mit einer Bildwiederholungsrate von 144 Hz? Hier hat sich Alienware wirklich nicht lumpen lassen. Die Farben wirken dank IPS-Panel sehr knackig und farbecht.

Verarbeitungsqualität: Kein Knacken, kein Knarzen und ein schönes Äußeres – wer seinen Blick über das Alienware m15 schweifen lässt, wird merken, dass die Hersteller nicht nur bei der Hardware, sondern auch der Verarbeitung und der Auswahl der Materialien keine Kompromisse gemacht haben.


Performance: Zu keiner Zeit kam bei mir das Gefühl auf, dass dem Laptop die Puste ausgehen würde. Dank der beiden PCIe-SSDs fallen die Reaktionszeiten von Programmen und die Zeit fürs Hochfahren des Laptops sehr gering aus.

Design: Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters, doch die Nebula-Red-Variante hat mich optisch vom Hocker gehauen. Alienware hat es geschafft, einen perfekten Spagat zwischen dezenter Eleganz und klassischem Gaming-Laptop hinzuzaubern. Nur das klassische Alien-Logo wirkt irgendwie fehl am Platz.

Tastatur: Die einzelnen Tasten der RGB-Chiclet-Tastatur haben sehr gute Druckpunkte und ein angenehmes Spacing.



Alienware m15 im Test: Das hat uns nicht gefallen

Lärmbelastung: Anders kann man es gar nicht nennen. Unter Volllast verwandelt sich der Alienware m15 zu einem echten Laubgebläse und wird sehr laut.

Wärmeentwicklung: Obwohl die Lüfter unter Last richtig aufdrehen, schaffen sie es nicht, die CPU des Laptops effektiv zu kühlen. Die Folge: Das Notebook wird mit der Zeit immer wärmer.

Akkulaufzeit: Die Achillesferse eines jeden Gaming-Laptops. Auch die Akkulaufzeit des Alienware m15 fällt in der Standardaustattung mit etwas mehr als 3,5 Stunden recht dürftig aus.

Fehlender SD-Karten-Slot: Bei soviel Power unter der Haube bietet sich der Laptop beinahe automatisch als mobiler Schnittrechner an. Dennoch suchen Fotografen und Kameramänner vergeblich nach einem SD-Karten-Slot. Schade.


Alienware Command Center: Die Software, mit der die Beleuchtung und die Makros der RGB-Tastatur eingestellt werden kann, ist ein absoluter Graus. Hieran hat vor allem die unübersichtliche Benutzeroberfläche Schuld.

Alienware m15 im Test: Gut zu wissen

Wer den Laptop über die hauseigene Seite von Dell kauft, kann die Hardware auf seine eigenen Ansprüche abstimmen. Neben den üblichen Speicher- und RAM-Up- oder -Downgrades, können in dem Konfigurator auch der Akku, das WLAN/Bluetooth-Modul und sogar das Display ausgetauscht werden.


Alienware m15 im Test: Technische Daten im Überblick

Mit dem kostenlosen BatteryCare Download erhaltet ihr ein Programm, das sich einfach um alles rund um den Akku in euren Laptop kümmert: Es überwacht zum Beispiel die Zahl der Ladezyklen und empfiehlt regelmäßig eine Vollentladung durchzuführen, da diese maßgeblich zu einem längeren Leben eures Akkus beitragen sollen.



Zu den Highlights von BatteryCare zählt die optionale, automatische Abschaltung stromhungriger Funktionen. Ihr kennt die lästigen Programme sicher auch, die im Hintergrund laufen und munter den Strom wegfressen, als wäre die Power der Laptopakkus schier unendlich. Ein gutes beispiel ist der Task Windows Aero des Betriebssystems Windows Vista. Dieser wird geschlossen, sobald ihr auf Akku-Betrieb wechselt, da er verhältnismäßig viel Strom verbraucht. Sobald ihr das Notebook dann wieder mit dem Netzkabel anschließt, trimmt der BatteryCare Download das gesamte System wieder auf volle Leistung.

Auch die Überwachung eurer CPU- und Festplatten-Temperatur übernimmt der kostenlose BatteryCare Download für euch. Die Temperaturen könnt ihr euch sowohl in Grad Celsius als auch in Fahrenheit anzeigen lassen.


Message déposé le 06.10.2019 à 05:00 - Commentaires (0)


Akku Asus a42-g75

Das Sony Vaio Fit 11A soll von den Besitzern seit mittlerweile fast zwei Wochen nicht mehr benutzt werden, da der Akku sich unter bestimmten Umständen zu stark erhitzen und einen Brand auslösen könnte. Nun hat das Unternehmen weitere Informationen zu einem Austauschprogramm veröffentlicht, welches am 19. Mai beginnen soll. Betroffene Käufer sollen sich an den Sony Support wenden und werden dann mit allen weiteren Informationen versorgt.


Sonys Aussieg auf dem PC-Business wird von einem unschönen Vorfall überschattet. Eines der letzen eigenen Convertible-Notebooks mit umklappbarem Display, das Sony Vaio Fit 11A, wurde in einigen Chargen mit fehlerhaften Akkus von Drittanbietern ausgeliefert. Im ungünstigsten Fall erhitzt sich der Akku zu stark und kann einen Brand auslösen mit möglicherweise fatalen Folgen. Deswegen appelliert Sony auch weiterhin an alle Besitzer den Betrieb einzustellen und das Vaio Fit 11A vorerst nicht zu nutzen, bis der Akku durch den Service ausgetaucht wurde. Größere Händler haben die Modelle mittlerweile aus dem Sortiment genommen. Weitere Geräte wie das Sony Vaio Fit 13A, 14A oder 15A sind von dem Problem nicht betroffen.


Der Austausch des Akkus ist für den Besitzer natürlich kostenfrei. Das Austauschprogramm beginnt am 19. Mai. Betroffene Kunden können sich aber schon jetzt an den Support wenden und den Austausch beantragen, immerhin muss man bis dahin noch einige Wochen auf das Gerät verzichten. Sony wird mit Sicherheit erst wieder neue Akkus fertigen müssen bzw. fertigen lassen, was seine Zeit benötigt, da man sich mittlerweile aus dem PC-Geschäft und der Fertigung verabschiedet hat. Laut der offiziellen Mitteilung können sich Kunden aber auch das Geld zurückerstatten lassen, wenn man sein Sony Vaio Fit 11A nicht mehr haben möchte durch diesen Vorfall. Das müsst ihr dann aber individuell mit dem Support klären, denn die Aussagen beziehen sich wohl hauptsächlich auf Japan.



Uns hat das sehr hochwertig wirkende Sony Vaio Fit 11A wirklich sehr gut gefallen und wir finden es extrem schade, dass sich Sony aus dem PC-Business verabschiedet hat. In Zukunft will sich das Unternehmen vermehrt auf Android konzentrieren und da erwarten wir nun natürlich neue tolle Produkte - hoffentlich ohne solche Probleme.

Laptops sind mittlerweile deutlich beliebter als normale Desktop-PCs. Damit lässt sich nämlich überall arbeiten. Interessenten haben eine fast unendliche Auswahl an verschiedenen Modellen aus allen Preisbereichen. Man muss sich nur entscheiden, ob man ein Gerät mit Windows-Betriebssystem möchte oder doch eines mit macOS von Apple. Wir haben die aktuellen Laptop-Bestseller in Deutschland in einer spannenden Top 10 zusammengefasst – mit überraschenden Platzierungen. Los geht’s!


Microsoft hat heute den Verkauf des Surface Book gestartet und bietet damit den ersten Laptop des Unternehmens auch in Deutschland an. Passend dazu hat das Unternehmen auch eine neue Firmware für das Surface Book und das Surface Pro 4 veröffentlicht, welches endlich die vielen kleinen und größeren Probleme lösen soll.


Das vor einigen Monaten offiziell vorgestellte Surface Book feiert heute in Deutschland seinen Marktstart. Es ist der erste Laptop, den Microsoft gebaut hat, und damit ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen. Im Vergleich zum Surface Pro 4 ist das Surface Book Laptop und Tablet in einem Gerät. Das Display lässt sich nämlich abnehmen und als Clipboard nutzen. In unserem Surface Book Test konnte der erste Laptop von Microsoft mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität, der guten Performance und Laufzeit punkten. Überzeugt haben auch das Tastatur-Dock mit dem zweiten Akku und die Nvidia-GPU, die in einigen Modellen des Surface Book verbaut ist. Probleme gab es etwas mit der Software und Stabilität. Diese will Microsoft aber mit dem neusten Update gelöst haben.



Das Surface Book ist ein Premium-Laptop zum Premium-Preis. Microsoft verlangt ab 1.649 Euro für die kleinste Konfiguration ohne Nvidia-GPU. Möchte man die dedizierte Grafikkarte im Tastatur-Dock haben, muss man mindestens 2.069 Euro auf den Tisch legen. Das Topmodell kostet dann auch stolze 2.919 Euro. Dafür gibt es aber auch mehr Speicher und RAM.Wie schon beim Surface Pro 4 erhalten Studenten beim Kauf im Microsoft Store 10%-Rabatt* auf den Kaufpreis des Surface Book. Interessenten können also nochmals ordentlich sparen.


Message déposé le 05.10.2019 à 11:22 - Commentaires (0)


Acer Aspire 5730zg Battery

A clickable map at TIA E-cycling Central lists recycling events by state, along with other local recycling options. Earth911 and Call2Recycle also have a tool to help locate recycling drop-off points, allowing you to search for collections by battery type.


Before you head to a collection site, though, make sure the organizers will accept the kind of battery you want to recycle.


You shouldn’t have a hard time finding a place to recycle rechargeable batteries or car batteries. Button cell batteries are often easy to get rid of, too, and some manufacturers offer mail-in recycling programs.


In some parts of the country, though, it may be difficult to recycle single-use alkaline batteries. While batteries often contain valuable materials, that isn’t the case for alkalines. They’re more expensive to process, and many recyclers won’t accept them, which can make things more difficult for consumers who want to be responsible stewards for their waste.


“If you can recycle your alkaline batteries, you should,” Dickerson says. “But if you’ve exhausted all your options, and there’s nowhere nearby to take them, putting them in the garbage is the last resort.”


Before you throw them in the trash, though, stick a piece of tape over the contacts. That will lower the risk of fires. Disposing of them in the original packing helps, too.

Locast, a streaming service that provides free over-the-air broadcast channels via the internet, has been sued by four major broadcast networks.


Locast has become popular with cord cutters fleeing cable and satellite TV, who don't want to pay for local channels but can't get decent antenna reception. The company started in New York but is now available in 13 metro markets, including Los Angeles and San Francisco.



In the lawsuit, filed by ABC, CBS, Fox, and NBC Universal in federal court in New York, the networks allege that the service violates their copyrights by sending TV content to customers without paying for it. The broadcasters want the service shut down, and they want to be paid damages.


Why Would This Be Illegal?

The networks liken Locast to Aereo, a similar service that had to cease operations back in 2014 after losing a lawsuit brought by broadcasters that went all the way to the Supreme Court.


Locast is different from Aereo in one critical way: The newer company is a nonprofit that doesn't directly charge consumers for content. Instead, it asks for donations of at least $5 per month.


But small donations aren't its only source of revenue.


AT&T, which operates the DirecTV satellite and DirecTV Now streaming services, recently donated $500,000 to Locast. And when CBS stations recently went dark for DirecTV subscribers during a corporate dispute over programming fees, DirecTV flashed a message on TV screens suggesting that people use Locast to access the content. Dish is including a Locast app on its new AirTV players.


“Locast is simply Aereo 2.0, a business built on illegally using broadcaster content,” the lawsuit reads in part. “While it pretends to be a public service without any commercial purpose, Locast’s marketing and deep connections to AT&T and Dish make clear that it exists to serve its pay-TV patrons.”



In a statement emailed to Consumer Reports, an AT&T spokesman said, "Locast offers consumers an innovative new way to access free over-the-air signals. We support technologies that give consumers more choices and better access to this local content."

Locast points out that copyright law lets nonprofits broadcast over-the-air channels free of charge, primarily to let signals be boosted or relayed to areas where normal reception is spotty.


"Locast is an independent, non-profit organization that provides a public service retransmitting free over-the-air broadcasts," David Hosp, counsel to Locast, told Consumer Reports in an emailed statement. "Its activities are expressly permitted under the Copyright Act. We look forward to defending the claims—and the public’s right to receive transmissions broadcast over the airwaves—in the litigation.”


Message déposé le 27.09.2019 à 05:30 - Commentaires (0)


Akku für HP HSTNN-UB0W

Vielleicht sollte die Frage lieber lauten „Wer braucht keine unterbrechungsfreie Stromversorgung?“. In unseren Breitengraden sind Stromausfälle aufgrund von Netzstörungen eher ein Ausnahmefall. Und die meisten PC-Nutzer basteln auch nicht ständig an den Stromleitungen herum, sodass es nicht immer wieder zu Kurzschlüssen kommt.

Darum ist es so, dass die große Gefahr für „Otto Normaluser“ nicht von Stromausfällen ausgeht, sondern eher von Störspannungen, Schaltspitzen und wetterbedingten Spannungsproblemen. Die lassen sich aber durch relativ preisgünstige Steckdosen mit Überspannungsschutz abfangen und führen selten zu großen Computerproblemen. Das alles gilt für den durchschnittlichen privaten Haushalt.


Im gewerblichen Bereich kann das ganz anders aussehen. Zum einen sind dort die Möglichkeiten echter Stromausfälle höher. Zum anderen geht es dort um wesentlich wichtigere Daten. Wenn ein Betrieb seine Rechnungen, Kundendaten, Gehaltsabrechnungen oder wichtige Steuerungssoftware verliert, kann das durchaus kritische Folgen haben. Das Gleiche trifft zu auf Schriftsteller oder jemanden, der gerade an seiner Doktorarbeit sitzt. Dieser Personenkreis nutzt statt einer unterbrechungsfreien Stromversorgung allerdings gern auch ein Laptop – und da ist das Notfall-Akku gleich eingebaut.


Man kann also sagen: Je wichtiger die Daten auf dem Gerät sind, desto mehr Sinn macht eine unterbrechungsfreie Stromversorgung. Wenn bereits ein Stromausfall samt Festplattenschaden eine Katastrophe bedeutet, dann ist die Anschaffung einer USV sinnvoll.

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?



Kontinuierlich verlieren Akkus mit jedem Ladezyklus an Leistung und müssen zwangsläufig eines Tages ersetzt werden. Einen Austausch durch den Anwender sieht das heutige Design von MacBook Air, MacBook Pro und MacBook Pro mit Retina Display aber leider nicht vor.


Den Anfang machte 2008 das erste MacBook Air. Der Luftikus beeindruckte zwar durch sein äußeres Auftreten, erkauft werden musste sich diese Eleganz unter anderem durch einen vom Anwender nicht mehr wechselbaren Akku. Im darauffolgenden Jahr bekam auch das MacBook Pro im Unibody-Design dieses herausstechende Produktmerkmal spendiert, ebenso wie das letzte Plastik-Macbook im sterilen Weiß. Bei all diesen Modellen befindet sich die Batterie im Gehäuseboden und ist für den Anwender nicht mehr oder weiteres zugänglich. Laut Apple darf nur ein zertifizierter Techniker den Stromspender austauschen.


Befindet sich das Gerät nicht mehr innerhalb der einjährigen Herstellergarantie, können geübte Schrauber den MacBook-Akku problemlos herausnehmen und, sofern man einen passenden Ersatz-Akku zur Hand hat, austauschen. Für das MacBook Air bedarf es jedoch noch eines speziellen Pentalobe-Schraubendrehers, um das Gehäuse zu öffnen.


Problemfall MacBook Pro mir Retina Display: Der Akku ist mit dem Gehäuse verklebt. (Bidquelle: ifixit).

Weitaus komplizierter gestaltet sich dies beim MacBook Pro mit Retina Display. Der neueste Sprössling der MacBook-Familie überraschte im letzten Jahr mit einer mit dem Gehäuse verklebten Batterie. Hier gilt: Finger weg! Selbst talentierte Handwerker müssen an dieser Stelle kapitulieren.



Apple begründet diese neue Form der Bevormundung des Anwenders zu einem mit der flachen Bauform der MacBooks, als auch mit der Leistung und Ausdauer der Batterien. So „verspricht“ der Hersteller für die modernen Lithium-Polymer-Akkus 1000 Ladezyklen, bis die Batterie unter 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität fällt. Bei normaler Nutzung müsste eine solche Batterie demnach mindestens zwei bis drei Jahre ihren Dienst problemlos verrichten. Leider lässt sich dieses Marketingversprechen nicht immer in der Praxis nachvollziehen, denn jeder Akku hat seine Eigenheiten und muss demzufolge früher oder später ersetzt werden.

Wie ersetzt man nun den Akku bei MacBook Air, MacBook Pro und MacBook Pro mit Retina Display, wenn Apple diese Möglichkeit dem Anwender selbst verbietet, und welche Kosten sind damit verbunden?


Message déposé le 27.09.2019 à 05:11 - Commentaires (0)


Akku Asus x552

Ihr sucht euch für jedes relevante Bauteil (Prozessor, Festplatten, Grafikkarte, Netzwerkanschluss, usw.) die maximale Leistungsaufnahme heraus und berechnet dann den Stromverbrauch.

Oder ihr messt den Verbrauch der Geräte mit speziellen Durchflussmessgeräten.

So oder so ist das eine durchaus ernstzunehmende Angelegenheit. Denn ihr müsst diesen Wert zu den anderen wichtigen Stromverbrauchern addieren (Monitor, Router, Telefon, Netzwerk-Switch) und zusammen sollte der Wert dann noch deutlich geringer sein, als die (oben erklärte) Wirkleistung.


Eine kräftige USV hat beispielsweise eine Leistung von 700 Watt. Wenn der PC bei 300 Watt liegt, der Monitor maximal 150 Watt braucht und die anderen Geräte auch nicht zu viel Strom fressen, dann seid ihr damit auf der sicheren Seite. Andererseits ist das komplett überdimensioniert für einen Bürorechner, der keine wahnsinnige Grafikleistung hat und bei dem auch der Monitor eher im Bereich von 50 Watt pendelt. Das ist erst einmal nicht schlimm, allerdings brauchen solche starken Geräte oftmals einen Lüfter und der kann auf Dauer sehr störend wirken, wenn die USV unter dem Schreibtisch steht – von der Wärmeentwicklung ganz zu schweigen.


Doch was passiert im Ernstfall, wenn die benötigte Leistung die Angaben der USV übersteigt? Ganz einfach: Die unterbrechungsfreie Stromversorgung schaltet ab, sobald mehr Leistung angefordert wird, als sie bieten kann.

Je stärker die USV allerdings dimensioniert ist, desto mehr Leistungsreserve bietet sie auch im Ernstfall. Das kann positiv sich auf den Zeitraum auswirken, den ihr mit einer USV überbrücken könnt.

Unsere Bilderstrecke gibt euch Tipps zum Stromsparen. Wenn euer System weniger Strom braucht, kann auch die Kapazität der USV geringer ausfallen.



Es gibt unterbrechungsfreie Stromversorgungen in verschiedenen Bauweisen. Einige sehen aus wie etwas zu dick geratene Mehrfachstecker, andere erinnern an kleine Computergehäuse. Außerdem gibt es noch 19-Zoll-Einschübe, die im professionellen Bereich Verwendung finden und in Server-Racks eingeschoben werden.
Die Preise orientieren sich in erster Linie an der Leistungsfähigkeit. Wir stellen hier in erster Linie unterbrechungsfreie Stromversorgungen vor, die „offline“ arbeiten. Sie sind die günstigere Variante, die im normalen Betrieb absolut ausreichen dürfte. Sie reichen den Strom von der Steckdose an die angeschlossenen Geräte durch und zweigen etwas zum Aufladen der Akkus ab. Im Gegensatz dazu werden bei einer „Online-USV“ die Geräte ständig vom Akku versorgt, das den eingehenden Strom zu seiner Aufladung nutzt. Der Vorteil ist, dass es bei einem Stromausfall keinen Moment gibt, in dem die Versorgung von Steckdose auf USV umschalten muss. Das sind zwar in der Regel nur Millisekunden, doch die können für sehr empfindliche Geräte entscheidend sein.


Ein solches handliches Gerät ist zum Beispiel die USV „APC Back-UPS ES 700*“. Bei Amazon bekommt ihr die USV für knapp 90 Euro. Sie bietet 700 VA bzw. 405 Watt, hat acht Steckdosen (darunter ein Master- und drei Slave-Ausgänge) sowie einen Überspannungsschutz. Dazu gehört eine Geräteschutzversicherung mit einer Deckung bis zu 100.000 Euro.



Die Stromversorgung APC Back-UPS BX bietet ein paar Zusatzfeatures und viel Leistung.

Ein anderes Kaliber stellt die USV „APC Back-UPS BX*“ dar, die ihr bei Amazon für knapp 139 Euro bekommt. Sie bietet 1.400 VA (700 Watt) und dürfte genügend Reserven für jeden üblichen Gebrauch mitbringen. Vier Steckdosen versorgen die Geräte. Bei halber Last sind Überbrückungszeiten bis zu elf Minuten möglich. Das Gerät lässt sich zur Überwachung an den Computer anschließen und verfügt über eine „Shut-Down-Software“, die den Rechner im Falle eines Stromausfalls auch bei Abwesenheit geregelt herunterfahren kann.


Message déposé le 27.09.2019 à 05:07 - Commentaires (0)


Laptop Akku Acer Aspire 8935g

Wie erfährt der geneigte Anwender die Anzahl der bisher verbrauchten Ladezyklen seines MacBooks? Diese Aufgabe ist problemlos mit bordeigenen Mitteln von OS X zu lösen. Hierfür öffnen wir vorderhand das Programm „Systeminformation“. Zu finden entweder über das Apple-Menü-> Über diesen Mac -> Weitere Informationen… oder aber im Ordner Dienstprogramme innerhalb des Programmordners.


Anschließend wählen wir die Schaltfläche Systembericht. Unter dem Hauptpunkt Hardware findet sich ein Unterpunkt Stromversorgung. Schon bekommen wir zahlreiche Informationen zur Batterie präsentiert, unter anderem auch die Anzahl der Ladezyklen.

Allein die Anzahl der Ladezyklen sagt jedoch noch nichts zwingend über den eigentlichen Zustand der Batterie aus. Diesen erfahren wir direkt unterhalb der Anzeige der Ladyzyklen im Systembericht. Steht dort Gut oder Normal kann sich der Anwender entspannt zurücklehnen und weiterarbeiten. Kritischer sind indes die folgenden Warnmeldungen, die, wenn sie denn akut auftreten, auch in der Menüleiste beim Batterie-Icon angezeigt werden.


Mit einem Wert von 48 Wh fällt die Akkukapazität des Acer Nitro 5 gering aus. Die leistungsstarke Hardware des Gaming-Laptops arbeitet alles andere als stromsparend. Unter Last dürfte dem Notebook bereits nach etwa 50 Minuten der Saft ausgehen. Doch selbst wenn man versucht seinen Stromverbrauch zu reduzieren und das Gerät in den Akkusparmodus versetzt, sollte man nicht erwarten, dass man mit einer Akkuladung über einen kompletten Arbeitstag kommt. Das Netzteil sollte euer ständiger Begleiter sein, wenn ihr unterwegs seid.



Als Business-Laptop eignet sich das Gerät also nicht, das liegt auch am Gewicht. Das fällt mit 2,7 Kilogramm recht schwer aus, die Masse des Netzteils ist da noch nicht mit inbegriffen.

Wer sich an diesen Negativpunkten nicht stört, bekommt mit dem Acer Nitro 5 gerade einen sehr leistungsstärksten Gaming-Laptop, mit einem fantastischen Preis-Leistungs-Verhältnis*.

Immer mehr Windows 8 Tablets kommen langsam aber sicher auf den Markt und so freuen wir uns natürlich auf jedes Gerät, welches es zu uns schafft. Nachdem gestern das Microsoft Surface Pro angekommen ist, konnten wir heute das Asus Vivo Tab TF810C auspacken.


Es handelt sich dabei um ein 11.6 Zoll großes Windows 8 Tablet, welches auch als Bundle mit einer Tastatur-ock gekauft werden kann. Dabei wird es von einem Intel Atom Z2760 Prozessor mit 1.8 GHz und 2 GB RAM angetrieben. Das IPS-Display bietet eine Auflösung von 1366 x 768 Pixel und ist zudem mit dem mitgelieferten Stylus bedienbar. Der interne Speicher liegt bei 64 GB und kann mit einer Micro-SD Speicherkarte aufgerüstet werden. Auf der Rückseite befindet sich eine 8 MP Kamera und an der Front eine mit 2 MP. Zur weiteren Ausstattung zählen WiFi, ein Micro-HDMI Anschluss, NFC, Bluetooth, GPS und einige weitere Sensoren. Das Gewicht liegt bei relativ leichten 675 g und es ist dabei nur 8.7 mm dünn. Die Akkulaufzeit soll laut Asus um die 8 Stunden betragen.


Das Tastatur-Dock kommt allein auf ein Gewicht von 665 g und eine Dicke von 10.3 mm, bietet aber nicht nur die Möglichkeit das Tablet in ein Netbook bzw. Laptop zu verwandeln, sondern beinhaltet neben der Tastatur und dem Mousepad auch einen eigenen Akku, welcher eine zusätzliche Laufzeit von 5 Stunden ermöglichen soll. Zusätzlich befinden sich am Dock zwei USB-Anschlüsse, während man am Tablet keinen USB-Port findet. Dort lässt sich ein USB-Gerät nur per mitgeliefertem Adapter anschließen. Einige werden zudem den SD Karten Slot bei der Tastatur Dock vermissen. Der Komplettepreis für das Tablet und Dock liegt aktuell bei 929€.

Im folgenden Video haben wir das Asus Vivo Tab TF810C ausgepackt und zeigen euch unseren ersten Eindruck. Wenn es Fragen gibt, werden wir diese natürlich beantworten bzw. im Testbericht beachten.



Hat dir "Asus Vivo Tab TF810C in unserem Unboxing und Hands On Video" von Peter Hryciuk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung tut, was ihr Name sagt: Wenn der Strom ausfällt, soll sie weiterhin die angeschlossenen Geräte oder Computer mit Strom versorgen. Hier eine Erklärung und ein paar Tipps für euch, wenn ihr eine unterbrechungsfreie Stromversorgung kaufen wollt.


Message déposé le 26.09.2019 à 05:51 - Commentaires (0)


Akku HP 746458-421

Batterie warten: Diese Information deutet auf eine etwaige Fehlfunktion des Akkus hin. Dieser lässt sich jedoch auch weiterhin noch normal nutzen. Apple empfiehlt in diesem Fall einen Besuch beim kundigen Apple-Techniker. In den meisten Fällen bringt dies jedoch nichts, denn oft versteckt sich dahinter nur eine euphemistische Beschreibung für eine verringerte Kapazität des Akkus in Relation zum Ursprungszustand: meist ist noch zwischen 70 und 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität vorhanden.

Was kann man tun? Nicht viel: Es empfiehlt sich zu einem, den SMC (System Management Controller) zurückzusetzen und den Akku regelmäßig zu kalibrieren. Auch sollte man aktuelle Firmware-Updates für das MacBook einspielen, sofern dies noch nicht geschehen hat. Mit etwas Glück verschwindet dann die Warnung – beim Autor dieser Zeilen hat es tatsächlich geholfen.


Bald austauschen: Die Ladung des Akkus befindet sich weit unterhalb der ursprünglichen Kapazität. Der Anwender kann noch normal weiterarbeiten, jedoch lässt der notwendige Austausch der Batterie nicht mehr lange auf sich warten. Derweil kann man sein Glück ebenfalls wieder mit dem Zurücksetzen des SMC und der Kalibrierung des Akkus versuchen.

Jetzt austauschen: Der Akku ist bald tot beziehungsweise kann die Ladung nicht mehr lange aufrechterhalten. Es empfiehlt sich ein zeitnaher Austausch des Stromspenders.


Wer die Leistungswerte seines Akkus genau wissen möchte, der greife zum nützlichen Tool coconutBattery. Die kostenlose Software aus dem Hause coconut-flavour.com präsentiert in einem Fenster übersichtlich über mehrere Parameter: Aktuelle und maximale Ladung des MacBooks, die aktuelle und ursprüngliche Kapazität der Batterie (mit prozentuellem Wert), Anzahl der Ladezyklen, Alter und Modell des MacBooks, die Temperatur des Akkus und den aktuellen Stromverbrauch.

Übrigens: Wer möchte, kann den Zustand seines Akkus auch durch Sicherung der Ergebnisse über einen längeren Zeitraum protokollieren.



Bilderquellen: Apple (MacBook Pro) und 3d illustration of a glowing pulse beat wrapped around an upright transparent battery over a dark green background with a subtle grid pattern von Shutterstock.

Welche Beinamen trug OS X? Und welcher Meilenstein der Computerindustrie war von Apple? Wie gut du dich rund um die Apple-Computer auskennst, kannst du in diesem Quiz testen. 20 Fragen zu MacBook, iMac, macOS & Co:


Wer auf der Suche nach einem Gaming-Laptop mit einem fantastischen Preis-Leistungs-Verhältnis ist, der wird gerade bei Notebooksbilliger fündig. Dort gibt es den Acer Nitro 5 mit GTX 1060, i7-Prozessor und 256 GB SSD zu einem absoluten Knallerpreis von 899 Euro zu kaufen*. GIGAs Gaming-Hardware-Experte Robert klärt, für wen sich der Kauf lohnt.

Das Acer Nitro 5 gibt es in unzähligen Variationen. Je nach Preiskategorie bieten die unterschiedlichen Gaming-Laptops mal mehr und mal weniger Leistung. Das „AN515-52-78RW“-Modell, das gerade bei Notebooksbilliger reduziert ist*, gehört zu einem der besser ausgestatteten Variationen: Intel Core i7-8750H, Nvidia GeForce GTX 1060, 256 GB SSD – solche Specs findet man normalerweise nicht in einem 900-Euro-Gaming-Laptop. Das Gesamtpaket kann sich wirklich sehen lassen.


Wer einen Blick auf den Preisverlauf des Gaming-Laptops von Acer wirft, wird merken – so günstig wie jetzt war das Gerät noch nie. Innerhalb der letzten 6 Monate gab es nur wenige Zeiträume, in denen das Notebook überhaupt mal günstiger angeboten wurde. Der Normalpreis lag stets zwischen 1.150 bis 1.200 Euro. Notebooksbilliger bietet den Gaming-Laptop hingegen für günstige 899 Euro an*. Da noch 4,99 Euro Versandkosten anfallen, kommt man auf einen Gesamtpreis von 903,99 Euro.


Das Acer Nitro 5 bietet in dieser Version für sein Geld eine wirklich fantastische Hardware-Zusammenstellung, mit der man aktuelle Spiele problemlos in Full-HD spielen kann. Der Intel Core i7-8750H sorgt in Verbindung mit der Nvidia GeForce GTX 1060 für ausreichend Leistung, die 256 GB große SSD für fixe Lade- und Bootzeiten. Auch die verbauten 16 GB Arbeitsspeicher sind in dieser Preisklasse alles andere als eine Selbstverständlichkeit und bieten in Verbindung mit dem mobilen Hochleistungsprozessor genug Luft nach oben, um das Notebook auch zum Schneiden und Rendern von Videos zu verwenden.



Die Grafikkarte kommt auch mit leistungshungrigen Spielen wie Metro Exodus oder Shadow of the Tomb Raider klar. In hohen Einstellungen könnt ihr hier mit Bildraten von etwa 60 FPS rechnen.Um das Gaming-Notebook zu einem derart günstigen Preis anbieten zu können, wurden an anderen Stellen einige Abstriche in Kauf genommen – etwa beim Betriebssystem. Windows 10 ist nicht auf dem Laptop vorinstalliert. Hier müsst ihr euch also selber um eine entsprechende Lizenz bemühen und das OS manuell auf euer Gerät aufspielen.

Weiterführend zum Thema: Windows 10: USB-Stick zum Booten erstellen – Anleitung


Nachbessern sollte man auch beim Massenspeicher. Da Spiele immer größer und größer werden, dürfte die Kapazität der verbauten 256 GB großen SATA-SSD wahrscheinlich nur den wenigsten über lange Zeit ausreichen. Zum Glück ist der 2,5-Zoll-Slot des Gerätes noch frei, sodass ihr eine passende SSD* oder HDD nachrüsten könnt.

Auf ein schnelles Gaming-Display mit einer Bildwiederholungsrate von 144 Hz muss man verzichten. Da der GTX 1060 aber in den meisten Spielen sowieso die Leistung fehlen würde, um eine solch hohe Bildrate zu erreichen, ist das meiner Meinung nach kein Beinbruch.


Message déposé le 26.09.2019 à 05:29 - Commentaires (0)


Laptop Akku Samsung r463h

Eine weitere Ausführung nennt sich T470p und geht in die andere Richtung: Mit 1,8 Kilogramm und einer Dicke von 2,4 Zentimeter ist dieser Laptop überaus wuchtig. Dafür hält aber auch der Akku laut Hersteller satte 12 Stunden. Die Eckdaten lauten: Veröffentlichung März 2017, Preis 1.049 US-Dollar (etwa 1.000 Euro).


Das nächste Modell zeichnet sich durch einen größeren Bildschirm aus: Die Diagonale beträgt 15,6 Zoll bei einer Auflösung von Full HD inklusive Touchscreen oder 4K ohne Touch-Unterstützung. Ferner an Bord sind bis zu 32 GB RAM, 1 TB SSD sowie IR-Sensor und Fingerabdrucksensor. Durch die Größe passt auch ein voluminöserer Akku hinein, der bis zu 16 Stunden Laufzeit verspricht. Der Verkauf soll im März für mindestens 909 US-Dollar (870 Euro) anlaufen.


Was, immer noch am Lesen? Na gut, weiter geht’s: Das ThinkPad L470 bietet zwei Grafikkarten, eine Intel HD (genaues Modell unbekannt) sowie eine AMD Radeon R5 M430. Das Datenblatt listet bis zu 32 GB RAM, 1 GB SSD, ein 14-Zoll-IPS-Display mit HD-Auflösung und ein Gewicht von satten 1,9 Kilogramm. Ob der Dicke fasst dieser Laptop sogar noch einen VGA-Port. Der Startpreis fällt mit 799 US-Dollar (765 Euro) moderat aus, Verkaufsstart ist im März.


Ein bisschen größer ist das ThinkPad L570: Die Bildschirmdiagonale liegt bei 15,6 Zoll mit einer Auflösung von bis zu Full HD und IPS-Technologie. Wie gewohnt sind bis zu 32 GB RAM an Bord, zudem besteht die Auswahl zwischen 1 TB HDD oder 512 GB SSD. Das Gewicht beträgt knapp 2,4 Kilogramm. Der Akku soll 11 Stunden durchhalten. Die Verkaufsdaten: Veröffentlichung im März, ab 809 US-Dollar (775 Euro).



So, da ist X270 ist sogar relativ interessant: Mit 12,5 Zoll und wahlweise HD-, Full-HD- oder Full-HD-Auflösung inklusive Touchscreen soll der Akku angeblich 21,4 Stunden mitmachen. Ob sich das im Alltag bestätigt, bleibt abzuwarten. Dennoch dürfte das X270 ein überaus ausdauerndes Gerät sein. Die Spezifikationen umfassen bis zu 16 GB RAM und 2 TB oder 512 GB SSD. Im März ist der Laptop ab 909 US-Dollar, umgerechnet 870 Euro, zu haben.


Zu guter Letzt noch ein günstiges Modell, prädestiniert für den akademischen Gebrauch. Die Daten umfassen ein 13,3 Zoll in der Diagonale messendes IPS-Display mit Full HD, bis zu 32 GB RAM, 512 GB SSD und eine Intel HD 620. Der Startpreis beträgt 674 US-Dollar, knapp 650 Euro; der Verkauf läuft bereits im Januar 2017 an.

Wer denkt, das waren schon viele Laptops, sollte die Consumer Electronics Show 2017 abwarten. Die Messe öffnet am 5. Januar ihre Pforten. Wir von GIGA werden natürlich ausführlich berichten.


Hat dir "Lenovo: Jede Menge neuer Laptops für die CES 2017" von Rafael Thiel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Schnelleres Aufladen durch Optimierungen: Das kommende OnePlus 7T und die Pro-Variante sollen über einen Akku verfügen, der sich noch schneller aufladen lässt als das Vorgängermodell. An der Hardware soll sich hier aber nichts geändert haben. Wie passt das zusammen?



Nach Angaben des bekannten Leakers Max J. dürfte das OnePlus 7T (Pro) über eine Neuerung beim Akku verfügen. Obwohl mit 20 Watt die gleiche Ladeleistung wie beim OnePlus 7 Pro zum Einsatz kommen soll, könnte die Batterie des Nachfolgers dennoch schneller wieder auf den Beinen sein. Statt auf „Warp Charge 30“ zu setzen, kommt nun wohl „Warp Charge 30T“ zum Einsatz, was zum Namen der T-Serie von OnePlus natürlich bestens passt. Durch nicht näher erläuterte Optimierungen soll sich das Handy um bis zu 20 Prozent schneller aufladen lassen.


Message déposé le 25.09.2019 à 06:13 - Commentaires (0)


Laptop Akku Toshiba Satellite Pro c650

Die Akku-Tasche bietet viele Vorteile gegenüber einem normalen externen Akku, kostet jedoch auch mehr als das Vierfache. Mit dem großen Akku wiegt die Hülle knapp 1 kg, zusammen mit einem Laptop und Tablet kommen so schnell mehrere Kilogramm zusammen. Daher lohnt es sich für Interessenten zur Traveller-Version mit Umhängetasche zu greifen. Wer es jetzt kaum erwarten kann, das Projekt zu unterstützen und die LAER schon zum nächsten Sommerurlaub mitnehmen will, wird enttäuscht: Erst im März 2018 werden die ersten Taschen ausgeliefert.

Nicht nur Samsung arbeitet an einem faltbaren Smartphone, sondern auch Huawei möchte im kommenden Jahr ein solches Handy auf den Markt bringen. Wie schön ein solches „Huawei Mate X“ aussehen könnte und welche Hardware uns vielleicht erwartet, zeigt jetzt ein Konzept.


Das Rennen um das erste faltbare Smartphone eines bekannten Herstellers ist längst eröffnet. Neben Samsung arbeitet mit Huawei mindestens ein weiterer Smartphone-Produzent an einem Handy, das wir im wahrsten Sinne des Wortes knicken können. Dem Huawei-CEO Richard Yu zufolge soll es im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

Was genau der chinesische Hersteller beim „Huawei Mate X“ vorhat, wissen wir natürlich noch nicht. Anders als Samsung wurde auch noch kein Prototyp von Huawei der Öffentlichkeit präsentiert. Das hat die Designer von TechConfigurations aber nicht davon abgehalten, schon mal ein erstes Konzept zu erstellen. Sollten sie recht behalten, erwartet uns ein unglaubliche schickes Smartphone, das gleichzeitig auch als Tablet und sogar als Laptop Verwendung findet. (Bild: TechConfigurations)



Zur bevorstehenden CES 2017 in Las Vegas hat Lenovo insgesamt neun neue Laptops im Gepäck. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Weiterentwicklungen bestehender Modelle der ThinkPad-Reihe. Zu den Highlights zählen Intel-Prozessoren der siebten Generation sowie der Umstieg auf die Bloatware-freie Windows 10 Signature Edition.

Mit großen Überraschungen vermag Lenovo damit freilich nicht aufzuwarten. Die neuen Chipsets der Kaby-Lake-Architektur dürften 2017 als Standard gesetzt sein. Insbesondere Freunde leichter Gaming-Kost á la Overwatch sollten damit preiswert auf ihre Kosten kommen. Ebenso erfreulich ist die Ankündigung seitens Lenovo, ab sofort auf die Windows 10 Signature Edition zu setzen. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass keinerlei Bloatware vorinstalliert ist. Ferner gemein haben die neuen Laptops ein Precision Touchpad sowie Datensicherheit auf Hardware-Ebene.


Doch legen wir nun mit den Laptops an sich los: Den Anfang macht das einzige Convertible, das Lenovo auf der CES 2017 vorstellen wird. Das ThinkPad Yoga 370 kommt mit einem 13 Zoll in der Diagonale messenden Full-HD-Display, das Stifteingabe unterstützt. Außerdem an Bord ist ein Anschluss für Thunderbolt 3, eine Intel-HD-620-GPU, bis zu 16 GB RAM und bis zu 1 TB SSD-Speicher. Der Akku verspricht 10 Stunden Laufzeit. Im März 2017 soll das Modell ab 1.264 US-Dollar, umgerechnet rund 1.200 Euro, erhältlich sein.



Weiter geht es mit dem klassischen ThinkPad T470. Zur Ausstattung gehört in der leistungsstärksten Variante ein 14-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, 32 GB RAM, 1 TB SSD-Speicher und eine dezidierte GeForce-940MX-GPU von Nvidia. Zur Authentifizierung ist zudem ein Fingerabdrucksensor sowie ein IR-Sensor an Bord; Letzterer ist für die Erkennung via Windows Hello ausgelegt. Das Gerät bringt knapp 1,6 Kilogramm auf die Waage und ist 2 Zentimeter dick. Der Startpreis liegt bei 914 US-Dollar, umgerechnet etwa 875 Euro. Ab Februar 2017 soll es erhältlich sein.


Ein bisschen Mainstream-orientierter ist das T470s. Mit einer integrierten GPU, bis zu 24 GB RAM und einem Gewicht von lediglich rund 1,3 Kilogramm kommt es etwas abgespeckt daher. Die Abmessungen fallen dafür auch mit dem Gewicht einhergehend etwas schmaler aus. Zudem fallen sowohl Fingerabdrucksensor und IR-Sensor weg, dafür löst das Display mit WQHD auf. Ab Februar wird dieses Modell ab 1.099 US-Dollar (rund 1.050 Euro) zu haben sein.


Message déposé le 25.09.2019 à 05:51 - Commentaires (0)


Toshiba Satellite c55t Battery

Not all budget laptops are complete nightmares; you just have to dig a little deeper to find the quality ones, like the HP 14 Laptop (DF0023CL). For $399, the HP 14 Laptop offers a solid 8th-Gen Core i3 processor comboed with a clicky keyboard and a decent 1080p display. You'll have to deal with a relatively short battery life and a middling graphics card, but overall, the HP 14 Laptop is a solid budget laptop for the price.


The HP 14 Laptop that I tested costs $399 and comes outfitted with an Intel Core i3-8130U processor, 4GB of RAM, a 128GB SSD and an Intel UHD 620 GPU. Amazon sells another version that runs for $379 ($331 on sale) and drops you to an Intel Pentium Silver N5000 processor and an Intel GMA 3150 GPU.


Design

This machine doesn't have any personality on the outside, as its plastic hood is painted a generic silver, accompanied by a glossy HP logo stamped in the center. If the logo weren't there, this laptop would be indistinguishable from the competition.


However, the interior of the HP 14 Laptop has some semblance of style. The silver hinge complements the black, faux-aluminum deck. This machine features a backlit-keyboard with stylish font on its keys as well as a speaker vent just above the keyboard. To top it all off, the panel sports slim bezels.



The HP 14 Laptop is the lightest machine among the competition, weighing 3.1 pounds, and it's also nearly the slimmest, measuring 12.8 x 8.9 x 0.8 inches. The Acer Spin 3 (3.8 pounds, 13.2 x 9.1 x 0.8 inches) and the Asus VivoBook Flip 14 (3.2 pounds, 12.9 x 8.9 x 0.6 inches) are pretty light and thin in their own regard. But the 15-inch Acer Aspire E 15 (5 pounds, 15 x 10.2 x 1.2 inches) is a thick boy.


On the left side, you'll find a security lock slot, one USB Type-C port and an SD card slot, while the right side features the power jack, an RJ45 Ethernet port, an HDMI 1.4 port, two USB 3.1 ports and a headphone jack.


While the HP 14 Laptop's 14-inch display isn't very bright or colorful, its glossy screen and leveled-out contrast make the viewing experience better than what your average budget laptop provides. Not to mention, it boasts a 1920 x 1080 resolution.



In the trailer for Taken 3 -- I mean, Angel Has Fallen -- I could see every strand of hair in Nick Nolte's white beard. The orangish explosions set in the grassy field were dull, and the panel itself was so dim that I couldn't see the surroundings in the forest. However, the screen didn't look washed out, meaning it captured whites quite well.


At 199 nits of brightness, the HP 14 Laptop's display isn't too far off of the category average (205 nits), but the Aspire E 15 (227 nits), Spin 3 (226 nits) and VivoBook Flip (221 nits) all did much better.


Keyboard and Touchpad

The HP 14 Laptop's keyboard is surprisingly clicky and pleasant to type on; it even has backlighting, which is rare for a budget laptop. The font on the keys is reminiscent of HP's premium Spectre x360 line.


Message déposé le 13.09.2019 à 04:59 - Commentaires (0)


Akku für Dell alienware m17x

Für die dritte Lösung müssen wir die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten öffnen:

Wenn die Systemdateien von Windows 10 beschädigt sind, kann das Herunterfahren auch blockiert werden. Repariert Windows 10 dann wie folgt:

Drückt die Tastenkombination Windows + R, gebt cmd ein, haltet die Strg- und Shift-Taste gedrückt und bestätigt mit Enter.

Die Eingabeaufforderung startet jetzt mit Administratorrechten.

Gebt den Befehl sfc /scannow ein und drückt Enter.


Falls Windows 10 immer noch nicht herunterfährt oder ihr auf andere Probleme gestoßen seid, schreibt es uns bitte in die Kommentare.

Razer schwimmt gegen den Strom. Während die Konkurrenz bei Gaming-Laptops eher auf 17-Zoll-Geräte setzt, hält Razer seine Notebooks kompakt und leicht. Mit dem neuen Razer Blade Stealth 13 stellt das Unternehmen laut eigener Aussage das „weltweit erste Gaming-Ultrabook“ vor. GIGA verrät euch in einem Hands-On von der IFA 2019, welche Hardware im handlichen Spiele-Notebook steckt und wie viel es kostet.


Das Wichtigste zuerst: Statt einer eher leistungsschwachen MX-Grafiklösung von Nvidia verbaut Razer im neuen Blade Stealth 13 erstmals eine Nvidia GeForce GTX 1650. Das sorgt für einen spürbaren Leistungsschub bei Spielen, sodass das Ultrabook nun auch guten Gewissens für die eine oder andere Gaming-Session genutzt werden kann.

Auf der IFA 2019 konnten wir das Gerät erstmals selbst ausprobieren und wurden positiv überrascht: Forza Horizon 4 lief auf dem Full-HD-Modell in hohen Grafikeinstellungen mit 50-60 Bildern pro Sekunde. Während des Pressebriefings erfuhren wir, dass auch Wolfenstein: Youngblood ein ähnliches Performance-Niveau auf mittleren Einstellungen erreichen soll.

Zugegebenermaßen gehören die beiden Spiele zu den besser optimierten PC-Spielen der jüngsten Vergangenheit, das tut dem Ergebnis aber keinen Abriss. Zum Zocken in 4K-Auflösung reicht die Hardware-Ausstattung jedoch nicht – das sollte man von einem etwa 1,4 Kilogramm schweren Laptop aber auch nicht erwarten.



Beim Prozessor greift Razer zu Intels brandneuen Ice-Lake-Chips. In allen drei Varianten des Blade Stealth 13 arbeitet ein i7-1065G7, ein stromsparender Vierkern-Prozessor, der wie gewohnt Hyper-Threading unterstützt. Wer ein bisschen Geld sparen will, greift zur Variante ohne Nvidia-Grafikchip – der Mercury-White-Version. Im Gegensatz zum Großteil des Produktportfolios setzt Razer diesmal nicht auf ein schwarzes Finish, sondern auf einen silberweißen Look (siehe Titelbild).

Gut zu wissen: Auch im 4K-Modell des neuen Blade Stealth 13 kommt ein IPS-Panel zum Einsatz. OLED-Displays verbaut Razer nur bei Geräten mit 15- oder 17-Zoll-Display.


Die wichtigsten technischen Daten und Ausstattungsmöglichkeiten des Razer Blade Stealth 13 im Überblick:Ende September 2019 sollen die neuen Gaming-Ultrabooks von Razer in den USA und Kanada verfügbar sein, Kunden aus Deutschland sollen die Geräte kurze Zeit später online erwerben können. Kostentechnisch bewegen wir uns hier ganz klar im oberen Preissegment: Razers neue Mercury-White-Variante ist die einzige Version ohne GTX 1650 und soll zum Start etwa 1.680 Euro kosten.

Wer sich für die schwarze Full-HD oder 4K-Variante mit dedizierter Grafiklösung entscheidet, muss tiefer in die Tasche greifen. Für die Full-HD-Version werden rund 2.000 Euro fällig, das Upgrade aufs 4K-Touch-Display kostet weitere 200 Euro.



Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland.

Wer auf der Suche nach einem passenden Gaming-Laptop ist, wirft einen Blick in unsere Kaufberatung: „Die besten Gaming-Laptops 2019“. Auch hier findet sich ein Modell von Razer wieder.


Was sagt ihr zu Razers Ansatz, jetzt auch 13-Zoll-Geräte mit einer halbwegs potenten Grafikkarte auszustatten? Macht das eurer Meinung nach Sinn? Oder hätte Razer lieber weiterhin auf die stromsparenden MX-Modelle setzen sollen, um die Akkulaufzeit des Gerätes zu erhöhen? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.

Novum im Gaming-Laptop-Markt. Als erster Hersteller will Acer in den neuen „Acer Predator Triton 500“-Modellen Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 300 Hz einbauen. Ein paar wichtige Fragen lässt das Unternehmen aber offen.


Message déposé le 12.09.2019 à 04:21 - Commentaires (0)


Laptop Akku Toshiba Qosmio x770

Die gleiche Funktion bietet das Mirabook aber auch mit einem Continuum-Smartphone wie dem Lumia 950 XL. Einfach Smartphone per USB Typ C anschließen und das Mirabook wird zum Leben erweckt. Das Kabel zum Verbinden des Smartphones, HDMI-Sticks oder Mini-PCs ist direkt ins Gehäuse integriert und kann farblich angepasst werden.


Das Gehäuse des Mirabook besteht aus Aluminium. Es ist ein 13,3-Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung verbaut. Das USB-Typ-C-Kabel zur Verbindung mit einem Smartphone ist fest integriert. Per USB Typ C wird das Mirabook wieder aufgeladen. Es stehen zudem zwei vollwertige USB-Anschlüsse zur Verfügung und ein HDMI-Ausgang, falls man das Mirabook an einen größeren Bildschirm anschließen möchte.


Das Mirabook kostet später im Handel 299 US-Dollar. Bei Indiegogo müssen Unterstützter aktuell nur 180 US-Dollar zuzüglich Versand bezahlen. Die Auslieferung soll im Dezember 2017 erfolgen – falls das Projekt erfolgreich finanziert wird. Dazu müssen mindestens 50.000 US-Dollar eingesammelt werden, aktuell sind es etwa 45 Prozent.

Wenn ihr Bluetooth an eurem Laptop nutzen wollt, müsst ihr die Funktion zunächst aktivieren. Danach könnt ihr darüber Daten zwischen dem Laptop und anderen Geräten, etwa eurem Smartphone oder Tablet übertragen. Wir zeigen euch in dieser Anleitung, wie das Ganze funktioniert.


Kein Bluetooth? Falls ihr kein Bluetooth-Symbol auf eurer Laptop-Tastatur findet und auch keine entsprechende Einstellung im Betriebssystem, stellt sicher, dass euer Laptop überhaupt Bluetooth integriert hat. Ansonsten könnt ihr für knapp 10 Euro einen Bluetooth-Adapter kaufen*.

Zeigt die Tastenkombination für Bluetooth keine Wirkung, könnt ihr die Funktion auch in den Systemeinstellungen eures Laptops aktivieren.



Auf Desktop-PCs ist die Bluetooth-Funktion meistens aktiv, sofern der Rechner Bluetooth unterstützt. Am Laptop lässt sich die Funktion aber einfach ein- und ausschalten. Damit soll verhindert werden, dass der Akku des Laptops übermäßig beansprucht wird, weil ihr derzeit vielleicht gar kein Bluetooth benötigt.

Sony Vaio, Lenovo und Co.: Bluetooth bei alten Laptops einschalten

Die oben beschriebene Methode funktioniert generell bei allen Laptop-Modellen, allerdings kann die Funktion dort anders lauten. Bei den Laptops von Sony Vaio heißt die Taste zum Aktivieren von Bluetooth beispielsweise „Wireless“. Außerdem ist das Symbol ein blaues B.


Auch bei älteren Modellen solltet ihr vorher prüfen, ob sie Bluetooth besitzen. Schaut dazu einfach in das Handbuch (meistens online über Suchmaschinen auffindbar). Beispiel: Sony Vaio-Benutzerhandbuch.Genau wie ihr Bluetooth aktiviert, könnt ihr es auch wieder deaktivieren – also entweder über die entsprechende Taste, sofern vorhanden, oder über die Einstellungen. Solltet ihr Bluetooth nicht länger benötigen, empfehlen wir, die drahtlose Verbindung zu deaktivieren, um euren Akku zu schonen.



Heimlich, still und leise veröffentlichte Apple am gestrigen Dienstag ein kleines Update fürs MacBook in 12 Zoll. Der große Aha-Effekt bleibt aber aus, noch bescheidener ging der Hersteller gar beim MacBook Air zugange. War das schon alles?

Große Ankündigungen erwarten uns wahrscheinlich erst bei den diesjährigen Apple-Keynotes. Alle Termine und mögliche Produktvorstellungen in unserem Video:


Die Erwartungshaltung an Apple ist anhaltend hoch. Vom Branchenprimus erwarten die Fans, die Presse und auch die Börse stets Revolutionen. Mittlerweile sollte man jedoch gelernt haben: Derartige große Schritte gelingen nur alle paar Jubeljahre und schon gar nicht quartalsweise. Und doch schwebt immer die leise Hoffnung nach dem berühmt berüchtigten „One more thing…“ mit. So wohl auch derzeit bei Apples MacBook-Strategie.


Message déposé le 12.09.2019 à 04:05 - Commentaires (0)


Dell d10h3 Battery

The next-best option I’ve found is the Acer Swift 3 SF314-54-39BH, which isn’t as well built but performs just as effectively and has a battery life of around seven hours.

An iPad makes for a bad laptop — but not everyone needs a laptop. If you would use a laptop only to browse the Web, handle email, or take notes in class, you might be better off skipping a laptop in favor of an iPad and an external keyboard. The combo of a sixth-generation iPad and a Logitech Bluetooth keyboard is cheaper than a Windows or Chromebook laptop, not to mention lighter, more versatile, and better in battery life than most Windows options.


I’d choose an iPad over a similarly priced laptop for watching movies, browsing the internet, reading textbooks, and writing (emails, essays, or notes). Basically, it’s perfect for a lot of liberal arts students. If you prefer to take digital handwritten notes, the sixth-generation iPad supports the first-generation Apple Pencil, which works better than the Windows and Chromebook styluses I’ve used.The iPad is a bad choice if you code, edit media files, work extensively in Google Docs, do design work, or require a mouse.


aptops under $500 are good for students who don’t need special software, as well as for anyone who just wants to browse the Web. If you need a laptop capable of creative tasks, heavy multitasking, or gaming, you have to spend more money, but our guide to the best laptops can help you find what you need. For more, read our full rundown of the best laptops under $500.


The verbiage of the second amendment has stayed the same since it was first established before the revolutionary war. "The debate over the second amendment is nothing new," said Lenoir. People on one side of the fence continue to fight for their constitutional right.. while those on the other side call for change.



Change doesn't come easy. Lenoir says either two thirds of the House and Senate must agree on the change, or two thirds of the delegates have to support it during a constitutional convention."The fact is that we can't even get a simple majority of the senators and the house members to support continuing providing health care coverage for 9/11 survivors tells me that were gonna have a hard time getting something like a constitutional amendment passed. That's with anything," he said.


"There are two sides. There’s the one side that wants to change it and they’re saying 'Look, yes, murders take place with other types of weapons, however, guns make somebody who wants to take life much more efficient at it," he said, "On the flip side, the people who are advocates of the second amendment and want to protect it, they’re concerned that if they give an inch the government will take a mile."


"It's a tough decision hopefully smart people sit down at the table and come up with a way to preserve life because its sad when you see headlines with 20 plus people sent to the hospital because of somebody with a rifle," he said.The laptop market could soon be shaken up, with Lenovo unveiling 5G connected laptops with all-day battery lives by December 2019.


This is according to 91mobiles, which apparently spoke to an anonymous Lenovo employee. Laptops that can connect to super-fast 5G mobile networks could be a real game changer, and if 91mobiles is correct, we hopefully won’t have long to wait.With 5G bringing much faster download speeds and lower latency, laptops with built-in 5G connectivity could access the internet – and make use of cloud streaming services – much faster, potentially revolutionising how we use them.



All-day batteries

According to this unnamed Lenovo employee, the company is also working closely with Intel and Qualcomm to produce laptops with all-day battery life.This means we could see Lenovo laptops included in Intel’s Project Athena, which aims to make Windows 10 laptops faster, thinner and with day-long battery lives.


Meanwhile, Qualcomm has been partnering with laptop makers to produce machines running on its Snapdragon platform, which brings some of the best features of smartphones – such as instant boot and always-connected mobile internet – along with incredibly long battery lives.While this is exciting news, it’s worth bearing in mind that this is coming from an anonymous source, so as always it’s worth being a bit cautious before getting your hopes up.


Message déposé le 10.09.2019 à 05:30 - Commentaires (0)


Akku für ASUS UL50A

Wie bei vielen neuen Technologien kommt es aber stark darauf an, dass diese günstig genug sind, damit möglichst viele Hersteller diese adaptieren. Sascha ist in dem Video ganz zuversichtlich, dass wir schon Anfang nächsten Jahres erste Geräte mit den flexiblen Akkus von einigen Herstellern zu Gesicht bekommen. Wir werden natürlich vor allem auf den entsprechenden Elektronikmessen die Augen offen halten und euch unsere eventuellen Funde auf androidnext.de präsentieren.


Um den Akku von Android-Geräten zu schonen und die Laufzeit pro Ladung zu verlängern, gibt es viele Tipps und Anwendungen, die das versprechen. Doch nur wenige funktionieren tatsächlich. Als Positiv-Beispiel ist die Android-App Greenify zu nennen. Ursprünglich war zu deren Nutzung ein gerootetes Gerät notwendig, mittlerweile lässt sich mit der Android-Anwendung auch ohne Root Energie sparen.


Apps wie beispielsweise Clean Master oder Advanced Task Killer beenden Anwendungen unter Android lediglich und verhelfen dem auf Linux setzten mobilen Betriebssystem Android einen kurzen Leistungsschub. Dieser hält jedoch nicht lange an, da Android sowie fast alle anderen Betriebssysteme darauf ausgelegt sind, möglichst viele Programme im Arbeitsspeicher zu behalten, damit der nächste Start schneller vonstatten geht. Weil beim nächsten Start der App entsprechend mehr Zeit verbraucht wird, sind klassische Taskkiller sogar kontraproduktiv.


Beim „harten“ Beenden von Android-Anwendungen werden diese Daten nicht berücksichtigt, bleiben im Arbeitsspeicher liegen und können nicht mehr zugeordnet werden, so füllt sich der Arbeitsspeicher -- der Nutzer fühlt wieder das Bedürfnis, ihn leeren zu müssen. So verlangsamt sich das System immer mehr und berappelt sich erst nach einem Neustart. Ein weiterer Nachteil des Killens von Android-Prozessen stellt der Umstand dar, dass diese dann wieder bei „Null“ starten – also im Hauptmenü. Mehr zu der Funktionsweise des Android-Arbeitsspeichers erhaltet ihr im verlinkten Artikel.



Klingt die RAM-Verwaltung von Android im ersten Moment ziemlich ausgeklügelt, kann diese im Zweifelsfall jedoch für einen erhöhten Akkuverbrauch sorgen, da diese weiter im Hintergrund laufen. Greenify setzt genau hier an und schickt die jeweiligen Anwendungen in eine Art hybriden Ruhezustand. Hierbei haben die Apps die Möglichkeit, die in den RAM ausgelagerten Bestandteile zu entfernen und sich wie gewollt zu schließen.


Bei Messaging-Apps verschwinden jedoch auch die Benachrichtigungen aus der Statusleiste -- dies wäre natürlich fatal für Viel-WhatsApper (oder -Threema-Nutzer). Ist dies bei bestimmten Apps der Fall, weißt Greenfiy durch ein „GCM-Logo“ bei der jeweiligen App darauf hin. Hierbei handelt es sich um Google Cloud Messaging.

Dieser Service ist unter anderem für die Verwaltung von Benachrichtigung von Messaging-Apps zuständig.In der Spendenversion von Greenify ist ein Workaround erhalten, mit welchem ihr die GCM-Benachrichtigungen behalten könnt. Neben dieser Funktion erhalten „Spender“ (Inhaber der Bezahlversion für 2,29 Euro) zudem erweiterte experimentelle Features, für die jedoch Root vonnöten ist.



Neben der Möglichkeit, aktive Apps für das in den Schlaf schicken markieren zu können, zeigt Greenify auch an, welche Anwendungen ebenfalls Akkufresser sein könnten. Diese können natürlich, genauso wie die Anzeige aller Anwendungen am Ende der Liste, für die „Auto Hibernate“-Funktion (Auto-Ruhezustand) ausgewählt werden.



Zu den rudimentären Funktionen kommen noch (kostenfreie), wie beispielsweise ein automatischer Ruhezustand für Nutzer ohne Root-Berechtigungen, bei dem Greenify auch ohne Root Apps beim Ausschalten des Bildschirms in den Ruhezustand versetzt.


Message déposé le 09.09.2019 à 11:43 - Commentaires (0)


Akku für Asus X52F

In dem Fall müsst ihr die Klappe mit einem Schraubenzieher (in manchen Fällen auch mit einer Münze) öffnen, den Akku herausnehmen und so wieder einlegen, dass er locker und ohne zu verkanten in das Gerät gleitet. Anschließend sichert ihr die Klappe wieder und versucht einen Neustart.


Manchmal können Akku-Kontakte korrodieren (eine Art Rost), wodurch sie nicht mehr richtig leiten. Das passiert zum Beispiel in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit – oder wenn ihr es in eine Pfütze stellt beziehungsweise Kaffee darüber gießt. Entnehmt in diesem Fall den Akku und reinigt die Kontakte am Akku und im Gerät mit einem alkoholgetränkten Wattestäbchen. Reibt kräftig, bis Verfärbungen abgehen.

Danach beseitigt ihr auch eventuelle Reste von Feuchtigkeit und steckt den Akku wieder ein. Prüft jetzt, ob es sich normal laden lässt (Lade-LED) und ob das Laptop nach einiger Zeit wieder angeht.


Falls das nicht der Fall ist, liegt möglicherweise ein Akku-Schaden vor. Hofft, dass nicht mehr kaputtgegangen ist! Dann müsst ihr einen Ersatz-Akku beschaffen und einbauen. Geht das Laptop dann immer noch nicht an, bringt es zu einem Reparaturservice.


Das Laptop geht an und ihr hört ein Festplattengeräusch und den Lüfter. Vielleicht ertönt sogar der Start-Sound von Windows, aber der Bildschirm bleibt schwarz. Das liegt dann entweder an einer Fehleinstellung beim Laptop oder einem Hardwareschaden. Falls das Display oder die Grafikkarte defekt sind, müsst ihr einen Reparaturservice zu Rate ziehen. Aber versucht doch erst einmal etwas anderes.



Laptops haben fast immer die Möglichkeit, einen weiteren Bildschirm anzuschließen. Da in der Regel aber nur eines der beiden Displays laufen soll, könnt ihr das umschalten. Das geht einerseits in den Windows-Einstellungen, aber andererseits auch am Laptop selbst.

So könnt ihr den Bildschirm beim Laptop wieder aktivieren:

Auf der Tastatur befinden sich meist Tasten, die mit blauen Symbolen bedruckt sind und deren Umschaltung ihr erreicht, wenn ihr eine blaue, mit „Fn“ bedruckte Taste gleichzeitig drückt.


Sucht nach einer Taste, die einen Bildschirm enthält. Betätigt sie, um zwischen dem eingebauten Display und der Schnittstelle für den externen Bildschirm umzuschalten.

Wenn alles klappt, sollte der Bildschirm angehen.

Etwas problematischer ist das Ganze, wenn ihr versehentlich in Windows den internen Bildschirm aus- und einen nicht existenten zweiten Bildschirm angeschaltet habt.


Das geht ganz einfach, wenn ihr die Windowstaste + P gleichzeitig drückt und dort beispielsweise auf „Nur zweiter Bildschirm“ klickt. Aus dieser Situation kommt ihr raus, indem ihr wirklich einen zweiten Bildschirm an euer Laptop anschließt und die Windows-Einstellungen damit rückgängig macht. Möglicherweise müsst ihr dazu, wie einen Schritt weiter oben beschrieben, am Laptop ebenfalls die Schnittstelle für den zweiten Bildschirm aktivieren.



Hardwareschaden: Laptop geht nicht mehr an, weil es kaputt ist

Geht ein Laptop nicht mehr an und keiner der obigen Tipps hat geholfen, dann müsst ihr von einem Hardwareschaden ausgehen. Der kann viele Ursachen haben: Angefangen bei einer defekten Festplatte, über einen Prozessor- oder Motherboard-Schaden, bis hin zu einem defekten Netzteil oder einem Wasserschaden.

Manche Defekte werden bei einem Laptop durch sogenannte BIOS-Piepstöne signalisiert – der Link führt zu unserer Liste der Pieps-Codes. Ein Dauerton kann auf einen Netzteil-Schaden hinweisen, während ein langer und zwei kurze Töne auf ein Problem mit der Grafikkarte hinweisen.


Message déposé le 08.09.2019 à 04:27 - Commentaires (0)


Akku für ASUS Eee PC 1001

Energieverbrauch des MacBooks mit der Aktivitätsanzeige analysieren

Die Programme, die am meisten Energie fressen, haben wir oben schon ausfindig gemacht. Noch genauere Einblicke in den Energiebedarf des MacBook (oder Macs) bietet uns die Aktivitätsanzeige. Wir finden dieses Tool im Programmeordner beziehungsweise einfach über die Suche nach Aktivitätsanzeige. Hier gibt es den Reiter Energie.


Klicken wir mit der rechten Maustaste auf die Spaltenbeschriftung, finden wir weitere Anzeigeoptionen, unter anderem das eben erwähnte App Napp. Hier aktualisiert sich der Status der Programme – nach kürzerer Nichtbenutzung sollte App Napp aktiviert sein (also „Ja“). Falls nicht, lohnt sich ein Bild in die Finder-Informationen.


Wir erkennen: Auch mit aktivem App Napp verbrauchen manche Anwendungen für die Hintergrundaktualisierung oder andauernde Prozesse weiterhin Energie. Die sparsamste Lösung ist also immer noch: Programm beenden.

Als überflüssiger Energieverbraucher könnte sich zum Beispiel das Flash-Plugin eines Browsers herausstellen. Wie wir vom iPad-Surfen wissen, kommen wir mittlerweile weitgehend ohne diese Technologie aus. Wer auf Flash-Inhalte nicht verzichten möchte, erhält mit Chrome einen eigenen Flash-Player. Somit wird nicht das ganze System mit dem Energiefresser „infiziert“.



Nächste Seite: Kommen wir zu allgemeineren Energiespar-Tipps, die auch bei älteren Systemen funktionieren.

Mit dem Moto Z3 Play hat Lenovo erneut ein Smartphone veröffentlicht, das sich mit externen Modulen aufpeppen lässt. Wir schauen uns das Gerät im Hands-On-Video an.


Wie von anderen Modellen der Z-Serie bekannt, lässt sich auch das neue Moto Z3 Play um verschiedene Funktionen erweitern. Hier kommen die Moto Mods ins Spiel, also aufsteckbare Module. Mit dem Smartphone selbst wird ein weiterer Akku mitgeliefert, der die Kapazität fast verdoppeln lässt. Aus den internen 3.000 mAh werden durch die zusätzlichen 2.200 mAh entsprechend 5.200 mAh – dann wiegt das Gerät allerdings schwere 226 Gramm.

Neben dem Akku kann unter anderem auch ein zusätzlicher Lautsprecher, eine Kamera, ein Gamepad oder ein Projektor an das Smartphone angeschlossen werden. Die Preise der Moto Mods liegen zwischen 40 und 200 Euro.


Das Moto Z3 Play ist insgesamt in der oberen Mittelklasse anzusiedeln. Das AMOLED-Display im 2:1-Format kommt auf eine Diagonale von 6 Zoll und löst mit 2.160 x 1.080 Bildpunkten auf. Die Pixeldichte liegt bei 402 ppi und das Verhältnis von Display zu Gehäuse bei 78 Prozent. Der Fingerabdruckscanner befindet sich an der rechten Gehäuseseite. Auf einen klassischen Kopfhöreranschluss hat der Hersteller verzichtet.



Im Innern kommt der Snapdragon 636 zum Einsatz, der zum Beispiel auch im Nokia X6 und Xiaomi Redmi Note 5 seinen Dienst verrichtet. Unterstützung gibt es von 4 GB RAM und einer internen Speicherkapazität von 64 GB. Eine Variante mit 6 GB RAM und 128 GB ROM wird in Deutschland nicht angeboten. Über eine microSD-Karte kann die Kapazität um bis zu 512 GB erweitert werden. Der zweite SIM-Slot wird hierbei nicht blockiert.

Im Gegensatz zum Vorgänger, dem Moto Z2 Play, ist eine Dual-Kamera auf der Rückseite verbaut. Diese löst in 12 MP beziehungsweise 5 MP auf und kann Videos in bis zu 2160p erstellen. Frontseitig sind Fotos in bis zu 8 MP drin.


Android 8.1 Oreo ist vorinstalliert und vom Hersteller so gut wie nicht verändert – das dürfte auf schnelle Updates hinweisen, sofern Lenovo diese auch zeitig an die Nutzer weiterleitet. Eine Aktualisierung auf Android P ist in Planung und auch die danach erscheinende Version wird auf dem Moto Z3 Play zu finden sein.


Message déposé le 07.09.2019 à 04:13 - Commentaires (0)


Akku HP Pavilion dv9000

Insgesamt ist das Surface Laptop laut Microsoft dünner und leichter als jedes MacBook Air und MacBook Pro, 50 Prozent schneller als das MacBook Air und sogar schneller als das MacBook Pro mit Intel Core i7. Die Akkulaufzeit ist mit 14,5 Stunden natürlich auch höher.

Eine kleine Einschränkung gibt es natürlich. Dazu zählen zunächst einmal die Anschlüsse. Dort setzt Microsoft auf USB 3.0 und Mini-DisplayPort. USB Typ C gibt es nicht, dafür einen Surface Connector, über den das Surface Dock angeschlossen werden kann. Es wird zudem kein Zubehör mitgeliefert, sodass man sich den Surface Stylus optional kaufen muss. Dafür sinkt der Preis auf ab 1.149 Euro, was sehr verlockend klingt. LTE? Pustekuchen. So mobil müssen Studenten dann wohl doch nicht sein.


Wäre da nicht der Einsatz von Windows 10 S. Microsoft verkauft das Surface Laptop mit diesem „eingeschränkten“ Betriebssystem. Möchte man Programme installieren, die nicht aus dem Windows Store stammen, muss man für das Upgrade auf Windows 10 Pro zahlen. Bis zum Ende des Jahres soll der Umstieg aber kostenlos bleiben.


Das Surface Laptop kann ab heute bei Microsoft zum Preis von ab 1.149 Euro in vier Farben vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 15. Juni 2017 – auch in Deutschland. Es wird mit Silber aber nur eine Farbe geben.

Viele Menschen nutzen heutzutage Laptops, um mobil arbeiten zu können. Andere hingegen verwenden Notebooks. Aber wo genau liegt der Unterschied zwischen Laptop und Notebook? Wir verraten es euch in diesem Ratgeber.



Früher wurden die Begriffe Laptop und Notebook deutlich voneinander getrennt. Dabei ist der Begriff Laptop älter und bedeutet soviel wie „auf dem Schoß“ oder passender „Schoßrechner“. Damit ist gemeint, dass man einen Laptop auf den Schoß nehmen und dann damit arbeiten kann.

Laptops waren damals deutlich größer und schwerer als Notebooks, die auf Deutsch mit „Notizbuch“ übersetzt werden. Allein die Übersetzung lässt vermuten, dass Notebooks also kleiner als Laptops waren – etwa so groß wie ein DIN-A4-Notizblock. Ein Notebook war daher also ein kleiner Laptop, der oft auch weniger Ausstattung hatte.


Mittlerweile machen Menschen im Sprachgebrauch keinen Unterschied mehr zwischen Laptop und Notebook. Selbst das freie Online-Lexikon Wikipedia unterschiedet nicht zwischen den Begriffen und leitet von Laptop automatisch auf Notebook weiter. Fest steht allerdings, dass sowohl ein Laptop als auch ein Notebook beide Computer sind mit ähnlichen Merkmalen.


Aufgeklappt ist auf der Unterseite eine Tastatur angebracht, welche im Zehnfingersystem bedienbar ist.

Gegenüber der Tastatur befindet sich ein verhältnismäßig großer und flacher Bildschirm.

Zusammengeklappt liegen Tastatur und Bildschirm quasi aneinander, wodurch das die außen liegende Gehäuseunter- und -oberseite den Laptop / das Notebook schützt.


Notebooks / Laptops sind ohne weiteres Zubehör uneingeschränkt nutzbar, was durch einen integrierten Akku möglich ist.

Nach Ausstattung der gängigen Computer, lässt sich so auch eine Hierarchie aufstellen.

Wenn man eine einfache Computer-Hierarchie bestimmen will, sieht diese abhängig von üblicher Ausstattung und Leistung wohl wie folgt aus:



Zu Beachten ist allerdings, dass sich auch Smartphone und Tablet immer weiter annähern und auch ein Smartphone leistungsstärker als ein Tablet sein kann.


Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite sind? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Dauerläufer für die Einsteigerklasse: Das neue Moto G6 Play möchte vor allem mit seinem üppigen 4.000-mAh-Akku auf Käuferfang gehen. Neben dem XXL-Akku punktet das günstigste Smartphone aus Lenovos neuer G6-Familie mit einem nahezu randlosen 5,7-Zoll-Display und einem schicken Glasgehäuse.


Motorola Moto G6 Play (Herstellervideo).

Gleich ein ganzes Trio hat Motorolas Mutterkonzern Lenovo mit den neuen Moto-G6-Smartphones vorgestellt. Neben dem regulären Moto G6 wurden im brasilianischen Sau Paolo auch das Moto G6 Plus sowie das Moto G6 Play enthüllt.


Message déposé le 07.09.2019 à 03:58 - Commentaires (0)


Laptop Akku Samsung np-n145

Battery Guard verfrachtet eine alternative Batteriestatus-Anzeige in die Menüleiste des Macs. Möchten wir uns die verbleibende Laufzeit des Akkus direkt anzeigen lassen, gehen wir wie folgt vor:

Fertig – ab sofort erblicken wir wieder die noch verbleibende Laufzeit des Akkus direkt in der Menüleiste.


Übrigens: Battery Guard liefert uns mit einem Klick auf das Menü-Icon noch mehr Informationen als das Apple-Pendant. Ähnlich wie das Tool Coconut Battery erhalten wir Hinweise zum aktuellen „Gesundheitszustand“ des Akkus, der aktuellen Temperatur des Stromspenders, die Anzahl der Ladezyklen und dem Alter der Batterie.


Microsoft hat mit dem Surface Laptop heute ein Notebook vorgestellt, das kein Surface Book 2 ist, sondern die Auswahl an Surface-Produkten sinnvoll erweitert. Es ist dünn, sieht stylisch aus, bietet viel Leistung und gleichzeitig eine hohe Akkulaufzeit – alles verpackt in einem schlanken Gehäuse und zu einem attraktiven Preis.


Das Surface Laptop ist die perfekte Ergänzung zum Surface Pro 4 und Surface Book und positioniert sich zwischen den beiden Kategorien, die den 2-in-1-Sektor abdecken. Es handelt sich auf den ersten Blick um ein klassisches Laptop mit normalem Scharnier, das bis zu einem gewissen Winkel aufgeklappt werden kann. Doch Microsoft will mehr und macht das komplette Zubehör, das mit den vorherigen Surface-Geräten eingeführt wurde, kompatibel mit dem Surface Laptop. Das bedeutet, das neue Surface Laptop kann sowohl mit dem Surface Stylus als auch Surface Dial bedient werden. Gleiches gilt für die Erweiterung der Anschlüsse per Surface Dock – alles passt. Das dürfte Umsteiger oder Neueinsteiger freuen.



Microsoft hat beim Surface Laptop extrem großen Wert auf eine perfekte Verarbeitung, hochwertige Materialwahl und gute Performance gelegt. Das 13,5-Zoll-PixelSense-Display mit einer Auflösung von 2.256 x 1.504 Pixeln besitzt ein Seitenverhältnis von 3:2 und lässt sich mit nur einem Finger aufklappen. Windows 10 S sorgt dafür, dass der Einsatz sofort und ohne Verzögerung möglich ist. Das Surface Laptop schläft beim Zuklappen ein und wacht danach ohne Verzögerung wieder auf. Dort, wo man aufgehört hat zu arbeiten, geht es nahtlos weiter. Nutzer sollen nicht durch die Technik zum Warten veranlasst werden, hat Microsoft-Manager Panos Panay auf der Bühne in einer emotionalen Vorstellung seines neuen Babys gesagt. Für ihn ist es das perfekte Windows-Laptop – und genau das war das Ziel.


Die Tastatur wurde speziell für das Surface Laptop optimiert. Microsoft nutzt Alcantara für den Bereich um die Tastatur, um einen Wohlfühleffekt zu schaffen. Das Laptop soll bei der Benutzung nicht kalt sein, so die Idee. Das Leder stammt aus Italien und ist sehr widerstandsfähig, um eine lange Nutzung zu erlauben. Studenten sollen mit dem Surface Laptop ihr Studium beginnen und nach vier Jahren damit auch beenden.


Microsoft hat das dünnste Touchscreen-Display der Welt entwickelt und es in das Surface Laptop verbaut. Man hat die Auflösung im Vergleich zum Surface Book zwar verringert, dafür auf die perfekte Kalibrierung und hohe Laufzeiten geachtet. Bis zu 14,5 Stunden soll das Surface Laptop durchhalten. Schüler und Studenten sollen ihr Netzteil nicht mit sich herumtragen müssen, so Panay bei der Präsentation. Das Surface Laptop soll mitgenommen werden, in der Schule oder Uni verwendet und danach noch mehrere Stunden für die Nutzung von Netflix geeignet sein – ohne zwischendurch nachladen zu müssen. Weiterhin soll das Laptop im Sleep-Modus nicht an Laufzeit verlieren. Selbst nach Tagen soll die Akkulaufzeit genau so hoch sein, wie beim letzten Mal, als man das Laptop zugeklappt hat.



Die Leistung ist hoch, verspricht zumindest Microsoft. Das Surface Laptop ist mit Core-i5- oder Core-i7-Prozessoren von Intel ausgestattet. Microsoft hat ein neues Kühlsystem entwickelt, bei dem das Gehäuse dabei hilft den High-End-Prozessor der 7. Generation zu kühlen. Ein Lüfter wurde trotzdem verbaut, sodass es sich nicht um schwache Core-m-Prozessoren handelt.


Es gibt unterschiedlichste Konfigurationen mit bis zu 16 GB RAM und 1 TB großen PCIe-SSDs, die auf dem Mainboard verbaut sind und so eine noch höhere Performance erreichen. Dazu gibt es die Intel HD Graphics 620 oder beim i7-Modell die Intel Iris Plus Graphics 640. Ein dedizierter Grafikchip hat in dem nur 14,5 mm dünnen Gehäuse, das zur Front hin dünner wird, nicht Platz gefunden. Das Gewicht liegt nur bei 1.252 Gramm


Für diese dünne und nahtlose Bauform des Surface Laptop hat sich Microsoft sogar etwas für die Lautsprecher überlegen müssen. Diese sitzen unter der Tastatur und geben den Ton durch das Alcantara und die Tasten zum Nutzer aus. Der Ton soll überdurchschnittlich gut sein, sodass auch Video-Produzenten, die hohen Wert auf einen guten Klang beim Bearbeiten setzen, zufrieden sein sollen.


Message déposé le 07.09.2019 à 03:50 - Commentaires (0)


Toshiba PA3785U-1BRS Battery

There are quite a few configuration options for the Legion Y545 once you get past the 9th Gen Intel Core i5 or Core i7 CPU, including up to 32GB of DDR4-2666MHz RAM, 2TB HDD and 1TB SSD, and NVIDIA GTX 1650, GTX 1660 Ti, or RTX 2060 GPU. If you need to save some money now, you can always opt for lesser storage and RAM and upgrade at a later date thanks to easy internal access.


The Legion Y545, especially with maxed-out specs, delivers a ton of gaming power.The review unit is equipped with mid-range hardware and the $1,300 price reflects that, but it still delivers a satisfying gaming experience. Along with the synthetic benchmarks below, I played some Tom Clancy's The Division 2 and Apex Legends to get an idea for average framerates you can expect.


In The Division 2, with High graphics preset, the Y545 averaged 73.4 FPS, while a round of Apex Legends averaged 79.5 FPS with graphics maxed out. Unless you've opted for the 144Hz display, these numbers should satisfy. You will hear the fans kick on when under load, but volume isn't egregious and should be drowned out by the loud (but hollow) speakers. I also ran some stress tests, and unfortunately, there was some thermal throttling in the 5% to 15% range when under full load. That's not something we saw in the pricier 700-series laptops.


The NVIDIA GTX 1660 Ti holds its own against the RTX options in the 700-series Legion laptops. You're not going to get the same performance or perks (like ray tracing), but you will save quite a bit of money.Other than the off-center touchpad, thermal throttling under heavy load, slow SSD, and lack of RGB keyboard lighting, I have to ding the webcam placement. It's centered below the display for a bad angle, but if you're serious about streaming, you're no doubt going to invest in a quality external option with a much better picture.



Battery life is about what's expected of a standard gaming laptop, averaging somewhere between one and two hours when playing intensive games. You'll get an extra couple of hours if you're using the laptop for general tasks, or if you're playing low-impact games. I ran some Spelunky for just over an hour and still had about 75% charge. The 230W AC adapter is an absolute beast, so if you plan on often carrying this laptop with you, be sure you make accommodations in your laptop bag.


The Legion Y545, with bulkier chassis and (in my mind) inferior single hinge system, seems like it should be a budget alternative to the Y540, but Lenovo's pricing, with frequent coupons and instant savings, often muddles the lines. With both laptops, you're getting awesome performance for the price, but it's unclear whether the Y540 sees the same thermal issues (we weren't able to test it out).


The Y545 is ultimately positioned as a Y540 alternative, but if you have a bit more room in your budget, there's also the Legion Y740 15 to seriously consider. It's one of the best gaming laptops we tested all year, bringing quiet but optimal thermal control, superb performance, and the modern, sleek design you'll also find in the Y540.


Cramming professional-grade hardware into a compact body, the MSI WS75 is a compelling laptop for those that need workstation performance on the go. Though it delivers solid benchmark scores, its battery life is also impressive when set to power saving modes. Complimented with a bright and commodious display, the WS75 can double as an entertainment system as well. With that said, its greatest drawback is the horrendous placement of the trackpad. Be prepared to activate the right-click at every turn when you’re typing.

In today’s data-driven world, the demand for high-performance computing in portable form factors has never been higher. The MSI WS75, a significant derivative from the company’s renowned gaming laptops, targets professionals by putting workstation-grade hardware in a gaming laptop chassis.



The design choice makes sense. Borrowing a chapter from its gaming laptops guarantees cooling capacity. As long as the hardware stays with the targeted thermal envelope, swapping out gaming hardware for workstation ones isn’t an issue.Our review unit includes the 8-core, 16-thread Intel Core i9-9880H processor, Nvidia Quadro RTX 3000, 32GB of DDR4 RAM, and 512GB NVMe SSDs–all packed in the exact same chassis as the MSI GS75 gaming laptop.


While the Intel Core i9-9880H is technically still a consumer processor, the Nvidia Quadro RTX 3000 is a fully-fledged workstation card. For those who need even more performance, MSI even offers a variant configured with the Nvidia Quadro RTX 4000.To emphasize its durability, MSI put the WS75 through a range of MIL-STD-810G tests as a testament to its rigidity. Furthermore, it has worked with major professional software companies to ensure that their software is optimized for its hardware configurations.


Message déposé le 06.09.2019 à 04:05 - Commentaires (0)


Akku für Asus Eee PC 1008P

Das Programm DriverEasy scannt die Festplatte nach fehlerhaften und alten Treibern.

Mit dem Argus Monitor könnt ihr die Temperatur der einzelnen Komponenten im Auge behalten.

Mit dem kostenlosen Programm CrystalDiskInfo kann man die Festplatte auf Fehler überprüfen, die eventuell dazu führen, dass der Laptop ausgeht.


Hat dir "Laptop geht einfach aus: Was kann man tun?" von Martin Maciej gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Während unsere Smartphones immer größer und schneller und Displays immer höher auflösen, schreitet die Entwicklung von effizienterer Akkus mit längerer Laufzeit nur schleppend voran. Das israelische Start-Up StoreDot meint, eine Antwort auf das Akkuproblem gefunden zu haben: Anstelle größerer Akkus mit längerer Laufzeit versucht man, die Ladezyklen drastisch zu reduzieren. Das Unternehmen entwickelt eine Technologie basierend auf organischen Materialien, mit der Smartphone-Akkus innerhalb von 30 Sekunden wieder vollständig aufgeladen sind.


StoreDot: Neue Technik lädt Smartphone-Akkus in 30 Sekunden

Wäre es nicht ein Traum, sich nie wieder mit dem Problem leerer Akkus herumzuschlagen? Oder, falls der Energiespeicher dann doch mal zur Neige geht, ihn in kürzester Zeit wieder komplett aufladen zu können und nicht stundenlang zu warten, bis er wieder komplett voll ist? Der chinesische Hersteller OPPO wirbt bei seinem Find 7 damit, den 3.000 mAh-Akku mithilfe einer Schnellade-Lösung das Smartphone in 30 Minuten von 0 auf 75 Prozent zu laden – das klingt schon gut. Wenn man sich allerdings vor Augen hält, dass StoreDot einen Akku binnen 30 Sekunden voll zu laden beabsichtigt, sind eine halbe Stunde eine halbe Ewigkeit.



Das Startup StoreDot, das seinen Ursprung in der Nanotechnologie-Abteilung der Universität Tel Aviv hat, will diesen Vorstoß in der Akkutechnologie durch organische Materialien schaffen. Dabei handelt es sich um Peptide, die zu Nanokristallen zusammengefügt werden – man nennt sie auch Quantenpunkte. Die Kristalle verfügen über die Eigenschaft eines Superkondensators, rasch Energie in sich aufzunehmen – und beispielsweise als Akku zu fungieren. Laut StoreDot hat man eine Möglichkeit gefunden, diese Peptid-Kristalle relativ einfach und kostengünstig zu produzieren.


Im oben eingebundenen Demo-Video, in dem ein Samsung Galaxy S3 im Turbomodus voll aufgeladen wird, erkennt man, dass der Akku sich noch außerhalb des Geräts befindet und in etwa so groß wie ein Laptop-Netzteil ist, der Akku noch nicht über die geplante Kapazität verfügt. Allerdings ist man nach eigenen Aussagen noch weit von der Marktreife entfernt. Das Unternehmen beabsichtigt ein fertiges Produkt bis 2016 zu haben, welches dann ein Jahr später in ersten Smartphones zu finden sein soll.


storedot-akku-back

Laut StoreDot könne das neue organische Material nicht nur in Akkus verwendet werden, sondern auch in Speichermedien und Displays. In Speichermedien sollen die Nanokristalle schnellere Datentransferraten ermöglichen. Die in der Entwicklung befindlichen organischen Displays sollen bereits das ganze RGB-Farbspektrum abdecken. Unter anderem zielt das Unternehmen langfristig darauf ab, das giftige Cadmium, das in Akkus und Displays zum Einsatz kommt, gegen die eigene Lösung zu ersetzen. Problem ist allerdings, dass die Industrie sich nicht so leicht von neuen Materialien und Technologien überzeugen lässt – dies stellt eine große Hürde dar.


Aufgrund dessen zieht man in Erwägung die Akkus in Eigenregie zu fertigen. Was dafür allerdings fehlt, sind laut StoreDot-CEO Myersdorf die pekuniären Mittel, weshalb man eine neue Finanzierungsrunde in Angriff genommen hat. Erst im November letzten Jahres hat das Unternehmen ein größeres Funding in Höhe von 6,25 Millionen US-Dollar erhalten, wobei einer der Investoren Samsung gewesen sein soll. Um aber eine eigene Fabrik zur Herstellung der neuen Akkus zu bauen, benötigt man weitere 20 Millionen US-Dollar. Wir drücken StoreDot die Daumen, dass sie die nötigen Mittel erhalten, denn die Technologie, die sie in ihren Händen halten, könnte wegweisend sein.



Der Akku eines MacBook Air, MacBook Pro und MacBook mit Retina Display gehört zu den Verschleißteilen und ist somit einem unaufhaltsamen Alterungsprozess ausgeliefert. Dennoch schadet es nicht, dem rastlosen Stromspender etwas Pflege angedeihen zu lassen. Mit den folgenden fünf Tipps gelingt dies.


MacBook Air, Pro und Retina: 5 Tipps für den Akku

Heutzutage verwendet Apple bei seinen Mobilrechnern durchweg moderne Lithium-Polymer-Akkus. Im Gegensatz zu den früher verwendeten Lithium-Ionen-Zellen können diese Batterien alle erdenklichen Formen annehmen und sich dem eleganten Design der MacBooks anpassen. Nur so sind Modelle wie das MacBook Air oder MacBook Pro mit Retina Display überhaupt denkbar. Im Zusammenspiel mit einer intelligenten Ladetechnik (Adaptive-Charging-Technologie), die zuverlässig vor Überladung schützt und jede Zelle des Akkus einzeln lädt und überwacht, verspricht Apple eine Lebensdauer von bis zu fünf Jahren. Ferner versichert der Hersteller den Anwendern seiner MacBook-Akkus, dass die Batterien bei 1000 Ladezyklen noch bis zu 80 Prozent ihrer Originalkapazität besitzen.


Message déposé le 06.09.2019 à 03:49 - Commentaires (0)


Akku für Toshiba Qosmio G50

Anker bietet bei den meisten Zubehörprodukten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Produkte gehören nicht zu den billigsten ihrer Art, bieten dafür eine vernünftige Qualität. Da Anker die Produkte mehr oder weniger exklusiv über Amazon vertreibt, handelt es sich bei den heutigen Angeboten um Bestpreise. Die Produkte gibt es zwar meistens etwas unter der unverbindlichen Preisempfehlung, aber selten so stark reduziert wie heute. Deshalb lautet unsere …


Ein USB-Hub ist für Besitzer des anschlussarmen MacBooks ein „Must have“, und auch wer einen anderen Laptop, PC oder Desktop-Mac hat, kommt oft nicht ohne aus. Den Anker-Hub steckt man an einen USB-C- oder Thunderbolt-Port an und bekommt dadurch folgende Anschlüsse:


Tipp: Wer nur einen Adapter mit USB-Typ-A-Anschlüssen benötigt, der nehme den Anker 4-in-1-Hub mit drei USB-Ports. Ihn gibt es aktuell für 15,99 Euro statt 25,99 Euro. Um den Rabatt bei diesem Produkt zu bekommen, muss man auf Amazon unter dem Preis bei „Coupon“ das Kästchen anhaken.


Drei USB-Akkus listet Anker in den Tagesangeboten. Sie unterscheiden sich nicht nur in der Kapazität, sondern auch in der Leistung.

PowerCore Lite 10000mAh: Eine ordentliche Energiereserve für Smartphones, dabei aber verhältnismäßig klein und leicht. Inklusive PowerIQ-Unterstützung, allerdings: Ein Ladegerät ist nicht im Lieferumfang. Somit muss man sich entweder gesondert einen leistungsfähigen Anker-Stecker kaufen, oder man nutzt das Schnellaufladen der PowerBank nicht. Heute für 22,39 Euro statt 27,99 Euro (UVP) erhältlich.



PowerCore Lite 20000mAh: Der größere Bruder zur eben genannten Powerbank kommt ebenfalls ohne Netzstecker. Er bietet nicht nur die doppelte Kapazität, sondern auch zwei statt einem USB-Anschluss. Heute für 33,59 Euro statt 49,99 Euro (UVP) erhältlich.

Anker PowerCore Speed 20000PD: Dank USB-C kann man Smartphones, Tablets und Laptops mit bis zu 22,5 Watt aufladen, einen klassischen USB-Anschluss (Typ A) gibts aber auch. Bei diesem Premium-Akku liegt der 30 Watt Netzstecker zum schnellen Aufladen schon bei. Heute für 59,99 Euro statt 79,99 Euro (UVP) erhältlich.


Für eine smarte Waage ist die eufy Smart Scale (eufy ist eine Anker-Marke) generell ein Schnäppchen. Sie misst nicht nur das Gewicht, sondern kann weitere Daten wie Körperfettanteil, Muskelmasse, Knochenmasse und BMI erheben beziehungsweise schätzen. Die Werte kann man an Apple Health, Google Fit und Fitbit übertragen lassen. Heute für 31,99 Euro statt 47,99 Euro (UVP) erhältlich.


Letzteres ist nicht nur ein Ladegerät mit zwei USB-Ports, sondern bietet sogar Alexa-Integration. Hierfür muss der Roav VIVA allerdings mit dem Smartphone verbunden sein.

Ein Laptop ist eine praktische Erfindung, immerhin kann man seine Arbeit auch unterwegs am Mann haben oder sich die Zeit auf Reisen mit einem Film auf dem Bildschirm verkürzen. Leider ist auch die Notebook-Hardware nicht vor Fehlern gefeit, so dass es vorkommen kann, dass das Laptop einfach ausgeht.

Laptop geht einfach aus: Was kann man tun?



Hier erfahrt ihr, was man tun kann, wenn das Notebook von alleine ausgeht und sich nicht mehr anschalten lässt.

Laptop geht einfach aus: Überhitzt oder nicht?

Solltet ihr merken, dass das Gerät beim Absturz übermäßig heiß ist, wird das Gerät zur Sicherheit automatisch ausgeschaltet, um ein Überhitzen der Komponenten im Notebook zu verhindern. In diesem Fall solltet ihr den Laptop mit einem Staubsauger auf niedriger Stufe behandeln. Diesen Vorgang könnt ihr monatlich durchführen, um ein Überhitzen des Geräts und somit ein automatisches Ausschalten zu vermeiden.


Lest zu einem überhitzten Laptop auch hier weiter: Laptop wird heiß – woran liegt’s, was kann man tun?

Geht der Laptop aus, ohne dass das Gerät heiß ist, kann dies verschiedene Ursachen haben. Eventuell liegt ein Hardwarefehler vor. So kann z. B. der Akku defekt sein, so dass das Gerät keine Energie mehr für den Betrieb erhält. Probiert das Laptop am Stromnetz anzuschalten und wechselt den Akku, sollte sich das Gerät per Kabel normal starten lassen.


Weiterhin kann die Grafikkarte dafür verantwortlich sein, dass der Laptop einfach ausgeht. Eventuell wurden fehlerhafte Treiber installiert, die die Lüftersteuerung falsch regulieren.

Auch falsche Einstellungen im BIOS können zu Probleme mit dem Laptop führen.

Sollte der Laptop regelmäßig von alleine ausgehen, kann eine Systemwiederherstellung helfen. So können eventuell fehlerhafte Dateien wieder gelöscht und das Problem gelöst werden.


Message déposé le 06.09.2019 à 03:47 - Commentaires (0)


Akku für HP HSTNN-DB72

Da ihr auf einfache Weise nicht herauskriegt, welcher Hardware-Schaden zum Abbruch des Updates führt, solltet ihr erst einmal alles deaktivieren oder abziehen, was nicht unbedingt nötig ist. Dieser Vorgang ist an den eingebauten Teilen eines Laptops natürlich kaum zu machen, aber bei normalen PCs geht’s.

Eine etwas mühsame, aber hilfreiche Methode hilft euch, auf diese Weise das störende Teil ausfindig zu machen:


Das macht ihr so oft, bis das Update problemlos durchläuft. Das zuletzt getrennte Gerät hat vermutlich die Störung verursacht.

Zuallererst solltet ihr jedes externe Gerät (außer dem Monitor, der Tastatur und der Maus) ausschalten und vom PC trennen. Zieht alle Stecker ab, die nicht unbedingt angeschlossen sein müssen (Lautsprecher, Netzwerkkabel, etc.). Denkt auch dran, eventuell via Bluetooth oder WLAN verbundene Geräte zu trennen. Wenn die nicht richtig funktionieren, können sie ein Update stören.

Trennt keinesfalls interne Bauteile, solange der PC angeschaltet ist und am Stromnetz hängt! Im Inneren eines Computers können ohne Probleme eigentlich nur folgende Teile deaktiviert werden:


Einzelne Speicherbausteine (und da muss zumindest immer einer im ersten Slot stecken).

Wenn ihr eine eigene Grafikkarte zusätzlich zu einer OnBoard-Lösung verwendet, kann die notfalls auch herausgezogen werden.

Mit einer dieser Methoden solltet ihr herauskriegen, warum das Update sich aufhängt und euch immer wieder stundenlang „Windows wird vorbereitet. Schalten Sie den Computer nicht aus“ anzeigt. Falls nicht, solltet ihr Option 2 verwenden und mittels der dort verlinkten Lösung auch das Update aussetzen, bis es ein neues gibt. Wenn das dann aber dieselben Probleme macht, solltet ihr in den sauren Apfel beißen und Windows 10 zurücksetzen.



Das bedeutet jedoch zum einen den Verlust all eurer vorherigen Installationen und Einstellungen, zum anderen aber auch, dass sich die Probleme möglicherweise wiederholen. Die Ursachen können nämlich durchaus in einer Kombination aus Installations-, Treiber- und Hardware-Problemen liegen. Schuld ist dann zwar Microsoft, aber das hilft euch nicht.Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!


Auf der offiziellen Seite von Microsoft wird das Surface Book 2 unter anderem als leistungsfähiger Gaming-Laptop angepriesen. Jetzt gibt Microsoft zu, dass das Zocken von aktuelleren Titeln auf dem neuen Laptop allerdings nur eingeschränkt möglich ist.

Angefangen hat alles mit dem Surface Book 2-Test der Seite The Verge. Dem Tester fiel auf, dass die Akku-Leistung während längerer Gaming-Sessions stark nachließ und dadurch wiederum die Performance gedrosselt wurde. Teilweise liefen Spiele deshalb nach einiger Zeit nicht mehr in 60fps, sondern nur noch in 30fps. Andere Titel wie Destiny 2 setzten dem Akku so schwer zu, dass er trotz angeschlossenem Netzteil nach einer Stunde nur noch bei 10 Prozent war.


Zu Stande kommt dieser Akku-Notstand durch den Power-Mod-Schieberegler. Mit ihm bestimmst du, ob mehr Leistung oder eine längere Akku-Laufzeit benötigt wird. Setzt du alles auf maximale Leistung, wird die optionale, leistungsstarke Nvidia 1060 GPU aktiviert. Alle Hardware-Komponenten verbrauchen in dem Modus zusammen 105 Watt, das Netzteil liefert nur 95 Watt. Als Gamer führt allerdings kein Weg an der Aktivierung der maximalen Leistung vorbei: Die Performance der Spiele ist laut The Verge noch schlechter, entscheidest du dich bei dem Schieberegler für eine längere Akku-Laufzeit.



Inzwischen äußerte sich Microsoft gegenüber The Verge zu dem Akku-Problem. Die Firma gibt zu, dass das Problem ihres Testers kein Einzelfall ist. „Allerdings ist das Energiemanagement so konzipiert, dass sich der Akku (während das Netzteil angeschlossen ist) nie vollständig entlädt. Das stellt sicher, dass Nutzer weiter arbeiten, erschaffen oder spielen können“, so Microsoft.


Vor zwei Wochen baten wir unsere Leser um Mithilfe. Wir wollten wissen: Wie gut ist der Akku Deines MacBooks? Heute präsentieren wir die Ergebnisse. Vorab: Apples Batterien schlagen sich gut und doch übertreibt der Hersteller speziell in einer Marketingaussage maßlos.


Message déposé le 04.09.2019 à 03:47 - Commentaires (0)


Akku Asus a55v

Das 15,6-Zoll-Display des HP 15-db1002ng bewerten wir allgemein als gut. Auch für unter 500 Euro findet man eine deutlich bessere Bildqualität, doch letztendlich gibt die gute Maximalhelligkeit des TN-LC-Panels im HP-Notebook den Ausschlag: 262 Candela pro Quadratmeter sind hervorragend. Zu beachten ist jedoch, dass Sie diese Maximalhelligkeit nur erreichen, wenn das Notebook an der Steckdose hängt. Bei Akkubetrieb schaltet das System automatisch um, und der Maximalwert der Helligkeit wird auf 180 cd/m² begrenzt. Ändern können Sie das nur in den Treiber-Einstellungen.


Die Auflösung des matten Displays ohne Touchscreen-Funktion liegt bei Full HD (1.920 mal 1.080 Pixel), die Pixeldichte ist daher angemessen. Den Schachbrett-Kontrast messen wir mit 149:1, das ist ein akzeptabler Durchschnittswert. In der Preisklasse unter 500 Euro findet man meist keine allzu üppige Darstellung der Farbräume, 65 Prozent Standard-RGB sind hier meist üblich. Das Display des HP 15-db1002ng liegt mit 61 Prozent sRGB-Abdeckung noch darunter, groß ist der Unterschied aber nicht. Generell ist das für Office- und Multimedia-Anwendungen akzeptabel. Für Grafikbearbeitung eher nicht. Letztendlich sind wir mit dem LC-Panel zufrieden, die Bildqualität ist ausgewogen.


HPs Einsteiger-Gehäuse kommt mit der Standard-Tastatur, die wir schon öfters zu Gesicht bekamen. So ist das Tippgefühl bei der Arbeit mit dem HP 15-db1002ng in Ordnung, aber Geschmackssache. Die raue Oberfläche der Tasten verhindert ein Abrutschen und die Tasten sind gut angeordnet. Der Hubweg ist gering aber zufriedenstellend, der Gegendruck gut. Optisch wirkt die Tastatur so wenig hochwertig wie der Rest des Gehäuses und bei der Benutzung ist ein Klappern der Tasten hörbar.



Der Mausersatz ist gut. Man bleibt teils ein wenig mit den Fingern am Touchpad kleben, aber effektiv gibt es an der Bedienung nichts auszusetzen. Separate Maustasten sind vorhanden. Die untere Kante des Gehäuses, auf der die Handballen liegen, ist etwas rau. Und weil sich hier zwei Plastikelemente treffen, bleibt ein Spalt und die Kante ist scharf– aber noch akzeptabel. Auch unter Volllast des Systems bleiben die Lüfter leise. Das Display lässt sich problemlos ohne Festhalten der Unterseite öffnen. Insgesamt bleibt der Eindruck von billiger Verarbeitung, doch die Ergonomie ist befriedigend.


Eine der Verbesserungen der AMD-Mobilprozessoren der Ryzen-3000-Baureihe ist die optimierte Energieeffizienz. Davon profitiert auch das HP 15-db1002ng. Dessen Akkulaufzeit ist zwar immer noch nicht wirklich beeindruckend, doch zumindest bedeutend besser als bei vorherigen Geräten mit AMD-Prozessor. Im Video-Playback hält der 42-Wattstunden-Akku gemessene 05:37 Stunden durch, bei simulierter Arbeitslast 04:02 Stunden. Das ist akzeptabel. Als 15,6-Zoll-Gerät und mit dem dicken Einsteiger-Gehäuse von HP ist das Notebook insgesamt etwas sperrig und mit 2,0 Kilogramm recht schwer. Auch darunter leidet die Mobilitätswertung. Letztendlich geben wir die Note „befriedigend“.


Das Notebook HP 15-db1002ng können Sie zum Testzeitpunkt für rund 450 Euro im Einzelhandel kaufen (zum Preisvergleich), die UVP von HP liegt bei 499 Euro. Für die gebotene Leistung des AMD-Prozessors und die Top-Ausstattung ist das ein super Preis. Abgesehen von der billigen Aufmachung des Notebooks bekommen Sie das derzeit beste Gerät unserer Bestenliste der Notebooks bis 500 Euro. Konkurrenten können nur mit einem besseren Display und längerer Akkulaufzeit punkten.



China verfügt über mehr als 60 Prozent aller Fabrik-Kapazitäten zur Raffinierung der weltweiten Akkurohstoffe. Die westlichen Hersteller müssen sich also bereits jetzt die Rohstoffe sichern, die sie in zehn Jahren benötigen. Denn der Aufbau neuer eigener Kapazitäten sowohl im Abbau als auch in der Raffinierung von Lithium, Kobalt und Co., warnt der Experte, dauert meist deutlich länger als geplant.


In einem Video startet YouTuber Paul Klinger einen Laptop. Er zockt Games wie „Tetris“, „Snake“ und „Lunar Lander“. Nicht weiter ungewöhnlich, denken Sie? Klar, Tausende Let’s Player tummeln sich schließlich auf der Videoplattform. Aber wohl keiner nutzt einen Laptop, wie Klinger ihn mithilfe eines 3D-Druckers gebaut hat. Das Gerät hat in etwa die Form und Größe einer Streichholzschachtel – und ist voll funktionstüchtig!


Message déposé le 03.09.2019 à 03:51 - Commentaires (0)


Asus ka31-k52 Battery

How can I calibrate my laptop battery? There are three solutions that you can use to calibrate your laptop battery: manually, using BIOS or using third-party software.For convenience, we’ll be showing you how to execute this manual calibration, in the next section of this article.To manually calibrate a laptop battery, the first line of action entails changing the laptop‘s power settings. At this point, you would be required to change the power settings; to prevent your laptop from automatically going into sleep/hibernation/power saving mode, after few minutes of inactivity.


It should come as no surprise that battery life is one of the key things we look for in a laptop. What is surprising is which laptop brands and models take the top spots. They're not always the usual suspects. Why are we so obsessed with battery life? More than screen size, processing power or number of ports, it's the first thing many laptop shoppers think about before making a purchase. After all, you don't want your PC shutting down in the middle of a Netflix binge or while taking notes in a long lecture class.


Based on the extensive battery testing conducted in the CNET Labs, these are the PCs with the longest battery-life scores that we've seen over 2018 and 2019. The top five current performers are below, and a full list of the top 35 (up from our original 25) can be found below the five leaders.


While at one time Apple's MacBooks controlled much of the top of this chart, the current winner comes from an unexpected place. LG's Gram series is best known for being very light, and the 15-inch LG Gram 15 is no exception at 2.5 pounds (even slim 15-inch laptops are usually over 4 pounds). But besides that, it ran for almost 14 hours, which is exceptionally good. Part of the secret is that a larger 15-inch body just has room for a larger battery. Apple, on the other hand, just squeaks into the top 10 with the 15-inch MacBook Pro -- again, helped by a 15-inch body that can hold a larger battery.



Our master list includes Windows and MacOS laptops, Windows two-in-one hybrids and Chromebooks running Google's Chrome OS. Not included are Android or iOS tablets.The specific test used here streams a private video over Wi-Fi on an endless loop. Note that these scores reflect the specific configurations we tested, and that screen resolution and CPU choice are some of the major factors that affect battery life.


When we travel we love to have our mobile devices and laptop right by our side but keeping them charged can be a challenge unless you have a July suitcase which features an ejectable battery.The Carry On case, created by a Melbourne-based company July, is a stylish carry-on suitcase with wheels and a retractable handle.It is made of lightweight yet strong German polycarbonate shell with aluminium corner bumpers to protect it from any heavy drops.It is 55cm high, 38cm wide and 22cm deep and it weighs 3.4kg.But the hidden gem aboard the July suitcase is the ejectable 10,000mAh battery under a panel below the handle.


So now you can forget hunting for a wall plug at the airport before you board your flight – the power is right at your fingertips.And to comply with air travel regulations, the battery pack on the Carry On can actually be removed and used separately.But while it’s positioned inside the suitcase it’s in the ideal position to connect a cable to connect your phone, your tablet and even your laptop.



There are two USB ports and it can be recharged through either the USC-C or micro USB ports.One of the USB 3.0 ports has a higher output so it can provide a faster charge for larger devices like a tablet.But it’s not just about the power.The inside of the suitcase is also well organised.There are two separate sections – one on each half of the bag – and within these areas there is even a laundry bag that is water resistant and that will even trap in the smells.We used the bag on a recent trip to the US and there was no lack of space.


At this price, I’ve seen jangly trackpads, loose keys, unreadable screens, hinges that can’t hold a screen upright, and processors that buckle under the load of two browser tabs. Still, if you know what to look for, you can find a laptop that can browse the web and handle most schoolwork, such as writing term papers or taking notes. At Wirecutter, I’ve tested dozens of laptops, and here’s what I’d recommend as the best laptops under $500.


Message déposé le 02.09.2019 à 03:33 - Commentaires (0)


Akku Toshiba Chromebook cb30

In der Preisklasse eine absolute Seltenheit: die verbaute, 128 GB große PCIe-SSD. Gleichzeitig ist im Laptop aber auch noch eine 1 TB große HDD verbaut worden, auf der ihr massig Spiele, Videos, Fotos oder Dokumente unterkriegt. Die Umdrehungsgeschwindigkeit der Platte fällt mit 7.200 U/min zudem angenehm hoch aus.Auch bei den zur Verfügung stehenden Anschlüssen gibt sich HP keine Blöße. Zwei normale USB-Typ-A-Ports, ein Typ-C-Port, HDMI-Ausgang, Combo-Jack, und sogar einen SD-Karten-Slot findet man am Gaming-Laptop.


Erste Federn muss das Notebook bei der Ausstattung des Arbeitsspeichers lassen. Auch wenn die Geschwindigkeit des verbauten 8-GB-Riegels mit 2.666 MHz angenehm flott für einen Laptop ausfällt, könnte sich die geringe Menge an RAM schon bald als Problem entpuppen. RAM-hungrige Spiele wie Battlefield V und PUBG krallen sich gerne mal 5-6 GB des schnellen Speichers und auch Chrome bedient sich gerne mal an massig Arbeitsspeicher. Ein Glück verfügt der HP Gaming Pavilion 15 aber nicht nur über einen weiteren freien RAM-Slot, sondern auch über eine Wartungsklappe, über den ihr die entsprechende Stelle einfach erreichen könnt.


Um den Preis des cx0402ng-Modells möglichst gering zu halten, verzichtet HP auf die Installation eines Betriebssystems und das Beilegen einer entsprechenden Lizenz. Um einen Windows-Schlüssel und die entsprechende Installation müsst ihr euch also selber kümmern.Auch die Kapazität des Akkus fällt mit 52,5 Wh eher genügsam aus. Einen kompletten Arbeitstag übersteht man damit nicht. Unter Volllast macht der Laptop bereits nach einer knappen Stunde schlapp. Das ist zwar schade, diese Eigenschaft teilt sich der HP Gaming Pavilion aber mit den meisten Gaming-Laptops. Positiv hervorzuheben ist noch das recht moderate Gewicht von knapp 2,4 Kilogramm.



Fazit: Für 639 Euro bietet der HP Gaming Pavilion 15-cx0402ng* eine erstaunlich potente Hardware-Ausstattung, die einen guten Einstieg in die Welt der Gaming-Laptops bietet. Die größten Schwachpunkte sind das fehlende Betriebssystem und die knapp bemessene Menge an Arbeitsspeicher.


Das Basis-Modell des Razer Blade 15 (2019) überzeugt vor allem durch seine fantastische Verarbeitungsqualität, seinem geringem Gewicht und seine lange Akkulaufzeit im Alltagsbetrieb. Doch auch bei der restlichen Hardware des Gaming-Laptops hat Razer nicht gespart:


Mit dem Core i7-9750H kommt Intels neuester mobiler Sechskerner zum Einsatz, der im Zusammenspiel mit der RTX 2060 das 15,6 Zoll große 144-Hz-Display befeuert. Da dieses „nur“ in Full-HD auflöst, kann die hohe Bildwiederholungsrate des Displays in einigen Spielen ausgereizt werden. Selbst auf den höchsten Einstellungen solltet ihr keinerlei Probleme bei aktuellen Spielen bemerken – dafür reicht die Hardware jetzt und wahrscheinlich auch die nächsten drei Jahre locker aus. Wer will, kann den Laptop auch via DisplayPort oder HDMI an einen WQHD-Monitor anschließen. Auch für diesen Anwendungsfall sollte die Grafikkarte genug Leistung liefern – 144 FPS werdet ihr dann jedoch nur noch in den seltesten Fällen erreichen.


Die Zeit zum Hochfahren des Laptops, das Starten von Programmen und die Ladezeiten in Spielen fallen dank der verbauten 512 GB PCIe-SSD sehr flott aus. Eine zweite SSD oder eine 2,5-Zoll- oder M.2-HDD lässt sich beim Razer Blade 15 (2019) übrigens auch nachrüsten. Wer mehr Speicher haben will, muss nur auf der Unterseite des Laptops ein paar Schrauben lösen, die Abdeckung abnehmen und hat dann Zugriff auf Massen- und Arbeitsspeicher.



Bei der verbauten Menge an RAM solltet ihr jedoch nicht so schnell in die Verlegenheit kommen, über ein Upgrade nachzudenken. Die zwei verbauten RAM-Riegel liefern euch insgesamt 16 GB Arbeitsspeicher. Das reicht dicke für allerlei Anwendungen und Spiele.Im Gegensatz zum HP Gaming Pavilion 15-cx0402ng könnt ihr beim Razer Blade (2019) nach dem Einschalten direkt durchstarten – Windows 10 Home 64-bit ist bereits vorinstalliert und eingerichtet. Bei einem aktuellen Verkaufspreis von 2.139 Euro* kann man das jedoch auch erwarten.


Dank des geringen Gewichts und des verhältnismäßig großen Akkus, der immerhin eine Kapazität von 80 Wh aufweist, ist das Razer Blade (2019) auch ein guter Begleiter im Alltag. Bei leichter Nutzung, wie zum Beispiel surfen oder Office-Programme bedienen, hält der Akku zwar nicht durchgehend einen 8 stündigen Arbeitstag durch, 5-6 Stunden sind aber in den meisten Fällen drin. Wer hingegen unterwegs zocken will, der hat auch mit dem Razer Blade 15 nur ein kurzes Vergnügen. In diesem Fall geht dem Gerät nach einer knappen Stunde der Saft aus. Bei solchen Hardware-Spezifikationen ist das aber nicht verwunderlich. Fast vergessen: Thunderbolt 3 ist auch mit an Bord, dafür hat sich Razer aber den SD-Karten-Slot geklemmt. Fotografen und Kameraleute sollten in diesem Fall also lieber den passenden Adapter zur Hand haben.


Message déposé le 02.09.2019 à 03:03 - Commentaires (0)


Lenovo ThinkPad X201t Battery

On the inside, the Apollo includes a choise of an Intel Core i5-8350 or Core i7-8550U processor. That's a lower powered chip than the Core i7-7820HQ processor in the Surface Studio 2, but it should be sufficient for getting some work done. Other hardware specs includ up to 512GB of SSD storage and up to 2TB of HDD storage, up to 32GB of RAM, and a choice between integrated graphics or NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti discrete graphics.


The Apollo also includes a front-facing camera, but there's no word on its resolution or whether it supports Windows Hello like the Surface Studio.The Sefree Apollo is set to go up for crowdfunding later this year, and you can sign up for updates and a chance to snag the super early bird pricing at the Apollo website. Prices will start out at $1,549 and top out at $2,199. If you're looking to pick something up a little sooner, check out our list of Surface Studio 2 alternatives.


If your laptop no longer runs as long as it once did, then it certainly could be an issue with your battery getting on in years and losing its ability to hold a charge. Or there could be a power-hungry app consuming more than its fair share of battery resources. Before you replace your laptop's battery (or your entire laptop), it's well worth your time to check the Windows Task Manager to see if one of your apps is causing your battery woes and not the battery itself. This tried-and-true Windows utility has a couple of new tricks (read: columns) up its sleeve.


With Windows 10 October 2018 Update, Task Manager received some attention. It now has two new and useful columns that show power usage information for the apps you have running, along with any background processes.



The Power usage column informs you whether an app is on the low or high side of drawing power from your battery. You'll find it corresponds closely to CPU and memory usage, but it's still useful to see Windows 10's estimate of an app's power consumption in words.For the Power usage trend column, you'll need to wait a couple of minutes for it to populate. It shows how much power an app or process has used over the past 2 minutes.


For an app consuming too much of your battery's power, you can select it in Task Manager and then hit the End Task button in the lower-right corner to close it.
For a longer trend line, go to Settings > System > Battery and click See which apps are affecting your battery life. Here, you can see which apps have used the most battery resources over the past week or the last 6 or 24 hours.


What to do when your ice maker stops making ice: Don't be so quick to make a service call when your ice maker stops working. Try these simple troubleshooting techniques and fixes first to save yourself money and frustration.We are currently reviewing the brand-new Dell XPS 15 7590 and the Lenovo ThinkPad P1 2019, which is almost identical to the multimedia laptop ThinkPad X1 Extreme. We want to share our initial impressions and measurements of the screens. Very good: Both 1080p screens are very bright and show accurate colors.

It is an interesting battle in the segment of 15.6-inch multimedia laptops. HP does not offer a successor for its EliteBook 1050 G1, so we are primarily interested in the comparison between the Dell XPS 15 7590 and the Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 (or their workstation counterparts Dell Precision 5540 and ThinkPad P1 Gen2, respectively).


We are currently reviewing the new XPS 15 7590 and the ThinkPad P1 2019, both equipped with a matte 1080p screen. It is the default screen option on the XPS 15, but it is an optional 500 Nits HDR screen on the P1 2019. The following table summarizes the specs of the models, but we will also review other SKUs soon.


The cases of the two models have not changed, but a direct comparison is still interesting. The XPS 15 7590 has a smaller footprint, while the ThinkPad P1 2019 is about 200 grams lighter, despite the additional dedicated graphics card. The build quality/stability is great on both machines. The Lenovo looks a bit more restrained with its dark design, the Dell is a bit more noble with its silver lid. However, this is obviously a matter of taste.



Both review units are equipped with matte 1080p screens. The Dell XPS 15 7590 uses a panel from Sharp, while the Lenovo ThinkPad P1 2019 is equipped with a panel from Innolux (even though Lenovo uses multiple vendors for their displays). Both panels are supposed to reach 500 nits; Dell uses this panel by default, Lenovo only offers it as an option (default is a 300 nits panel).


Both screens are very good subjectively and we believe they will be very popular among customers. The Full-HD resolution is still sufficient for many usage scenarios and there are some positive aspects like the lack of scaling issues, matte surfaces, and improved power consumption/battery life compared to 4K or even OLED alternatives.


The measurements of both models are also very good: Both manage average luminance results above 500 nits in combination with high contrast ratios. However, the panel in the XPS 15 has the slight edge in terms of maximum luminance and color gamut. There is also a major difference when we look at the brightness levels. While the ThinkPad P1 2019 reduces the luminance very quickly (150 nits @ 80%), the brightness reduction is more linear on the XPS 15 (150 nits @ 25%). This brings us to one problem of the XPS 15 though, because there is PWM flickering at a brightness of 25% or lower. The frequency is comparatively high at 1020 Hz, but you will often use the affected brightness levels in darker environments, so the flickering might be an issue over longer periods. The ThinkPad P1 also has another advantage in darker environments thanks to its lower minimum luminance (10 vs. 28.2 nits), which is noticeable.


We can only give you our first results for the Dell XPS 15 7590 at this time. It lasts more than 14 hours in our WLAN test at an adjusted luminance of 150 nits, even though the predecessor lasted a bit longer. This is still an excellent result and the optional OLED screen in particular should consume much more power. We also expect shorter battery life for the Lenovo ThinkPad P1 2019 due to the smaller battery capacity (80 Wh vs. 97 Wh). We included both 2018 versions of the ThinkPad P1 (FHD & 4K) for reference.


Message déposé le 01.09.2019 à 16:32 - Commentaires (0)


Fujitsu FPCBP325 Battery

LAUREN GOODE IS A SENIOR WRITER AT WIRED WHO COVERS CONSUMER TECHNOLOGY.

Previously, the free keyboard fixes applied to anyone with a MacBook dating back to 2015 or a MacBook Pro from 2016 onward. The expanded program includes repairs of keyboards on any Mac laptops purchased within the past four years, and regardless of warranty status. As I wrote at the time, “Basically, it will include all keyboards that use Apple’s butterfly mechanism. This also includes MacBook Air keyboards.”


Apple said at the time that the “vast majority” of Mac laptop customers have had positive experiences with their keyboards, which is a nice variation on the “limited number” of customers who have not.


May 21, 2019: Apple announces a second repair program that day, this one “Flexgate.” You couldn’t be blamed for having missed this one, especially if you were hanging out at the Apple Store at this point waiting for your turn in the laptop repair line. That same day, Apple also said it would offer free repairs to owners of MacBook Pros with backlight issues, dubbed “Flexgate” because the uneven backlighting was possibly caused by a fragile flex cable.


This repair program only applies to 13-inch MacBook Pro models from 2016 (both Touch Bar and non-Touch-Bar models), for up to four years after the laptop was initially purchased. Apple said at the time that a “very small percentage” of 2016 13-inch MacBook Pro displays were affected.






June 20, 2019: Apple announces a battery recall program for MacBook Pros. Which brings us up to date. Apple said some older 15-inch MacBook Pro laptops are at risk of having batteries that may overheat and cause a fire. The company says it has “voluntarily decided to replace affected batteries,” which can be done at the Apple Store or at an authorized Apple service provider. You can also mail your computer in for repair.


Apple says this primarily applies to a “limited number” of 15-inch MacBook Pro units sold between September 2015 and February 2017.
There are a few things worth noting about these repair and replacement programs from Apple over the past year. One, some of these have been called “repair programs,” and today’s is a “recall program.” It was worded as such because it poses a safety risk. That’s fairly cut and dry.


Since Apple doesn’t share specifics on how many laptop units have been plagued with each of these problems, it’s hard to know how widespread the problems are. There are Reddit threads, support forums, tweets, and personal reports from journalists; all extremely useful anecdata. Some of these laptops, ones aged four and older, might be reaching the limits of their lifespans, and repairs are to be expected. But as long as the company continues to offer vague statements on a “limited number” of affected units, we don’t know how serious these missteps are within the broader context of the Mac laptop lineup.



Lastly, while Apple is offering free repairs for known issues, it sometimes takes months to address the issues customers have flagged. “Flexgate,” for example, was brought to light in January of 2019; Apple didn’t address it until the end of May. And it took Apple a year and a half––from the fall of 2017 until the spring of 2019––to address the butterfly-switch keyboard problems in a comprehensive way. The number of customers affected by these issues may be limited, but the amount of time it takes to diagnose the problem is not.


Microsoft's Surface Studio 2 is quite an attractive PC — particularly for designers — but it also comes at a hefty price. If you've been looking to get your hands on something similar at a much cheaper price, then the upcoming Sefree Apollo might be worth a look.


Starting at $1,549, the Sefree Apollo is about half the price of a Surface Studio 2. For the money, the Apollo looks to be a virtual clone of the Surface Studio 2, offering a compact PC base attached to a display that can be rotated between 95 and 15 degrees. That display is a 4K touch panel that should offer crisp visuals in either 27-inch or 32-inch options.


Message déposé le 01.09.2019 à 16:22 - Commentaires (0)


HP ki04 Battery

The battery issues may very well only apply to a “limited number” of laptops, which is what the company almost always says when there’s a problem with its hardware. Apple sells millions of computers per year—18 million Macs were sold in 2018—so even a substantial number of impacted machines could still be considered “limited.” Call it a different kind of theory of relativity.


But the recall is not an isolated incident when it comes to modern versions of Apple’s premium, expensive laptops. The company’s laptops have been the subject of no fewer than five repair notices, including this latest recall, in the past year alone. (Apple has not yet responded to a request to comment on the record about the frequency of its repair and recall notices.) It’s a surprising number of issues for a product line that is emblematic of the company itself and, in the case of the MacBook Pro, one that Apple insists is the “world’s best pro notebook.”


June 22, 2018: Apple announces a free keyboard repair program. Complaints about the butterfly-switch keyboard on Apple’s newer laptops reached a crescendo in October 2017, when journalist Casey Johnston wrote a scathing report in The Outline about the issues she was having with her 2016 MacBook Pro’s faulty keyboard.


It took Apple several months to address the problem in any real way, but in June of last year the company said it was introducing a “keyboard service program for our customers that covers a small percentage of keyboards in certain MacBook and MacBook Pro models, which may exhibit one or more of the following behaviors: letters or characters that repeat unexpectedly or don’t appear when pressed or keys that feel ‘sticky’ or aren’t responding in a consistent manner.”






The repair option was available to owners of nine different models of MacBooks and MacBook Pros, including MacBooks going back to 2015 and MacBook Pros dating back to 2016. Apple said at the time that it was only a “small percentage of keyboards in certain MacBook and MacBook Pro models.”


June 27, 2018: Apple offers free battery replacements for faulty 13-inch MacBook Pros. This one didn’t suck up as much attention in the tech news cycle, but less than a week later Apple said that a component failure could cause built-in batteries to expand, and as such, 13-inch MacBook Pros sans TouchBars were eligible for free battery swaps. But this only applied to older laptops, ones manufactured between October 2016 and October 2017, and Apple said that it only impacts “a limited number of 13-inch MacBook Pro (non Touch Bar) units.”


November 12, 2018: Apple announces a solid-state drive replacement program. On this particular day in the year of two thousand and eighteen, Apple acknowledged that some 13-inch MacBook Pro models were having issues “that may result in data loss and failure of the drive.” As a result, it would replace solid-state drives for free.


Again, these were 13-inch MacBook Pros without Touch Bars; the affected units were sold between June 2017 and June 2018. In the notice that went out about this, Apple also strongly recommended that users make a backup of their laptop data before taking it in for service. But backing up a laptop requires some form of external storage—either a physical drive or a cloud storage account, neither of which are free—and users were left to figure that out on their own.



Apple said at the time that the issue affects “a limited number of 128GB and 256GB solid-state drives.” (Reader, my own personal laptop is one of the affected ones here. I just can’t bring myself to deal with the Apple Store at this point in time.)


May 21, 2019: Apple expands its repair program. Things were quiet on the MacBook front for a while, and then in March 2019 The Wall Street Journal columnist Joanna Stern wrote an entire column with letters missing as a result of her faulty MacBook Pro keyboard.


On May 21, as part of a larger MacBook Pro refresh, Apple said it was expanding its keyboard repair program. The just-announced laptops are still using Apple’s third-generation butterfly-switch keyboard, but the keyboards on the newest models have some physical material changes that the company said would address some of the issues people had been experiencing. (An iFixit teardown later revealed what some of these material changes might be.)


Message déposé le 31.08.2019 à 04:31 - Commentaires (0)


Akku Dell G5226

Unter Volllast verhält sich das Gerät sehr leise und lässt keine störenden Beigeräusche hören. Der allgemeine Qualitätseindruck des Gehäuses ist wie bereits erwähnt hochwertig, auch beim Transport fühlt sich das Notebook sehr stabil an. Das Display lässt sich problemlos mit einer Hand öffnen. Durch die besonderen Problemchen der Importversion wurde es am Ende nicht ganz eine Note Zwei, sondern nur ein „befriedigend“. Dennoch lässt sich mit dem Mi Air gut arbeiten.


Als 13-Zoll-Notebook mit dünnen und kompakten Abmessungen und einem geringen Gewicht von 1,3 Kilogramm eignet sich das Xiaomi Mi Air als praktischer Alltagsbegleiter. Bei der Akkulaufzeit sieht es nicht ganz so gut aus, aber immer noch zufriedenstellend. Der 40-Wattstunden-Akku ist etwas knapp bemessen und so hält das Notebook im Videotest 06:28 Stunden und im simulierten Workload-Test 04:13 Stunden durch. Das ist Durchschnitt, mit den 9- und 6-Stunden-Knüllern in unserer Bestenliste kann das Xiaomi-Notebook nicht mithalten. Die Mobilität bekommt von uns dennoch die Note „gut“.


Ein zu hoher Preis für ein Gerät des Preis-Leistungs-Experten

Bei den Smartphones glänzt Xiaomi regelmäßig mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis. Dem Import-Notebook Xiaomi Mi Air 13.3, das eigentlich nicht für den deutschen Markt gedacht ist, gelingt das Kunststück nicht. Das Mi Air gibt es zum Testzeitpunkt für rund 1.000 Euro (zum Preisvergleich) und das auch nur eingeschränkt. Um die Verfügbarkeit des Xiaomi-Notebooks steht es hierzulande nämlich nicht allzu gut, es gibt Wartezeiten von mehreren Wochen. Und letztendlich ist der Preis von 1.000 Euro für die gebotene Leistung auch ziemlich hoch. Im Preis-Leistungs-Vergleich in unserer Bestenliste bekommt das Mi Air damit gerade noch die Preiseinschätzung „akzeptabel“.



Die Hardware des HP Gaming Pavilion 15 pinselt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den matten 15,6-Zoll-Bildschirm (FHD, 144 Hz, IPS). Positiv: Das Gerät erzeugt dabei nicht übermäßig viel Lärm. Auch die Ausstattung stimmt: 16 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel-Modus), NVMe-SSD und 1-TB-HDD.


Hewlett Packard hat mit der Gaming-Pavilion-Reihe eine Serie von Gaming-Notebooks im Sortiment. Die Reihe ist unterhalb der HP-Omen-Serie angeordnet und soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten. So sind die Pavilion-Modelle nur mit GPUs der Mittelklasse (GTX 1050 bis GTX 1660 Ti) zu bekommen. Die GPU-Oberklasse (GeForce RTX) ist den Omen-Modellen vorbehalten. Unser Testgerät wird von einem Core-i7-9750H-Prozessor und einer GeForce-GTX-1660-Ti-Max-Q-GPU angetrieben. Wir haben vor kurzem bereits das mit der gleichen Hardware bestückte 17,3-Zoll-Schwestermodell getestet.


Das uns zur Verfügung gestellte Gaming-Pavilion-15-Modell ist aktuell für etwa 1.400 Euro zu bekommen. Innerhalb unserer Datenbank zählen damit Notebooks wie das Dell G5 15 5590, das CUK Model Z GK5CQ7Z, das Asus ROG GA502DU, das Lenovo Legion Y530-15ICH und das Medion Erazer X6805-MD61085 zur Konkurrenz.Hewlett Packard verwendet beim Gaming Pavilion ein neues Gehäuse. Nichtsdestotrotz ist doch eine gewisse Verwandtschaft mit dem Gehäuse des Vorgängermodells zu erkennen. Das komplette Gehäuse unseres aktuellen Testgeräts ist aus mattem, schwarzem Kunststoff (Shadow Black) gefertigt. Farbliche Akzente setzt HP mit der grünen Tastenbeleuchtung und einem grün-glänzendem HP-Logo auf der Deckelrückseite. Das auffälligste Design-Merkmal stellen die Luftauslassöffnungen auf der Rückseite dar. Der Akku ist fest verbaut. Eine Wartungsklappe hat das Notebook nicht zu bieten. Um an die Innereien zu gelangen, müsste das Gehäuse geöffnet werden. Dazu später mehr.



Verarbeitungsmängel offenbart der 15,6-Zöller nicht. Die Spaltmaße stimmen und Materialüberstände sind nicht aufzuspüren. Kritik gebührt allerdings den beiden unteren Ecken des Deckels als auch den Ecken, die sich an den Erhebungen der Luftauslassöffnungen befinden (siehe Bild). Diese fallen sehr spitz aus. Hier besteht Verletzungsgefahr.


Auf Seiten der Stabilität gibt es nichts Großartiges zu bemängeln. So gibt die Baseunit neben beiden Seiten der Tastatur und unterhalb des Touchpads etwas nach - das Ganze bewegt sich aber noch im Rahmen. Das gilt auch für die Steifigkeit der Baseunit. Der Deckel hingegen kann zu leicht verdreht werden. Immerhin führt Druck auf die Deckelrückseite nicht zu Bildveränderungen. Die mittig angeordneten Scharniere halten den Deckel fest in Position, wippen aber etwas nach. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist möglich. Der maximale Öffnungswinkel beträgt etwa 130 Grad.


Message déposé le 30.08.2019 à 15:51 - Commentaires (0)


Akku Asus x550vc

Eine Besonderheit des MacBook Pro ist die Touchbar: Statt Funktionstasten gibt es einen Mini-Touchscreen über der Tastatur, der sich an die Programme anpasst: Für Helligkeit und Lautstärke werden beispielsweise Schieberegler eingeblendet.Zusammen mit dem riesigen Touchpad – perfekt für die eingebaute Gestensteuerung von macOS – werden da nur wenige Nutzer einen eingebauten Touchscreen vermissen. Den gibt es bei Apple nur für Handys wie das iPhone XR oder Tablets wie das Apple iPad Pro 11


Das Apple MacBook Pro 2019 hat ein Top-Display

Das eingebaute Display ist top: gestochen scharf, sehr kontrastreich und mit guter Farbwiedergabe. Etwas überraschend: Das neue Display im MacBook Air 2019 arbeitet bei der Farbdarstellung noch genauer.Apple-typisch spiegelt die Hochglanzoberfläche des Displays recht deutlich. Das kann in heller Umgebung oder bei Deckenlampen nerven.


Ein Unterschied zu den teureren Modellen: Die beiden kleineren Varianten des MacBook Pro 2019 haben nur zwei statt vier USB-Anschlüsse im modernen USB-C-Format: Darüber kann das Notebook Strom tanken und bis zu zwei Monitore ansteuern – und zwar gleichzeitig.Für eine extrem schnelle Datenübertragung sorgt die eingebaute Thunderbolt-Technik, genau richtig für eine externe SSD wie die extrem schnelle Samsung X5. Dank USB-C passen aber auch günstigere, wenn auch nicht ganz so schnelle SSDs wie die Samsung Portable SSD T5 ran.



Weitere Anschlüsse? Nur eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Headset oder Kopfhörer.Nachträgliches Aufrüsten klappt beim MacBook Pro nicht. Mehr Speicher oder einen schnelleren Prozessor gibt es nur beim Kauf gegen deftige Aufpreise: 16 Gigabyte Arbeitsspeicher kosten 240 Euro extra, eine 1 Terabyte SSD sogar 500 Euro.Das ist eine externe SSD oft die günstigere Wahl: Die extrem schnelle Samsung X5 gibt es aktuell (Juli 2019) mit 500 Gigabyte schon für 230 Euro.


Auch dieses Jahr macht Apple wieder eine Back-to-School-Aktion (bis zum 17. Oktober 2019). Schüler und Studenten bekommen das Apple MacBook Pro 2019 (13 Zoll) nicht nur etwas günstiger, sondern noch einen kostenlosen Beats-Kopfhörer dazu.Fazit: Schick, schnell, mit tollem Display, leise und ausdauernd – das neue MacBook Pro ist ein Top-Notebook zum Arbeiten. Die Touchbar und das riesige Touchpad erleichtern die Bedienung, die deftigen Preise das Portemonnaie des Käufers: Schon die getestete, zweitkleinste Variante (MUHP2D/A) kostet über 1500 Euro.


Das Notebook Xiaomi Mi Air 13.3 kann in unserem Test in vielen Bereichen überzeugen. Die Leistung ist klasse, das 13,3-Zoll-Display hochwertig und auch mit der Mobilität waren wir zufrieden. Einschränkungen gibt es jedoch bei der etwas dürftigen Ausstattung und bei der Ergonomie. Das Xiaomi-Notebook ist nämlich eigentlich gar nicht für den europäischen Markt gedacht und die Tastatur kommt mit einem US-Layout. Und leider ist das Import-Gerät auch recht teuer. Im Video sehen Sie, wie wir Notebooks testen.


Der chinesische Hersteller Xiaomi ist inzwischen mit vielen Produkten in Deutschland präsent, allem voran natürlich mit seinen starken Smartphones, aber auch mit Fitnesstrackern, Saugrobotern und Smart-Home-Zubehör. Xiaomi stellt ebenfalls Notebooks her, nur gibt es diese bisher noch nicht in einer europäischen Version. Einige Händler importieren daher die US-Variante, um auch hierzulande das Xiaomi-Notebook Mi Air 13.3 (56MiA38511D3D/GL) anzubieten. Das fällt vor allem durch das US-Layout der Tastatur auf: die unterschiedliche Tastenanordnung (QWERTY) und Tastenform (einzeilige Eingabetaste).



Wen die Produkte von Xiaomi bisher überzeugen konnte, der bekommt für rund 1.000 Euro (zum Preisvergleich) ein edel und hochwertig anmutendes Notebook mit guter Hardware. Den von Apple bekannten „Air“-Namen wählten die Chinesen nicht umsonst: Das Mi Air 13.3 ist betont schlicht gehalten, in einem exzellent verarbeiteten Aluminiumgehäuse mit toller Haptik. Dabei ist die Oberseite völlig glatt, im Gegensatz zu den meisten Herstellern hat Xiaomi nicht einmal ein Logo platziert. Natürlich ähnelt das Xiaomi Mi Air 13.3 optisch vielen aktuellen Mittel- und Oberklasse-Notebooks – was aber nichts Schlechtes ist.


Die Performance des Xiaomi Mi Air 13.3 ist gut, spielt aber in unserer Bestenliste der Notebooks über 500 Euro nicht ganz oben mit. Stellenweise hat der chinesische Hersteller ein wenig gespart. Der Intel-Mobilprozessor der achten Generation, der Intel Core i5-8250U, ist durchaus ansprechend und leistet gute Arbeit. Die 8 GByte Arbeitsspeicher sind in dieser Preisklasse fast Standard und steuern das Ihrige bei, damit Anwendungen flüssig und problemlos laufen. Und schließlich verspricht auch der dedizierte Grafikchip Nvidia GeForce MX150 auf den ersten Blick eine Leistungssteigerung.


Message déposé le 30.08.2019 à 12:36 - Commentaires (0)


HP Pavilion x360 Battery

"It was sort of a very slow process of learning and understanding about that, and what was particularly driving that technology in California, which was very much local air pollution and the very negative effects that was having on particularly on children and old people in Los Angeles."[LA] has had a very severe pollution problems in its history. And it was an attempt to kind of clean that up was where [electric cars] originated from.


"But, also, the development came out of the computer industry rather than the automotive industry. The automotive industry were not changing at all. They were making money selling bigger and bigger SUVs with bigger and bigger engines. They were not in the least bit interested."So it was very much down to the formation of companies like Tesla that showed it was possible to make an electric car that was essentially better than the cars we've been using. And that's really what sort of flipped things around.


“It has taken many, many years but finally it feels like a bit of headway is being made and more people are now going for electric cars.”After their initial tease on stage at CES earlier this year, Intel today officially launched its first 10th Gen "Ice Lake" CPUs. The CPUs are designed for laptops and 2-in-1s and include 11 different chips at launch. Intel says 10th Gen chips will roll out across other PC segments over the next 12 months.The initial batch of 10th Gen CPUs encompasses five in the low-power Y-series and six in the higher performance U-series, each spread across a variety of Core i3, i5, and i7 chips.



Outside of general performance improvements that are typical of a new generation of CPUs, Intel has put a lot of effort into improving connectivity, battery life, and even AI performance on the new chips. These new processors come with support for the latest Wi-Fi 6 (802.11ax) standard, which is only just starting to hit the market. Thunderbolt 3 support is also now built into the CPU, with support for up to four ports, eliminating the need for a separate controller in laptops.


On the graphics side of things, chips equipped with Intel's latest Iris Plus graphics hit up to twice the performance when compared to 8th Gen CPUs, Intel claims. Based on Intel's Gen11 graphics architecture, the integrated GPUs come with built-in support for VESA's Adaptive Sync standard — a first for Intel graphics. According to Intel, the increases in graphics performance with this generation of chips should allow for smooth 1080p gaming in games like Fortnite and Dirt Rally 2, along with more efficient 4K video editing and photo processing.


The final big addition with the 10th Gen is the inclusion of a dedicated instruction set, Deep Learning Boost, for accelerating neural networks and AI workloads. The company claims up to 1 teraflop of GPU engine compute performance for "sustained, high-throughput inference applications like video stylization, analytics and real-time video." The company has also included a dedicated engine for background AI tasks like voice processing and noise suppression.


Intel says it expects 35 new laptop and 2-in-1 designs to debut with 10th Gen Ice Lake chips through the end of the year. We've already seen a preview of some of these, including Dell's new XPS 13 2-in-1 7390. Outside of laptops, expect the 10th Gen "Ice Lake" range to debut for other portions of the PC market, including desktops, over the next year.


The Expedition 60 crewmembers are busy conducting new and advanced science experiments today aboard the International Space Station.A U.S. space freighter will begin its secondary mission after it departs the station on Tuesday.3-D bioprinting in space may become a viable platform in the future for fabricating human organs. NASA astronaut Christina Koch activated the new BioFabrication Facility in the morning testing its ability to print cells.



Flight Engineer Nick Hague is researching the thermophysical properties of ultra-heated materials in microgravity and installed samples into the Electrostatic Levitation Furnace. He then fueled up the Bioculture System to support the Cell Science-02 bone healing and tissue regeneration study.


Hague and Koch are also training for next week's robotic release of the Cygnus space freighter after 109 days in space. Cygnus will depart the station Tuesday and eject a set of CubeSats for space research after it reaches a safe distance from the station. The commercial cargo craft will orbit Earth for a few months of systems tests and nanosatellite deployments before its fiery, but safe atmospheric destruction above the Pacific Ocean.


Flight Engineers Andrew Morgan and Luca Parmitano continued to explore how microgravity affects their ability to grip and manipulate objects. The GRIP study, from the European Space Agency, may inform the design of future spacecraft control devices and interfaces.Commander Alexey Ovchinin and Flight Engineer Alexander Skvortsov continue configuring the new Progress 73 resupply ship and offloading its new cargo. The duo also took turns servicing Russian science hardware and life support systems.


Message déposé le 19.08.2019 à 05:19 - Commentaires (0)


HP 550 Battery all-laptopbattery.com

Luckily, iOS12 gives you the ability to record your screen by default.On your iPad, simply swipe down from the upper right corner of the display to bring up the Control Center. Then, tap the icon shaped like a target. Then, hit Start Recording. While you're recording, a red band will appear at the top of your screen -- so that way you'll know if you're live or not. To stop, simply tap the red bar and hit Stop.


10. Search your entire device using the Spotlight tool

Did you know your iPad comes with a built-in search engine that can help you locate anything stored on your device or on the cloud? No, it's not Google -- it's just a part of iOS! But just like Google, it's extremely handy at helping you find anything within the confines of your tablet.


To access the Spotlight tool, simply touch the center of your display and pull down. You'll see a menu appear with a search bar, Siri Suggestions of apps to use, and some recommendations based on previous activity. From here, just type to search for your query, and touch the results to open them. It's that simple!


Bonus: A sneak peek at the cool new features of iPadOS

At this point in time it's important to remember that a slew of new stuff is on the way for iPads this year -- all thanks to the launch of Apple's first native tablet OS: iPadOS.Not merely content to borrow iOS from its smaller cousin, iPadOS rethinks the tablet's operating system from the ground up, and includes a range of cool new features like split-screen windows for the same app, a new home screen with more room for icons, and best of all, the ability to use your iPad as a second monitor for your desktop!



Despite the fact that iPads are getting a new operating system, most likely Apple will continue to use most of the features that we've discussed here. But as new changes emerge, we'll continue to update you on the latest from Apple and its software development team.


New iOS 13, Mac Pro, MacOS 10.15, no more iTunes and everything Apple just announced

The day has finally come, and WWDC 2019 is flooding the airwaves with a slew of major Apple announcements. Both software and hardware took the spotlight during the company's annual summer event, which highlighted the latest feature-filled updates to its entire family of products. Between new interfaces like Dark Mode to second-screen functionality between your devices, the latest updates for Mac and iOS are some of the biggest to come out of Cupertino in years.


You may know Robert Llewellyn best as Kryten from Red Dwarf, or as presenter of classic UK TV show Scrapheap Challenge. But he is also one of the leading voices promoting green energy, and the benefits of electric cars over their “dirty” petrol counterparts.


He is currently working with Smart Energy GB, the “the campaign for a smarter Britain”. It wants to get us all schooled-up on the benefits of smart meters. And to become a little more mindful of the energy we use in our daily lives.
Smart Energy GB is a not-for-profit entity that slots into the UK government’s smart meter roll-out plans. You’ll find some neat nonsense-free articles on its website, including a “myth buster” piece on smart meter issues.



We talked to Robert Llewellyn about what got him into the greener energy movement."What got me into the into the area? About 18 years ago in California we were making Scrapheap Challenge in the USA. It was just a fluke of the fact I was spending a lot of time with lots of engineers who were on the show, many of whom were working in the really early development stages of the new generation of electric cars that we're seeing now.


"So they were using laptop batteries, and electric motor drive trains: really, really basic stuff."It was quite Scrapheap-ish, in a way, as they were developing that technology four or five years before Tesla was formed. But a lot of those engineers went on to work in that field."I was kind of slightly baffled and confused but it, thinking why bother, you know, we've got cars. Why are they doing this?"


Message déposé le 19.08.2019 à 05:14 - Commentaires (0)


Acer Aspire 3100 Battery

The first clue that something might be wrong with your laptop's battery is that it doesn't last as long as it used to. Whereas once you got a full day out of it, perhaps now you're finding that it's running flat before you leave the office.


But this isn't a proper diagnosis, certainly not enough to justify a battery replacement, because numerous other variables can affect battery life (temperature, what software you have running, changes to battery saving settings, updated software, and so on).


Fortunately, Windows 10 (and earlier versions of Windows) offers in-depth data on laptop batteries. But unless you are a Windows power user, getting access to that data is a bit complex and cumbersome.Fortunately, there's a handy piece of free software that allows easy access to the current status and information about your battery data.


The software is called BatteryViewInfo by Nir Sofer (this software works on all versions of Windows from Windows 2000 to Windows 10), and it offers access to information such as battery name, manufacturer name, serial number, manufacture date, power state (charging/discharging), current battery capacity, fully charged capacity, voltage, and charge/discharge rate (note that some batteries may not offer up all this information).


If this number is over 500, the battery is getting old. If it is over 800, the battery is likely close to the end of its life. Over 1,000 and the battery is at the end of its life.Another two numbers to look at are Full Charged Capacity and Designed Capacity. The bigger the gap between these two numbers, the more worn the battery is. If Full Charged Capacity is below 80% Designed Capacity then the battery is likely showing signs of wear and requires replacing.Need to replace your laptop battery? It's probably not as complicated as you think, and the tools, parts, and information you need is likely to be found over on iFixit.


Photovoltaic solar cells enable owners to turn the power of sunlight into electricity, which is fine for utilities installing solar farms or homeowners with unshaded roof space. For those looking to leverage photovoltaic solar panels to harness the sun to power anything larger than a phone for a week off-grid while camping or in an RV, systems basically had to be built one at a time, from the ground up.



Renogy hopes to change that with its new Phoenix Portable Solar Generator. A solar generator rolls together solar panels, energy storage, a charge management system, and some sort of power outputs that allow owners to harness the power of the sun and use it back from the energy storage as needed. Renogy sent us a Phoenix Portable Solar Generator for us to run it through the paces for the purposes of this review.


The Phoenix Generator packs all the functionality of a solar generator into a portable package that folds up nicely into a briefcase that will make you feel like a spy from a James Bond film when you whip it out. OK, maybe I’m alone in feeling that way, but the solid build quality, matte black finish, and modern angles all contribute to a very well-built, compact solar generator.



The core of the Phoenix is a built around a 20-watt solar panel that remains protected for carrying, but when unlatched, flips open to harness the power of the sun. An additional 100-watt Renogy solar panel can be added for those looking for a bit more power from the compact package, for a total of 120 watts of solar generation capacity. 120 watts of power is enough to make the Phoenix Portable Solar Generator a good fit for those looking to power a small recreational vehicle, large campsite, or even a tiny house with a bit of electricity.


Message déposé le 18.08.2019 à 04:50 - Commentaires (0)


Akku HP Probook 6450b pcakku-kaufen.com

Sind mehrere Autos an Schnellladestationen angedockt, verringert sich die Ladeleistung für jedes weitere Auto. Der Letzte wartet am längsten.

Akkus sind nicht über ihren gesamten Ladezustand von 0-100% gleich effizient. Es wird daher oft geraten die Akkus nur zwischen ca. 20 und 80 % Ladezustand zu halten, was die effektive Reichweiten-Nutzbarkeit drastisch einschränken würde.

Die Reichweite sinkt bei niedrigen Temperaturen deutlich (im Winter sind 35% weniger Reichweite keine Seltenheit).

Hohe Last führt schnell zu Überhitzung, wodurch das Fahrzeugmanagement die Leistung drastisch reduzieren muss.


Akkus haben keine über die gesamte Lebensdauer gleichbleibende Leistung. (Verbrennungsmotoren verlieren mit der Zeit auch an Leistung, aber nicht so stark.)

Die Reichweite sinkt sowohl bei Autobahntempo, als auch bei geringerem Stadttempo (30 km/h) deutlich unter die theoretisch angegebene Reichweite.

Die Lade-Infrastruktur ist technisch uneinheitlich. (Nicht alle Stationen laden mit maximal möglicher Leistung/Geschwindigkeit.)

Das E-Tankstellennetz ist noch sehr dünn.


Zur Herstellung werden seltene und teure Rohstoffe wie Lithium und Seltene Erden benötigt.

Die benötigten Rohstoffe werden in Drittländern ohne Rücksicht auf die Umwelt und unter menschenrechtlich bedenklichen Bedingungen gefördert.

Durch die begrenzt verfügbaren Rohstoffe ist eine schnelle und flächendeckende Umstellung auf E-Autos praktisch unmöglich.

Hersteller wie Tesla verkaufen Autos preislich gestaffelt nach Reichweite. Autos mit mehr Reichweite sind teurer und damit nur solventeren Kunden zugänglich.

Günstige E-Kleinwagen (< 30.000 Euro) mit hoher Reichweite (=> 500 km) sind bislang nicht verfügbar, was schlicht an der Akkutechnik liegt.

Akkus sind nach wie vor bei Unfällen eine Brandgefahr. Im Brandfall ist die Löschung gefährlicher und schwieriger.

Li-Ion-Akkus können auch explodieren.



Akkus zu Entsorgen/Recyceln ist wegen der verbauten Materialien aufwendig und teuer.

Die Infrastruktur des Stromnetzes muss für eine flächendeckende Elektromobilität erst noch angepasst werden, da es sonst zu Netzüberlastungen kommt.

Selbst wenn Akkus auf den Markt kommen, die in nur wenigen Minuten voll geladen werden könnten, wäre dafür eine extrem hohe Leistung seitens der Lade-Infrastruktur nötig, was flächendeckend kaum machbar ist.


Im Endeffekt läuft es mit all diesen Schwierigkeiten darauf hinaus, dass Li-Ion-Akkus, wie sie heute gebaut werden, keine Lösung sind, sondern allerhöchstens eine Brückentechnologie, im schlimmsten Fall auch nur eine Sackgasse.

Sogenannte „Pocket-PCs“ sieht man nicht mehr all zu oft und auch wir hatten bisher nur einen Vertreter im Test. Chuwi war sich bei der Nachfrage wohl selbst nicht sehr sicher und hat deshalb das MiniBook über die Plattform Indiegogo finanzieren lassen. Zur Auswahl stehen dabei zwei verschiedene Modelle, die beide auf dem Papier schon deutlich besser abschneiden, als das bereits getestete One Mix Yoga aus der gleichen Geräte-Kategorie. Ob das Chuwi MiniBook aber tatsächlich besser ist und wie sich die Benutzbarkeit und Nützlichkeit im Alltag beweisen, erfahrt ihr im Testbericht.


Design und Verarbeitung Das Chuwi MiniBook gibt es in zwei unterschiedlichen Hauptausführungen, die sich hauptsächlich durch den Prozessor unterscheiden. Die teurere Variante bietet einen Intel m3-8100Y, ein Dual-Core mit maximaler Taktrate von 3,4 Ghz. Die integrierte Grafikeinheit (Intel UHD Graphics 615) hat eine maximale Taktrate von 900 Mhz. Unterstützt wird der Prozessor von 8GB LPDDR3 RAM, der fest verlötet und nicht erweiterbar ist. Allerdings kann gegen Aufpreis auch 16GB RAM integriert werden. Die günstigere Variante des MiniBook wird von einem Intel Celeron N4100 versorgt, einem Quad-Core mit maximal 2,4 Ghz. Die integrierte Grafikeinheit (Intel UHD Graphics 600) hat eine maximale Taktrate von 700 Mhz. Unterstützt wird der Prozessor hier von 8GB LPDDR4 RAM. Dieser kann allerdings nicht aufgestockt werden, was angesichts der allgemeinen Leistung des Gerätes in dieser Variante aber auch keinen Sinn machen würde. Abgesehen von RAM und Prozessor sind die Varianten aber vollständig gleich. Der Speicher kann bei allen Modellen auf bis zu 512 GB geupgradet werden.



Wenn ich unseren ehemaligen Kandidaten, das One Mix Yoga, neben das Chuwi MiniBook halte, ist das Geräte von One Netbook das deutlich Kompaktere. Das Chuwi MiniBook misst immerhin 208 x 135 x 19 mm und wiegt ganze 662g. Damit passt das Gerät leider in keiner meiner Hosentaschen oder in die Innentasche meines Sakkos, beim One Mix Yoga war das immerhin gerade so noch möglich. Trotzdem lässt sich das Chuwi MiniBook als sehr kompakt bezeichnen, wenngleich ich das Gewicht bei einer so geringen Größe als hoch empfinde. Das Gehäuse besteht komplett aus Aluminium und fühlt sich sehr wertig an. Auch die Verarbeitung ist top und es gibt keinerlei Mängel. Da sich das Display um 360° umklappen lässt, ist die Qualität der Scharniere sehr wichtig. Das Umklappen geht relativ schwer, man muss allerdings keine Gewalt anwenden. Die Scharniere machen einen sehr stabilen Eindruck und haben keinerlei Spiel. Das Display lässt sich vollständig umklappen und liegt auch auf der Rückseite komplett an und steht nicht ab.


Message déposé le 11.08.2019 à 02:10 - Commentaires (0)


Akku HP 751875-001

Apple hat das MacBook Pro aufgefrischt: Die günstigste 13-Zoll-Version kommt jetzt mit Vierkern-Prozessor. Anschlüsse sind aber weiterhin Mangelware. Der Test zeigt, was das Notebook kann.

ichtig schick und richtig teuer: Das MacBook Pro 2019 ist ein echtes Edel-Notebook, selbst die kleinsten Modelle liegen schon weit über 1000 Euro. Was es für den üppigen Preis gibt, sagt der Test des aktuellen 13-Zoll-Modells von „Computer Bild“.


Das Asus ROG Zephyrus S GX701GX kann im Test mit seiner Spitzen-Performance überzeugen. Dank Top-Prozessor und RTX-2080-Grafikchip bleiben beim Gaming kaum Wünsche offen. Auch das Display liefert tolle Bilder. Bei der Ausstattung hapert es jedoch und das ultradünne und leichte Gaming-Notebook zeigt Tücken im Design. Die Ergonomie hat Asus jedoch im Vergleich zum Vorgänger verbessert. Das ROG Zephyrus S GX701GX ist ein leistungsstarkes Gerät mit Abzügen im Drumherum. Im Video sehen Sie, worauf Sie beim Kauf eines Gaming-Notebooks achten müssen.


Asus hat beim ROG Zephyrus S GX701GX im Vergleich zum Vorgänger nachgebessert. Das große Verkaufsargument ist immer noch das „ultradünne Gaming-Notebook“. Vor allem bei der Ergonomie wurde nun einiges besser gelöst. Das grundsätzliche Design behielt Asus aber bei: Das Display ist beinahe randlos. Die perforierte Abdeckung des Kühlsystems nimmt so viel Platz am Gerätekörper weg, so dass die Tastatur sogar etwas beengt wirkt. Und beim Öffnen des Displays hebt sich die Bodenplatte, damit durch den Spalt die Heatpipes gekühlt werden. Das macht das Gerät dünn, kompakt und leicht.



Im ROG Zephyrus S GX701GX steckt die derzeit beste Hardware für Gaming-Notebooks. Das sorgt für eine exzellente Performance in Spielen, jedoch unterscheidet sich das Gerät damit nicht wesentlich von den anderen Spitzenmodellen. Der Prozessor ist ein Intel Core i7-8750H, die Grafiklösung eine Nvidia GeForce RTX 2080 im Max-Q-Design für Laptops. Bei der Leistung sehen wir Asus grundsätzlich gleichauf mit Dells Alienware- und Lenovos Legion-Notebooks (zum Test) – in der absoluten Oberklasse.


Tatsächlich zeigte das 17-Zoll-Notebook Asus ROG Zephyrus S GX701GX im Test das beste Ergebnis des synthetischen Gaming-Benchmarks 3DMark FireStrike: 18.026 Punkte im Vergleich zu den 17.292 Punkten des 15-Zöllers Dell Alienware m15 (zum Test). Effektiv geben sich die beiden Geräte im Spiele-Praxistest aber nichts: Bei unserem Referenzwert FarCry 5 im Ultra-Modus liegen sie gleichauf bei 93 Bildern pro Sekunde. Auch die übrigen Ergebnisse zeigen kaum Abweichungen. Zusammen mit den 16 GByte Arbeitsspeicher bekommen Sie Spitzen-Performance für Gaming, steigern lässt sich da aktuell nichts mehr.


In Hinsicht auf das Display bleiben die Asus-Gaming-Notebooks stark. Das GX701GX kommt mit einem 17-Zoll-Bildschirm und Full-HD-Auflösung, Asus bietet aber auch 15-Zoll-Geräte an. Das Display ist ein hervorragendes IPS-LC-Panel mit 144 Hertz Bildwiederholrate und einer Reaktionszeit von 3 Millisekunden. Unserer Messung nach wird der Standard-RGB-Farbraum zu 90 Prozent dargestellt. Der Schachbrett-Kontrast ist mit 206:1 sehr hoch, der derzeit zweitbeste Wert in unserer Bestenliste. Die maximale Helligkeit ist mit 274 Candela pro Quadratmeter ebenfalls gut, wenn auch kein Top-Ergebnis. Alles in allen sind das für Gaming-Anforderungen exzellente Werte, weitere Optimierung gibt es durch G-Sync-Support.


Die Ausstattung des ROG Zephyrus S GX701GX ist wie beim Vorgänger etwas dürftig. Asus scheint immer noch nicht zu wissen, wohin mit der Webcam. Zugunsten des randlosen Displays wanderte die Webcam beim ROG Strix Scar II (zum Test) in die untere Ecke. Nun ist sie ganz verschwunden: Beim GX701 liegt die Kamera als externes Zubehör bei, das man erst anschließen muss. Allzu praktisch ist das nicht. Auf einen Anschluss für Netzwerkkabel wurde verzichtet und auch ein SD-Kartenleser fehlt. WLAN im 802.11ac-Standard und Bluetooth 5.0 sind natürlich an Bord, auch eine Klinkenbuchse ist vorhanden.



Bei den USB-Anschlüssen fehlt dem GX701GX Thunderbolt 3 für die schnellste Datenübertragung, eine der beiden USB-Typ-C-Schnittstellen ist jedoch USB 3.1 Gen2 mit DisplayPort-Unterstützung und Ladefunktion. Die zweite Typ-C-Schnittstelle ist USB 3.1 Gen1. Daneben haben Sie zwei USB-3.1-Anschlüsse von Typ A zur Verfügung. Neben DisplayPort über USB-C können Sie einen externen Monitor über HDMI anschließen. Bei der Festplatte handelt es sich um eine SSD mit 1 Terabyte Speicher, das sollte für Spiele-Installationen ausreichen. Eine zusätzliche HDD ist nicht an Bord.


Message déposé le 10.08.2019 à 06:25 - Commentaires (0)


Dell Inspiron 7368 Battery

Electric vehicles (EVs) are becoming increasingly common, with many manufacturers currently offering models that plug in. There are dozens more models expected to hit the market over the next few years.To get a laptop that’s usable for most schoolwork, you typically need to spend at least $450 to $500. Spend less, and you’d have a better experience browsing the internet on your phone.


Get a powerful Lenovo ThinkPad X1 Extreme laptop for 45% off with coupon code THINKBIGSALE. Depending on your laptop's specifications, you can save as much as $1,840.A lot of people need a ton of power built into their laptop. It's especially true for a new college student who needs a laptop that supports tons of processing power for applications and software. Yes, that includes playing Overwatch in the middle of your Geology 101 lecture. But not every budget can support a purchase like a MacBook Pro or Dell XPS. That's why you owe it to your checking account to check out this current Lenovo sale on the ThinkPad.


Get a laptop to power you (or your kid) through college, work, and beyond when you save 45% on the Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen 2 laptop. This massive discount is thanks to the latest Lenovo sale with promo code THINKBIGSALE. How much money you save depends on your laptop build, but you can get the most basic option for as little as $1,352.45. Or you can choose the most advanced X1 Extreme build to save $1,840.05 for a final price of $2,248.95.


No matter what option you choose, you still get a laptop that does everything and does it fast. The ThinkPad X1 Extreme Gen 2 includes the ninth generation of Intel Core processors. And every build option includes the latest Nvidia GeForce GTX 1650 graphics card. That kind of power opens up a bunch of possibilities, whether you're a designer, IT admin, or analyzing a ton of data (and maybe play a few games in your spare time).



Whether you're looking at data or gaming, the X1 Extreme makes anything look good with a bright 15-inch FHD HDR display for incredible detail. You can choose anywhere from 8GB up to 32GB of DDR4 memory, but you can always go lower and upgrade the RAM yourself in the future. As far as storage, you can start as low as 256GB, or bump it up to 1TB of a solid state drive if you plan on working on a lot of projects.


Despite those powerful features, the X1 Extreme is lightweight and sleek enough to take anywhere. Depending on your usage, the X1 Extreme's battery life lasts up to 14 hours. If you run low on juice, charge it for just an hour to get it back up to 80 percent. That's plenty of time to get work done on your next flight.


A ThinkPad X1 Extreme provides you all of the tools necessary to complete any job and is a great alternative to an expensive MacBook Pro.The Razer Blade 15 Advanced is a premium gaming- and creator-focused laptop that is almost in a class of its own.For 2019, it gets 4K OLED and full HD 244Hz screen choices. While the Blade's slightly updated internals, including 9th Gen Intel processor and Windows Hello IR camera, are welcome, the shallow keyboard can be problematic.


I spent the last few weeks with the Blade 15 with the 240Hz refresh rate. While you won't game at anything near 200 frames per second (FPS) – even with the NVIDIA GeForce RTX 270 – the added CPU boost helps make the extra $100 price increase more bearable.



Arguably, Razer's most important laptop is the Blade 15. It's the one gamers will want, as the Blade Stealth is more Ultrabook than gaming PC, and the new 17-inch Blade Pro is likely too much for many people. Because of that, there are many configuration options for the Blade 15. It can be a bit puzzling and frustrating, depending on what you want.


Starting at the bottom is the Blade 15 Base, which costs $1,599. It's a great entry point. But you're getting mostly last year's tech, a slightly thicker design, GTX 1060 Max-Q, and some minor tradeoffs compared to the more premium Advanced model.


Message déposé le 10.08.2019 à 06:25 - Commentaires (0)


 Livre d'Or

 Contact



Tous les messages
Asus k50 Battery
HP COMPAQ 6720s Battery
Akku für FUJITSU LifeBook P3110
Akku für Apple A1189
Acer Aspire 5750g Battery
Fujitsu FPCBP220 Battery
Akku für Acer Aspire 3020
Akku für Acer Aspire 5740
Akku Dell hp297
Laptop Akku Toshiba pa3589u-1bas
Akku Lenovo Thinkpad edge e330
Akku Asus a42-g75
Akku für Acer Aspire 5733Z
Akku für Toshiba PA3475U-1BRS
Samsung r520 Battery
Toshiba Satellite P500 Battery
Akku für Toshiba Tecra A9
Akku für Toshiba Satellite L40
HP 728460-001 Battery
Asus g50 Battery
Laptop Akku Samsung r780
Laptop Akku Toshiba pa3191u-1brs
Fujitsu Siemens Amilo pi-3660 Battery
Acer Aspire 5730zg Battery
Akku für HP G7000
Akku für HP HSTNN-UB0W
Akku Asus x552
Akku Lenovo g400s
Laptop Akku Acer Aspire 8935g
Akku HP 746458-421
Akku für HP EliteBook 2170p
Akku für Lenovo Thinkpad T500
Laptop Akku Samsung r463h
Laptop Akku Toshiba Satellite Pro c650
Akku für Lenovo Thinkpad T61
Akku für Lenovo ThinkPad T510
Samsung p560 Battery
Akku Dell 312-0566
Laptop Akku Samsung p460
Asus a55 Battery
Fujitsu LifeBook NH570 Battery
Akku für Dell Latitude D430
Akku für Dell Latitude C640
Toshiba Satellite c55t Battery
Acer Aspire 5102wlmi Battery
Akku für Dell T117C
Akku für Dell Studio 1555
Laptop Akku Acer Aspire 5737
Akku HP 404887-241
Akku für Dell alienware m17x
Akku für Dell Precision M6300
Akku Dell 7w6k0
Laptop Akku Toshiba Qosmio x770
Samsung RV413 Battery
Samsung aa-pbonc4b Battery
Akku für ASUS A42-M70
Akku für Asus X50N
Fujitsu fpcbp335 Battery
Dell d10h3 Battery
Akku für Asus K50IP
Akku für Asus F50G
Toshiba pa3589u-1bas Battery
ASUS G46 Battery
Akku für ASUS UL50A
Akku Acer as10d75
Akku Dell xps l702x
Akku für Asus X52F
Akku für ASUS ZenBook UX31
Akku Toshiba Tecra a11
Laptop Akku Lenovo g550g
Akku für ASUS Eee PC 1001
Akku für ASUS Ultrabook S56CM
Akku HP Pavilion dv9000
Laptop Akku Samsung np-n145
Dell 312-0229 Battery
Toshiba PA3785U-1BRS Battery
Akku für Asus Eee PC 1008P
Akku für Toshiba Qosmio G50
ASUS N82 Battery
LENOVO ThinkPad Edge E430 Battery
Akku für HP HSTNN-LB42
Akku für Compaq Presario 2500
Acer Aspire 4352 Battery
Akku für HP ProBook 4515s
Akku für HP HSTNN-DB72
Akku Lenovo Thinkpad x200t
Akku HP Envy dv4 5000
Akku für HP ProBook 5220m
Akku für Lenovo Thinkpad R500
Akku Asus a55v
Akku Acer Aspire v5-431
Asus ka31-k52 Battery
Sony VGP-BPS9A/B Battery
Akku Toshiba Satellite c855d
Akku Toshiba Chromebook cb30
Lenovo ThinkPad X201t Battery
Fujitsu FPCBP325 Battery
Akku für HP EX940AA
Akku für Compaq Presario A900
HP ki04 Battery
Acer Aspire 4741G Battery
Akku für HP COMPAQ 6720s
Akku für HP ProBook 4310s
Akku Lenovo Thinkpad edge e330
Akku HP Elitebook 2560p
Akku Dell G5226
Akku FUJITSU LifeBook T4410 powerakkus.com
Akku Asus x550vc
Akku Acer ne71b laptop-akkus.com
Asus v50v Battery
Asus k60i Battery
Fujitsu Siemens Amilo pi-2512 Battery
Fujitsu LifeBook NH570 Battery
Sony vgp-bps24 Battery
Sony Vaio vpcse Battery
HP Pavilion x360 Battery
HP 550 Battery all-laptopbattery.com
Apple A1281 Battery all-laptopbattery.com
Apple a1175 Battery all-laptopbattery.com
Acer Gateway nv76r Battery
Acer Aspire 3100 Battery
Lenovo Ideapad g480 Battery
TOSHIBA Satellite C645 Battery
Samsung p60 Battery
Samsung RV711 Battery
Toshiba Tecra m11 Battery
Toshiba Satellite a505 Battery all-laptopbattery.com
Dell Inspiron 7720 Battery all-laptopbattery.com
Dell Inspiron 11z Battery all-laptopbattery.com
Asus a31n1302 Battery
Asus u46e Battery
Akku HP Pavilion 15 series pcakku-kaufen.com
Fujitsu FPCBP331 Battery sell-laptop-battery.com
HP Mini 110 Battery sell-laptop-battery.com
Akku HP Probook 6450b pcakku-kaufen.com
Akku HP Probook 6460b pcakku-kaufen.com
Akku HP 751875-001
Dell Inspiron 7368 Battery


Créez votre blog sur Blog-grossesse.com